checkAd

Clariant with good start into 2015, delivering on growth and cash flow | Diskussion im Forum

eröffnet am 12.05.15 10:38:47 von
neuester Beitrag 14.06.21 14:37:34 von

ISIN: CH0012142631 | WKN: 895929
16,843
16.10.21
Lang & Schwarz
0,00 %
0,000 EUR

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 2

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
14.06.21 14:37:34
Beitrag Nr. 19 ()
14.6.
Clariant-Aktien nach Verkauf des Pigmentgeschäfts nur kurzzeitig im Plus
https://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/clariant-aktien-n…
...
Mit der Transaktion schliessen die Muttenzer ein vor fast drei Jahren gestartetes Devestitionsprogramm ab. Clariant bleibt aber auch künftig in Pigmenten investiert.

Der Bereich geht für bis zu 855 Millionen Franken an die deutsche Pigmentfirma Heubach und die amerikanische Investmentgesellschaft SK Capital Partners, wie Clariant am Montag mitteilte. Experten veranschlagten den Wert der Einheit, die Farbstoffe unter anderem für die Automobil- und Bauindustrie herstellt, auf 800 bis 900 Millionen Franken.

Der endgültige Preiszettel hängt von einer sogenannten Earn-out-Klausel über 50 Millionen Franken ab, abhängig von der Performance des Pigmentgeschäfts von Clariant im Jahr 2021. Die Transaktion soll in der ersten Jahreshälfte 2022 über die Bühne gehen.


Alles verkauft

Davor hatte Clariant bereits die Bereiche Pharma-Verpackungen und Masterbatches (Kunststoffgranulate) verkauft. Damit ist das Schaufenster des Herstellers von Spezialchemikalien nun leergekauft.

Den Verkaufsprozess hatte Clariant im Herbst 2018 angestossen, um sich auf wachstums- und margenstärkere Felder wie etwa Hochleistungskunststoffe für die Luftfahrt-, Elektronik- und Robotik-Branche oder Inhaltsstoffe für Shampoos zu konzentrieren.

Das eingenommene Geld hat Clariant zu einem Teil schon ausgegeben. Letzten Juli wurden den Aktionären 3 Franken je Aktie als Sonderausschüttung ausbezahlt. Der verbleibende Erlös soll für Investitionen in Innovationen sowie zur Stärkung der Bilanz verwendet werden.


Reinvestition in Pigmente

Das Pigmentgeschäft von Clariant bringt mit 1900 Mitarbeitenden einen Umsatz von rund 850 Millionen Franken auf die Waage. Durch den dem Zusammenschluss mit dem Heubach-Pigmentgeschäft wird ein Unternehmen mit 3000 Angestellten und einem Jahresumsatz von über 900 Millionen Euro entstehen.

An dieser noch zu gründenden Gesellschaft wird Clariant nach Abschluss der Transaktion einen Anteil von 20 Prozent kaufen. Das ermögliche es Clariant, von der verbesserten Profitabilität des Geschäfts zu profitieren. Zudem werde man an den Synergien aus dem Zusammenschluss mit dem Heubach-Pigmentgeschäft und an den dessen Wachstumschancen teilhaben, erklärte das Unternehmen.
...

Insgesamt fallen die Kommentare der Analysten denn auch wohlwollend aus. So heisst es etwa bei der Bank Vontobel oder auch der ZKB, dass die im Zeitplan liegende Veräusserung des Pigmentgeschäfts zu einem fairen Preis erfolgt sei. Nun könne sich Clariant zudem auf das Kerngeschäft konzentrieren.

Wie die ZKB zudem betont, ist mit dem Verkauf der Umbau des Portfolios abgeschlossen. Die verbleibenden drei Kernbereiche hätten ein attraktives Margenprofil sowie eine moderate Kapitalintensität und seien auch weniger zyklisch. "Gepaart mit dem aktuellen Effizienzprogramm und dem neuen Management geht bei Clariant vieles in die richtige Richtung", lautet das Fazit.

Auch die Analysten der UBS zeichnen ein positives Szenario. Gemäss den Schätzungen der Grossbank dürfte Clariant bis Ende des ersten Halbjahres 2022 ohne die Berücksichtigung weiterer Aktivitäten quasi schuldenfrei sein, was Raum für eine Sonderdividende geben könnte.

Aus dem Handel ist aber auch zu vernehmen, dass sich Anleger vom Verkaufserlös mehr erhofft hatten. Ausserdem seien die endgültigen Einnahmen zudem an den geschäftlichen Erfolg geknüpft. Angesichts der negativen Kursreaktion dürften manche Investoren daher nicht mit einer raschen Rückführung des Erlöses an die Aktionäre rechnen, heisst es.

"Bei Clariant spielt die klassische Börsenregel rein: "Buy the rumour, sell the fact", kommentiert ein weiterer Händler. Er meint, dass bis zur Bekanntgabe neuer strategischer Themen etwas die Luft aus den Titeln sei.
Clariant | 17,79 €
Avatar
02.06.21 19:16:55
Beitrag Nr. 18 ()
das offizielle Twitter-Konto von clariant.com folgt Elon Musk :cry:


https://twitter.com/clariant
Clariant | 17,96 €
Avatar
01.05.21 00:21:54
Beitrag Nr. 17 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.095.364 von faultcode am 24.07.19 14:19:5429.4.
Clariant returns to profitable growth, increasing both sales and profitability in the first quarter of 2021
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13844489-clariant…
...
• Sales from continuing operations increased by 2 % in local currency to CHF 1.002 billion, reflecting a broad recovery in our markets EBITDA of CHF 164 million rose by 4 % in Swiss francs, generating a notably improved EBITDA margin at 16.4 % (vs. 15.4 %)

Pricing actions have been initiated to offset rising raw material and logistics cost

• Outlook 2021 Continuing Operations: moderate local currency sales growth and a step up in EBITDA margin to slightly above pre-COVID-19 pandemic levels

...
Clariant | 17,41 €
Avatar
24.07.19 14:19:54
Beitrag Nr. 16 ()
...CEO exits abruptly, renewing turmoil at Swiss group
24.7.
https://www.marketscreener.com/CLARIANT-LTD-9364981/news/Cla…

=>
...Ernesto Occhiello had three tasks when he became Clariant's boss last September: restore calm after an activist investor uprising, oversee a tie-up with Saudi Basic Industries and keep the peace with Chairman Hariolf Kottmann.

Just 10 months later, Occhiello has quit as chief executive "for personal reasons with immediate effect", the specialty chemicals maker said on Wednesday, raising speculation the Italian failed on at least one of those fronts.

The guessing game as to which one has started, said Baader Helvea analyst Markus Mayer, with the news sparking a nearly 4% decline in the stock as Clariant shareholders grapple with a fresh round of turmoil.

"We regret the resignation of Ernesto Occhiello as he had a good reputation in the chemical industry and started several important transformation steps at Clariant," Mayer wrote in a note to investors.

"No matter what the reason(s) for Ernesto Occhiello's resignation is, it creates insecurity."

Occhiello was not available through the company for immediate comment.

Mayer raised several possibilities for the upheaval, starting with a falling out between Occhiello and Kottmann, Clariant's ex-CEO who took over as chairman last year.

Alternatively, he said, Aramco-controlled Saudi Basic Industries (SABIC), which holds 25% of Clariant, may have altered its strategy over how to combine Clariant's additives and specialty masterbatches businesses with parts of SABIC's specialty chemicals operation into a new High Performance Materials joint venture.

The JV, to be Clariant-controlled, would involve a still-undisclosed one-off payment to SABIC likely to top $1 billion.

Finally, SABIC may have changed its mind about sticking to its minority holding and could be eyeing a full Clariant takeover, Mayer said, in which case Occhiello as a former SABIC employee would have had to leave.

"Occhiello would have been conflicted," Mayer said.


TURMOIL REVISITED

Occhiello, a former chemistry professor who managed SABIC's specialty chemicals business, arrived at Clariant after the company had been buffeted by turmoil.

A 2017 dispute between the Swiss company and a U.S.-based activist investor, White Tale, spoiled Kottmann's plan to merge with U.S.-based Huntsman Corp.

That drawn-out conflict only ended when SABIC bought its stake in January 2018.

The Muttenz-based company on Wednesday declined to provide details about Occhiello's resignation, an abrupt move that comes without a successor in place.

For now, Kottmann, who built Clariant during his decade-long stint as CEO through a series of acquisitions and divestitures and who clashed with White Tale during the activist row, will re-assume leadership duties until a successor is found, Clariant said.

A Clariant spokesman said a search for Occhiello's replacement would likely be both internal and external. With Occhiello's resignation to the board only on Tuesday, the search has yet to begin.

"Clariant will continue to implement its strategy," Kottmann said in a statement, adding he would provide details on the talks with SABIC over the joint venture on Thursday when the Swiss company releases first-half 2019 results....
1 Antwort
Avatar
15.12.17 14:27:43
Beitrag Nr. 15 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.892.065 von harri11 am 06.10.17 08:38:28Passe einfach mehrmals die Woche deine stopp order an, zb 50 Cent unter dem aktuellen kurs. Bisher fährst du damit ganz gut, da es langsam aber sicher bergauf geht. Wenn du das Geld lange liegen lassen kannst würde ich empfehlen die Aktie zu halten, das ist auf lange Sicht in den meisten Fällen gewinnbringender. Der Konzern ist wohl der innovativste nach evonik in der deutschen Chemie Branche.
Avatar
06.10.17 08:38:28
Beitrag Nr. 14 ()
Wie ist Eure Meinung zu folgendem:

Habe ende Juli aufgestockt für 21.70.- und bin mir jetzt unsicher was kommt.

Liegenlassen
Einen Teil verkaufen
Alles verkaufen

Ich denke Kleinanleger werden jetzt verkaufen und abwarten was geht.
Eure Meinungen würden mich sehr Interessieren.

Danke im Voraus
1 Antwort
Avatar
31.05.17 17:26:03
Beitrag Nr. 13 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.005.993 von harri11 am 24.05.17 09:05:32
Kurse Clariant und Huntsman hängen an Fusion
Man rechnet mit Fusionskosten von 400 Mio. Euro. Dann aber mit größeren Potential aus der Fusion. Kann ich mir gut vorstellen, denn nun könnte Clariant die Vertriebswege von Huntsman nutzen und umgekehrt, bei der Forschung ebenso. Würde Potenial eröffnen, auch Einsparungen ermöglichen.
Daher klappt die Fusion, wird der Kurs anziehen, bis dahin wird der Kurs sich nicht groß bewegen. Ich bin zuversichtlich.
Avatar
25.05.17 12:33:51
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Spam, Werbung
Avatar
25.05.17 09:43:57
Beitrag Nr. 11 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.005.993 von harri11 am 24.05.17 09:05:32
Fusion Preis
"Die Huntsman-Aktionäre erhalten je Aktie 1,2196 HuntsmanClariant-Aktien, während jede ausstehende Clariant-Aktie zu einer HuntsmanClariant-Aktie wird. Der Abschluss der Fusion wird bis Ende 2017 erwartet."
Huntsman: 21,939 EUR
Clariant: 19,48 EUR
21,939 EUR/1,2196 = 17,988 Euro.
Wenn ihr dabei bleiben wollt und die Fusion mitmachen wollt, warum steigt ihr nicht auf Huntsman um, die sind doch offensichtlich erheblich preiswerter.
Oder glaubt ihr an die Fusion nicht?
Avatar
24.05.17 09:05:32
Beitrag Nr. 10 ()
Wie seht ihr die Kursentwicklung bis ende Jahr?
2 Antworten
  • 1
  • 2
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Clariant with good start into 2015, delivering on growth and cash flow