Nach dem Krach ist vor dem Krach (Seite 42)

eröffnet am 10.07.20 07:07:35 von
neuester Beitrag 28.10.20 16:14:13 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
25.09.20 09:28:35
Beitrag Nr. 411 ()
Bei Silber sieht die Indikatorfunktion auf den ersten Blick besser aus. Aber wenn man genau hinsieht, funktioniert es auch nicht. Es ist vermutlich wie bei Lumber: Was am wertlosesten (durch überzogene Preise) ist, wird beim kleinsten Verdacht auf Verwerfungen in die runde Ablage verschoben. Wie der Kursverlauf im Detail aussieht, ist dabei wohl eher egal









Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.
S&P 500 | 3.255,00 PKT
Avatar
25.09.20 09:37:21
Beitrag Nr. 412 ()
Vielleicht der beste von allen, der Nikola-Frühindikator









Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.
S&P 500 | 3.256,75 PKT
Avatar
25.09.20 12:30:40
Beitrag Nr. 413 ()
Why stock-market investors are starting to freak out about the 2020 election
[..] a number of potential risk scenarios [..] tied to the election
Voting results delayed past 48 hours (72 max)
Trump claims the vote counting process and/or certified results are rigged, fraudulent
Left-and right groups converge on election offices, police caught in between
Left and right groups clash in the streets of Washington
Trump calls out the military to restore order or protect the White House
Use of military is viewed as defending Trump, military is politicized

https://www.marketwatch.com/story/why-stock-market-investors…
S&P 500 | 3.231,75 PKT
Avatar
25.09.20 12:32:15
Beitrag Nr. 414 ()
Und noch einer obendrauf: Ein Kriegspräsident kann praktisch nicht abgewählt werden, nicht in einer laufenden Auseinandersetzung.
S&P 500 | 3.233,00 PKT
Avatar
25.09.20 13:33:02
Beitrag Nr. 415 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.189.200 von Liechtstein am 25.09.20 08:33:37Ich glaube, der wollte auf was anderes raus. Bauholz ist ja stark gefallen, wenn man deinen Chart anschaut. Wenn ich das richtig rausgelesen habe, geht er wohl davon aus, dass der Aktienmarkt ebenso heftig einbrechen müsste.

Das wäre eine Antwort auf die Frage, ob wir momentan in einer Korrektur sind und es dabei bleibt, oder ob uns ein Bärenmarkt bevorsteht. Ich glaub, er geht von letzterem aus. Oder hält es zumindest für möglich.

Die Bärenmarke im S&P liegt bei 2864 Punkten.
S&P 500 | 3.226,00 PKT
2 Antworten
Avatar
25.09.20 13:52:30
Beitrag Nr. 416 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.193.235 von sdaktien am 25.09.20 13:33:02Halte ich auch für möglich, s. Thread-Thema. Aber nicht, weil eine absurd überzogene Bauholz-Spekulation in sich zusammenfällt.
Der Schreiber bezieht sich vermutlich auf den 2018er Einbruch, weil da Bauholz tatsächlich vorlief. Das war aber in der von w:o gelieferten Zeitspanne das einzige Mal. Ansonsten "Fehlsignale", wenn man überhaupt so aufwerten will.
Marketwatch ist relativ egalitär, es dürfen alle ihre Indikator- oder Prognose-Storys erzählen.
S&P 500 | 3.233,75 PKT
1 Antwort
Avatar
25.09.20 14:39:13
Beitrag Nr. 417 ()
Wobei man der Vollständigkeit halber sagen kann: Eröffnung hier war am 10.7. Bisher ist -gar nichts - weiter passiert, seitwärts wie die Krabben. "Much ado about nothing"

S&P 500 | 3.235,00 PKT
Avatar
25.09.20 14:39:28
Beitrag Nr. 418 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.193.532 von Liechtstein am 25.09.20 13:52:30Ich hatte es als erstmal nur als Schlagzeile mitbekommen. Es hatte mich aber interessiert, weil gestern Daten aus der Baukonjunktur scheinbar suggerierten, die Krise sei vorbei. Das hatte vor Börsenbeginn wohl etwas die Runde gemacht und wurde als Erklärung hergenommen, warum auf einmal die Kurse anstiegen. Grad CNBC hatte sich mal wieder als Donalds Sekundärsprachrohr hervorgetan. Möglicherweise lassen nicht alle "Baudaten" darauf schliessen.

Naja, ich finds halt immer gut, wenn sich die Börsianer von suggerierten Falschwahrnehmungen nicht einlullen lassen. Es lohnt, wie immer, ein Blick unter die Oberfläche.
S&P 500 | 3.236,50 PKT
Avatar
26.09.20 05:34:20
Beitrag Nr. 419 ()
Konjunkturkommentare können schon mal ähnlich seltsam sein wie die Aktienmärkte. Zur Not helfen die Originaldaten. Die Neubauten betreffenden Konjunkturdaten zum US-Hausmarkt wie Building Permits, Housing Permits, New Home Sales, etc. haben sich normalisiert und sind ungefähr auf Vor-Corona-Niveau.
Wichtige Ausnahme: Construction Spending, das bisher nicht durchstarten will. Vermutlich war es so, dass die Bauholz-Rally von weit übertriebenen Erwartungen gesteuert war. Was irgendwie bekannt vorkommt ...
S&P 500 | 3.300,00 PKT
Avatar
26.09.20 07:17:29
Beitrag Nr. 420 ()
Weil wir es gerade von der Wirtschaftspresse haben. Das hier ist richtig schlecht, Megaflop:
https://www.handelsblatt.com/politik/international/serie-zu-…
Trump wird durch die uneingeschränkte positive Zitierung von ein paar Unternehmensleitungen die Schaffung von Industriearbeitsplätzen zugeschrieben. Die gleichzeitig eingeblendete Grafik zeigt aber, dass sich in Wirklichkeit das Wachstum der Industriearbeitsplätze unter Trump in den Jahren 2018 und 2019 verlangsamt hat. Der prozentuale Anteil der Industriearbeitsplätze ist unter seiner Präsdidentschaft deutlich gefallen.
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/165940/umfrag…
Der zitierte Rückgang unter Corona hat damit rein gar nichts zu tun. Wenn überhaupt, müsste man annehmen, dass Trump dem verarbeitenden Gewerbe schadet. Worauf stützt Handelsblatt seine Artikel? Auf Angaben in "Breitbart"?

Manche Industriearbeiter könnten aber dank Propaganda von Trump und Gefolgsleuten, die "alternative Fakten" verbreiten glauben, dass Trump ihnen hilft. Vielleicht deswegen kommt Biden in den Swing States nicht richtig voran.
S&P 500 | 3.300,00 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben