DAX+0,14 % EUR/USD-0,04 % Gold+0,06 % Öl (Brent)-5,75 %

Nachhaltige Investments Performance mit Stern und Siegel

Gastautor: Thomas Hellener
11.12.2015, 07:28  |  4603   |   |   

Es kommt ja nicht so häufig vor, dass man für seine Arbeit ausgezeichnet wird. Umso mehr haben wir uns darüber gefreut, dass wir jetzt nicht nur mit einem Siegel, sondern auch noch mit einem Extra-Stern bedacht wurden. Aber der Reihe nach:

Das Forum Nachhaltige Geldanlagen, also der Fachverband für Nachhaltige Geldanlagen in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz, hat unseren Nachhaltigkeitsfonds PRIMA – Global Challenges mit dem FNG-Siegel und einem Extra-Stern für seine besonders anspruchsvolle und umfassende Nachhaltigkeitsstrategie ausgezeichnet. Hervorgehoben wurden besonders die Bereiche institutionelle Glaubwürdigkeit, Produktstandards sowie Selektions- und Dialogstrategien.

Prüfung durch unabhängigen Auditor

Der Vergabe des FNG-Siegels ging die Prüfung und Bewertung des Fonds durch das unabhängige Medien- und Forschungszentrum Novethic voraus, das für seine Erfahrung mit der Zertifizierung von nachhaltigen Fonds international anerkannt ist. Deren Qualitätsstandard umfassen besondere Anforderungen an eine transparente und verständliche Darstellung der Nachhaltigkeitsstrategie des Fonds im Rahmen des Eurosif Transparenz Kodex und des FNG-Nachhaltigkeitsprofils, den Ausschluss von Kernkraft, Rüstung und Waffen sowie den Ausschluss von Investments bei Verstößen gegen die

Kriterien des UN Global Compact. Diese Überprüfung hat der PRIMA – Glabal Challenges mit Auszeichnung bestanden.

Klare Regeln, starke Performance

Das ist natürlich eine besondere Auszeichnung, vor allem wenn man bedenkt, dass der PRIMA – Global Challenges vor gerade mal gut zwei Jahren (31.10.2013) durch einen radikalen Strategiewechsel zu einem reinen Nachhaltigkeitsfonds neu ausgerichtet wurde. Und das mit strengen Regeln, einer klaren Ausrichtung – und einer sehr guten Performance: gut 36 Prozent in zwei Jahren! Damit hat sich der Fonds deutlich besser als der DAX, der Euro Stoxx 50 oder auch der MSCI World (EUR) entwickelt.

Seit dem Strategiewechsel investiert der Fonds ausschließlich in Aktien von Unternehmen, die im Rahmen ihres Kerngeschäftes einen substanziellen Beitrag zur Lösung der sieben globalen Herausforderungen leisten. Diese sind: die Bekämpfung der Ursachen und Folgen des Klimawandels, die Sicherstellung einer ausreichenden Versorgung mit Trinkwasser, ein nachhaltiger Umgang mit Wäldern, der Erhalt der Artenvielfalt, der Umgang mit der Bevölkerungsentwicklung, die Bekämpfung der Armut sowie die Etablierung von verantwortungsvollen Führungsstrukturen. Ausgeschlossen sind dagegen Anlagen in Geschäftsfelder wie Atomenergie, Biozide, Chlorchemie, grüne Gentechnik und Rüstung.

Strikte Nachhaltigkeitskriterien und ein absoluter Best-in-Class-Ansatz

Nur Unternehmen mit dem besten Rating ihrer Branche qualifizieren sich im Rahmen dieses absoluten Best-in-Class-Ansatzes für den Global Challenges Index (GCX) der Börse Hannover, in dessen zugehörige Aktien der PRIMA – Global Challenges Fonds ausschließlich investiert. Darüber hinaus werden alle Unternehmen daraufhin analysiert, ob sie gegen die definierten Ausschlusskriterien verstoßen. Der absolute Best-in-Class-Ansatz bedeutet, dass aus jeder Branche weltweit nur diejenigen Titel aufgenommen werden, die sich am striktesten den globalen Herausforderungen für eine menschenwürdige, ökologische und dabei wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft stellen. Dazu gehören etwa der Versicherungskonzern Swiss Re, der amerikanische Chip-Riese Intel, der japanische Fahrrad- und Freizeitkonzern Shimano, aber auch deutsche Unternehmen wie Linde und Henkel. Besonders hervorzuheben sind auch die Windkraftwerksbauer Nordex, Gamesa und Vestas Wind Systems, die sich in 2015 bisher die Top-Performer waren, indem sie ihre Aktienkurse mehr oder weniger verdoppelten.

Wie man durch die genannten Beispiele gut erkennen kann, sorgt der Best-in-Class-Ansatz auch dafür, dass der Fonds bezüglich Regionen und Branchen breit aufgestellt ist. So wird das Risiko reduziert, gleichzeitig können Chancen wahrgenommen werden, wenn sich Sektoren oder Branchen besonders gut entwickeln. Ein Konzept, das jetzt mit Siegel und Stern ausgezeichnet wurde.

 

Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.