DAX-0,54 % EUR/USD0,00 % Gold-0,28 % Öl (Brent)-1,19 %

Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 11.10.2018 (Seite 61)


DAX
ISIN: DE0008469008 | WKN: 846900 | Symbol: DAX
10.851,00
14.12.18
Eurex
-0,44 %
-47,50 PKT

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.923.303 von EW-Robby am 10.10.18 22:32:45So nun ist eigenes Denken gefragt.
Friendly Reminder - gut verdient mit Swing-dong-dingeling? Oder: Exakt, exakter, am exaktesten..
REMINDER - DAX und NAS - dies und das; Sonntag, 22.07.2018:

DAX und Nas100 haben alle Ziele im Zeit- und Preisbereich (siehe letzten Chartbeschau) auf der Oberseite abgearbeitet (der DAX mit ca. einer Woche „Verspätung“ – der Bereich 13.200 war im DAX Take-Profit-Ziel; wer „mitgegangen“ ist, hat gut verdient; im NAS war es der 7.300er Bereich) und sind mustergültig ihren saisonalen Mustern gefolgt – jeweils zum Verfall / Mitte des Monats auf höchstmöglichem Niveau; dieses „Kursverhalten“ ist in diesem Jahr „wunderbar“ zu erkennen. (wen es interessiert: Carry-Trades – achtet mal auf USD-JPY Mitte Juli eines jeden Jahres: stets und immer ein temporäres Hoch (auch von einem niedrigen Niveau aus); das Währungspaar sollte übrigens letzte Woche bereits ein temporäres Doppeltop ausgebildet haben – mal schauen..).

Das „Abholen“ hoher Kurse in den US-Indizes zum Verfall sichert übrigens so ganz nebenbei die Finanzierungskosten für Carry-Trades, z.B. in JPY; ab jetzt wird erstmal zurückgeführt – wie nahezu jeden Monat an den Tagen nach dem Verfall.

Dangermouse: (USD-)Investoren haben sich mutmaßlich bereits vor Wochen (nach der europäischen DIV-Hauptsaison) von ihren „echten“ Aktienpakten getrennt (DAX) bzw. sind noch dabei (NAS) – die Indizes werden derzeit nur noch über die Futures (maßgeblich über Carry-Trades der USD-Handelsprogramme) „gehalten“; für Interessierte: im Beitragsarchiv gibt es zu diesem Thema (u.a. Kassa vs. Future-Markt, Computerhandel) recht umfangreiche Beiträge.

Aufgepasst (!!): Jetzt folgen die 20er des Monats (darauf wurde an dieser Stelle immer wieder hingewiesen!) – der DAX wird bis Ende Juli/Anfang August seine unteren Gap´s (12.300 bis 11.900) anlaufen und sehr wahrscheinlich wieder in den Abwärtstrendkanal eintreten, den der Index Ende Juni verlassen hat; ebenso der NAS (dort stehen bis in den 6.925er Bereich zahlreiche Gap´s „zur Verfügung“, die im Prinzip „sofort“ erreicht werden können).
Im NAS gibt es ohnehin – wie jeden Monat (und nach dem Verfall) – den ultimativen „Irren-Iwan-Move“: mal eben schnelle 3,5% Down-Intraday-Moves – keine Seltenheit im Bereich des 24ten eines jeden Monats. Also mit Longs aufgepasst (der Nasdaq "gaukelt" im Futurehandel gerne mal Stabilität vor – um dann wie ein Stein zu fallen!

Immer daran denken: Gap´s sind die Koordinaten der Algos – früher oder später werden sie angelaufen (Ausnahme: Break-Away-Gaps)!

Ach ja: „Höchstmöglich“ ist im DAX eine etwas zynische Bemerkung – was nicht steigt fällt (Barriere hier: Top des Kursindex - seit beinahe zwanzig Jahren hat der DAX nachhaltig keine neuen Hochs erreicht; der ES50 befindet sich im 20ten Jahr eines Abwärtstrends – so einfach lassen die USD-Handelsprogramme die europäischen Indizes nach „oben“ nicht gewähren!); wer sich erinnert weiß, dass ich dieses Jahr (Spätsommer/Herbst) ernsthaft einen Bruch der „Mutter-aller-Linien“ (Aufwärtstrend seit 2009) „befürchte“ – übrigens erstmals seit Jahren…

10.800/750 – wer weiß…? - Spätestens (11.350/11.450 wäre ebenso ein "starker" möglicher Preis-Zeit-Zielbereich im Herbst) von dort sollte der DAX wieder bis April/Mai 2019 massiv steigen; auf jeden Fall erwarte ich im nächsten Jahr ein (nochmaliges) Anlaufen an/über den 14.000er Bereich!

Anyway – we will see! :yawn:

Wichtig beim DAX-Handel: der DAX kann in der Regel nicht ohne Sentimentder Index ist kein „klassischer“ Investorenmarkt sondern ein im Prinzip beliebig steuerbares Handelsobjekt der (USD- stets im Verbund mit UK) Handelsprogramme / und der wenigen verblieben „manuellen“ Marketmaker!

Im August, möglicherweise etwa ab dem 2./3. August (Donnerstage sind potentielle Trendwechseltage) oder auch etwas später dann eine kleine Entlastungsrally in den Indizes – nämlich, wie jeden Monat, zum Verfall / Monatsmitte hin (Hinweis/Anmerkung: nochmalige ATHs in den US-Indizes zum September-Verfall).
Danach wieder Down – die Gretchenfrage wird in diesem Jahr sein, wann zeitlich ein Tief erreicht werden kann: September, Oktober oder November 2018 (siehe saisonale Zyklen).

Ich für meinen Teil lasse - engmaschig abgesichert (!!) – Short prinzipiell erstmal „laufen“ (im NAS und DAX bereits investiert); Zielbereiche im DAX (12.000/11.950/11.750/und auch deutlich tiefer) und NAS (Mindestkorrektur hier der 7.000er Bereich/ und natürlich auch das Gap bei: 6.925/36 und der Startbereich der letzten UP-Bewegung im Bereich 6.800/850) wurden genannt. Ab den genannten Marken bietet es sich an auf Scalping zu switchen - Daytrader scalpen (auf Tagesbasis) ja ohnehin; sonst wäre Daytrading auch nicht Daytrading.
Dow und S&P handle ich nicht – daher habe ich hierzu keine "tiefe" Expertise; einen Test der Februartiefs bis in den Spätsommer/Herbst hinein halte ich allerdings für möglich.

Wichtig (!!!): Set-Ups stets selbst erarbeiten (niemals „nachhandeln“ – w:o ist keine „Anlageberatung“, sondern ein Austausch über Skills, Vorgehens- und Arbeitsweisen!) – saisonale Muster (sesaonalcharts.de) / historische Kurse sind nicht verlässlich! Das Selbsterarbeiten eines Plans / einer Strategie festigt das Selbstvertrauen. Im w:o-Forum gibt es erfahrene Trader, von denen man (viel) lernen kann – die einen aber niemals eigene Entscheidungen abnehmen können.

Lesen, lesen, lesen - lernen, lernen, lernen - üben, üben, üben! "Versteht" den Überbau - versteht kurz- mittelfristige- langfristige Entwicklungen einzuordnen!!

Und: vorsichtig agieren - das ist Grundvorausetzung für einen nachhaltigen (!!) Erfolg...!!!! Denkt an Euch und Eure Familie!!!

Viel Erfolg!

:)

____________________________


Tages-Trading-Chancen am Montag den 23.07.2018 | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1284968-1-10/tag…

____________________________________________________________________


DAX Zielbereich 11.350/11.450 (MOB-Linie der "Future-Elite-Trader" / Horizontale): erreicht; auf dem Weg Richtung 12.000 (das Sentiment stört derzeit noch); dann: we will see; bis Dezember-Verfall 12.500/600 oder auch 13.000/13.600 und höher möglich; ob die US-USD-Handelsprogramme den DAX allerdings jemals über die ATHs des DAX-Kursindex "hieven" ist mehr als fraglich...

Don´t fuck the hegemon - it´s all about the HEGEMON! :laugh:

NAS Zielbereich 6.925 (GAP vom 29.05.2018 - closed): erreicht; bereits auf dem Weg zum EMA50/daily; dann wahrscheinlich nochmals eine Korrektur (Riskmodus-Absicherung: Ausdehnung nach "unten" zum EMA200/daily max. ~10%); dann neue ATHs (4-5% Ausdehnungen zum EMA50/daily).

Im Prinzip ist´s ganz einfach - einfach den Jahreschart in den vierjährigen Zyklen betrachten; also 2014/2015: that´s the Code for US/USD-Algos!

Der NASDAQ100 hat "dieses Programm" exakt (!!!) abgespult - sogar in der Ausdehung der Tiefs unter den EMA200 (!!! - SICK!) und praktisch auf den Tag genau (!!!) zu 2014 (16./17.10.2014).

Zufall..? - Geschenkt! :kiss:

Niemals, nie beim Handeln über "fundamentales Kursgeschehen" nachdenken! - Die Zukunft steht im Chart!

Btw.: "Trump" ist nicht der Antichrist, nicht die Person sondern die Bergrifflichkeit "Trump" steht für den Konsens von Republikanern und Demokraten - aller Amerikaner.
Die USA stellen doch nicht ihr eigenes Geschäftsmodell in Frage (Politik, Wirtschaft, Militär - Hegemon): dazu gehört selbstverständlich die "Finanzkontrolle" - ca. jeder fünfte Taler weltweit wird von US/USD (-Algos) "verwaltet"; wohin lenken die US-USD (-Algos), stets im Verbund mit UK, wohl das Geld der Welt?
Euer und das Geld anderer landet früher oder später in den USA - kauft einen beliebigen ETF oder ein anderes "Anlagevehikel", es wird maßgeblich in USD/USA investiert sein und nicht in dem, was im ersten Teil des Verkaufsprospekt steht.

Nochmals: Don´t fuck the hegemon - it´s all about the HEGEMON..! - Seit Erfindung des Computers auch computerunterstützt. :laugh:

Es bleibt dabei: viel Erfolg!

;)


_______________
_______________

An das w:o-Team: versehentlich habe ich den Beitrag im Donnerstags-Archiv gepostet - zur besseren Einordnung / Mehrwert für alle User und mit Hinblick auf die Vorbereitung kommende Woche daher (nochmals) im Freitags-/Wochenend-Thread - der Beitrag im Donnerstags-Thread kann, sofern notwendig, als "Doppelpost" wieder gelöscht werden. - Danke!

_______________
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben