DAX-0,09 % EUR/USD-0,29 % Gold+0,06 % Öl (Brent)+0,88 %
Thema: Fiskalpolitik

Nachrichten zu "Fiskalpolitik"

ROUNDUP11.04.2019
Frühjahrstagung von IWF und Weltbank startet in Washington
...wenn die Kapitalpuffer der Banken deutlich größer sind als vor der Krise im Jahr 2007. Deutschland wurde vom IWF erneut die Leviten gelesen - der für Fiskalpolitik zuständige Direktor Vitor Gaspar forderte erneut eindringlich auf, staatliche Investitionspielräume besser zu nutzen. "Wir argumentieren, dass eine expansivere Fiskalpolitik in Deutschland willkommen wäre", sagte Gaspar. Für Deutschland selbst wäre es auf Grund der weiterhin sehr niedrigen Finanzierungskosten vernünftig,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP/IWF warnt10.04.2019
Risiken für neue Krise nicht unterschätzen
...Banken bisher nicht zu Übersprungeffekten geführt hat. Überhaupt habe die Eurozone gezeigt, dass sie Krisen managen kann, sagte der Direktor für Fiskalpolitik beim IWF, Vitor Gaspar. Deutschland forderte er erneut eindringlich auf, staatliche Investionspielräume besser zu nutzen. "Wir argumentieren, dass eine expansivere Fiskalpolitik in Deutschland willkommen wäre", sagte Gaspar. Für Deutschland selbst wäre es auf Grund der weiterhin sehr niedrigen Finanzierungskosten vernünftig,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
10.04.2019
IWF drängt Deutschland abermals zu mehr Investitionen
WASHINGTON (dpa-AFX) - Der Internationale Währungsfonds hat Deutschland erneut eindringlich aufgefordert, staatliche Investionspielräume besser zu nutzen. "Wir argumentieren, dass eine expansivere Fiskalpolitik in Deutschland willkommen wäre", sagte der Direktor für Fiskalpolitik beim IWF,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Marktkommentar01.04.2019
Apolline Menut (AXA IM): Deutsche Konjunktur: Erholung in Sicht?
...die Inflationsrate von 1,9 Prozent im Jahr 2018 auf 1,2 Prozent drücken, was die Kaufkraft der Haushalte deutlich steigen lässt“, resümiert Menut.   Darüber hinaus dürfte auch die Fiskalpolitik die verfügbaren Haushaltseinkommen stärken: 2019 wird die expansivere Fiskalpolitik voraussichtlich 100 Basispunkte zum BIP beitragen. Das kommt vor allem den Haushalten zugute, durch Anpassungen von Steuern, Rentenerhöhungen und Sozialtransfers sowie niedrigere... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Marktkommentar20.03.2019
Dr. Daniel Hartmann (BANTLEON): Das 2. Halbjahr dürfte konjunkturell positiv überraschen
...in die Zukunft überwiegen indes die positiven gegenüber den negativen Signalen. Der chinesische Wachstumsmotor sollte im Jahresverlauf wieder Fahrt aufnehmen. Hinzu kommen günstige Finanzierungskonditionen und eine expansiv ausgerichtete Fiskalpolitik in der Währungsunion. Der Finanzmarktausblick bleibt somit zweigeteilt: kurzfristig ist weiterhin Vorsicht angebracht, mittelfristig dürfte aber Risk-on die Oberhand gewinnen. Nach einem rabenschwarzen 2. Halbjahr 2018 sind die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP 2/Fed-Mitglieder04.01.2017
Fiskalpolitik könnte schnellere Zinserhöhung erzwingen
...vorrangig auf Veränderungen der Fiskalpolitik reagieren, so der Experte. Derzeit gebe es erhebliche Unsicherheit bezüglich des Zeitplans und der Größe möglicher Stimulierungen. FED: GRADUELLE ZINSANHEBUNGEN WEITER ANGEMESSEN Der künftige US-Präsident Donald Trump hat eine Konjunkturspritze durch steigende Staatsausgaben etwa für Investitionen in die Infrastruktur versprochen. Es sei derzeit aber noch ungewiss, wie die künftige Fiskalpolitik aussehen werde, hieß es in dem... [mehr]
(
0
Bewertungen)
WDH/ROUNDUP 2/Fed-Mitglieder04.01.2017
Fiskalpolitik könnte Zinserhöhungen beschleunigen
...vorrangig auf Veränderungen der Fiskalpolitik reagieren, so der Experte. Derzeit gebe es erhebliche Unsicherheit bezüglich des Zeitplans und der Größe möglicher Stimulierungen. FED: GRADUELLE ZINSANHEBUNGEN WEITER ANGEMESSEN Der künftige US-Präsident Donald Trump hat eine Konjunkturspritze durch steigende Staatsausgaben etwa für Investitionen in die Infrastruktur versprochen. Es sei derzeit aber noch ungewiss, wie die künftige Fiskalpolitik aussehen werde, hieß es in dem... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP/Fed-Mitglieder04.01.2017
Fiskalpolitik könnte schnellere Zinsanhebungen erzwingen
WASHINGTON (dpa-AFX) - Die führenden Mitglieder der US-Notenbank Fed haben bei ihrer jüngsten Zinssitzung vor allem den Einfluss der künftigen Fiskalpolitik in den USA thematisiert. Viele Mitglieder hätten die Sorge geäußert, die Notenbank könne wegen einer steigenden Inflation zu schnelleren Zinsanhebungen gezwungen sein, hieß es in dem am... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-News14.02.2019
Ausblick 2019: Zeit für Fiskalpolitik naht (deutsch)
Ausblick 2019: Zeit für Fiskalpolitik naht ^ DGAP-News: Union Investment / Schlagwort(e): Marktbericht Ausblick 2019: Zeit für Fiskalpolitik naht (News mit Zusatzmaterial) 14.02.2019 / 12:35 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- * Konjunkturelle Dynamik weltweit gesunken * Deutschland besonders betroffen * Straffungsdruck auf Notenbanken... [mehr]
(
0
Bewertungen)
US-Notenbanker Harker17.11.2016
Lockere Fiskalpolitik spricht für straffere Geldpolitik
...Eine deutlich lockerere Fiskalpolitik in den USA könnte schnellere Zinsanhebungen durch die US-Notenbank Fed nach sich ziehen. Diese Einschätzung äußerte Patrick Harker, Präsident der regionalen Notenbank von Philadelphia, am Donnerstag in der Ostküstenmetropole. Allerdings sei es zurzeit unmöglich, die konkrete Ausgabenpolitik der neuen Regierung vorherzusagen, schränkte Harker vor Journalisten ein. "Alles hängt davon ab, was mit Blick auf die Fiskalpolitik passiert." Anlass... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP 2/Fed-Mitglieder04.01.2017
Fiskalpolitik könnte schnellere Zinserhöhung erzwingen
...vorrangig auf Veränderungen der Fiskalpolitik reagieren, so der Experte. Derzeit gebe es erhebliche Unsicherheit bezüglich des Zeitplans und der Größe möglicher Stimulierungen. FED: GRADUELLE ZINSANHEBUNGEN WEITER ANGEMESSEN Der künftige US-Präsident Donald Trump hat eine Konjunkturspritze durch steigende Staatsausgaben etwa für Investitionen in die Infrastruktur versprochen. Es sei derzeit aber noch ungewiss, wie die künftige Fiskalpolitik aussehen werde, hieß es in dem... [mehr]
(
0
Bewertungen)
WDH/ROUNDUP 2/Fed-Mitglieder04.01.2017
Fiskalpolitik könnte Zinserhöhungen beschleunigen
...vorrangig auf Veränderungen der Fiskalpolitik reagieren, so der Experte. Derzeit gebe es erhebliche Unsicherheit bezüglich des Zeitplans und der Größe möglicher Stimulierungen. FED: GRADUELLE ZINSANHEBUNGEN WEITER ANGEMESSEN Der künftige US-Präsident Donald Trump hat eine Konjunkturspritze durch steigende Staatsausgaben etwa für Investitionen in die Infrastruktur versprochen. Es sei derzeit aber noch ungewiss, wie die künftige Fiskalpolitik aussehen werde, hieß es in dem... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP/Fed-Mitglieder04.01.2017
Fiskalpolitik könnte schnellere Zinsanhebungen erzwingen
WASHINGTON (dpa-AFX) - Die führenden Mitglieder der US-Notenbank Fed haben bei ihrer jüngsten Zinssitzung vor allem den Einfluss der künftigen Fiskalpolitik in den USA thematisiert. Viele Mitglieder hätten die Sorge geäußert, die Notenbank könne wegen einer steigenden Inflation zu schnelleren Zinsanhebungen gezwungen sein, hieß es in dem am... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-News14.02.2019
Ausblick 2019: Zeit für Fiskalpolitik naht (deutsch)
Ausblick 2019: Zeit für Fiskalpolitik naht ^ DGAP-News: Union Investment / Schlagwort(e): Marktbericht Ausblick 2019: Zeit für Fiskalpolitik naht (News mit Zusatzmaterial) 14.02.2019 / 12:35 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- * Konjunkturelle Dynamik weltweit gesunken * Deutschland besonders betroffen * Straffungsdruck auf Notenbanken... [mehr]
(
0
Bewertungen)
US-Notenbanker Harker17.11.2016
Lockere Fiskalpolitik spricht für straffere Geldpolitik
...Eine deutlich lockerere Fiskalpolitik in den USA könnte schnellere Zinsanhebungen durch die US-Notenbank Fed nach sich ziehen. Diese Einschätzung äußerte Patrick Harker, Präsident der regionalen Notenbank von Philadelphia, am Donnerstag in der Ostküstenmetropole. Allerdings sei es zurzeit unmöglich, die konkrete Ausgabenpolitik der neuen Regierung vorherzusagen, schränkte Harker vor Journalisten ein. "Alles hängt davon ab, was mit Blick auf die Fiskalpolitik passiert." Anlass... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Fiskalpolitik"

Brexit-Die Briten haben recht u.spinnen auch nicht14.02.2019
...kann die Industrie davon profitieren. Eigene Währung: Die eigene Währung bietet Großbritannien ein wichtiges Ventil, um auf konjunkturelle Schocks – wie eben den Brexit – zu reagieren. Unabhängige Fiskalpolitik: Die Freiheit des Landes über die eigene Fiskalpolitik zu entscheiden erhöht die Anpassungsfähigkeit. Stichwort: Steuern! Das Land kann zur Steueroase mit gesicherten Eigentumsrechten vor unserer Haustür sein, während in Berlin über die Enteignung von... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ROUNDUP/Italienische Aktien verlieren nach Populisten-Aus an Rückenwind19.10.2018
Nein!Doch! Ohhh! Coba: "Italien-Krise könnte sich verselbstständigen" Die Devisenanalysten der Commerzbank warnen vor einer neuen Krisenlage wegen der italienischen Fiskalpolitik. Die Kombination aus steuersenkenden Rechts- und ausgabenfreudigen Links-Populisten in Rom habe italienischen Anleihen wieder eine Dynamik beschert, die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 22.09.201622.09.2016
...würde sagen die Aktien sind günstig. Deutsche Bank ... Also, erst schreibst Du, es existiert eine Blase und dann schliesst Du daraus auf weitere Kurssteigerungen? Zitat von Broker437: Solange weiterhin Fiskalpolitik und niedrige Zinsen bleiben haben die Märkte Rückenwind. Naja, "Fiskalpolitik" wird ja wohl immer, mal mehr oder weniger, bleiben. Und das mit den niedrigen Zinsen, die ja aber bald auch angehoben werden könnten, habe andere auch schon viel geschrieben... Zitat von Broker437: Ich... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Dax/Dow Future EW- und Charttechnik25.03.2013
...von William Dudley, dem Präsidenten der Federal Reserve Bank von New York, wird die gegenwärtige Fiskalpolitik, die er als das Gegenteil von ideal bezeichnet, für die US-Wirtschaft ein Klotz am Bein sein. Die Fiskalpolitik sei einer der Hauptgründe, warum die Fed ihr monatliches Wertpapieraufkaufprogramm im Volumen von 85 Milliarden US-Dollar fortsetzen sollte. Wegen der Fiskalpolitik sei die Annahme verfrüht, dass es bald zu einer nachhaltigen Verbesserung auf dem Arbeitsmarkt komme.... [mehr]
(
2
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 02.01.201302.01.2013
...Nacht vorerst erreicht". Darüber hinaus habe es gegolten, die Fiskalpolitik der USA langfristig auf einen gangbaren Weg zu führen. "Dem sind die US-Abgeordneten keinen Schritt näher gekommen", lautet das ernüchternde Fazit Leuchtmanns zu den Beschlüssen der vergangene Nacht in Washington. Es stelle sich grundsätzlich die Frage, ob die politischen Systeme westlicher Demokratien überhaupt eine nachhaltige Fiskalpolitik betreiben können oder ob diese "im alltäglichen Gerangel der... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Hengsbach: Gegen die einzig zugelassenen Lügenmärchen des radikalen Marktes23.08.2004
...Neue Jobs entstehen dadurch erst einmal nicht. Deshalb müssen die Reformen flankiert werden, um den Konsum anzukurbeln. Und zwar am besten mit einer fantasievollen Fiskalpolitik. ZEIT: Das heißt konkret? O’Neill: Weil die Reichen von ihrem Einkommen relativ weniger für Konsum ausgeben als die Armen, muss die Fiskalpolitik bei den unteren Einkommensgruppen ansetzen. Dieser Aspekt wird von vielen deutschen Ökonomen und Politikern vernachlässigt. ZEIT: Warum? O’Neill: Ich war vor ein paar... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ein fettes Dankeschön an die ostdeutschen Jammerlappen29.08.2004
...Neue Jobs entstehen dadurch erst einmal nicht. Deshalb müssen die Reformen flankiert werden, um den Konsum anzukurbeln. Und zwar am besten mit einer fantasievollen Fiskalpolitik. ZEIT: Das heißt konkret? O’Neill: Weil die Reichen von ihrem Einkommen relativ weniger für Konsum ausgeben als die Armen, muss die Fiskalpolitik bei den unteren Einkommensgruppen ansetzen. Dieser Aspekt wird von vielen deutschen Ökonomen und Politikern vernachlässigt. ZEIT: Warum? O’Neill: Ich war vor ein paar... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
► Steht nach ■ 1929 & 1987 ■ der nächste Oktober-Crash vor der Tür ? ◄08.10.2004
...Expansion der Militärausgaben ab 2001 ist nunmehr mit ca. 500 Mrd. US-Dollar das größte Defizit der amerikanischen Wirtschaftsgeschichte entstanden. Dies erinnert an die Umkehrung der Haushaltslage Japans seit 1989 bis heute. Die expansive Fiskalpolitik wird, auch um neuen fiskalpolitischen Handlungsspielraum ab 2007 zu gewinnen, für die beiden bevorstehenden Jahre nicht fortgesetzt werden. Ein internationaler Vertrauensschaden mit steigenden Zinsen und massiver Dollar-Abwertung wäre die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
The Market-Watch oder die Mär vom starken Bullen !23.10.2002
...deshalb vergleichsweise hoch. Fesseln der Geld- und Fiskalpolitik Den "Deflationisten" zufolge haben sich allerdings Geld- und Fiskalpolitik des Euro-Raums in den Fesseln überzogener Vorgaben verfangen: die Geldpolitik durch das Ziel, die Inflationsrate unter zwei Prozent zu drücken; die Fiskalpolitik durch die Defizitregeln des Stabilitätspaktes. Darüber kann man streiten. Eine Gefahr liegt aber darin, dass sich Geld- und Fiskalpolitik über wechselseitige Vorwürfe blockieren. So sieht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Das imaginäre Kurziel von 1000 USD........ und das Paradigma03.03.2008
...Bevor es soweit kommt muss die Fiskalpolitik versagt haben! Gerade diese ist unter G.W Bush für diese Schuldenpolitik mit verantwortlich da Angebotsseitig ausufernd! Das man ein Land mit einer Agenda der Fiskalpolitik wieder auf Kurs führen kann zeigt doch Deutschland. Übrigens mit der Agenda 2010! Agenda 2010 läuft über die nachfrageseitige Fiskalpolitik. Die USA handhaben es unter G.W Bush genau andersrum,sie betreiben Angebotsseitige Fiskalpolitik was die Schulden weiter aufgebläht hat.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Hengsbach: Gegen die einzig zugelassenen Lügenmärchen des radikalen Marktes23.08.2004
...Neue Jobs entstehen dadurch erst einmal nicht. Deshalb müssen die Reformen flankiert werden, um den Konsum anzukurbeln. Und zwar am besten mit einer fantasievollen Fiskalpolitik. ZEIT: Das heißt konkret? O’Neill: Weil die Reichen von ihrem Einkommen relativ weniger für Konsum ausgeben als die Armen, muss die Fiskalpolitik bei den unteren Einkommensgruppen ansetzen. Dieser Aspekt wird von vielen deutschen Ökonomen und Politikern vernachlässigt. ZEIT: Warum? O’Neill: Ich war vor ein paar... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ein fettes Dankeschön an die ostdeutschen Jammerlappen29.08.2004
...Neue Jobs entstehen dadurch erst einmal nicht. Deshalb müssen die Reformen flankiert werden, um den Konsum anzukurbeln. Und zwar am besten mit einer fantasievollen Fiskalpolitik. ZEIT: Das heißt konkret? O’Neill: Weil die Reichen von ihrem Einkommen relativ weniger für Konsum ausgeben als die Armen, muss die Fiskalpolitik bei den unteren Einkommensgruppen ansetzen. Dieser Aspekt wird von vielen deutschen Ökonomen und Politikern vernachlässigt. ZEIT: Warum? O’Neill: Ich war vor ein paar... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
► Steht nach ■ 1929 & 1987 ■ der nächste Oktober-Crash vor der Tür ? ◄08.10.2004
...Expansion der Militärausgaben ab 2001 ist nunmehr mit ca. 500 Mrd. US-Dollar das größte Defizit der amerikanischen Wirtschaftsgeschichte entstanden. Dies erinnert an die Umkehrung der Haushaltslage Japans seit 1989 bis heute. Die expansive Fiskalpolitik wird, auch um neuen fiskalpolitischen Handlungsspielraum ab 2007 zu gewinnen, für die beiden bevorstehenden Jahre nicht fortgesetzt werden. Ein internationaler Vertrauensschaden mit steigenden Zinsen und massiver Dollar-Abwertung wäre die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
The Market-Watch oder die Mär vom starken Bullen !23.10.2002
...deshalb vergleichsweise hoch. Fesseln der Geld- und Fiskalpolitik Den "Deflationisten" zufolge haben sich allerdings Geld- und Fiskalpolitik des Euro-Raums in den Fesseln überzogener Vorgaben verfangen: die Geldpolitik durch das Ziel, die Inflationsrate unter zwei Prozent zu drücken; die Fiskalpolitik durch die Defizitregeln des Stabilitätspaktes. Darüber kann man streiten. Eine Gefahr liegt aber darin, dass sich Geld- und Fiskalpolitik über wechselseitige Vorwürfe blockieren. So sieht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Das imaginäre Kurziel von 1000 USD........ und das Paradigma03.03.2008
...Bevor es soweit kommt muss die Fiskalpolitik versagt haben! Gerade diese ist unter G.W Bush für diese Schuldenpolitik mit verantwortlich da Angebotsseitig ausufernd! Das man ein Land mit einer Agenda der Fiskalpolitik wieder auf Kurs führen kann zeigt doch Deutschland. Übrigens mit der Agenda 2010! Agenda 2010 läuft über die nachfrageseitige Fiskalpolitik. Die USA handhaben es unter G.W Bush genau andersrum,sie betreiben Angebotsseitige Fiskalpolitik was die Schulden weiter aufgebläht hat.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Finanzpolitik

Suche nach weiteren Themen