checkAd

Physisch abbildender, thesaurierender ETF zum Nulltarif? - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 18.07.16 11:49:17 von
neuester Beitrag 02.08.16 22:33:31 von

ISIN: LU0380865021 | WKN: DBX1ET
60,82
11.05.21
Lang & Schwarz
-0,95 %
-0,59 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
18.07.16 11:49:17
Der bestehende, inzwischen geschlossene Thread zu diesem ETF enthält nur einen einzigen Beitrag, obwohl mehr als eintausend User reingeschaut haben.

Jener Beitrag geht davon aus, der ETF sei nicht physisch, sondern swap-generiert und ermögliche der Emittentin so die günstigen Gebühren von 0,00% oder 0,01%.

Lt. Faz vom 3.5.2014 folgt der ETF aber einer physischen Abbildung. Was stimmt nun? Unter maxxblue finde ich es nicht und der Prospekt im pdf ist mit all den Unterformen 1c, 1d usw. nicht gerade übersichtlich. Was bekomme ich wirklich, wenn ich isin lu0380865021 kaufe?
1 Antwort
Avatar
18.07.16 17:08:09
Abbildung: physisch
Gebühren: 0,09% p.a.

aktuelle und somit korrekte Informationen besorgt man sich direkt auf der Website des Emittenten

https://etf.deutscheam.com/DEU/DEU/Startseite

1 Antwort
Avatar
18.07.16 17:35:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.855.234 von herding am 18.07.16 11:49:17Whow, danke für den schnellen Hinweis, mein Einwand also korrekt. Dieser fast gebührenfreie ETF auf den Eurostoxx 50 bildet physikalisch ab. Und das, obwohl die Deutsche Bank als Emittentin gar nicht im Eurostoxx 50 vertreten ist, also keine Kurspflege damit betreiben kann.

Ich habe nach Jahrzehnten mutiger und zumeist erfolgreicher Einzelentscheidungen erstmals mit einem Smallcap unendlich viel Geld verloren und möchte es deshalb jetzt in Teilen langweiliger und ruhiger laufen lassen, bin so auf diesen Fonds gestoßen.

Weshalb ich noch zögere: 24,27% Finanzdiestleistungen. Hoffentlich gehen Allianz und Banco Santander nicht unter angsichts der aktuellen Nullzinspolitik?

Aber: Deren aktuelle Bewertung dürfte ja solche bekannten Risiken schon impliziert haben. Keiner von uns ist letztlich schlauer als der Börsenkurs. Oder doch?
Avatar
18.07.16 17:44:44
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.857.994 von 60cent am 18.07.16 17:08:09Ach so, die Kosten, also doch nicht 0,00 bis o,01%? Sondern 0,08 Fixgebühr + 0,01 Management - 0,05 Gewinn aus Aktienleihe = 0,04% Kosten p.a.?
Avatar
18.07.16 21:06:24
0,04% ist die vorausichtliche Abbildungsdifferenz

da dich der hohe Anteil von Finanzdienstleistern im ETF stört, könnte für dich der Euro Stoxx 50 ex Financials ETF von der Deutschen Bank (ISIN LU0835262626) interessant sein.
1 Antwort
Avatar
18.07.16 22:51:42
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.859.536 von 60cent am 18.07.16 21:06:24Oh, danke noch einmal!

Das sieht in meinen Augen wirklich gut aus bzgl. Gewichtung der Branchen, der Länder und der Beschränkung eines jeden Werts auf max. 10%.

Die jährlichen Kosten wären dann 0,1%? Oder 0,2%?

Ich lese in der von Dir zitierten Präsentation:

Total Expense Ratio (TER) 0,20
Gebühren
Pauschalvergütung 0,10%
Avatar
19.07.16 00:31:12
0,2% Pauschalgebühr p.a.

1 Antwort
Avatar
02.08.16 22:33:31
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.860.883 von 60cent am 19.07.16 00:31:12Danke noch einmal, bin da hoch eingestiegen und verlasse jetzt aber diese Seite, weil es ja nun nicht der ETF geworden ist, zu dem dieser Thread gehört.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.
Physisch abbildender, thesaurierender ETF zum Nulltarif?