DAX-1,58 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,82 % Öl (Brent)-2,68 %

200-Prozent-Chance mit Porsche

12.01.2017, 08:00  |  970   |   |   

Porsche zündet den Turbo. Gestern stand die Aktie des Mehrheitseigners von Volkswagen so hoch wie seit 16 Monaten nicht mehr. Mit einem Mini Future Long kann sich bei steigenden Notierungen der Porsche-Aktie auf Sicht eine Trend-Chance von 200 Prozent ergeben. Im Update: ThyssenKrupp.

Weil eine weitere Einigung mit der US-Regierung im Skandal um Abgas-Manipulation bei Diesel-Fahrzeugen gefunden scheint, reagierte die Börse erleichtert. Die Aktie von Volkswagen stieg um 3,4 Prozent. Für Mehrheitseigner Porsche ging es sogar um 4,0 Prozent nach oben. Die Porsche Automobil Holding hält 52,2 Prozent an Volkswagen, das einem Anteil am gezeichneten Kapital von 30,8 Prozent entspricht. Der eigentliche Sportwagen-Hersteller Porsche wiederum ist eine Tochter von Volkswagen. Die Holding ist eine 2007 gegründete, an der Börse notierte Gesellschaft mit Sitz in Stuttgart, deren mit Abstand bedeutendste Beteiligung seit 2009 die an Volkswagen ist. Neben diesem Kerninvestment plant Porsche nach eigenen Angaben, strategische Beteiligungen entlang der automobilen Wertschöpfungskette zu erwerben. Im September 2014 erwarb Porsche hierzu zehn Prozent am Verkehrsdaten-Anbieter Inrix.

Porsche (Tageschart in Euro)

Porsche Aktie Chart steigt

 

Charttechnisch beschleunigte die Porsche-Aktie ab Dezember ihr Tempo. Nachdem sie im ersten Halbjahr in einer volatilen Seitwärtsphase zwischen 36 und 52 Euro gehalten wurde, bildeten die Notierungen ab Juli eine ansteigende Tendenz aus, die im letzten Monat des vergangenen Jahres nun steiler nach oben zeigte. Start des Aufwärtstrends war die als Unterstützung dienende 200-Tage-Linie, die sich aktuell bei 47,15 Euro befindet. Von dort aus stiegen die Notierungen bis gestern auf ein Hoch bei 57,40 Euro an, was den höchsten Stand der Aktie seit September 2015 darstellte. Wer mehr als neun Jahre zurückblickt, entdeckt das Allzeithoch der Porsche-Aktie bei 186,85 Euro. Ein markantes Hoch erreichten die Notierungen ebenso im April 2015 bei 94,56 Euro. Ein Ziel steigender Kurse könnte auf lange Sicht aber zuvor der Bereich um 80 Euro sein, indem sich die Notierungen zuletzt 2014 aufgehalten hatten.

Porsche (Wochenchart in Euro)

Porsche Aktie Chart steigt

Strategie

Mit einem Mini Future Long (WKN CX9H3Q) können risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Porsche-Aktie ausgehen, mit einem Hebel von 5,2 überproportional davon profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt aktuell 16,2 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser kann anfangs unter der im Chart dargestellten Unterstützung im Basiswert bei 53,70 Euro platziert werden. Im Mini Future Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs von 0,74 Euro. Ein Kursziel nach oben könnte sich in einem freundlichen Umfeld auf längere Sicht um 80 Euro befinden. Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee beträgt 6 zu 1.

Steigende Kurse steigende aktie
Kennzahlen  
 
  WKN: CX9H3Q
  Akt. Kurs: 1,08 – 1,11 Euro
  Basispreis: 46,24 Euro
  Barriere: 48,04 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Mini Future Long
  Emittent: Citigroup
  Basiswert Porsche SE
  Kursziel: 3,33 Euro
  Kurschance: 200 Prozent
 
Order über Börse Stuttgart
 
 

Trends-Update: ThyssenKrupp

Mini Long mit 21 Prozent im Plus

Unsere vor zwei Wochen vorgestellte Idee, mit der WKN CX8JHX auf eine steigende Aktie von ThyssenKrupp zu setzen, befindet sich im Gewinn. Der vorgestellte Mini Future Long schloss gestern an der Börse Stuttgart zum Geldkurs von 0,41 Euro und lag dabei mit 20,6 Prozent im Plus. Nach unserer Vorstellung näherte sich die Aktie zunächst noch der Unterstützung bei 22,30 Euro an und testete diese, zog aber in den letzten beiden Handelstagen deutlich nach oben und verringerte ihren Abstand zum vorherigen Hoch von Anfang Dezember bei 24,34 Euro. Wer seinen bisherigen Gewinn noch nicht mitnehmen, sondern in Erwartung einer steigenden ThyssenKrupp-Aktie in dieser spekulativen Position investiert bleiben möchte, kann den risikobegrenzenden Stoppkurs nun im Basiswert auf 22,70 Euro anheben. Im Mini Future Long ergibt sich daraus ein neuer Stoppkurs von 0,31 Euro, wodurch diese spekulative Position bereits näher am Vorstellungskurs abgesichert werden kann.

ThyssenKrupp (Tageschart in Euro)

ThyssenKrupp Aktie Chart steigt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Diskussion: Porsche - jetzt kaufen bei 608 €

Diskussion: Übertreibung? Die Suche nach dem teuersten DAX-Wert


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel