checkAd

Gewinnwarnung schockt Anleger Walmart-Aktie bricht ein: Ist das schon die Rezession?

Inflation, Preisabschläge und ein starker US-Dollar haben den Einzelhändler Walmart empfindlich ausgebremst. Und die Aussichten bleiben erstmal verhalten. Ist das schon ein Vorbote der Rezession?

Der Einzelhandelsriese Walmart hat eine Zwischenbilanz für das zweite Quartal gezogen und die Erwartungen der Anleger klar ausgebremst. Aufgrund der hohen Inflation würden sich viele Leute bei Elektronik- und anderen Konsumartikeln zurückhalten, weil sie mehr Geld für Lebensmittel und Benzin einplanen müssten. Das führe dazu, dass liegengebliebene Artikel zum Teil mit deutlichen Rabatten verkauft würden, um die Lager zu räumen, wie CEO Doug McMillon erklärte. Das gine zu Lasten der Margen. Auch der geplante Ausbau des Abonnement-Service Walmart+ könnte dadurch schwerer werden. Dazu käme, dass der starke US-Dollar die Gewinnaussichten ebenfalls ausbremse, da dieser mit ungünstigen Wechselkurseffekten einhergehe.

In der Konsequenz stellt sich die Walmart-Mannschaft, die erst vor kurzem beim Elektrofahrzeug-Start-up Canoo eingestiegen ist und 4500 Vans orderte, auch mit Blick auf das Gesamtjahr auf schwierige Zeiten ein und hat die Gewinnprognose deutlich nach unten revidiert.



Unterm Strich rechnet die Walmart-Führung damit, dass der Gewinn pro Aktie zwischen elf und dreizehn Prozent niedriger ausfallen werde. Diese Hiobsbotschaft schickte das Papier im nachbörslichen Handel auf Talfahrt: in der Spitze verlor der Titel über neun Prozent.

Der Abschlag war größer als bei anderen großen US-Einzelhandelstiteln, aber angesichts des eingetrübten Ausblicks für die Branche haben auch die Papiere von Amazon, Macy’s, Kohl’s, Nordstrom und Target an Wert eingebüßt. In der Regel ist deren breite Angebotspalette von Vorteil, weil Gewinne so auf vielfältige Weise erzielt werden können. Doch im aktuellen Inflations-Umfeld stammen diese überproportional aus dem margenschwächeren Geschäft.

Vor diesem Hintergrund halten sich auch die Analysten mit ihren Kaufempfehlungen im Moment eher zurück: das Gros empfiehlt entsprechende Titel zu halten. Auch bei der Walmart-Aktie lautet die Einschätzung überwiegend 'neutral'. Die finalen Zahlen für das zweite Quartal will der über 350 Milliarden US-Dollar schwere Einzelhandelsriese, der einen Ausbau des Online-Geschäfts plant, am 16. August vorlegen.

wallstreet:online Zentralredaktion




 |  3074   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Kommentare

Avatar
01.08.22 20:04:58
Wells Fargo upgrades Target to overweight

https://www.cnbc.com/video/2022/08/01/wells-fargo-upgrades-t…

Disclaimer

Gewinnwarnung schockt Anleger Walmart-Aktie bricht ein: Ist das schon die Rezession? Inflation, Preisabschläge und ein starker US-Dollar haben den Einzelhändler Walmart empfindlich ausgebremst. Und die Aussichten bleiben erstmal verhalten. Ist das schon ein Vorbote der Rezession?

Nachrichten des Autors

1984 Leser
35613 Leser
28691 Leser
27429 Leser
22944 Leser
15536 Leser
15280 Leser
14685 Leser
10854 Leser
9768 Leser
9314 Leser
35745 Leser
35613 Leser
30969 Leser
29723 Leser
29111 Leser
28691 Leser
27429 Leser
23664 Leser
23662 Leser
22944 Leser
186902 Leser
104102 Leser
92926 Leser
75747 Leser
70030 Leser
64684 Leser
63841 Leser
56213 Leser
52537 Leser
49110 Leser