DAX-0,36 % EUR/USD+0,13 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-4,18 %

Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? (Seite 25998)


DAX
ISIN: DE0008469008 | WKN: 846900
10.733,00
22:24:12
Lang & Schwarz
-0,36 %
-39,20 PKT

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.081.480 von Vivian664 am 21.02.18 15:54:10
Zitat von Vivian664:
Zitat von Zeitblom: ...

Und wie kommen die anderen zu Neuwahlen?


Verstehe die Frage nicht.

Du meinst, mit welchen Kandidaten?

Da wird sich nichts ändern.

Notwendigkeit besteht auch nur bei SPD :)


Zu Neuwahlen kommt man nur,wenn der bestehende Bundestag aufgelöst wird. Auflösen kann der Bundespräsident nur,wenn er einen Kanzlerkandidaten dem Bundestag vorgeschlagen hat und erst im dritten Wahlgang hat dieser oder ein anderer Kandidat nicht die absolute Mehrheit,sondern nur die meisten Stimmen bekommen. Wer aber lässt sich als Kandidat für den ersten Wahlgang vorschlagen,in dem die absolute Mehrheit erforderlich ist,um gewählt zu werden.Im zweiten Wahlgang können vom Bundestag weiterere Kandidaten aufgestellt werden,erforderlich ist die absolute Mehrheit.Erst im dritten Wahlgang muss entweder der Kandidat mit den meisten Stimmen zum Kanzler ernannt werden - oder der Bundestag aufgelöst und Neuwahlen angesetzt werden. Also ein kompliziertes Procedere. Also - wie will man diese Neuwahlen jetzt erreichen?
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.086.544 von Zeitblom am 22.02.18 06:52:12Ohne Mehrheit keine funktionierende Regierung man muss Gesetzesvorhaben durch den Bundestag bringen also gibt es dann fast sofort Neuwahlen Wie haben keine Monarchie oder Politbüro wo Gewalt über die Frage wer regieren soll entscheidet - es gibt absolut keine Probleme den Bundestag aufzulösen - Regierung ohne Mehrheit gilt nur in der Not - dies ist jetzt nicht der Fall
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.086.562 von tradeinvest am 22.02.18 07:01:07Anders als manche Länderparlamente hat der Bundestag nicht das Recht zur Selbstauflösung. Also,wer jetzt Neuwahlen will,hat ein kompliziertes Procedere vor sich. Nachdem Herr Lindner eine Jamaikakoalition abgelehnt hat,ist eine schwarzrote Koalition offenbar die einzig verbliebene Möglichkeit,zu einer Kanzlerwahl zu kommen. Wen sollte der Bundespräsident denn sonst dem Bundestag zur Kanzlerwahl vorschlagen? Erst wenn ein(e) CDU-Kanzler(in) gewählt wurde,kann ein(e) andere(r) Kanzler(in) durch ein konstruktives Misstrauensvotum bestimmt werden,wenn es dafür eine Mehrheit gibt. Auf diese Weise ist 1982 Helmut Kohl durch ein konstruktives Misstrauens gegen Helmut Schmidt Bundeskanzler geworden.
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.086.670 von Zeitblom am 22.02.18 07:31:31Es gibt noch die Mehrheit CDU AfD FDP
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Folge der US-Steuerreform Telekom macht Milliarden-Gewinn

Trump sei Dank: Die Deutsche Telekom streicht dank der Steuerreform des US-Präsidenten einen dicken Gewinn ein. Ohne diesen Effekt bleibt man im Bereich der eigenen Prognose. 2018 will man mehr investieren - und auch auf dem Heimmarkt wieder zulegen
nach n-tv
Könnte dem DAX auf die Sprünge helfen
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.086.844 von tradeinvest am 22.02.18 07:57:34Das wäre eine Mehrheit,wenn sie denn gäbe.Oder glaubst Du wirklich,die CDU/CSU würde mit der AFD koalieren? Oder die FDP mit der Afd? Ich selber glaube es nicht.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Das der Wählerwunsch bzw. das Wählervotum mit Füßen getreten wird ist ja nix neues


Seit 20 Jahren wird "Die Linke" auch isoliert


prinzipiell sind mit Linke & AFD ein Viertel aller Wählerstimmen nichtig..

Auch eine Art der Wahlmanipulation
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Regierungserklärung zum EU-Gipfel
Merkel will EU-Förderung an Aufnahme von Migranten knüpfen
nach t-online

Also Erpressung das wird EU mit Sicherheit weiter bringen
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.087.483 von Zeitblom am 22.02.18 09:01:41
Zitat von Zeitblom: Das wäre eine Mehrheit,wenn sie denn gäbe.Oder glaubst Du wirklich,die CDU/CSU würde mit der AFD koalieren? Oder die FDP mit der Afd? Ich selber glaube es nicht.

Kein Mensch mit Ehre im Leib möchte unter der Despotin Merkel noch dienen.
Eine Koali
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.088.614 von wuscheler am 22.02.18 10:40:09... noch ein Versuch :

Kein Mensch mit Ehre im Leib möchte unter der Despotin Merkel noch dienen.
Eine Koalition mit der CDU unter Merkel geht für die AfD gar nicht.

Und wenn sich die SPD nun prostituiert, wird es ihr Untergang.

Merkel hat die CDUCSU in eine Linkspartei transformiert, Deutschland und die EU gespalten. Die einstige politische Position der CDUCSU wird heute von der AfD vertreten. Die einstigen Volksparteien begehen gerade Selbstmord, was angesichts deren Filzes für Deutschland nur gut ist.

Wir werden in Deutschland politische Erdbeben sehen, in Gesellschaft, Wirtschaft und Börse ebenso.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben