checkAd

     145  0 Kommentare Erster bemannter 'Starliner'-Testflug verzögert sich weiter

    Für Sie zusammengefasst
    • Bemannter Testflug des "Starliner" verzögert sich weiter
    • Probleme mit Sauerstoffventil und Helium-Leck
    • Astronauten sollen zur ISS fliegen, Projekt hinter Zeitplan

    CAPE CANAVERAL (dpa-AFX) - Der erste bemannte Testflug des krisengeplagten Raumschiffs "Starliner" verzögert sich weiter. Eine für den 25. Mai anvisierte Startmöglichkeit werde nicht wahrgenommen, sagte ein Sprecher der US-Raumfahrtbehörde Nasa am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in New York. Die Besprechungen darüber, wie und wann genau es weitergehen werde, dauerten an. Sobald es neue Informationen gebe, würden diese mitgeteilt.

    Der schon mehrmals verschobene Testflug war Anfang des Monats wegen Auffälligkeiten an einem Sauerstoffventil der "Atlas V"-Rakete kurz vor dem geplanten Start abgesagt worden. Nach einer gründlichen Überprüfung wurde entschieden, das Ventil auszutauschen. Zudem tauchte noch ein Problem mit einem Helium-Leck am Raumschiff auf. Am Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida würden weitere Kontrollen durchgeführt, hieß es.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu The Boeing Company!
    Long
    165,39€
    Basispreis
    1,58
    Ask
    × 10,63
    Hebel
    Short
    199,70€
    Basispreis
    1,69
    Ask
    × 10,06
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Die beiden Nasa-Astronauten Barry Wilmore und Suni Williams sollen mit dem "Starliner" zu dessen erstem bemannten Testflug zur Internationalen Raumstation ISS fliegen und rund eine Woche bleiben.

    Im Mai 2022 hatte der vom US-Flugzeugbauer Boeing entwickelte und gebaute "Starliner" erstmals einen erfolgreichen unbemannten Flug zur ISS absolviert und dort vier Tage verbracht - ein wichtiger Test für das Raumschiff. Künftig soll es als Alternative zur "Crew Dragon"-Raumkapsel von SpaceX Astronauten zur ISS transportieren. Wegen einer Reihe von Problemen liegt das Projekt allerdings weit hinter dem Zeitplan./cah/DP/he

    Boeing

    +0,14 %
    +11,08 %
    +6,92 %
    -4,36 %
    -8,71 %
    -14,47 %
    -43,27 %
    +74,28 %
    +1.025,62 %
    ISIN:US0970231058WKN:850471

    Lesen Sie auch

    Die Boeing Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Plus von +0,45 % und einem Kurs von 171EUR auf Tradegate (22. Mai 2024, 18:13 Uhr) gehandelt.




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Verfasst von dpa-AFX
    Erster bemannter 'Starliner'-Testflug verzögert sich weiter Der erste bemannte Testflug des krisengeplagten Raumschiffs "Starliner" verzögert sich weiter. Eine für den 25. Mai anvisierte Startmöglichkeit werde nicht wahrgenommen, sagte ein Sprecher der US-Raumfahrtbehörde Nasa am Mittwoch der Deutschen …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer