DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)-0,18 %

Tages-Trading-Chancen am Montag den 22.06.2015



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.


Die Diskussion wird seit 2005 von Bernecker1977 betreut, dem ihr ebenfalls durch Klick auf den Nutzernamen folgen könnt.




Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 22.06.2015

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
07:00JapanJPNBank of Japan monatl. Wirtschaftsumfrage---
11:00GriechenlandGRCLeistungsbilanz (Jahr)-955 Mio.€--404 Mio.€
12:30Euro ZoneEURTreffen der Eurogruppe---
12:40PortugalPRTLeistungsbilanz-457 Mio.€--120 Mio.€
14:30SlowakeiSVKArbeitslosenquote11,5%-11,7%
14:30USAUSAChicago Fed nationaler Aktivitätsindex-0,17--0,15
16:00USAUSAVerkäufe bestehender Häuser (Monat)5,1%4,4%-3,3%
16:00Euro ZoneEURVerbrauchervertrauen-5,6-5,8-5,5
16:00USAUSAVerkäufe bestehender Häuser ( Monat )5,35 Mio.5,26 Mio.5,04 Mio.
17:30USAUSAAuktion 3-monatiger Treasury Bills0,01%-0,01%
17:30USAUSAAuktion 6-monatiger Treasury Bills0,08%-0,1%
19:00Euro ZoneEUREU Sondergipfel der Staats- und Regierungschefs---


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team und Bernecker1977 (Andreas Mueller)

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Kann der DAX noch springen oder muss er "griechen" ?
Das war erneut keine Handelswoche für schwache Nerven. Wie schon in der Vorwoche überlagerten die Meldungen aus Griechenland bzw. zur finanziellen Situation des Landes die Kursnotierungen. Doch auch weitere wichtige Ereignisse fanden Gehör. So zum Beispiel die US-Notenbanksitzung am Mittwoch und der Verfallstag am Freitag. So kam der DAX in dieser Woche auf eine Schwankungsbreite von rund 550 Punkten
:eek:

Allein der Verfallstag am Freitag hatte es in sich. Nach einem Sprung über die 11.100 Punkte und später der 11.200 gab es nach der Abrechnung der DAX-Futures um 13 Uhr den Rückwärtsgang. Dabei wurde sogar die Marke von 11.000 Punkten kurzzeitig unterschritten. Runde Marken haben an solchen Tagen eine magische Anziehungskraft. Selbst der Dow Jones, wo auch der Verfall der Futures abgerechnet wurde, touchierte zum Handelsschluss noch einmal "überraschend" die psychologische Marke von 18.000 Punkten.

Interessanter ist nun jedoch, wie es weitergehen könnte. Dazu kann man gerade in Zeiten eines drohenden Grexit keine verlässliche Antwort geben und nur Szenarien erarbeiten, an welchen Kursmarken technisch Bewegung in den Markt kommen könnte - unabhängig von der Beobachtung politischer Meldungen.

Beginnen wir daher mit der Sichtung des Tagescharts seit Jahresbeginn, in dem wir noch immer klar den Abwärtstrend vom neuen Allzeithoch beginnend sehen können:



Warum so ein langer Zeitausschnitt? Weil wir hier eine etwaige Unterstützung auf Tagesbasis ausmachen können. Diese liegt knapp unter 11.000 Punkten und war zum Jahreswechsel noch Widerstand:



Ob diese bei einem drohenden Grexit allerdings Bestand hat, ist anzuzweifeln. Bei Verkaufsdruck ist somit schon hier auf tiefere Kursziele zu achten:



@tradestats hatte dazu in der Vorwoche bereits ein Ziel ausgegeben.

Doch noch ist es nicht soweit und wir können von diesem weiteren Blick auf den Chart ein wenig näher heran zoomen und den Stundenchart betrachten. Auch da ist ein klarer und dicker Abwärtstrend zu erkennen:



Genau dort drehte zum Verfall auch der DAX "magisch" ein. Und ergab sich seinem Schicksal. Genauer könnte man dies als Dreieck interpretieren, da die Tiefs der Woche recht nah beieinander auf einer horizontalen Zone lagen - bei etwa 10.800 Punkten:



Hier sollten sich die Bullen aufbäumen und kämpfen, denn aus Sicht der Marktteilnehmer die nicht investiert sind, wird es erst über 11.200 Punkten das nächste ordentliche Kaufsignal geben. Dort ist, wie im Bild zu erkennen, der Abwärtstrend gebrochen und ein Squeeze könnte den DAX erneut zur 11.400/11.500 katapultieren. Womöglich getragen durch eine Meldung zur Einlenkung Griechenlands?

Wir werden es beobachten und hier kommentieren. Denn der Informationsfluss hier in der Community ist deutlich schneller als das Laufband bei n-tv ;)

Um den nächsten Analysebeitrag nicht zu verpassen, müsst Ihr mich nur mit einem Klick abonnieren und bekommt sofort automatisch einen Alert. Ansonsten gilt: DAUMEN halten alle Schreiber bei Laune und sorgen somit für weitere Inhalte für Euch. Entscheidet also selbst, ob der Klick sich lohnt
:rolleyes::p

Viele Grüße von Eurem Bernecker1977 - Andreas Mueller
Sonnenwendtrading
Guten Morgen oder Abend,

die Erwartung geht je eher Richtung up. Aber für Montag ist wegen G wohl nix Genaues nicht vorhersehbar. Deswegen habe ich mal ein paar Big Pictures gemalt. Erst zu zwei Fibos.

Dann die Fortsetzung des alten Kanals aus 2009. So fing er an:

So kann er weiter gehen:
Es war Hexensabbat
Es war ein Inside Day im FDAX.

Relevante Statistiken:
1. DAX und DOW um den großen Verfallstag (Hexensabbat) im Juni:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-481-490/#…
DAX: durchschnittlicher Verlauf am großen Verfallstag im Juni:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-481-490/#…
2. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im Juni:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-471-480/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-471-480/#…

DAX Pivots
R3 11439,98
R2 11343,13
R1 11191,61
PP 11094,76
S1 10943,24
S2 10846,39
S3 10694,87

FDAX Pivots
R3 11454,50
R2 11355,00
R1 11199,00
PP 11099,50
S1 10943,50
S2 10844,00
S3 10688,00

CFD-DAX Pivots
R3 11441,53
R2 11345,27
R1 11189,03
PP 11092,77
S1 10936,53
S2 10840,27
S3 10684,03

DAX Wochen Pivots
R3 11706,72
R2 11476,49
R1 11258,30
PP 11028,07
S1 10809,88
S2 10579,65
S3 10361,46

FDAX Wochen Pivots
R3 11784,50
R2 11541,00
R1 11292,00
PP 11048,50
S1 10799,50
S2 10556,00
S3 10307,00

DAX-Gaps
15.04.2015 12231,34
22.01.2015 10435,62
16.01.2015 10167,77
07.01.2015 9518,18

FDAX-Gaps
27.05.2015 11781,00
28.01.2015 10589,00
06.01.2015 9460,00
Trade den Trend !!!
Hallo zusammen,

aktuelle ist echt was los: 200 Punkte hoch, 200 Punkte runter, 200 Punkte hoch... und die schwierige Aufgabe des Traders, sich an der richten Stelle ein paar Punkte rauszuschneiden.

Aber wie?

1) Ermittele Ziele, Widerstände und Unterstützungen: Dabei ist es eigentlich egal, was Du heranziehst: PivotPunkte, Tageshochs, Tagestiefes, Vortagshochs/tiefs, Trendlinien, Fibonacci retracements etc.

2) Handel nicht gegen den Trend: Willst du schnell wieder raus, nimm einen kurzfristigen Trend. Willst Du über Tage halten, nimm einen langfristigen (hier muss auch der Stopp sehr weit gehalten werden). Da ich nur intraday unterwegs bin, schau ich auf den kurzfristigen Trend

3) Einstieg finden: Ein Einstieg, sollte nicht in der Nähe deiner ermittelten Ziele (1) erfolgen, weil das Potenzial zu gering ist. Im besten Fall finde ich den Einstieg auf dem Weg zu einem Ziel, in Zielrichtung.

4) Stopps richtig nachziehen: Gerade wenn man mehr Ziele ermittelt hat, macht es vielleicht Sinn nicht beim ersten Ziel den Trade zu beenden, sondern entweder mit Teilverkäufen zu arbeiten, oder nur Stopps nachziehen.

Ist doch ganz simpel, oder?

Zur Verdeutlichung noch mal der Chart von Freitag. Hier hatte ich meine Ziele bei 11.043 und 11.999 ermittelt. Ein guter Einstieg war der Burch der roten Linie bzw. das neue Tagestief.



am Abend:



Bei einem automatischen Takeprofit bei 11.043 hätte ich das zweite Ziel bei 10.999 verpasst. Früher hätte ich vermutlich beim ersten Ziel 11.043 eine Long-Order eingestellt, nach dem Motto "Muss ja auch wieder steigen". Heute ist der Motto "Es fällt, so lange wie es fällt" (bzw. andersrum)

Wie gehts nächste Woche weiter?

Keine Ahnung. Fürs eigene Ego wäre es schön, wenn's Montag weiter fällt bis 10.915 (siehe Chart oben), aber Glaskugel liegt mir nicht. Ich stelle gerne wieder ein paar Charts mit Linien und Strichen während der Handelszeiten ein, falls es Daumen dafür gibt ;) und ein paar Follower das gerne lesen möchten.

Hier noch der bekannte Blick auf meinen DAX-Screen



Zur "roten" muss ich ja nix mehr sagen ;)

Viele Grüße
tradetstats
Juncker macht das Portemonnaie auf und alles wird gut.
:)

Bis zur nächsten fälligen Rate.
:D

Kann's langsam nicht mehr hören...
DAX & Co.Prognose Montag22.06.2015...Wie geht es weiter...?!?
tach erstmal all...

analysieren wir mal die letzte woche...mit dem hoch ca. 11285 am 18.06.2015, dass aber mit einem sehr langen spike gemacht wurde, fiel man wieder in bzw. unter die widerstandszone 1 zurück...
am freitag testete man dass hoch nochmals ca. 11245...und prallte wieder ab, generiert wurde dann an tief ca. 10993...aus dem handel ging man dann 22.00uhr ca. 11035...dies alles aus dem 2-wochenchart, 1.std.

für die prognose für montag den 22.06.2015 ggf. die nächsten tage, nehme ich zuerst den

1-Jahreschart... 1. tag...



der abwärtstrend ist noch intakt, ggf. im hoch bereich 11153 - 11175, ist von mir erstmal nicht favorisiert,
denke, im bereich 11021 - 11055 wir es sich entscheiden...wieder UP oder weiter DOWN...
hier liegt mein augenmerk an der gestrichelten roten linie...die sich mit der unteren grünen, bei ca. 10700 trifft...nehme ich den kreuzwiderstand/Unterstützung der unteren roten und der unteren grünen, komme ich auf ca. 10570...

2-wochenchart...1.std.



hier sehen wir, was auch in der analyse schon geschrieben wurde, der abprall an der widerstandszone 1 von ca. 200p war schon ne nummer, auch hier sieht man bereich 11021 - 11055, entscheidung...
kann/könnte erstmal einen rücklauf in die unterstützungszone bereich 10900 - 10950 anstehen...
hier sollte/muss man schauen was kommt weiter, hält die unterstützung nicht, dann tt vom 18.06.2015 ca. 10796, ggf. ca. 10665 unten, erstmal...

und auch im dow sieht man, man ist wieder im bereich 18058 - 18011 angekommen...

2-tageschart...15er



und selbst hier sieht man bereich 11021 - 11055, ist auch untere grüne, nehme ich hier die rote
abwärtstrendlinie geht es in den bereich 10650 - 10701...also marken nach unten erstmal, ca. 10958, 10878 und 10798...ggf. dann finale im bereich 10650 - 10701...

fazit: für mich sieht es immo weiter DOWN aus, zwischenerholungen sollten mit einbezogen werden...

und wie immer, alles nur meins, alles kann, nicht`s muss...sonstige linien und marken, oben wie unten eingezeichnet...

ich denke/hoffe es ist für jeden etwas dabei, zum erstellen eines eigenen setup`s/plan für Montag, ggf. auch die nächsten tage...

ausdrücklich möchte ich mich nochmals bedanken für eure konstruktiven beiträge, follower und daumen, neues/update bekommt ihr, wenn ihr mir folgt,

allen noch ein schönes wochenende, einen guten handeslsstart morgen.... happy trading...prozzele...
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben