checkAd

Porsche - jetzt kaufen bei 608 €

eröffnet am 26.10.05 19:38:57 von
neuester Beitrag 25.05.22 08:13:20 von

ISIN: DE000PAH0038 | WKN: PAH003 | Symbol: PAH3
71,88
09:37:25
Tradegate
-0,64 %
-0,46 EUR

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 6687

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
25.05.22 08:13:20
Beitrag Nr. 66.861 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 71.648.382 von Dactylus2 am 25.05.22 00:04:53Meines Wissens sollen nur 25 % von Porsche veraüßert werden, aufgeteilt in 25 % der Stämme für die Porsche SE und in 25 % der Vorzüge für die Börse. Auf diese Weise hätte die Porsche SE über die Sperrminorität bei den Stämmen eine Kontrolle über die Porsche AG und VW behielte mit 75 % ein sehr großes und lukratives Paket.
Außerdem haben auch die Fahrzeuge von VW, wenn man die einst eingeschlagene Maxime der Qualitätsorientierung weiter verfolgt, einen gewissen Premiumanspruch, der vom Markt honoriert werden sollte. Bessere Qualität als z.B. Tesla dürfte kein Problem sein...
Porsche | 72,20 €
Avatar
25.05.22 00:04:53
Beitrag Nr. 66.860 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 71.641.716 von Aktienkater am 24.05.22 11:36:39Wenn VW -50% der Dr. PorscheAG verliert dann belastet das die zukünftigen VW-Ergebnisse.

Der Ertrag wird durch financial engineering nicht fundamental erhöht sondern umverteilt. Hier zugunsten der Porsche SE.

Die Kapitalisierung von VW ist auch Resultat der Porschewachstumserwartungen. Mit Massenautos von VW oder Skoda wird man langfristig nicht viel verdienen, da es hier leistungsstarke Konkurrenz gibt. Seien es japanische Autos, die trotz marginaler Pflege einfach nicht ausfallen wollen oder südkoreanische Fahrzeuge für technikverliebte Schnäppchenkäufer. Meiner Meinung nach sind nur Audi und Porsche (sowie die kleinen Topluxusbrands) im VW -Konzern von hohem Wert. Man schaue sich einmal die Probleme von anderen Volumenherstellern wie Renault an. Die Elektromobilisierung kostet viele Milliarden, die irgendwann wieder verdient werden wollen.
Porsche | 72,40 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.05.22 11:36:39
Beitrag Nr. 66.859 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 71.628.420 von Dactylus2 am 21.05.22 20:00:31
Zitat von Dactylus2: Porsche hat keine stillen Reserven in der Hauptbeteiligung. Die wird at equity bewertet. Ganz im Gegenteil wertet Porsche VW auf den Buchwert auf. Das sind stille Lasten.

Aktien auf Kredit zu kaufen sieht der Markt kritisch (siehe Verfall der Softbank). Schnelle Übergewinne erwarte ich von meiner Minibeteiligung (ein paar Promille meines Portfolios) an der Porsche SE nicht. Langfristig schon wenn der Kredit abgetragen ist. Das wenn es sehr rund läuft und weiterhin steigende der Dividenden ausgeschüttet werden gut zehn Jahre dauern. Genau deswegen bewertet der Markt Porsche SE kritisch.

Ich würde meine Gier bremsen und die Geschäftsberichte lesen. Sonst musst du lange arbeiten und mich gehetzt mit deinem Dienstwagen überholen während ich weiter gemütlich in meinem Kleinwagen zum Golfplatz fahre. ;-)

In Bezug auf die Bewertung der VW-Beteiligung hat die Porsche SE keine stillen Reserven - da sind wir uns völlig einig.
Jedoch werden im Falle eines Porsche AG IPO's stille Reserven bei VW aufgedeckt, die dann auch wieder eine direkte Auswirkung auf die Bewertung der Porsche SE haben werden. Wenn die Porsche AG allein mit 80 Mrd. Euro bewertet wird, dann stellt das rd. 55% der Gesamtbewertung des VW Konzerns dar (144 Mrd. €). Dieser wertsteigernde Effekt ist es, der meiner Ansicht nach die gesamte 'VW- Porsche- Familie' unterstützen wird.
Diese Überlegung hat übrigens nichts mit 'Gier' zu tun, sie gehört für mich zu den Grundlagen eines vernünftigen Aktieninvestments.
Die unterschiedlichen Betrachtungen der Investoren führen (glücklicherweise) zu Kursschwankungen und teilweise auch zu erheblichen Unter- bzw. Überbewertungen. In meinem langen 'Börsenleben' habe ich auch oft falsch gelegen, jedoch im Sinne des Altmeisters Kostolany konnte ich in der weit überwiegenden Mehrheit der Fälle von einer richtigen Einschätzung profitieren und das genügt mir völlig.
Was die Arbeit anbelangt: aus den v. g. Gründen muss ich schon seit 15 Jahren nicht mehr arbeiten. Weil ich jedoch als Ingenieur eine sehr interessante Tätigkeit habe, mach' ich es trotzdem und das sehr gern :). Mein Dienstwagen ist übrigens tatsächlich ein praktischer Porsche (Macan), mit dem ich Dich aufgrund meiner defensiven Fahrweise wahrscheinlich kaum überholen werde.
Beste Grüße
Aktienkater
Porsche | 72,04 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.05.22 17:05:27
Beitrag Nr. 66.858 ()
Ich bin seit geraumer Zeit in Porsche SE investiert und glaube schon, daß die SE profitiert (also steigt) von einem möglichen Börsengang der Porsche AG. Ob man überhaupt und wenn dann günstig an Aktien der Porsche AG bei einem Börsengang als Kleinanleger kommt, wage ich zu bezweifeln.Aber letztlich nur meine private Einschätzung und keine Aufforderung zu Kauf oder Verkauf. Allen Investierten hier ein glückliches Händchen :)
Porsche | 72,60 €
Avatar
23.05.22 16:11:07
Beitrag Nr. 66.857 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 71.634.144 von Magictrader am 23.05.22 11:22:09Ich werde bis Jahresende auf jeden Fall weiterhin in Porsche investieren.
Die Frage ist nur, Porsche SE (Holding) oder in die bis Jahresende 2022 neu gegründete Porsche AG ?
Gibt es hier dazu Meinungen ?
Porsche | 72,36 €
Avatar
23.05.22 11:22:09
Beitrag Nr. 66.856 ()
Heute wurden die freundlichen Porsche-Kurse zum Handelsbeginn gleich wieder abverkauft. Sieht nicht gut aus. Glaube auch wir werden 2022 so einige schlechte Zahlen sehen, aber der seit Wochen schwache Kurs hat das schon berücksichtigt.
Porsche | 71,28 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.05.22 20:00:31
Beitrag Nr. 66.855 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 71.625.942 von Aktienkater am 21.05.22 08:18:36Porsche hat keine stillen Reserven in der Hauptbeteiligung. Die wird at equity bewertet. Ganz im Gegenteil wertet Porsche VW auf den Buchwert auf. Das sind stille Lasten.

Aktien auf Kredit zu kaufen sieht der Markt kritisch (siehe Verfall der Softbank). Schnelle Übergewinne erwarte ich von meiner Minibeteiligung (ein paar Promille meines Portfolios) an der Porsche SE nicht. Langfristig schon wenn der Kredit abgetragen ist. Das wenn es sehr rund läuft und weiterhin steigende der Dividenden ausgeschüttet werden gut zehn Jahre dauern. Genau deswegen bewertet der Markt Porsche SE kritisch.

Ich würde meine Gier bremsen und die Geschäftsberichte lesen. Sonst musst du lange arbeiten und mich gehetzt mit deinem Dienstwagen überholen während ich weiter gemütlich in meinem Kleinwagen zum Golfplatz fahre. ;-)
Porsche | 71,80 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.05.22 08:18:36
Beitrag Nr. 66.854 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 71.621.214 von Dactylus2 am 20.05.22 14:24:47
Zitat von Dactylus2: Zu den Risiken des IPOs und dem Kauf des 25% Anteils durch Porsche SE auf Kredit:
Sollten die Zinsen und Risikoaufschläge für Unternehmensanleihen weiter deutlich steigen, so könnte die 14 Mrd-EUR-Lücke bei 80Mrd IPO-Kapitalisierung sehr teuer werden. Porsche müsste schon einmal von VW gerettet werden als die Finanzkrise die Finanzierung der Übernahme extrem verteuerte.

Grundsätzlich ist es völlig in Ordnung, derartige Umwälzungen innerhalb des Konzerns kritisch zu bewerten.
Jedoch teile ich Deine Bedenken hinsichtlich des Porsche IPO's nicht und der Verweis auf die Zeiten der gescheiterten Übernahme von VW durch Porsche passt ganz und gar nicht.
Warum? Porsche SE hat ein Eigenkapital von rd. 42 Mrd. € (ohne erhebliche stille Reserven!) und eine Eigenkapitalquote von 99,2%. Weshalb sollte sich dabei ein Darlehen von 14 Mrd. als Problem erweisen? Zumal die SE dafür immerhin einen Anteil von 25% an der neuen Porsche AG erhält.
Ich erkenne da kein Problem. Denk drüber nach und dann musst Du vielleicht auch nicht mehr japanische Kleinwagen fahren. Aus dem Spekulationsgewinn vielleicht einen VW ID 3 anschaffen?
Gruß und schönes WE
Aktienkater
Porsche | 71,80 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.05.22 14:24:47
Beitrag Nr. 66.853 ()
Zu den Risiken des IPOs und dem Kauf des 25% Anteils durch Porsche SE auf Kredit:
Sollten die Zinsen und Risikoaufschläge für Unternehmensanleihen weiter deutlich steigen, so könnte die 14 Mrd-EUR-Lücke bei 80Mrd IPO-Kapitalisierung sehr teuer werden. Porsche müsste schon einmal von VW gerettet werden als die Finanzkrise die Finanzierung der Übernahme extrem verteuerte.
Porsche | 73,18 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.05.22 14:20:04
Beitrag Nr. 66.852 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 71.618.823 von Porsche997S4 am 20.05.22 10:31:55Ich fahre japanische Kleinwagen und lasse jährlich nur das Öl wechseln. Nach 150 bis 200tkm sind allerlei Reparaturen fällig, sodass ich dann gegen einen neuen tausche.

In meinem Golfclub fahren ca 3% Porsche und die sind immer sehr zufrieden. So zuverlässig wie ein japanischer Kleinwagen und statusträchtiger als ein Mercedes oder BMW. Wer teure Autos mag, die nicht wie Lamborginis oder Ferraris immer in die Werkstatt müssen, und keine Zuhälter-/Halbweltautos wie Mercedes AMG fahren will, ist bei Porsche wohl gut aufgehoben.
Porsche | 73,18 €
  • 1
  • 6687
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Porsche - jetzt kaufen bei 608 €