checkAd

     129  0 Kommentare MegaWatt Metals meldet historische Explorationsergebnisse aus dem Urankonzessionsgebiet Benedict Mountains in Labradors Central Mineral Belt

    -          Der Central Mineral Belt ist Standort von Michelin, einer der größten Uranlagerstätten Nordamerikas

    -          Das Konzessionsgebiet Benedict Mountains weist ähnliche geologische Eigenschaften wie Michelin auf

    -          Bei der Exploration wurden unter anderem 3 Uranvorkommen und Proben mit Werten von bis zu 13,8 % U3O8 ermittelt

     

    Vancouver, British Columbia, 21. Mai 2024 / IRW-Press / MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp. (CSE:MEGA) (FWB: WR20) (OTCQB: WALRF) (das „Unternehmen“, „MegaWatt Metals“ oder „MegaWatt“) freut sich, die historischen Ergebnisse früherer Explorationsarbeiten auf dem Urankonzessionsgebiet Benedict Mountains bekannt zu geben. Am 1. April 2024 kündigte MegaWatt seine Vereinbarung zwecks der Übernahme von Labrador Mineral Resources Inc. und dessen Urankonzessionsgebiet Benedict Mountains (das „Konzessionsgebiet“) an. Das Konzessionsgebiet besteht aus zwei Mineralkonzessionen rund 200 km (124 Meilen) nordöstlich von Goose Bay und umfasst eine Fläche von etwa 350 Hektar (865 Acres) am östlichen Ende des Central Mineral Belt von Labrador, einer nordöstlich streichenden Region von 260 x 75 km (162 x 47 Meilen), die bedeutende Uranressourcen beherbergt. Zu den Höhepunkten der Exploration des Urankonzessionsgebiets Benedict Mountains zählen vier Uranvorkommen, Schürfproben mit bis zu 13,8 % U3O8, eine 1-Meter-Schlitzprobe mit 7 % U3O8 sowie Diamantbohrungen, die Abschnitte von bis zu 5,85 m mit 0,032 % U3O8 enthalten.

     

    Casey Forward, CEO von MegaWatt, sagt dazu: „Das Urankonzessionsgebiet Benedict Mountains stellt für uns eine neue Möglichkeit dar, MegaWatts Ziel voranzutreiben, sich als heimischer Anbieter von Rohstoffen für die Erzeugung klimafreundlicher Energie zu etablieren. Wir schätzen uns glücklich, dass wir ein großes, aussichtsreiches Mineralgebiet ins Visier nehmen können, in dem auch die Lagerstätte Michelin angesiedelt ist.“

     

    Die Lagerstätte Michelin ist eine der größten Uranlagerstätten Nordamerikas. Michelin beherbergt eine Mineralressource von insgesamt 92 Millionen Pfund (Mlb) Uran, von denen 82,2 Mlb auf die Kategorie der nachgewiesenen und angedeuteten Mineralressourcen entfallen.[1] Zu den weiteren bedeutenden Uranlagerstätten im Central Mineral Belt zählen Moran Lake C Zone, Inda, Nash, Gear, Kitts sowie die erst vor Kurzem entdeckten Lagerstätten Jacques Lake, Two Time Zone, Anna Lake, White Bear Lake und Rainbow.[2]

     

    Es sprechen einige Hinweise dafür, dass das Konzessionsgebiet Benedict Mountains ein höffiges Milieu für eine Uranmineralisierung ähnlicher Art wie im Gürtel Michelin-White Bear Mountain darstellt, wie etwa (1) das Vorkommen von pyroklastischem felsischem Vulkangestein, die jenen in der Lagerstätte Michelin ähnlich sind (Gower 1981), und (2) die in Seesedimenten ermittelten Uranwerte, die im Bereich des 98. Perzentils für Labrador, was der gleichen Klassifizierung wie im Gebiet Michelin/Mustang Lake entspricht (Davenport et al., 1999).

     

    Im Jahr 2006 führte die Firma Monster Copper ein Programm durch, das geologische Erkundungs-/Prospektionsarbeiten sowie die Entnahme von See- und Flusssedimentproben auf dem Konzessionsgebiet umfasste. Dabei wurden acht bedeutende Multi-Element-Anomalien ermittelt. In den Jahren 2007/2008 fanden radiometrische und magnetische Flugmessungen statt. Anschließende Prospektionsarbeiten, Schlitzprobenahmen, geologische Kartierungen und detaillierte radiometrische Bodenuntersuchungen führten zur Entdeckung von drei Uranvorkommen - Priority One, Harbinger und Powe -, die für zukünftige Bohrungen ausgewählt wurden. Im Folgenden sind die wichtigsten Explorationsergebnisse der einzelnen Vorkommen aufgeführt.

     

    Eckdaten des Vorkommens Priority One

     

    -          Geologische Kartierungen und radiometrische Bodenuntersuchungen ergaben 2 separate Ziele von etwa 250 m x 75 m bzw. 105 m x 11 m

    -          Im Jahr 2007 ergab die Analyse von 16 Stichproben aus der Zone Ergebnisse zwischen 0,018 % und 0,70 % U3O8, mit einem Durchschnitt von 0,19 % U3O8

    -          Im Jahr 2011 wurden 3 Bohrlöcher in einer der Zielzonen des Vorkommens niedergebracht, wobei jedes Loch eine subvertikale Mineralisierungszone durchteufte; der beste Bohrabschnitt lieferte 0,032 % U3O8 auf 5,85 m von 13 bis 18,85 m bzw. 0,044 % U3O8 auf 1,5 m von 97 bis 98,5 m (Pressemeldung von Mega Uranium Ltd. vom 15. Dezember 2011)

    -          Im Jahr 2006 identifizierte Monster Copper 2 Anomalien nördlich und südlich des Vorkommens, wobei eine Anomalie 2 anomale Uranwerte enthielt (Setterfield, 2007)

     

    Eckdaten des Vorkommens Harbinger

     

    -          45 m x 160 m große Zone mit anomaler Radioaktivität und guter qualitativer Kontinuität der Mineralisierung

    -          Im Jahr 2007 ergaben 18 Stichproben einen Gehalt von 0,05 bis 0,38 % U3O8, mit durchschnittlich 0,17 % U3O8

    -          2008 lieferten die Probenahmen bis zu 0,52 % U3O8 (Kruse und Tykajlo, 2009)

    -          2011 wurden 3 Bohrlöcher niedergebracht, wobei das beste Ergebnis 0,020 % U3O8 auf 7 m von 56 bis 63 m war (Pressemeldung von Mega Uranium Ltd. vom 15. Dezember 2011)

     

    Eckdaten des Vorkommens Powe

     

    -          Das Vorkommen liegt 40 m von einem 2006 entdeckten Vorkommen entfernt, das bis zu 0,14 % U3O8 lieferte

    -          Die mineralisierte Scherzone weist eine Mächtigkeit von 15 bis 30 cm (6-12 Zoll) auf

    -          Eine 1 m lange Schlitzprobe quer durch die Scherzone ergab 7 % U3O8

    -          Im Jahr 2007 lieferte eine Stichprobe 13,8 % U3O8, das höchstgradige Uranvorkommen in diesem Gebiet

     

    Wie in der Pressemeldung des Unternehmens vom 7. Mai 2024 mit dem Originaltitel „MegaWatt Completes the Acquisition of Labrador Mineral Resources Inc.“ angekündigt, hat MegaWatt Metals die Firma Labrador Mineral Resources Inc. und deren Urankonzessionsgebiet Benedict Mountains erworben. Letzteres besteht aus zwei Mineralkonzessionen, die zusammen ein rund 350 Hektar großes Gebiet in Labradors Central Mineral Belt umfassen. Das Urankonzessionsgebiet Benedict Mountains eröffnet MegaWatt eine neue Chance, von den langfristigen Impulsgebern im Uransektor zu profitieren und unterstützt gleichzeitig die Bestrebungen des Unternehmens, sich als heimischer Anbieter von Rohstoffen für die Erzeugung klimafreundlicher Energie zu etablieren.

     

    Qualifizierter Sachverständiger

     

    Herr Geoffrey Reed (MAusMM (CP)) (MAIG), ein Berater des Unternehmens, ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure or Mineral Projects und hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

     

    Weitere Informationen

     

    Investoren können unter https://megawattmetals.com mehr über das Unternehmen, unser Team und aktuelle Neuigkeiten erfahren.

     

    Über MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.

     

    MegaWatt ist ein Unternehmen mit Sitz in British Columbia, das sich mit dem Erwerb und der Exploration von Rohstoffkonzessionsgebieten befasst.

     

    MegaWatt hat eine 100%ige Beteiligung an einem Unternehmen erworben, das eine 100%ige Beteiligung (vorbehaltlich einer NSR von 1,5 %) am Urankonzessionsgebiet Benedict Mountains hält, das aus zwei Minerallizenzen besteht, die sich über eine Fläche von etwa 350 Hektar im Central Mineral Belt an der Ostküste von Labrador, Kanada, etwa 200 km nordöstlich von Goose Bay, erstrecken (siehe Pressemitteilung vom 1. April 2024).

     

    Das Unternehmen hält eine ungeteilte Beteiligung von 100 % am Konzessionsgebiet Cobalt Hill (vorbehaltlich einer NSR-Lizenzgebühr von 1,5 %) auf alle Basis-, Seltenerd- und Edelmetalle. Das Konzessionsgebiet umfasst 8 Mineralclaims mit einer Grundfläche von 1.727,43 Hektar und befindet sich im Bergbaugebiet Trail Creek in der kanadischen Provinz British Columbia.

     

    Darüber hinaus hat das Unternehmen eine 100%ige Beteiligung an einem Unternehmen erworben, das indirekt eine 100%ige Beteiligung (vorbehaltlich einer 2%igen NSR) am Silberprojekt Tyr hält (siehe Pressemitteilung vom 15. Oktober 2020).

     

    MegaWatt verfügt über eine 100%ige Beteiligung (vorbehaltlich einer 2%igen NSR) am Lithiumkonzessionsgebiet Route 381, das aus 40 Mineral-Claims besteht, die sich im James Bay Territory, nördlich von Matagami in der Provinz Quebec, befinden und 2.126 Hektar umfassen (siehe Pressemeldung vom 3. Februar 2021) sowie eine 100%ige Beteiligung an 229 weiteren Mineralexplorations-Claims mit einer Gesamtfläche von 12.116 Hektar (121 Quadratkilometer), die Potenzial für die Auffindung von Lithium aufweisen und sich ebenfalls in der Region James Bay in Quebec befinden.

     

    Für das Board of Directors,

     

    MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.

    Casey Forward, CEO

     

    1055 West Georgia Street, Suite 1500

    Vancouver, BC, Kanada

    V7X 1M5

     

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

     

    Kelvin Lee, Chief Financial Officer

    kelvin@megawattmetals.com, (236) 521-6500

     

    Quellennachweis:

     

    1. https://www.paladinenergy.com.au/exploration/michelin-canada/
    2. https://www.findnewfoundlandlabrador.com/files/2017/03/Uranium-in-Labr ...

     

    Die CSE übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

     

    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“, die einer Reihe von Annahmen, Risiken und Ungewissheiten unterliegen, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen können sich auf die Geschäftspläne des Unternehmens, die Explorationspläne des Unternehmens und deren Zeitplan sowie andere Faktoren oder Informationen beziehen. Solche Aussagen stellen die gegenwärtigen Ansichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse dar und beruhen notwendigerweise auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar vom Unternehmen als vernünftig erachtet werden, aber naturgemäß erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, politischen und sozialen Risiken, Unwägbarkeiten und Unsicherheiten unterliegen. Viele bekannte und unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, um Änderungen in den Annahmen oder Änderungen der Umstände oder andere Ereignisse, die diese Aussagen und Informationen beeinflussen, widerzuspiegeln, es sei denn, dies wird von den geltenden Gesetzen, Regeln und Vorschriften verlangt.

     

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

     


    Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
    Englische Originalmeldung
    Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
    Übersetzung

    NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



    Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
    Newsletter...

    Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

    Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

    Lesen Sie auch




    IRW Press
    0 Follower
    Autor folgen

    Verfasst von IRW Press
    MegaWatt Metals meldet historische Explorationsergebnisse aus dem Urankonzessionsgebiet Benedict Mountains in Labradors Central Mineral Belt -          Der Central Mineral Belt ist Standort von Michelin, einer der größten Uranlagerstätten Nordamerikas-          Das Konzessionsgebiet Benedict Mountains weist ähnliche geologische Eigenschaften wie Michelin auf-          Bei der Exploration …