DAX+0,27 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,01 % Öl (Brent)-3,98 %

Marenave Schiffahrts-AG - 1000 EUR/Aktie!!! (Seite 42)


ISIN: DE000A0H1GY2 | WKN: A0H1GY | Symbol: M5S
1,700
16.07.18
Hamburg
0,00 %
0,000 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 52.553.282 von olli60 am 06.06.16 18:17:09
Zitat von olli60: Keiner eine Meinung zur heutigen News? Weder nennenswerte Käufe noch Verkäufe nach der Adhoc.


Es sind alle viel zu überrascht, dass tatsächlich mal etwas passiert.
Ganz ehrlich, ich habe NOCH keine Meinung dazu. Muss erstmal darüber nachdenken, was dies genau für Marenave und deren Aktionäre bedeutet. Ich warte erstmal weitere Info´s ab.
Aber meine Hoffnung auf ein Happy End ist gestiegen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.553.282 von olli60 am 06.06.16 18:17:09...bin auch überfragt...

was bleibt übrig nach der Enthaftung... die AG wird irgendein positives EK haben müssen, damit es weitergeht...und ein wenig cash?...aber wieviel?

aber keine Assets...dann will man die Neustart wagen...mit einem Neuinvestor...

Falls nix in der AG bleibt, wird wohl auch der Investor keine Mondpreise bezahlen...

Vielleicht dürfen die Altaktionäre zuerst was reinschießen und dann kommt der Investor (Lloyd Fonds?)...vielleicht auch über Reverse-Take-over...

...wer hat noch Ideen?????

Man mag an das Positive der Nachricht glauben, aber ohne aktuelle Sprechzahlen ist es Kaffeesatzleserrei...

Denke aber nicht, dass der Deal ist... Marenave wird enthalftet von 207,7 Mio. EUR und gibt dafür ihre auf Low-abgwerteten Schiffe (EUR 122,9 Mio.), ihre "Perle" den Autoliner (EUR 54m) und all ihr Cash im Konzern ab (EUR 13,7m) ab...dann würden die Banken wohl im Maximalen EUR -17,1m Verlust generieren... und Marenave wär wohl leer...das wäre eine ungleich Lastenverteilung und für uns Aktionäre kaum besser als eine Insolvenz...denn dann werden wir auf mind. auf 5-10% verwässert und müssen hoffen, dass dann "Großes" passiert wie bei WCM????

Man müsste schon Marenave noch 5-10 Mio. Cash/EK lassen, oder?
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.553.429 von maximov_34 am 06.06.16 18:35:06Stecken bestimmt die Idioten von der HSH dahinter, das andere Konsortium muss wohl mitziehen.
Hab auch keine Ahnung, was dabei raus kommt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.553.429 von maximov_34 am 06.06.16 18:35:06Aus dieser News wird keiner schlau, alles sehr schwammig geschrieben, nichts konkretes, daher auch
keine Bewegung im Kurs, weder in die eine noch in die andere Richtung. Wenn hier alles verkauft werden
sollte und die Banken alles bekommen was zu erlösen ist, dann hätte man auch eine Insolvenz durch-
ziehen können, eigentlich nicht logisch oder? Müssen wohl abwarten, was hier noch konkreter kommt.
In dieser Marktlage alle Schiffe zu verkaufen ist der absolute Wahnsinn. :eek:
Für die Banken kann es durchaus reichen und Loyds Fonds oder HCI könnten die großen Gewinner bei diesem Spiel sein.
Aber so ist es eben an der Börse - das Geld verschwindet nicht, es hat bloß ein anderer.
Mal eine kleine (versuchte) Aufsplittung der News.

Die Marenave Schiffahrts AG ("Marenave" oder "Gesellschaft") hat heute im Rahmen der andauernden Gespräche mit den die Marenave-Flotte finanzierenden Banken eine unter Gremienvorbehalt stehende Absichtserklärung erhalten.
Nur ein Vorschlag der Banken. Noch keine Einigung.
Danach soll die gesamte Marenave-Flotte zur bestmöglichen Rückführung der von den Banken an die Einschiffgesellschaften unter Mithaftung der Marenave ausgereichten Schiffsfinanzierungsdarlehen abverkauft werden.
Also ALLE Schiffe werden verkauft. Mithaftung der Marenave (die AG als Mutterkonzern gemeint?) ?
Die Banken sind ferner bereit, unter bestimmten Voraussetzungen die Enthaftung der Gesellschaft zu erklären. Die Enthaftung der Gesellschaft ist eine wesentliche Voraussetzung für den möglichen Einstieg eines Investors.
Verstehe ich nicht. Wenn alle Schiffe verkauft werden, was soll dann der Investor ? Kauft er dann einen "leeren Mantel" ? Zudem hört es sich so an, als wäre bereits ein Investor in den Startlöchern. Etwa die Balaton´s ?
Der Vorstand der Gesellschaft wird nun die Absichtserklärung mit seinen Beratern im Detail prüfen und ist dabei zuversichtlich, dass die Absichtserklärung umgesetzt werden kann.
Die Wahrscheinlichkeit für ein "ja" ist überdurchschnittlich groß.

Bin mal gespannt, was der Kurs morgen macht, wenn "alle" diese News kennen und mitbekommen haben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.553.819 von tzadoz2014 am 06.06.16 19:17:40Jepp, leider habe ich das auch so verstanden, alles wird verkauft und die Banken sagen dann, Marenave, wir haben keine Forderungen mehr gegen dich.
Hab mich dann auch gefragt, was sowas soll ! Aber kann ja ein Blödkopp bei der HSH sich ausgedacht haben, wäre die einzig logische Erklärung, schließlich haben wir da ja Sozies in den Regierungen, da is es mit Logik nicht weit her. Siehe hier auch Weil bei VW, der Bürgermeister von Berlin, großes Markenzeichen, er ist schwul und das ist auch gut so, hilft zwar in der Sache nicht weiter aber gut das man es gesagt hat. Das große Ratespiel der zweiten Zahl im Jahr der Fertigstelung des BER hat begonnen, eine Null, eine 1 oder sogar eine 2 ?

Hab da noch Tyros, wenn ein großer Investor nen Matel braucht, einfach bei Moffart melden .^^

Ich bin für geordnete Insolvenz, machen wir mal Druck auf die Banken, für uns bleibt ja eh nix übrig. Können Scholz und Albig noch schön Steuergelder in ihre Bad-Bank einzahlen. Und Raddatz kriegt seinen Lohn noch ne Weile vom Land weiter gezahlt ^^
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.554.278 von Pegasus203 am 06.06.16 20:17:52Kann es nicht sein, dass Marenave die verkaufte Flotte wieder mietet und das Geschäft ganz normal weiterbetreibt ? Hängt natürlich davon ab, ob man durch so eine GEstaltung auch positive CFs erreicht.

Wieviel Mitarbeiter hat M denn aktuell ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.554.377 von LongIsland am 06.06.16 20:39:40Weiß nicht , so 5-9
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.554.377 von LongIsland am 06.06.16 20:39:40Warum, was soll sowas ? Der Käufer kann das Schiff doch selber betreiben, warum sollte er es sonst kaufen ?
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben