DAX+0,51 % EUR/USD-0,27 % Gold+0,15 % Öl (Brent)-0,32 %

ArcelorMittal (Seite 227)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 51.323.937 von cure am 17.12.15 10:28:06Hier müssen endlich die Importzölle beschlossen werden, dann knallen die Stahlwerte nach oben!
Vermutlich wird man aber damit so lange warten, bis die Unternehmen Pleite sind - siehe Solarindustrie.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.316.026 von Tetris am 16.12.15 12:31:31
Zitat von Tetris:
Zitat von MisterGoodwill: Wenn man nur die Finanzverbindlichkeiten als Schulden betrachtet, ist die Bilanz nettoschuldenfrei.

774+113,6-568-180 >0

Mit Pensionsverbindlichkeiten hast du jedoch recht. Dann sieht es zappendüster auch, aber bei Arcelor wohl erst recht. Bei 8 Euro kann man über Salzgitter vielleicht einmal nachdenken, über Arcelor jedoch nie. Besser ist es jedoch, am besten keinen Cent in diesen Schrott zu stecken und warten bis der Crash auch gute Unternehmen sehr günstig auf den Markt wirft. :D Das kann nicht mehr allzulange dauern, denn selbst Draghi ist wirkungslos geworden. :eek: Ich denke wir stürzen gleich im Januar heftigst ab und 2016 wird sich der DAX glatt halbieren. :eek: Siemens bei 18, BASF bei 20, SAP bei 22 sollten dann drin sein. Bleibt zu hoffen, dass bei ersteren 2 die Schulden noch finanzierbar sind. Ansonsten bleibt echt nur noch echt nettoschuldenfreies, aber das ist schon eine Herausforderung, denn selbst SAP hat inzwischen eine Nettoverschuldung.



Langfristig finanziertes Fremdkapital 3,1 Mrd. Kurzfristig finanziertes Fremdkapital 2,5 Mrd. Eigenkapital 2,8 Mrd.
Ich rede nicht von den Pensionsrückstellungen!
Wie kommt man da auch Nettoschuldenfreiheit? Wie heißt dieser Trick. Schulden sind Schulden. Je kürzer finanziert , um so höher das Refinazierungsrisiko. Auch da sieht es bei Salzgitter keinesfalls besser aus.
In einer Sache gebe ich dir allerdings recht. Zum Einsteigen scheint es noch zu früh!


Muss mich leider selbst korrigieren: In der Tat sind bei Salzgitter der größte Teil der Passiva Pensions und sonst. Rückstellungen. Diese haben natürlich bei der Bewertung der Bilanz ein anderes Gewicht als Kreditverbindlichkeiten.
Tatsächlich sieht die Salzgitterbilanz um einiges interesanter (solider) aus als bei Arcelor und ist damit der bessere Titel. Sorry Mr. Goodwill.
Am Aktienmarkt ist es völlig irrelevant welches Unternehmen besser oder schlechter ist. Es gibt nur gute und schlechte Kaufpreise.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Da könnte man jetzt aber schon auch das Diskutieren anfangen.
Z.B. heißt es gemeinhin, Buffett hätte sich vom guten alten Graham abgewendet, indem er lieber preisWERTE GUTE Unternehmen gekauft hat als superbilligen Schrott (ups).
Tja, ein schlechtes Management z B hat natürlich Tendenz, auch in Zukunft schlechte Entscheidungen zu treffen. Schrott bleibt Schrott. Wenn allerdings 10 Jahre Misere im Kurs doppelt eingepreist sind, dann kann man schon mal Schrott kaufen
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Das Schlimmste Szenario, das ich mir hier vorstellen kann ist, dass AM Assets weit unter Wert verkaufen müsste. Eine Insolvenz halte ich doch für weitgehend unrealistisch.
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.329.787 von KingsGambit am 17.12.15 23:47:25
Zitat von KingsGambit: Tja, ein schlechtes Management z B hat natürlich Tendenz, auch in Zukunft schlechte Entscheidungen zu treffen. Schrott bleibt Schrott. Wenn allerdings 10 Jahre Misere im Kurs doppelt eingepreist sind, dann kann man schon mal Schrott kaufen


ein Management ist immer nur so gut wie es der Aktienkurs zeichnet ....heute haben wir ein schlechtes Management ......Anfang 2000 ein Gutes !!??...wer da 10000 Euro auf AM gewettet hat ...konnte mit 500000 nach Hause gehen ...

Eigentlich wiederholt sich vieles an den Börsen ...glaubt man kaum ..die Schmerzen merkt man mehr als das Grinsen im Gesicht ..und man wird alt dabei ...

Cure
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.327.912 von KingsGambit am 17.12.15 18:20:09
Zitat von KingsGambit: Am Aktienmarkt ist es völlig irrelevant welches Unternehmen besser oder schlechter ist. Es gibt nur gute und schlechte Kaufpreise.



Genau, aber wann sind die Kaufpreise gut? Denk! Denk!

Richtig!

Dazu muß ich mir leider die Mühe machen, das Unternehmen, deren wirtschaftliche Situation, die Bilanz, Finanzstärke, Marktperspektiven, etc etc genauer zu betrachten, mit der Peer Group vergleichen und viele andere Dinge mehr.

Du kannst natürlich auch Lotto spielen oder Pennystocks kaufen, die sind nämlich immer äußerst günstig zu haben!!!
Und da mußt du dann auch nicht anstrengend drüber grübeln, was du kaufen sollst, denn letztendlich ist das ja alles völlig irrelevant!!
Leg mir nicht Sachen in den Mund, die ich nie gesagt habe.
Es geht darum, dass Salzgitter nicht per se der bessere Titel, die bessere Unvestition ist, weil Salzgitter die bessere Bilanz hat.
Welcher Titel "besser" ist, zeigt sich nur, wenn man den Aktienkurs in Relation zur Bilanz, zum Unternehmenswert setzt.
Dazu muss man eben gerade eine Fundamentale Bewertug des Unternehmens vornehmen und eben genau nicht Lotto spielen. Ich glaub so schwer ist es nicht zu verstehen.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben