DAX-0,20 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,52 % Öl (Brent)-0,30 %

Nach dementierung, Silver Lake will HP zuvorkommen mit SAP Einstieg Quelle WiWo/NTV - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Auch HP soll an SAP interessiert sein
Ein SAP-Gründer soll verkaufsbereit sein


Ihre Meinung zum Thema...


Der Einstieg des US-Finanzinvestors Silver Lake beim deutschen Software-Konzern SAP verdichtet sich. Wie das Magazin 'WirtschaftsWoche' (kommende Ausgabe) aus Frankfurter Bankenkreisen erfuhr, werden Vertreter des US-amerikanischen Investors bereits Mitte März nach Deutschland kommen und in Heidelberg Verhandlungen zum Kauf eines Aktienpaketes führen. Umgerechnet rund 7,5 Milliarden Euro will die Beteiligungsgesellschaft in einem neuen Fonds einsammeln, um sich an SAP zu beteiligen.

Wie das Magazin weiter berichtet, soll mindestens einer der SAP-Gründer verkaufsbereit sein, obwohl Dietmar Hopp, Hasso Plattner und Klaus Tschira, die zusammen rund 30 Prozent der Anteile halten, öffentlich bestätigen ließen, "ihr grundsätzliches Engagement in die SAP AG nicht verändern" zu wollen.

Weiterer Interessent für einen Einstieg soll zudem der Computer-Hersteller HP sein, erfuhr das Magazin in den USA. Offenbar versucht Silver Lake HP zuvor zu kommen, um von einem Weiterverkauf profitieren zu können. So hat Silver Lake im Oktober als Berater den ehemaligen HP-Topmanager und Ex-Compaq-Chef Michael Capellas engagiert, der als Vertrauter der früheren HP-Chefin Carly Fiorina den HP-Konzern sehr gut kennt. (as)

[ Samstag, 03.03.2007, 08:21 ]




________________________________________________________________


Samstag, 3. März 2007
Einstieg bei SAP
Investor bleibt hartnäckig

Der US-Finanzinvestor Silver Lake lässt sich einem Magazinbericht zufolge bei dem Plan eines Einstiegs bei SAP von der Absage der drei Firmengründer nicht beirren. Vertreter von Silver Lake wollten Mitte März in Heidelberg Verhandlungen über den Kauf eines SAP-Aktienpaketes führen, berichtete die "Wirtschaftswoche". Mindestens einer der drei SAP-Gründer Dietmar Hopp, Klaus Tschira und Hasso Plattner, die zusammen fast ein Drittel an dem Softwarekonzern halten, sei verkaufsbereit.

Das Wirtschaftsmagazin berichtete, Silver Lake wolle offenbar dem US-Computerkonzern Hewlett- Packard zuvorkommen, der ebenfalls an einem Einstieg bei SAP interessiert sei.


Hopp und Tschira hatten am Freitag erklärt, sie hätten keine Absicht, sich von ihren Anteilen zu trennen. Hopp schloss einen Verkauf von Aktien an eine Beteiligungsfirma aus. SAP wies einen Bericht des Online-Auftritts des Magazins ebenfalls zurück: "Wir können sagen, dass die SAP-Gründer bestätigt haben, dass sie ihr grundsätzliches Engagement in die SAP AG nicht verändern werden", sagte ein Sprecher.




Das bedeutet neuer zündstoff für Montag, Charttechnik sieht mittlerweile auch positiv aus


KZ. 38,50 dann 42,50 wo auch noch 2 GAPs verlaufen.
Da könnte etwas dran sein.Kurs Aktienkurs gefallen,Scheine stark gestiegen.

Solutions AG
Goldman Sachs Wertpapier GmbH Call 17.12.09 SAP 150 ISIN : DE000GS0ZUA6
Börse Datum Kurszeit Letzter Veränderung Volumen Bid
(verzögert) Ask
(verzögert) Spread
absolut relativ Stück
Stuttgart 02.03.07 13:58 0,27 +0,03 +12,50 0 0,25 0,26 0,010
Frankfurt 02.03.07 17:28 0,26 -0,01 -3,70 0 - - -
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Goldman Sachs Wertpapier GmbH Call 20.12.07 SAP 180 ISIN : DE000GS0FZD1
Börse Datum Kurszeit Letzter Veränderung Volumen Bid
(verzögert) Ask
(verzögert) Spread
absolut relativ Stück
Stuttgart 02.03.07 13:56 0,36 +0,13 +56,52 0 0,31 0,35 0,040
Frankfurt 02.03.07 17:16 0,34 -0,01 -2,86 0 - - -
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG KOS05/10.12.10 SAP 50 ISIN : DE000TB8W525
Börse Datum Kurszeit Letzter Veränderung Volumen Bid
(verzögert) Ask
(verzögert) Spread
absolut relativ Stück
Stuttgart 02.03.07 13:56 0,14 +0,02 +16,67 0 0,13 0,14 0,010
Frankfurt 02.03.07 09:47 0,14 +0,02 +16,67 0 - - -
Düsseldorf 02.03.07 09:30 0,16 +0,04 +33,33 0 - - -

:yawn::yawn::yawn::yawn::yawn:
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
die Meldung kam zufällig :D zu dem Zeitpunkt, als die Unterstützung nach unten zu fallen drohte !! :laugh:

Dumme sollten unbedingt einsteigen °!!

Ganz zufällig lösen sich nun auch andere Übernahme und Beteiligungsspekulationen wieder in Luft auf .:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.105.162 von derdieschnautzelangsamvollhat am 04.03.07 13:45:05nee dumme sollten jetzt in andere Dax werte einsteigen denn die
haben noch Luft nach unten.
Ich glaube kaum das Wirtschaftswoche unsinn verbreitet das ist ein seriöses blatt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.105.162 von derdieschnautzelangsamvollhat am 04.03.07 13:45:05Ausserdem was machen wir uns den hier vor die ganze Börse ist spekulation wie auch diese Nachricht erst am ende ist man schlauer.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.103.363 von Postit am 04.03.07 11:49:58LS Handel SAP 35,56 - 35,76 da schießt sie hoch
das ist doch billig ... würd da gern welche haben kann aber leider erst ab morgen um 8 handeln :-( über welche Direktbank kann man denn sonntags handeln ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.113.607 von trader1718 am 04.03.07 19:00:32über welche Direktbank kann man denn sonntags handeln ?

Z.B. comdirect > Livetrading > L&S !
Ach Leute übertreibt nicht ich habe gesagt, dass der Kurs vor mitte März wahrscheinlich eher zur schwäche tendieren wird.

Also soll heißen, dass ich denke das es erst zu wirklichen bewegungen kommen kann, wenn gewisse Umstände ihren Platz finden. Passt auf:

Ich werde in einigen zwei drei Sätzen versuchen euch es ungefähr zu beschreiben.

-> 20 März ist der Termin zur Ratsitzung FED über Zinsen angesetzt und heute stehen wir vor einem Scheidepunkt. Die starke Korrektur ergänzt nur mein gesamtes Bild von der Börse und alle Bluechips!

Entweder, die Zinsen fallen schlagartig ohne Ankündigung, oder es wird ein Ausblick auf eine Zinssenkung gegeben durch gleichbleibende Zinsen!

Es gibt zwei Szenarien, die am wahrscheinlichsten sind, und die die ich genannt habe sind genau diese! Vergesst diese Worte nicht, damit ihr später, wenn es soweit ist nicht mekert wieso man euch nicht aufmerksam gemacht hat.

Psychologisch und technisch haben die Märkte stark korrigiert, der Dow Jones Index setzt gerade sogar auf die 12000 Marke von oben gesehen auf und wird höchst wahrscheinlich nach "OBEN" sehr bullisch ausbrechen.

Der europäische Markt wird genauso mitziehen, wie wir es auch gewohnt sind! Wenn USA bullisch ist, wird Europa bestimmt nicht dum rumschauen sie werden gnadenlos mitziehen.

Kommen wir nun zu SAP:

SAP ist ein sehr liquides und gesund wachsendes Unternehmen! Die Ausbreitung in China und Indien nimmmt laufend an Dynamik an und in Europa ist längst nicht das Ziel erreicht, da fast der komplette Mittelstand noch nicht wirklich erfasst wurde! und in kleinen Geschäften wird SAP auch seine Angebote zur Unterstützung des Intelligent Buisness weiter legen.

Man stelle sich also vor, wieviele Unternehmen alleine die deutsche Software auch für ihre kleineren Unternehmen benutzen werden und ich sage ganz bewusst vorzugsweise SAP wählen werden. Da haben die deutschen Software Unternehmen genauso wie andere deutsche Großunternehmen nunmal Vorrang!

Das ist eine Tatsache die man verdauen sollte und akzeptieren muss. Wir sind nunmal die Besten in Kopetenz und Entwicklung ausgeklügelter und einwandfrei Systeme. Ist so wird auch so bleiben.

So nun zu Silver Lake. Ich ganz persönlich denke, dass Silver Lake genau weiss, dass die SAP Aktie im Rahmen der Globalisierung einfach einer der Firmen ist die Quasi mehr als Unterbewertet ist. Und noch viel Luft nach oben besitzt. Daher das strategische Investment und keine übernahme durch HP. Das ist einfach utopisch zu glauben, dass man SAP zerschlagen kann, dadurch dass man gerade mal 10% hält. Oder auch HP, die werden nicht in der Lage sein SAP zu schlucken, da es schlicht eine zu starke Belastung und ein zu unprofitabeles Geschäft für HP wäre!

Silver Lake weiss, es gab eine Korrektur, die SAP schon vor dem Dax Rutsch nach unten gerissen hat. Es erkennt auch, dass die SAP seitwärts den Kurs stabilisiert hat und aufgrund der Liquidität des Marktes spätestens bei 30 Euro abgesichert ist.

Also wie denke ich als Profiteur der gesamten Geschichte?

Der Markt ist gesund, die Gewinnmargen absolut in Ordnung und die Profitabilität der SAP äußerst auf sehr gut bis mittel und langfristig stark steigend gestellt!

Die Zinsen werden höchst wahrscheinlich gleich bleiben oder fallen! Also werden die Märkte sukzessiv steigen! Die SAP an vorderster Front! Als erstes korrigiert, als erster auch der der einen quasi als Indikator für einen steigenden Markt dient.

Der nächste Kurszuwachs geht definitiv über 42 Euro, also wenn ich für 41 Einsteige, und für 67 Euro verkaufe, man denke an alte Hochs, dann habe ich ein gutes Geschäft gemacht!

Dann werden aus 7,5 Millarden mal locker +40% mehr also 10,5 Millarden Euro.

Nur das und nicht mehr steckt dahinter. Ich prognostiziere auch für die amerikanischen Werte einen Zuwachs von 40%.

Der Dax wird wenn es wirklich so kommen sollte wie ich es mir vorstelle, die 9000der Marke berühren und an ihr abprallen.



Ich hoffe das ist Erklärung genug für alle Pessimisten und eine clevere und gedanklich reife Ausarbeitung für alle!


Mfg Internationale Heavy Trader
Der Aktionärsbrief - SAP zwischen 34/35 Euro ein Kauf

10:42 09.03.07

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Für die Experten von "Der Aktionärsbrief" ist die Aktie von SAP (ISIN DE0007164600/ WKN 716460) ein Kauf.

Es verstehe sich nach Ansicht der Experten von selbst, dass das Papier, welches mittlerweile 27% unter seinem Jahreshoch notiere, für den ein oder anderen Finanzinvestor interessant sei. Vor diesem Hintergrund sei man vom bekundeten Interesse von Silverlake an SAP nicht sonderlich überrascht. Zwar hätten die drei Gründer und Großaktionäre von SAP mitgeteilt, dass sie "prinzipiell" an ihren Beteiligungen festhalten wollen, doch könnten sie die Positionen mindestens halbieren, ohne dieser Aussage zu widersprechen.

Der Wert habe sich in einem schwachen Marktumfeld behaupten können und um 34 Euro habe sich ein tragfähiger Boden gebildet.

Zwischen 34 und 35 Euro ist die SAP-Aktie ein Kauf, so die Experten von "Der Aktionärsbrief". (Ausgabe 10 vom 08.03.2007) (09.03.2007/ac/a/d)
Am Mittwoch sollen die Amis hier sein und am Donnerstag ist die Pressekonferenz auf der Cebit. Ist schon etwas durchgesickert ?


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.