Salzgitter für 33,33 statt Aurubis für 46,46 - bingo, bingo, bingo! (Seite 319)

eröffnet am 18.09.12 00:48:51 von
neuester Beitrag 26.02.21 18:03:06 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
21.01.21 15:43:37
Beitrag Nr. 3.181 ()
Boah ey -- wer fängt Schmitz's Katze wieder ein?

DGAP-Adhoc Aurubis AG: Aurubis AG erhöht Gesamtjahresprognose ... und das nicht zu knapp

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13391303-dgap-adh…
Salzgitter | 22,36 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.01.21 15:47:31
Beitrag Nr. 3.182 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.544.616 von Klaus321 am 21.01.21 15:43:37Zitat:

Das IFRS-Konzernergebnis vor Steuern (EBT) im ersten Quartal 2020/21 beträgt nach vorläufigen Berechnungen 226 Mio. EUR (Vorjahr: 100 Mio. EUR).
...
Aurubis plant jetzt mit weiter deutlich gestiegenen Raffinierlöhnen für Recyclingmaterialien, einem höheren Metallergebnis bei gestiegenen Metallpreisen sowie einer stark verbesserten Nachfrage nach Kupferprodukten.


Elektromobilität, Infrastruktur- und Konjunkturprogramme ... jetzt kommt es mit macht. Besser als in Aurubis konnte die Salzgitter AG ihre überschüssige Liquidität gar nicht investieren. Eine Deutsche Stahl AG hilft den Aktionären nun wirklich nicht.
Salzgitter | 22,47 €
Avatar
21.01.21 19:49:59
Beitrag Nr. 3.183 ()
Oh - in diesem Jahr wird zunächst ein Umsatzanstieg um über 20 % und ein Vorsteuergewinn zwischen 150 - 200 Millionen Euro prognostiziert. 2020 ist der Verlust durch ein gutes Q4 deutlich geringer ausgefallen als bisher erwartet:

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13392359-dgap-adh…
Salzgitter | 22,47 €
Avatar
23.01.21 14:28:49
Beitrag Nr. 3.184 ()
Salzgitter ist für mich neben BASF und Heidelberg Zement eine der positiven Überraschungen des letzten Jahres!
Trotz Produktionsstopps in vielen Industriebereichen (v.A. Auto), hat sich Salzgitter wacker gehalten und die Zahlen können sich vor dem Hintergrund der Pandemie wirklich sehen lassen. Der Ausblick für die nächsten Jahre ist gut, ich bleibe hier weiter munter investiert.
Salzgitter | 21,87 €
Avatar
25.01.21 15:51:14
Beitrag Nr. 3.185 ()
JPMorgan hebt Salzgitter auf 'Neutral' - Ziel 21,50 Euro

http://www.finanztreff.de/news/dpa-afx-jpmorgan-hebt-salzgit…

"... Bei Salzgitter sei es immerhin an der Zeit, das seit 2018 bestehende negative Votum über Bord zu werfen. ..."

Und weiter heisst es in einer weiteren Quelle:
"... Der Ausblick für globale Stahlwerte habe sich deutlich verbessert, nach den schwierigen ersten beiden Quartalen 2020 - so JP Morgan (JPM). Die Preise für unlegierten Stahl hätten auf wichtigen Märkten von den Tiefständen um 80 bis 150 Prozent zugelegt. In den USA befänden sich die Preise für einige Stahlkategorien auf einem Allzeithoch (real). Die Nachfrage falle besser als erwartet aus, zudem trieben Angebotsbeschränkungen die Preise. Die Analysten gehen davon aus, dass die Preise im ersten Quartal ihren Höchststand erreichen. JPM räumt ein, das Jahresende 2020 zu konservativ eingeschätzt zu haben. ..."

Machen die da jetzt den gleichen Fehler im Anschluss schon wieder?
Salzgitter | 21,34 €
Avatar
25.01.21 16:05:35
Beitrag Nr. 3.186 ()
Aufgrund der eigentlich in der heutigen Zeit unfassbar günstigen Bewertung - ein KUV von 0,1, ein KBV von unter 0,5, ein KGV konservativ geschätzt wenig über 10 - habe ich meinen Aktienbestand heute in den nachmittäglichen Schwäche nochmal deutlich aufgestockt.

Aufgrund der hochvolumigen Kurse zum heutigen Handelsstart rechne ich schon in Kürze mit einer deutlichen weiteren Aufwärtsbewegung in Richtung 35, 40 Euro.

Mit einem Erreichen des Preisniveaus von 2007 von an die 150 Euro rechne ich freilich alsbald nicht. Dafür müsste die positve Schere zwischen Stahlpreisen und Erz-/Schrottpreisen schon sehr stark weiter gehen, was m.E. nicht zu erwarten ist.
Salzgitter | 21,39 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.01.21 16:24:55
Beitrag Nr. 3.187 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.597.341 von Klaus321 am 25.01.21 16:05:35Offenbar habe einige Marktteilnehmer den Trend verschlafen und merken das jetzt nach 3 Wochen in 2021.

Die Branchenlage hat sich im letzten halben Jahr durch die Nachfragebelebung und den starken Preisanstieg sehr gewandelt. Und die Perspektiven scheinen gut zu sein, sonst hätte eine normalerweise immer sehr konservativ agierende Salzgitter AG nicht solch eine Ergebnisprognose herausgegeben.

Gut möglich, das jetzt nochmal kurzzeitg der Preis gedrückt wird, um wankelmutigen Erstkäufern ihre sehr günstigen Papiere abzuluchsen, um die verpasste Chance nicht zu gross werden zu lassen. Und dann mit Wumms in den Sektor gegangen wird.

Ergo: Auf die Branche schauen und sich nicht verunsichern lassen. Mit Aktien fällt das auch leicht. Wer hier via Call-Optionsscheinen investiert ist, der sollte vllt. in Aktien tauschen, um ruhiger schlafen zu können.
Salzgitter | 20,54 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.01.21 12:39:08
Beitrag Nr. 3.188 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.641.795 von Klaus321 am 27.01.21 16:24:55sg wird auch im os-sektor stiefmütterlich behandelt, es gibt kaum os auf sg. ko-scheine schon eher. der wechsel in die aktie dürfte somit wirklich nicht der verkehrteste weg sein, um weiterhin an möglichen kurssteigerungen partizipieren zu können.
Salzgitter | 21,29 €
Avatar
09.02.21 15:11:06
Beitrag Nr. 3.189 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.641.795 von Klaus321 am 27.01.21 16:24:55Ehrlich gesagt, ist der Preisanstieg am Stahlmarkt gefühlt komplett an der Öffentlichkeit vorbei gelaufen. Bezeichnend, dass das Handelsblatt heute einen entsprechenden Artikel veröffentlicht, Tenor: Aufschrei der Anlagenbauer, Verdreifachung der Stahlpreise seit dem Sommer ´20.

Die Öffentlichkeit wurde eher durch die gleiche Leier in der Berichterstattung über den zähen Verlauf der Verkaufsbemühungen der Stahlsparte bei Thyssen-Krupp "informiert". In diesen Berichten darüber wird schon ewig von den Überkapazitäten in der Stahlerzeugung geklagt. Die tatsächliche Entwicklung wurde in Berichten konsequent ausgeblendet. Kommt vermutlich daher, dass die Redakteure immer von ihren eigenen alten Berichten abschreiben beim Neuaufwärmen.
Salzgitter | 21,39 €
Avatar
10.02.21 12:31:31
Beitrag Nr. 3.190 ()
In einem anderen Diskussionsfaden bin ich auf den starken Anstieg beim Preis für CO2-Zertifikate hingewiesen worden:

http://www.finanztreff.de/kurse_einzelkurs_charts.htn?i=8083…

Mitte 2019 hatte die Salzgitter AG gemeldet, das der Marktwert aller gehaltenen C02-Zertifikate 300 Millionen Euro über dem Buchwert liegt. Damals lag der Preis bei 25 Euro. Aktuell über 37 Euro.

Der nicht in der Bilanz abgebildete Wert könnte also aktuell bedeutend (!) größer als 300 Millionen Euro sein. Je nachdem wieviele Zertifikate man hält und auf die man 50 % weiteren Wertzuwachs beziehen kann.

Entscheidend ist natürlich, wieviele Zertifikate man nicht benötigt und lukrativ verkaufen könnte. Wenn man sie selbst benötigt, wäre es nur eine kluge Entscheidung gewesen, sich rechtzeitig eingedeckt zu haben.
Salzgitter | 22,41 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Salzgitter für 33,33 statt Aurubis für 46,46 - bingo, bingo, bingo!