DAX+0,39 % EUR/USD+0,70 % Gold-0,23 % Öl (Brent)-0,17 %

Baumot nach Kapitalherabsetzung

ISIN: DE000A2DAM11 | WKN: A2DAM1 | Symbol: TINA
1,220
24.11.17
Tradegate
+3,83 %
+0,045 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich schlage vor, die bisherige Diskussion zur Twintec AG nach der Kapitalherabsetzung 5:3 (Kurs der alten Aktien 0,31 Euro mal 5 durch 3 = Kurs der neuen Aktien rechnerisch 0,517 Euro) hier fortzuführen.

Ziel ist die langfristige Herstellung der Dividendenfähigkeit. Na dann mal los.......
Moin :)

"... Die drohenden Fahrverbote in deutschen Städten wegen zu hoher Luftbelastungen setzen die Autoindustrie unter Druck, doch noch eine technische Lösung für ältere Dieselfahrzeuge zu finden. Die Hersteller arbeiteten derzeit an Möglichkeiten, um eine deutliche Verbesserung bei den innerstädtischen Emissionen von Euro-5-Autos zu erreichen, sagte ein Sprecher des Verbands der Automobilindustrie (VDA) der F.A.Z...."

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/neue-mobilitaet/politik-und-industrie-suchen-nach-loesungen-fuer-den-diesel-14968118.html
und dann klicke man den Website von Baumot an ;)

http://twintecbaumot.de/

:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.723.042 von Ruebenkraut am 12.04.17 09:38:41
d i e Website

Zitat von Ruebenkrautund dann klicke man den Website von Baumot an ;)

http://twintecbaumot.de/

:)
vom 23.03.


"Umrüstung älterer Diesel scheint möglich

Ist das die Lösung für Fahrverbote in Stuttgart?"


http://www.swr.de/swraktuell/bw/diesel-umruestung/-/id=1622/did=19239878/nid=1622/1otu13u/
Möglicherweise geht an einer schnellen Lösung bei alten Diesel-Fahrzeugen (Umrüstung) kein Weg vorbei, wenn die Politik es sich nicht mit einem Großteil der Autofahrer verderben will.

Bei Bussen und Nutzfahrzeugen (siehe Großbritannien) wären Hilfsgelder ebenfalls sinnvoll.

Die öffentlichen Kassen sind doch voller denn je zuvor - auf geht´s!!!

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9499009-dgap-news-…
Milliardenfonds statt Fahrverbote:

http://www.aachener-zeitung.de/lokales/region/remmels-szenar…

Der Druck der EU, von Umweltverbänden und Wählern, die Gesundheit der Menschen nicht weiter außer Acht zu lassen, wird eine Lösung des Diesel-Problems erzwingen. Allein das Potential im Nutzfahrzeugbereich ist da für Baumot riesig.

Und 1.500,-€ für eine PKW-Nachrüstung sind bei zahlreichen Autos viel weniger als der drohende Wertverlust.

Das Umrüstungsgeschäft wird auf jeden Fall kommen - was soll man auch sonst machen, außer vielleicht jedem Euro V -Dieselfahrer ein Elektroauto schenken? :D
Hätte schon erwartet, dass der Kurs nach oben ausschlägt nach der gestrigen News....ist läuft darauf hinaus, oder was meint ihr?
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.765.343 von Fliese79 am 20.04.17 11:28:49
Zitat von Fliese79Hätte schon erwartet, dass der Kurs nach oben ausschlägt nach der gestrigen News....ist läuft darauf hinaus, oder was meint ihr?


Welche News?

Das war eine reine PR-Mitteilung ohne jede Substanz. Man da schon Verzweiflung zwischen den Zeilen lesen.

Denn die AG teilt jetzt zum wiederholten Male dem Kapitalmarkt mit, das sie aus ihrer Sicht ein Superprodukt hat, aber keiner es kaufen will.

Ein Großteil der Dieselautos sind Leasingautos. Die werden nach dem Ende der Leasinglaufzeit zurückgegeben. Oder ggf. auf dem Kulanzweg vorher. Da wird von den Besitzern nichts umgerüstet. Die Leasinggeber haben dann das Problem. Und die werden auch nicht umrüsten, sondern eher die gebrauchten Fahrzeuge in's Ausland verkaufen.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben