DAX-0,55 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,01 % Öl (Brent)-1,02 %

Prairie Down - Kohle aus Polen! (Seite 1114)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.885.106 von DermitdemBrokertanzt am 10.11.19 16:25:28wirst du sehr leicht sehen, wie sich der Kurs nächste Woche verhält...
Vielleicht wirkt jetzt der Druck mit der Klage gegen Polen doch und das Ministerium reagiert... aber wie ?
Prairie Mining | 0,151 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.884.099 von Jogy1967 am 10.11.19 12:37:57Da haben wir doch endlich mal wieder ein paar Daten auf die wir uns vielleicht freuen können. :kiss:

Im besten Fall hat Morawiecki die Faxen dicke und hat sich beraten lassen, was da auf Polen bei weiterer Verweigerung der Realität zukommen wird.

Die bekannt unbekannte Größe im Hintergrund bleibt halt der verbliebene Zwillingsbruder. Wenigstens waren das einst keine Drillinge oder Vierlinge.
Prairie Mining | 0,151 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.885.106 von DermitdemBrokertanzt am 10.11.19 16:25:28
Zitat von DermitdemBrokertanzt: In einem Polnischen Forum konnte ich lesen das Sasin (ein Jurist) jetzt das sagen hat und das er vor den Wahlen versprochen hat, die Minen zu bauen.
Auch interessant war zu lesen das am 15 Nov. eine Entscheidung des Umwelt Ministeriums fallen soll bezüglich der Mine Karski und Debijensko.

Ob da was drann ist kann ich Euch nicht sagen.


Hallo Broki, gibt es was neues aus deinem Forum, der 15. ist ja bald...
Und am Aktienkurs bzw. den Umsätzen tut sich absolut nichts...

Also erst mal warten auf
Die Aussichten für den Bergbau werden am 22. November während der Bergbaukonferenz in Katowice diskutiert.

Oder auf den 06.12. wenn die Klage eingereicht wird von Prairie.
Ist ja dann Nikolaustag und es zischt die Peitsche
Prairie Mining | 0,147 €
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.910.768 von Info0815 am 13.11.19 12:26:12Ja gibt es....

Dies habe ich heute im Bankiers Forum gefunden mit google übersetzt es ist wohl ein Auszug aus einem Zeitungsbericht den Link zum Zeitungsbericht findest du unten. Im übrigen sind viele sehr euphorisch und glauben das am Freitag irgendwas passieren wird da der Minister Saison in dieser Lubliner Region gewählt wurde und versprochen hat sich um die Minen zu kümmern und jetzt in dem Bericht diese Aussage....


Jacek Sasin erklärte, dass es keine Rückkehr zum Modell der Privatisierung staatseigener Unternehmen geben wird. Die neue Regierung wird sich bemühen, zuvor verkaufte Unternehmen wiederzugewinnen Dies sei im Rahmen der Privatisierung notwendig, um eine wirksame Wirtschaftspolitik zu betreiben. "


https://radioszczecin.pl/6,397080,jacek-sasin-o-nowym-minist…

https://www.polskieradio24.pl/130/7010/Artykul/2402544,Jacek…

Ich hab selbst noch nicht übersetzt was dort geschrieben wurde mache ich aber gleich....
Prairie Mining | 0,146 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.917.275 von DermitdemBrokertanzt am 13.11.19 23:14:54Hier die erste Übersetzung :

Jacek Sasin über die neue Aufsicht über das Ministerium für Eigentum...
Der stellvertretende Ministerpräsident Jacek Sasin sagte im polnischen Radio24, dass die Details des neuen Ministeriums für Eigentumsüberwachung noch festgelegt werden.
Nach der ursprünglichen Annahme wird das Ministerium, das von Jacek Sasin geleitet werden soll, nicht nur staatliche Unternehmen überwachen, sondern auch gemeinsame Maßnahmen für die wirtschaftliche Entwicklung einleiten.

Der stellvertretende Ministerpräsident sagte, dass das Ministerium für Eigentumsüberwachung die verteilte Aufsicht über staatliche Unternehmen konsolidieren soll, damit diese nicht miteinander konkurrieren. Die Nutzung des Potenzials von Treasury-Unternehmen ist eine der Möglichkeiten, um auf Anzeichen einer in europäischen Ländern spürbaren wirtschaftlichen Abkühlung zu reagieren.

Jacek Sasin erklärte, dass es keine Rückkehr zum Modell der Privatisierung staatseigener Unternehmen geben werde. Die neue Regierung wird versuchen, Unternehmen wiederzugewinnen, die zuvor im Rahmen der Privatisierung verkauft wurden. Dem stellvertretenden Ministerpräsidenten zufolge ist es notwendig, eine wirksame Wirtschaftspolitik zu betreiben.

Die Schaffung einer neuen Regierung wird diesen Freitag erwartet. Ein weiteres Konsultationstreffen zu diesem Thema soll am Mittwoch stattfinden.
Prairie Mining | 0,146 €
Hier die Zweite Übersetzung :

Jacek Sasin: Bildung einer neuen Regierung wahrscheinlich am Freitag. Die Konsultationen dauern an
letzte aktualisierung:
11.11.2019 11:32

- Die Bildung einer neuen Regierung wird voraussichtlich in dieser Woche stattfinden, voraussichtlich am Freitag - teilte der stellvertretende Ministerpräsident Jacek Sasin am Mittwoch im polnischen Rundfunk 24 mit. Er merkte an, dass dies inoffizielle Informationen sind, da diesbezüglich Konsultationen unter Beteiligung von Präsident Andrzej Duda stattfinden werden.Die ersten Treffen von Sejm und Senat fanden am Dienstag statt. Am selben Tag legte Ministerpräsident Mateusz Morawiecki seine Regierung auf Präsident Andrzej Duda nieder. Es wird daran gearbeitet, einen neuen Ministerrat einzusetzen. Der stellvertretende Ministerpräsident Jacek Sasin, der im polnischen Rundfunk 24 zu sehen war, gab den voraussichtlichen Termin für dieses Ereignis an.

Dudelsack Pap 1200.jpg
Andrzej Duda über die neue Zusammensetzung der Regierung: sehr interessante Vorschläge. Sie können damit umgehen
Bildung einer neuen Regierung

- Bildung einer neuen Regierung wahrscheinlich diese Woche. Das Datum ist nicht 100 Prozent. bestimmt, weil es auf den Präsidenten ankommt, aber wahrscheinlich am Freitag - sagte Jacek Sasin.

>>> [SIEHE AUCH] Radosław Fogiel: Es ist PiS, der den größten Club im Senat hat

- Dieser Freitag ist die erste inoffizielle Information. Es wird jedoch Gespräche und Konsultationen zwischen dem Premierminister und dem Präsidenten geben. Jetzt gehört die Bewegung dem Präsidenten, die Ernennung eines neuen Ministerpräsidenten liegt in der Zuständigkeit des Präsidenten der Republik Polen - stellte der stellvertretende Ministerpräsident fest.

Neues Ministerium

In der neuen Regierung soll der stellvertretende Ministerpräsident Jacek Sasin das Ressort des für die Aufsicht über Staatsunternehmen zuständigen Ministers übernehmen. Er betonte, dass sein Name noch nicht endgültig sei, da die Zuständigkeiten des Ministeriums recht weit gefasst seien und das Konzept der "Eigentumsüberwachung" unzureichend sei.

Er sagte, dass Details des neuen Ministeriums der Eigentumsüberwachung noch bestimmt werden. Nach der ursprünglichen Annahme wird das Ministerium, das von Jacek Sasin geleitet werden soll, nicht nur staatliche Unternehmen überwachen, sondern auch gemeinsame Maßnahmen für die wirtschaftliche Entwicklung einleiten.

- Wir reden über die Details. Die Einrichtung des Ministeriums ist sicherlich eine ausgemachte Sache. Er werde nicht nur staatliche Unternehmen beaufsichtigen, sondern auch eine Wirtschaftsabteilung sein, die gemeinsame Operationen von Unternehmen einleiten werde, erklärte er.

>>> [MEHR LESEN] Jacek Sasin: Der einfache Wiederaufbau des Finanzministeriums ist nicht die richtige Richtung

Der stellvertretende Ministerpräsident sagte, dass das Ministerium für Eigentumsüberwachung die verteilte Aufsicht über staatliche Unternehmen konsolidieren soll, damit diese nicht miteinander konkurrieren. Die Nutzung des Potenzials von Treasury-Unternehmen ist eine der Möglichkeiten, um auf Anzeichen einer in europäischen Ländern spürbaren wirtschaftlichen Abkühlung zu reagieren.

Jacek Sasin erklärte, dass "es keine Rückkehr zu dem Modell gibt, in dem das Finanzministerium tätig war", das in der Privatisierung staatseigener Unternehmen besteht. Die neue Regierung wird versuchen, Unternehmen wiederzugewinnen, die zuvor im Rahmen der Privatisierung verkauft wurden. Dem stellvertretenden Ministerpräsidenten zufolge ist es notwendig, eine wirksame Wirtschaftspolitik zu betreiben.

Neuer Sejm und Senat

Der stellvertretende Ministerpräsident der Regierung von Mateusz Morawiecki äußerte sich auch zu den Ereignissen am Dienstag im Sejm und im Senat. Im Unterhaus des Parlaments erregte die Rede des Obermarschalls Antoni Macierewicz die größten Emotionen. Es gab Stimmen, die - entgegen der Rede des Präsidenten - sehr konfrontativ waren.

- Ich sehe keine Diskrepanz zwischen den Reden von Antoni Macierewicz und Präsident Andrzej Duda. Es handele sich einfach um zwei verschiedene Bereiche, sagte er.

>>> [SIEHE AUCH] Wojciech Murdzek über den neuen Senat: Es ist die Hoffnung auf eine bessere Qualität der öffentlichen Debatte in Polen

Er bewertete auch die Wahl des Präsidenten des Senats, der Vertreter der Bürgerkoalition ist. - Ich hoffe, dass der Senat keine Bremse für eine gute Veränderung sein wird. Ich gehe davon aus, dass es nicht der Wille der Opposition ist, gute Projekte zu torpedieren, die der Sejm annehmen wird “, sagte Jacek Sasin.

Wir laden Sie ein, sich das gesamte Programm anzuhören.

Interview von Małgorzata Raczyńska-Weinsberg .

Polnisches Radio 24, PAP / jmo

______________________
Prairie Mining | 0,146 €
Das hört sich alles mehr als gut an und nun ist auch zu verstehen das Prairie noch nicht die Klage eingereicht hat.
Viel Glück uns allen.....
Prairie Mining | 0,146 €
Hier die Übersetzung:
Zusammensetzung der neuen Regierung. M. Lodowski: Fokus auf wirtschaftliche Expansivität
letzte aktualisierung:
08.11.2019 21:20 uhr

Die Zusammensetzung der neuen Regierung ist nun offiziell bekannt. Ministerpräsident Mateusz Morawiecki hat in mehreren Ministerien Änderungen vorgenommen, auch die Struktur der Regierung hat sich geändert. Experten und Journalisten kommentierten den polnischen Rundfunk 24: prof. Łukasz Młyńczyk, Miłosz Lodowski, Marek Tejchman und Piotr Pałka.
Ministerpräsident Mateusz Morawiecki stellte die Struktur und Zusammensetzung der neuen Regierung vor
Tadeusz Kościński, Marlena Maląg, Małgorzata Jarosińska-Jedynak, Michał Woś und Michał Kurtyka wurden die neuen Minister. Sie werden die Abteilungen Finanzen, Familie, Fondsmanagement, Umwelt und Klima leiten
Es werden drei neue Abteilungen geschaffen - Fondsmanagement, Klimamanagement und Aufsicht über staatliche Unternehmen. Letzterer wird von Jacek Sasin angeführt
Es ist eine völlig neue Abteilung entstanden, die sich mit der Aufsicht über Staatskassen befasst, die vom derzeitigen stellvertretenden Ministerpräsidenten Jacek Sasin geleitet wird. Das Energieministerium wurde vollständig abgeschafft, während die Zuständigkeit des Außenministeriums für europäische Fragen "gestrichen" wurde, die von Konrad Szymański im Namen der Kanzlei des Premierministers behandelt werden.

morawiecki pap 1200.jpg
Premierminister: Es wird ein sehr effizientes und gutes Team sein
>>> [AUCH LESEN] Jarosław Kaczyński: Die Regierung ist weitgehend im Anschluss

- Die Polen vertrauten zum zweiten Mal in Folge Recht und Gerechtigkeit an. Wir wollen alle unsere Programme fortsetzen - sagte Mateusz Morawiecki auf einer Pressekonferenz nach dem Beschluss des PiS-Politischen Komitees zum neuen Ministerrat. Der Premierminister äußerte die Hoffnung, dass die neue Regierung ein "effizientes Team sein wird, das zusammenarbeitet, um kurz-, mittel- und langfristige Ziele zu erreichen", um das PiS-Programm umzusetzen. - Wir wollen, dass Polen das stärkste Land ist. Zu diesem Zweck spielt die Regierung eine sehr wichtige Rolle - sagte der Regierungschef.



"Neue Ausbeutungsfelder"

Miłosz Lodowski sagte, "es gefällt ihm, dass die polnische Regierung über eine sehr starke wirtschaftliche Expansion nachdenkt und neue Ausbeutungsfelder erschließt". - Es wird darüber nachgedacht, aggressiv in externe Märkte um stark konsolidierte nationale Schätze einzutreten. Es gebe keine Angst vor der nationalen Marke, sagte der Kolumnist. Ein PR24-Gast bemerkte auch, dass Jacek Sasin eine Art "Aufseher dieser Regierung" werden würde. - Es wird Spannungen zwischen den verschiedenen Komponenten der Vereinigten Rechten organisieren. Dies bestätige seine politische Position innerhalb der PiS - fügte er hinzu.


Marek Tejchman war der Ansicht, dass Staatskassenunternehmen seiner Meinung nach kein wirtschaftspolitisches Instrument sein sollten. - Indem wir ein großes Ministerium schaffen, das für Staatsunternehmen zuständig ist, können wir zu den früheren Sünden des Finanzministeriums aus der späten Platforma-Ära zurückkehren. Es war ein Ort, an dem Intrigen stattfanden und der Kampf um Einfluss fortgesetzt wurde. Nun gibt es Erklärungen, dass dies nicht passieren wird. Es sei jedoch sehr schwierig, sagte der Journalist.

"Neue Qualität von Mateusz Morawiecki"

Professor Łukasz Młyńczyk sagte, dass "Recht und Gerechtigkeit die Regierung und die Partei in zwei getrennte Einheiten aufteilen". - Die Partei definiert die Hauptachse der Politik und die Regierung konzentriert sich mehr auf die Governance. Dies ist jedoch kein Vorwurf - sagte der Politikwissenschaftler. Er merkte auch an, dass PiS nach Experten für die Umsetzung herausragender Aktivitäten suche, diese aber nicht unbedingt politisch erkennbar seien. - Sie übersetzen ihr Bild nicht in die Position des Ministeriums. Es ist rein utilitaristisch - sagte er.

PAP Jacek Sasin 1200.jpg
Dies ist die Zusammensetzung des neuen Ministerrates
>>> [AUCH LESEN] Mateusz Morawiecki erneut an der Spitze der PiS-Regierung

Piotr Pałka stellte fest, dass derzeit erhebliche Änderungen im Bereich der internationalen Politik vorbereitet werden. - Am interessantesten ist die Ernennung von Konrad Szymański zum Minister für europäische Angelegenheiten, jedoch im Amt des Premierministers und nicht innerhalb der allgemeinen Regierungsstruktur. Dies stärkt die Herrschaft von Mateusz Morawiecki über die polnische Europapolitik - sagte der Gast von PR24. Der Publizist stellte auch fest, dass Mateusz Morawiecki bei europäischen Wettbewerben für Jaroslaw Kaczyński jemand ist, der eine neue Qualität in die Regel von PiS gebracht hat. - Also hat er das Recht, ein neues Modell von Ministerien aufzubauen - fügte er hinzu.


Wir laden Sie auch ein, sich die Kommentare von prof anzuhören. Jacek Regini-Zacharski von der Universität Lodz und Artur Bartoszewicz von der Warsaw School of Economics.

Die Sendung wurde von Rafał Dudkiewicz und Łukasz Sobolewski moderiert.

Polnisches Radio 24 / jp
Prairie Mining | 0,146 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben