wallstreet:online
39,00EUR | -1,00 EUR | -2,50 %
DAX+1,14 % EUR/USD-0,13 % Gold-0,26 % Öl (Brent)+0,20 %

AMD auf dem Weg zum Earnings-Crossover mit Intel (Seite 2904)


ISIN: US0079031078 | WKN: 863186 | Symbol: AMD
28,51
20:59:49
Lang & Schwarz
+3,02 %
+0,84 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.169.656 von BUGGI1000 am 22.03.19 10:44:00
Zitat von BUGGI1000: @ Pipin
Absolut d'accord. Problem, das ist alles dem Markt bekannt und sollte eingepreist sein. Sollte, weil wir ja
am Google-Beispiel gut sehen können, dass das nicht immer der Fall ist.

Komme wieder zu meiner alten Argumentation zurück - gern Euer Take drauf.

- 1 Wieviel Marktanteil wird AMD im Desktop/Notebook/Server MPU holen können?
(meine Gedanken sind bekannt, bisher alles nach Fahrplan)

- 2 Wie werden sich GPUs entwickeln und welchen Share kann AMD holen - DC vs. non DC?
(auch hier ist mein View bekannt)

- 3 Wie entwickelt sich die Endkundennachfrage - Consumer/Business/Cloud?

- 4 Welche Bewertung gesteht der Markt AMD zu?


Habe mir gestern nach den Micron Zahlen wieder den Spaß gemacht und mir die Bewertungen der SOX Spieler angesehen. Das empfehle ich jedem. Bin zwar in Summe sehr bärisch, aber die aktuellen Bewertungen sind - sofern man die EPS Schätzungen glauben will - nicht hoch. Durchschnitts PEs sind eher im 15er Bereich angesiedelt, teilweise deutlich unter 10 teilweise gen 20 oder leicht drüber. Xilinx ist so ein Beispiel mit 35er PE für 2020. Verdammt hoch, meiner Meinung zu hoch, aber der Trackrecord ist da. Welchen Trackrecord hat denn AMD?
Allein aus Peer-Bewertungsgründen müsste AMD sich locker halbieren und das bei völlig überzogenen Erwartungen. Schaut Euch einfach die 2020er Schätzungen an. Für 2020 gibt es derzeit noch Prognosen mit über 9 Mrd. Umsatz, also fast 2.5 Mrd. Runrate im Quartal. Im ersten Quartal 2019 wird AMD nach aktuellem Stand ~1.25 abliefern, also die Hälfte. Woher soll das dann in 4 Quartalen herkommen?
Um es kurz zu machen. 2019 wird zeigen, dass die Wachstumsstory aus AMD raus ist, wenn die Umsatzerwartung gekappt werden muss. Selbst bei optimistischer Sicht wird die Zahl klein - sehr klein. Was in 2020 passiert weiß eh keiner, die Vorschußlorbeeren sind aber immens. Allein um den aktuellen Kurs zu rechtfertigen müssen Sie mächtig abliefern. Alles denkbar, aber wie wahrscheinlich ist das?

Noch ein Wort zu den SKUs. Das man hier Traktion sieht ist gut, darf aber auch nicht überraschen. Wenn wir Marktanteile im Consumerbereich von 15-25% haben, dann müssen die ja sichtbar sein. Alles andere geht per Definition nicht. Aber ist die Traktion wirklich da? Habe mir den Spaß aktuell mal gemacht.

Notebooks
Ab 2018 gelauncht, min. Full HD, unter 1.4kg.

Intel = 471 SKUs
AMD = 16 SKUs

Wo bitte ist hier Traktion?
Selbst bis 1.6kg sieht es kaum besser aus: 763 zu 53.

Das ist nur ein kleines Beispiel, dass den Weg beschreibt, den AMD noch gehen muss.
Anderes Beispiel AiO. Ohne Filter sehe ich aktuell:

Intel = 690 SKUs
AMD = 19 SKUs

Ab 2018er Launch wirds besser

Intel = 213 SKUs
AMD = 13 SKUs

Man sieht den Aufwärtstrend. Alles richtig, aber man sieht auch, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Nach vorn raus denke ich, dass wir hier weiterhin positives Momentum sehen werden. Ganz klar. Aber ein Momentum, was auch die Intel Shortages getrieben ist, zumindest teilweise. Gehe davon aus, dass Intel spätestens im 2H aggressiver werden wird. Erstens, weil die Kapazität da ist
und weil die wirtschaftliche Entwicklung (allgemein) keine weiteren Marktanteilsverluste mehr akzeptieren kann. Das war bisher alles Peanuts für Intel. Der Wind wird sich drehen. Und ich vermute, dass Intel in 2020 einen komplett anderen Ton angeben wird. Meine Erwartung aktuell ist, dass AMDs Marktanteil in 2020 peakt und dann beständig, wenn auch nicht dramatisch, fallen wird. Spätestens dann ist die Luft raus.

BUGGI


Kleine Update zu den SKUs

AiO
Intel alt = 690 => 721
AMD alt = 19 => 31
(Anteil alt = ~3% vs. ~4%)

ab 2019
Intel 371
AMD 19


Notebooks
Ab 2018 gelauncht, min. Full HD, unter 1.4kg.

Intel alt = 471 => 532
AMD alt = 16 => 27
(Anteil alt = ~3% vs. gen 5% gehend)


Mal ganz davon abgesehen, wieviel Volumen in den einzelnen SKUs liegt, hat AMD ca. 1-2ppt MSS in ca. 4 Monaten gewonnen. Das passt mit alten Aussagen, dass man so 3-5ppt pro Jahr holen kann, mehr ist realistischerweise nicht drin. Das mag dann in einzelnen Segmenten anders sein, z.B. Desktop DIY (mehr) vs Business Notebook (weniger).

BUGGI
Advanced Micro Devices | 30,75 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.103.863 von BUGGI1000 am 25.07.19 13:43:22Intel
Starke Zahlen und robuster Ausblick. Alle Achtung, hätte ich nicht gedacht. Also entweder ist die Nachfrage in Summe so brutal gut - alles deutet aber im Grunde nicht darauf hin - oder AMDs Einfluss ist heuer vernachlässigbar. Naja, ob $200-300m bei Intel mehr oder weniger macht halt wenig aus, für AMD heisst das Top oder Flop. Schaun mer mal. Persönlich hätte ich erwartet, dass man den ROME Launch schon in Q3 bei Intel merkt, dem scheint aber nicht so zu sein.

Rechnen wir auf 2019 hoch.

1+2Q = 32.5 Mrd
3Q = 18Mrd. = Summe = 50.5
4Q = damit 19 Mrd.

Zyklisch gesehen alles im Plan und nicht überraschend, aber man hätte meine können, dass wir AMDs Einfluß stärker sehen. Persönlich habe ich Volumendruck und auch Preiskampf erwartet. Scheint beides nicht zu kommen.

BUGGI
Advanced Micro Devices | 30,20 €
das Ergebnis ist tatsächlich erstaunlich gut trotz der Fertigungsprobleme.
Data Center Group mit -10% Auswirkung von ROME? das werden wir vielleicht in ein paar Tagen wissen. also Auswirkungen bereits in Q2 - oder was meintest du mit Q3 ?
gut, wenn es keinen Preiskampf gibt, kann uns nur recht sein als Aktionäre - als PC-Bastler sind die Preise ja für die gebotene Leistung jetzt schon top.
Advanced Micro Devices | 30,53 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.427.749 von BUGGI1000 am 26.04.19 08:51:58
Zitat von BUGGI1000: Guten AMD

Intel gestern mit Zahlen - dem Markt hat der reduzierte Ausblick nicht gefallen. Kein Wunder, nach den starken Kursanstiegen. Q1 mit -14% QoQ ist garnicht so schlecht und das Q2 auch down ist, darf im Grunde nicht überraschen. Hinmit das, was wir kennen. Ein Bild, was zuletzt stark durch DC verzerrt wurde. Bin mir aber recht sicher, dass wir zur Zyklik, wenngleich in abgeschwächter Form zurückkehren werden. Die letzten Gerüchte, dass sich 10nm auf 2021-22 verschiebt, kann man getrost beiseite schieben, siehe Kommentar:

“On the [10 nm] process technology front, our teams executed well in Q1 and our velocity is increasing,” said Bob Swan, CEO of Intel. “We remain on track to have volume client systems on shelves for the holiday selling season. And over the past four months, the organization drove a nearly 2X improvement in the rate at which 10nm products move through our factories.”

Alles nicht berauschend, aber so langsam bekommt man das in den Griff. Gehe weiterhin davon aus, dass man dann in 2020 aggressiv 10nm rampt. Das wird jede Volumenthematik hinsichtlich Knappheit killen. Und dann wird Intel auch im Low-end aggressiver werden, da, wo AMD derzeit leicht Marktanteile holt. Ich erwarte hier einen AMD Peak entweder im 2H 2019 oder im 1H 2020. Danach max. flat - wahrscheinlich leicht down.

Zur Prognose und zur Zyklik, die ich auch bei AMD angesprochen hatte. Intel wird im 1H dann wahrscheinlich 16.1 + 15.6 = 31.7 Mrd. Umsatz generieren. Das Gesamtjahr wird mit 69 erwartet, also ca. 37 Mrd. im 2H, hinmit 18% Wachstum. Was heisst das für AMD?

1Q
Der Ausblick war -12% QoQ, was etwas über Intel wäre. Halte ich für machbar. GPUs werden deutlich drücken, MPUs werden Rückenwind gebe. Erwarte keine große Überraschung. Es dürfte sich dann zwischen 1.2-1.3 Mrd. abspielen, also wie von AMD erwartet. Consensus ist aktuell 1.26

2Q
Hier wird es spannend, da der Consensus für mich nicht machbare 1.52 Mrd. erwartet. Das sind +21% QoQ. Wie sehe ich das? Also GPUs werden weiter etwas drücken, weil die ASPs weiter gefallen sein werden. Kein Drama in Summe. MPUs könnte ich mir entgegen der Zyklik leicht up vorstellen - einige Serversales von 7nm werden reinkommen. Wenn Intel also -4% QoQ erwartet, könnte ich mir durchaus +1% bis zu 3-5% QoQ vorstellen. Sagen wir 3-4% minus GPUs, also 2-3% Plus QoQ - im Best Case +5%. Das wären von 1.25 dann entsprechend 1.31 und damit DEUTLICH!!! unter Konsensus.

2H 2019
Nehmen wir an, dass diese Annahme stimmt, dann wären wir bei Umsätzen von ~2.55 Mrd. im 1H.
Der aktuelle Konsensus für 2019 liegt bei 6.8, verbleiben für das 2H dann 4.25 Mrd. also über 2.1 Mrd. pro Quartal. Das Wachstum vom 2H wäre dann 67% gegenüber dem 1H und extrem über Intel liegend. Meine Fastformel angewandt, kann ich mir Stand heute 30-40% Wachstum im 2H vorstellen, was auf 3.3-3.6 Mrd. hinausläuft, hinmit 5.85-6.15 Mrd. Umsatz in 2019. Zur Erinnerung, AMDs Umsatz in 2018 lag bei 6.48. Für mich grenzt es damit fast an eine Unmöglichkeit, diese Zahl überhaupt noch zu erreichen. Selbst für 6.48 - damit Null YoY Wachstum - müsste das 2H brutal gut werden. Und selbst dann müssten Sie Ihren 2019 Outlook (high single digit growth) deutlich reduzieren. Das erwarte ich auch. Meine Vermutung:

Best Case: Herunternahme 2019 auf "low-single digits"
Base Case: 2019 "flat"

BUGGI


Guten AMD,

nun also die angekündigte Herunternahme der Guidance. Wie zu erwarten war ...
Damit sollte der Realismus in den Wert zurückkommen. Bin gespannt, wie es weitergeht. Aber da der Markt aktuell jeden Techwert hochkauft, wird es bei AMD vermutlich garnicht so schlimm kommen.

BUGGI
Advanced Micro Devices | 30,42 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.138.745 von BUGGI1000 am 30.07.19 22:57:43@buggi / Q2 Zahlen:
- ja, gespannt was der Markt aus der Guidance Reduktion heute macht (ich hoffe möglichst viele so wie du haben sie schon vorausgesehen und sie ist eingepreist)

- was mich beim schnellen durchlesen des Q2 Transcripts überrascht hat:
a) dass der Console Rückgang trotz enger Verbindung mit Sony&MS nicht vorhersehbar war (und schon Auswirkungen auf Q2) hatte. doch etwas ungewöhnlich

- die Umsätze für den Samsung Deal sind, zumindest für mich, schon überraschend hoch, und mit den Aussagen zur GrossMargin kann es nur bedeuten, dass entweder substantiell CPU/GPU von der Stange geliefert werden in 2019 oder es eine interessante Kombination aus IP-Lizenzzahlungen und substantiellen Entwicklungskosten aus der AMD Ecke ist.
@buggi - mich würde deine Meinung zu dem interessieren

lake
Advanced Micro Devices | 28,71 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Aus dem Earnings Transcript:

Joe Moore -- Morgan Stanley -- Analyst

Great. Thank you. So your full quarter -- your full-year guidance, mid-single digit. If I sort of project 5%, you need to get to a $2.2 billion number for the December quarter.

I guess, how literally should I take that? Is there anything -- I understand there's a lot of product momentum. That still seems like a big number. Is there anything we should understand in terms of seasonality or things that would kind of give you confidence in mid-single digit for the full year still?

Lisa Su -- President and Chief Executive Officer

Yeah, I think, Joe, our view is that we have significant amount of product launches to happen. So as we go through the third quarter and the fourth quarter, both on the PC side, the GPU side as well as on the server side. So, yes. It is significant growth, and I think we feel good about sort of the drivers there.

Zu finden hier:
https://www.fool.com/earnings/call-transcripts/2019/07/30/ad…

Also für mich sieht es nicht so aus, als hätte AMD die Guidance für 2019 heruntergenommen, oder war vorher von mehr als "mid single digit growth" die Rede?
Advanced Micro Devices | 28,80 €
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.142.312 von Arthur123 am 31.07.19 12:17:36
Zitat von Arthur123: Also für mich sieht es nicht so aus, als hätte AMD die Guidance für 2019 heruntergenommen, oder war vorher von mehr als "mid single digit growth" die Rede?


Doch haben sie, da vorher "high single digit" annonciert wurde und semantisch gesehen bedeutet das zumindest 7 oder 8 Prozent.

Tja, eigentlich wollte ich gestern ja zu großen Teilen aussteigen, habe es aber dann doch verschoben, da ich noch auf einen leichten Push von Rome gehofft habe.

Mich haben aber doch einige Sachen in dem Call verwundert und ich weiß nicht, ob AMD mal wieder was "spielt" wie schon im letzten Jahr mit Krypto. Imo wird jetzt der Konsolenrückgang und damit der bei Semi-Custom übertrieben dargestellt. Wir sind im 6. Jahr bzw. 3. Jahr für die Refreshes der Konsolengeneration und bisher war ja schon die Sprachregelung so, dass die Umsätze da nicht mehr sehr hoch seien. Wenn ich das aus dem Call richtig in Erinnerung habe hat man bei AMD mit Rückgängen von 20% (Bezug aufs Jahr oder Quartal?) gerechnet und er liegt jetzt aber bei 30%.

Dann gab es definitiv Rückgänge wegen der China-Restriktionen, die aber auch schon teilweise von den Samsungzahlungen aufgefangen wurden. Eventuell hat man auch nur dadurch die Guidance gehalten. Trotzdem ist das ganze mit Samsung spannend, auch wenn der Boom bei den Handys ja stark abgenommen hat, tja hätte man damals nicht die IP .....

Generell zeigt sich aber mal wieder das, was wir schon damals Anfang der 2000er gesehen haben. Es ist einfach verdammt schwer Marktanteile zu gewinnen, selbst wenn man bessere Produkte hat und dann muss man erstmal damit auch die Umsätze hochbringen und dann auch noch Gewinne einfahren.

Positiv ist aber, dass man die Verbindlichkeiten weiter abgebaut hat und hoffentlich das Inventory mittlerweile umgeschichtet hat, das ist nämlich noch mal stark angewachsen. Aber schieben wir das mal auf die 7-nm Produkte.

Aufgefallen ist mir aber auch, dass Lisa Su mehrmals betont hat, dass man Q3 vielleicht etwas vorsichtig geguided hat, weil man erstmal schauen muss, wie der Launch läuft. Am Beispiel der schlechten Verfügbarkeit vom 3900X sieht man ja was da passieren kann, ich hoffe einfach, dass da vieles vom Channel und den OEMs absorbiert wird, aber da kann man sich leider nicht sicher sein. Es gibt auch Gerüchte, dass AMD die Distribution für den Einzelhandel viel näher an sich herangezogen haben soll und da ein straffes Regiment führt. Ich weiß nicht was ich davon halten soll.

Mit der Guidance sehen wir aber immer noch für das Q4 ein Rekordquartal mit ca 2,2 Milliarden vor uns - nur zur Erinnerung im Q4 2005 hatte man 1,84 Milliarden (nach ASC 605).
Advanced Micro Devices | 31,18 $
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
https://www.google.de/amp/s/amp.computerbild.de/artikel/cbs-…


„PS5: Auflösung bis zu 8K bestätigt
Den Übergang zwischen PS4 und Nachfolger will Sony laut Cerny möglichst fließend gestalten. Viele Spiele erscheinen demnach sowohl für die aktuelle als auch die nächste Konsole. Unter der Haube der PS5 werkelt erneut ein Chip von AMD. Der Prozessor basiert auf dem Ryzen-Chip der dritten Generation, beherbergt acht Rechenkerne und wird im 7-Nanometer-Verfahren gefertigt. Die Konsole gibt Spiele mit einer Auflösung von bis zu 8K wieder. Ob Titel tatsächlich in dieser Auflösung erscheinen, hänge aber davon ab, ob die Verbreitung entsprechender TV-Geräte in naher Zukunft zunimmt.

Raytracing-Support kommt
Als Grafikchip setzt Sony eine individualiserte Version der Radeon-Navi-Serie ein. Die soll das rechenintensive Raytracing unterstützen, das laut Cerny auch über die Erzeugung realer Lichteffekte hinaus interessante Möglichkeiten biete. So lasse sich damit etwa auch die Übertragung von Schallwellen simulieren, um zum Beispiel Figuren in Spielen realistischer auf vom Spieler verursachte Geräusche reagieren zu lassen. Insbesondere im Audio-Bereich soll sich bei der PS5 einiges tun. Laut Cerny unterstützt der AMD-Chip 3D-Sound, der besonders wichtig sei, um Spieler tiefer in eine virtuelle Welt zu ziehen.“
Advanced Micro Devices | 30,76 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.141.736 von lake03 am 31.07.19 11:13:11@ Lake - Samsung
In der Tat, die 100m USD haben mich auch überrascht. Finde ich sehr viel. Aber wenn man davon ausgeht, dass es eben nicht rein IP ist, dann macht es Sinn. Und dann macht auch die Aussage Sinn, dass die Marge leicht über Corporate liegt. Beispiel

Samsung Umsatz = 100m in 2019
Rein IP = 20 => Gross margin = 80
Produkt = 80 => Gross margin = 40
=> gewichtet = 48%, was ja über Corp. liegen würde

Je nach Verteilung, kann man das auch leicht in Richtung 45 drehen.
Was an der Annahme jedoch komisch wäre ist der Punkt, dass wir ein Produkt bei Samsung hätten, wo eben die Hauptumsätze mit generiert werden. Sie sagten ja, dass die 100m nicht in der Planung waren. D.h. entweder wurde das Produkt vorgezogen (z.B. von 1H20 auf 2H19) - sehr unwahrscheinlich, was eben dann zur Verschiebung hin nach 2019 geführt hat oder ... oder weiß ich gerade auch nicht. Oder wäre ja in dem Falle wirklich mehr IP, was dann jedoch nicht mit der Marge zusammenpassen würde. Das AMD bei einem custom Produkt mit Samsung keine entsprechende Visibilität hat, kann ich mir ehrlicherweise nicht vorstellen. D.h. der Launchtermin solte zumindest grob klar sein.

In Summe sehe ich hier weiterhin keine Indizien, die mich von den alten Annahmen wegbringen würden. Rein IP ist zwar hochmargig und gut, wird aber den Case nicht großartig bewegen. Dafür sind die Zahlen einfach zu klein.

BUGGI
Advanced Micro Devices | 27,62 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben