DAX-0,15 % EUR/USD+0,14 % Gold-0,14 % Öl (Brent)0,00 %

European Lithium - (Re)Start einer Resource/Mine im Herzen Europas (Seite 543)


ISIN: AU000000EUR7 | WKN: A2AR9A
0,135
22.07.18
Lang & Schwarz
0,00 %
0,000 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.853 von clonecrash am 14.01.18 14:59:32
Zitat von clonecrash: so viele Minen die in Australien, die wie Pilbara schon mit 1 Mrd. bewertet sind, um die lächerlichen 130000 t kämpfen

und EL hat alleine schon 10000 in Österreich, da ist dieMK ja noch gering


und ok jährlich
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.326 von michii1983 am 14.01.18 12:58:44Es war doch klar, dass der Ton rauher wird je näher wir an die Geldtöpfe kommen. Hier gehts letztlich um Geld, bei allen Beteiligten. Wir sind gerade im letzten Wochenende, bevor die Roadshows beginnen. Jetzt wird nochmal in den Foren Alarm gemacht, jedes Stück, was man so billiger einsammeln kann, ist vielleicht bald mehr wert. Auch von Profiseite rechne ich mit pump&dump....wenn die Big Boys einsteigen geht es ja selten gleich nur hoch.

Wenn die Kritiker aber so "billig", defamierend und beinahe ahnungslos daherkommen wie ein Maigret, wird sich die Zahl der Verunsicherten in Grenzen halten.
Allerdings wären auch die EUR-Aktionäre gut beraten nicht jede kritische Stimme niederzumetzeln und nicht immer und immer wieder zu schreiben, wen man nun alles auf die Ignoreliste setzt. Dieses Instument ist was füe den Kindergarten, zeugt mMn lediglich von fehlender Reife und fehlendem Intellekt.

Allen EUR-Aktionären wünsche ich erfolgreiche Wochen. Ich werde meine Position an geeigneter Stelle halbieren und mit dem Rest hoffentlich glorreichen Zeiten entgegen sehen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.898 von bcgk am 14.01.18 15:11:15diffamierend natürlich....blödes Smartphone :mad:
Ich hoffe es ist allen klar, Aktien speziell diese Art von Aktien sind mit sehr hohem Risiko behaftet. Wer das Risiko nicht tragen kann, sollte besser aussteigen. Ein Totalverlust ist jederzeit möglich.
Nächste Woche geht's los mit den RS. Mal schauen was da für Fakten, Argumente und Einschätzungen kommuniziert werden. Auf jedenfalls weiss Hr. Müller wie es bei allen Studien zur Zeit aussieht.
Er wird natürlich nichts vorwegnehmen, jedoch werden die Besucher im Gespräch merken wie es aussieht. Deshalb ist es sehr gut, wenn jemand die Möglichkeit hat am 7.1.18 mit ihm zu sprechen.
Unbedingt berichten Danke.
Grundlagen
Ist hier einer, der sich auskennt?

Also:
Einige Lithium-Unternehmen geben den Gehalt von Lithiumoxyd (Li2O) an. So z.B. AVZ Minerals, die auf ein Vorkommen von 23 Mio. Tonnen verweisen oder EUR mit einem Vorkommen von 36.600 Tonnen (gemäß deren Internetseite 2,86 Mio×1,28%)
Andere Unternehmen geben Lithiumcarbonat als Produkt an. (Minen in Chile, die viel niedrigere Tonnagen angeben)
Kann das jeman einordnen? Was kommt denn letztlich in die Akkus und wie verhält sich Lithiumcarbonat zu Lithiumoxyd?
Und der genante Preis: Auf welche Art von Lithium bezieht der sich?

Und kann es sich lohnen eine Mine einzurichten, wenn man heute schon weiß, dass sie in drei Jahren ausgebeutet ist?
Wäre echt nett, wenn mich hier jemand aufschlaut.

Danke!
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.712.054 von Chaecka am 14.01.18 15:49:05
Zitat von Chaecka: Ist hier einer, der sich auskennt?

Also:
Einige Lithium-Unternehmen geben den Gehalt von Lithiumoxyd (Li2O) an. So z.B. AVZ Minerals, die auf ein Vorkommen von 23 Mio. Tonnen verweisen oder EUR mit einem Vorkommen von 36.600 Tonnen (gemäß deren Internetseite 2,86 Mio×1,28%)
Andere Unternehmen geben Lithiumcarbonat als Produkt an. (Minen in Chile, die viel niedrigere Tonnagen angeben)
Kann das jeman einordnen? Was kommt denn letztlich in die Akkus und wie verhält sich Lithiumcarbonat zu Lithiumoxyd?
Und der genante Preis: Auf welche Art von Lithium bezieht der sich?

Und kann es sich lohnen eine Mine einzurichten, wenn man heute schon weiß, dass sie in drei Jahren ausgebeutet ist?
Wäre echt nett, wenn mich hier jemand aufschlaut.

Danke!


Laut der Präsentation vom November erstreckt sich das Vorkommen (Zone 1) auf, deutlich mehr als die von dir angegeben 36.600 Tonnen, daher sollte sich auch deine letzte Frage erübrigt haben:



Mit dem Preis pro Tonne ist Lithiumcarbonat gemeint:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/684616/umfrag…

In die Batterien kommt Lithiumcarbonat? Oder kann das noch einer besser beantworten?
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.640 von Locodiablo am 14.01.18 14:06:29Ich schliesse mich Locodiablo an.

Klar haben andere Firmen höhere Grade von Lithium, klar sind die Produktionskosten in anderen Ländern viel niedriger. Geschenkt.

Locos zentraler Satz -und um den dreht sich schlussendlich einfach alles-, ist, dass Lithium ein strategischer, zentraler Rohstoff für die europäische und gerade die deutsche High-Tech-Industrie ist. Punkt!
Dazu gehören die Autobauer nämlich sehr wohl.
Ich habe das an anderer Stelle schon geschrieben. Einen strategischen Rohstoff in politisch stabiler Region, der gerade in Deutschland unabdingbar für die Energiewende ist und quasi vor der Tür liegt, den lässt man nicht links liegen. Das wäre fahrlässig.
Und wenn die Produktion oder das Lithium ein wenig teuerer ist: Völlig irrelevant. Geld ist bei den deutschen Autobauern vorhanden.

Ich gehe davon aus, dass die offizielle PFS die interne PFS bestätigt, die Ressourcenerweiterung kommt und die DFS die Rentabilität bestätigt. Ich rechne mit einem Einstieg eines Grossen nach der PFS, sei es, dass die Mine komplett gekauft wird, sei es, dass die Kosten zum Aufbau der Mine bezahlt werden, sei es, dass Kredite vergeben werden, sei es, dass das Lithium vom Fleck weg gekauft wird.
VW und andere können dann nicht mehr auf Big Player machen und den Preis bestimmen, die Lithiumfirmen können zwar nicht "all in" spielen, haben aber eine gute Verhandlungposi. Das ist für beide eine "win-win-Situation".

Zum steigenden/sinkenden Lithiumpreis. Ich gehe auch von sinkenden Preisen aufgrund des höheren Förderungsangebots aus. Aktuell sehe ich das nicht. Mittelfristig -bis 2020- gehe ich von stabilen/leicht steigenden Preisen aus, da die höhere Nachfrage die höhere Produktion aufsaugt, bis das "Überangebot" die Preise sinken lässt.

Und jeder soll das nach seiner Facon entscheiden. Dies soll ein konstruktiver Beitrag sein, ich habe jetzt kein Bock auf geflame. Wer kein Bock auf EUR hat, der soll diesen Beitrag überlesen, wer Bock drauf hat, dem hoffe ich mit dem Beitrag Anregung gegeben zu haben.

Gruß Asemi
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.712.207 von Zeex am 14.01.18 16:26:48Aus dem Announcement vom 26.06.2017:

"- Spodumenkonzentrat in Akku-Qualität mit einem Gehalt von 6,2 % Li2O durch Flotationsgewinnung

- Gewinnung von hochwertigem Feldspat und Quarz für die Glas- und Keramikindustrie als Nebenprodukte der Flotation

- Nachweis der Umwandelbarkeit in Lithiumhydroxid in technischer Qualität, weitere Testarbeiten für die Produktion von Lithiumhydroxid in Akku-Qualität sind im Gange

European Lithium Limited (ASX: EUR, FRA: PF8) (das Unternehmen) freut sich, nach Abschluss der Testarbeiten zur physikalischen Bearbeitung in dem fortgeschrittenen Lithiumprojekt Wolfsberg (Wolfsberg) in Österreich die Ergebnisse vorzustellen. Die Arbeiten zeigen, dass ein Spodumenkonzentrat mit 6,2 % Li2O produziert und auf einfache Weise in Lithiumcarbonat in Akku-Qualität umgewandelt werden kann. Zudem kann hochwertiges Feldspat- und Quarzkonzentrat mit niedrigem Eisengehalt für die europäische Glas- und Keramikindustrie produziert werden.

Steve Kesler, der CEO, merkte dazu an: “Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Entwicklung des Wolfsberg-Projekts und zeigt, dass das Projekt das Potenzial hat, bei der integrierten Supply Chain von Lithium für die künftigen Batteriefabriken in Europa eine wichtige Rolle zu spielen. Die Produktion von hochwertigem Feldspat und Quarz für die europäische Glas- und Keramikindustrie als Nebenprodukte bietet ein attraktives Zusatzgeschäft.”

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/9696245-europea…


http://2pca3t47jh3n6njgk1kxlf01.wpengine.netdna-cdn.com/wp-c…
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.712.207 von Zeex am 14.01.18 16:26:48
Li2CO3 vs Li2O
Danke.
Allerdings sind die Angaben von EUR in Li2O. Die Beiträge hier rechneten aber den Umsatz auf Basis Li2CO3.

Weiß jemand, wie viel Li2O gebraucht wird, um eine Tonne Li2CO3 zu produzieren?

Übrigens habe ich mich bei dem Vorkommen an die gemessenen (measured) gehalten und nicht die in Aussicht gestellten (indicated), die ja noch einen deutlich niedrigren Li2O-Anteil ausweisen.
Sorry, hab früher in Chemie nicht immer aufgepasst...
:confused:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.712.366 von Chaecka am 14.01.18 16:55:56Schau hier mal auf Seite 10:

http://2pca3t47jh3n6njgk1kxlf01.wpengine.netdna-cdn.com/wp…


Vielleicht bringt dich das weiter. Allerdings fehlt in diesem Schema noch die Ressourcenerweiterung Zone 1 aus dem Juli.
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben