DAX-0,03 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,16 % Öl (Brent)-0,61 %

GERMAN BROKERS: Die wahrscheinlich preiswerteste Aktie Deutschlands - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Auch wenn German Brokers ein Maklerunternehmen ist und der Ruf etwas angeschlagen ist:

Der Kurs von German Brokers ist und bleibt ein Witz

Das KGV für 2000 beträgt ca. 5,5, das für 2001 sogar unter 4 (Kurs von 16,4).

Börse Online 23/2000 (S. 17) hat das mittlerweile auch erkannt und hält die Aktie für "total unterbewertet".

Also GB-Aktionäre: Bloß nicht verkaufen, zumindest nicht für schlappe 16-17 Euro.
Was wollt Ihr denn mit der Liquidität machen:
Internet-Werte kaufen? Eigentlich sind die noch immer ziemlich teuer!
Biotec-Werte kaufen? Die sowieso
Software-Unternehmen kaufen? Ein paar sind billig, okay. Aber GB hat weitaus mehr Potenzial!
Renten kaufen? Ist zu langweilig!
Später wieder einsteigen? kann ziemlich teuer sein!

Wiegesagt: NICHT VERKAUFEN!
hallo bödi,
kann dir nur zustimmen.
habe letzte woche eine erste position aufgebaut. als ich mit meinem banker sprach, war dieser (mal wieder) völlig baff. er wußte garnicht das es eine so billige aktie in d gibt. würde mich nicht wundern, wenn er selbst mitlerweile drin ist. mir hat er jedenfalls einen zielkurs von mindestens 30 € genannt, wenn der existierende wiederstand bei ca. 16€ genommen wird. hoffen wir weiter auf montag, ob dies nachhaltig gelingt.
möchte noch hinzufügen, daß auch eine baader sehr günstig ist!

grüße vom biber
Hallo Biber,

ich wäre ja schon froh, wenn wir Kurse über 20 Euro sehen würden.
Man darf nicht vergessen, daß Makleraktien immer einen kleinen Abschlag haben. Die Wachstumsperspektiven sind längst nicht so
wie bei den Biotec-, Internet- usw. Werten. Auch die Gewinnentwicklung ist volatiler.

Sicherlich ist Baader auch zu billig. Mir reicht aber erst einmal GB als Makleraktie. Das heißt nicht, dass ich sie (Baader) nicht weiter beobachte.

Gruß
Bödi
GB kurbelt auch langsam die Werbung an.
In der Börse-Online (23/2000, S. 106) wird mit der Überschrift "Start 2000" das Quartalsergebnis und das augenblickliche KGV nochmal dar- bzw. herausgestellt.
Also keine Kundenwerbung sondern "Aktionärswerbung".
Kann man aber leicht übersehen, und um welches Unternehmen es handelt, sticht auch nicht direkt ins Auge.
Wenn Ihr Euch so gut über GB auskennt, kann mir jemand mitteilen, wie der Vorstand besetzt ist, mit Namen ?
Danke.

Gruß
Saxim
Hier hast Du Deine Antwort, hat 55 sec. gedauert das zu finden, obwohl ich noch nie auf der HP war.

http://www.german-brokers.de/frmManage.htm

Guido
hallo,

@saxim

schau doch auf der homepage nach, kenne die leute auch nicht persönlich, sind aber meines wissens nach alle drei gelernte bankkaufleute (was natürlich nichts heißt). adresse:
http://www.german-brokers.de


@bödi
sicher hast du recht mit deiner einschätzung bzgl. kursabschlag und wachstum. doch ich gebe zu bedenken, daß wir uns immernoch in einer phase befinden, wo aktien im kommen sind. wenn du dann einmal siehst, wie maklergesellschaften ihr geld verdienen und vor allem wann sie es verdienen (bei jedem kauf und verkauf), dann sind das doch zumindest für die nächsten 1-2 jahre noch gute aussichten. allerdings muß man hierbei wieder bedenken, daß die courtagen mit sicherheit nach unten tendieren werden, was allerdings durch andere geschäftsfelder, die bei allen maklern vorhanden sind, abgefangen werden soll.
dies bringt mich jetzt wieder zu baader:
diese gesellschaft steigt beispielsweise immer stärker ins emmissionsgeschäft ein (alleine dieses jahr bis zu 8 börsengänge an denen baader beteiligt ist, letzte war die am nm notierte softing). daher bin ich z.b. auch in baader investiert.

grüße vom biber
Habe mir heute auch mal 200 Stück gekauft; der Vorstand auf der HV faselte etwas von 3 Euro Dividende
im nächsten Jahr (lechz!)!
Tag die Herren und Damen,
na was hab ich gesagt,hat sich doch gelohnt Euch dauernd auf den Zeiger zu gehen oder ?;)
Wenn ich mir den Chart ansehe muß man gestehen, daß der Artikel einiges bewegt hat und die Aktie ,,neu,,entdeckt wurde.
Bei 17 dachte ich dann aber schon an mehr Wiederstand der aber noch nachhaltig genommen werden muß.
Die gute alte 18 ist dann der letzte Wiederstand ( altes High ) und danach ist die Aktie nach oben frei.
Jedoch wäre es mir lieber die GB würde noch ein wenig in der Region um 16-16,50 sein da der Chart auch extrem überhitzt ist und somit eine kleine Ruhephase mal angebracht wäre.
Danach könnte man mit neuem Schwung gen 20 laufen.
So Leute bis bald und erinnert Euch an meine Worte ,, Wo sind die Leute die nur schlecht gesprochen haben,, ?
Hallo Soeren1,

Du darfst nicht vergessen, dass GB im letzten Geschäftsjahr einen dicken Verlust auswies. Und das kurz nach dem Börsengang. Dass dann einige frustriert sind , kann man doch nachvollziehen.

Ich hoffe, dass noch Artikel kommen werden. Schließlich suchen Börsen-Zeitschriften ebenfalls nach unterbewerteten Aktien.
Die ganzen Makler- bzw. Finanzdienstleistungsunternehmen sind unterbewertet.

Gruß
Bödi
Naja die Umsätze werden dünner. Warum fällt die Aktie eigentlich immer am Nachmittag ? Hat dazu vielleicht einer eine Meinung ? Und wie soll da dieses Papier jemals die 20 knacken ?
Hallo BruderS,

wir müssen halt auf eine weitere Empfehlung warten.
Spätestens der Halbjahresbericht wird den weiteren Weg zeigen.

Dass die Aktie am Nachmittag fällt, kann an den Daytraidern liegen.
Morgens rein, abends raus.
Im übrigen ist das einigen Aktien so, ein gutes Beispiel ist mb software (die habe ich auch). Da ist es auch schon aufgefallen.
Da wartete die mb software-Gemeinde seit längerem auf eine ad-hoc-Meldung bzw. auf Nachrichten. Dann kamen die Nachrichten (2 Stück) innerhalb kurzer Zeit. Der Kurs ging in die Höhe und nachmittags fiel er wieder. Irgendwie ist das nervend.
Bei easy software hatte ich das auch beobachtet (vor ca. einem Monat).
Ich hab dann, morgens verkauft um dann nachmittags wieder einzusteigen.
Pustekuchen: genau an diesem Tag ging es (vorerst) nur nach oben.

Gruß
Bödi
Hallo BruderS,

da fällt mir noch etwas ein:

Vor nicht allzu langer Zeit bezweifelte im Vorgänger-Thread jemand, dass GB im Jahr 2000 die 17er Marke erreichen könnte.

Man darf auch nicht vergessen, dass GB vor ca. 2 oder 3 Wochen nur knapp über 13 notierte.

Der Vorstand beabsichtigt (ab dem 3. Quartal (?)) im übrigen, den Bekanntheitsgrad von GB zu erhöhen.

Man muß halt ein bisschen Geduld haben.

Gruß
Bödi
Tag auch,
so nun zu Dir Bruder S,ich muß gerade mal auf Deine Frage bezüglich
der 20Euro zu sprechen kommen,es ist für mich keine Frage ,, Und wie soll da dieses Papier jemals die 20 knacken ,, denn wenn mehr Leute kaufen als verkaufen so steigt der Kurs auch über die 20,klar ?;)
Es ist doch bis jetzt super gelaufen und ohne das ich einen Herzanfall wie bei Softbank oder Intershop habe steigt der Kurs Stück für Stück.
Ich sage noch einmal,lasst uns ein wenig Puste holen und die Aktie nicht vergessen und dann gehen wir weiter,es bringt keinem was wenn die Aktie morgens +20% ist und Abends mit +5% schließt.
Ich habe doch lieber eine Aktie im Depot die kontinuierlich steigt,
Kursziel bei mir Ende des Jahres 25.
So das ist mal ein Wort und bis jetzt lag ich ja nicht so falsch.
Beobachtet doch mal die anderen Makler,0 Umsatz, bei GB geht wenigstens mal um, also ist sie wohl gar nicht so unbekannt und gehasst wie manche meinen.
Wenn da mal ein Fonds ( ok ein wenig unrealistisch ) kaufen würde,überlegt mal wie der den Kurs treiben könnte.
Ach Du schöne Welt lass und reich werden.
Bis die Tage die Herren und Damen.
Naja, aus meiner Sicht recht dünn diese letzte Kommentierung. Die Aktie ist doch nur gestiegen, weil es immer noch genug Volltrottel gibt die blind jede Empfehlung aus Börse-Online kaufen. Und solche asthmatischen Äußerungen wie " der Kurs steigt wenn mehr Kaufen als verkaufen" ist ja echt der Renner!!!!!!! Immerhin war ich auf der HV und diese Präsentation war schlicht und ergreifend katastrofal. IKS und KonTrag davon hat doch im Vorstand bei GB keiner Ahnung .Geschweige denn wie man seinen Eigenhandel kontrolliert!!!!! Und der hat im abgelaufenen Gj. fast 4 Mio Miese gemacht mit der Begründung man hat den Markt falsch eingeschätzt. Und was unternimmt GB das das nicht wieder passiert ?
Hallo BruderS,

mit "IKS" kann ich leider nichts anfangen.
Das Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (Kontrag) ist mir schon bekannt.
Ich war zwar nicht auf der HV, aber dass die Vorstände vom Kontrag keine oder wenig Ahnung haben, davon bin auch schon vorher ausgegangen. Ist natürlich traurig. Da sind die Vorstände von GB sicherlich nicht alleine.

Was den Eigenhandel betrifft, so ist dieser m. W. zurückgefahren worden.
Und dass Aktienkurse von Empfehlungen "leben", ist sicherlich nichts Neues. Welcher Anleger hat denn mehrere Stunden am Tag Zeit, sich mit Aktien zu beschäftigen bzw. sie zu analysieren. In Deutschland notieren mindestens 750 Aktien . Vor nicht allzulanger Zeit kannte ich German Brokers auch nicht!
Da Du auf der HV warst, bist Du sicherlich auch GB-Aktionär. So schlecht wird Deine Einschätzung zu GB nicht sein, sonst hättest Du verkauft.

Gruß
Bödi
IKS heißt Internes Kontrollsystem und ist seit Einführung KonTrag
zwangsweise prüfungspflichtig durch den Wirtschaftsprüfer. Aber das ist so ein kleiner Wald und Wiesenprüfer der schon in seinem Testat für das Gj 31.12.99 einen Fehler gemacht hat indem er nicht ordnungsgemäß testiert hat das die Wertpapiergeschäfte ok waren.
Sicher bin ich GB-Aktionär. Glücklicherweise habe ich das Papier bei 6,95 ( Buy on bad news )gekauft und vorgestern zu 17,45 verkauft und halte jetzt lediglich noch 200 Stück. Ich habe also satt Kohle verdient. Aber verkauft habe ich weil ich trotz der guten Zahlen kein Vertrauen in die Company mehr habe. Und absolut gesehen ist der Eigenhandel stark gestiegen (Headcount) Prozentual durch den stark gestiegenen Skontroanteil natürlich gefallen. Aber fällt man darauf rein. By the way. Man konnte sich auf der HV nicht des Eindruckes verschliessen, das dort arbeitsgerichtliche Vorgänge ihren Dispenz gefunden haben. Ich gebe zu KGV und Dividendenrendite werden dieses Jahr ansprechend sein. Aber Langfristpotential hat die Aktie nicht ! Oder ?
Hallo BruderS,

hört sich sicherlich nicht gut an. Dies sind aber größtenteils Dinge, die kurzfristig geändert werden können bzw. müssen.
Das Problem ist wahrscheinlich, dass die Vorstandsmitglieder wohl Fachleute im Aktienhandel sind (ich nehme das mal an), aber (noch) keine oder wenig Ahnung von Unternehmensführung oder -leitung haben.
Nun, ich denke, dass die mittlerweile schon etwas dazugelernt haben.

Dass die HV nicht harmonisch ablaufen würde, war natürlich im Vorfeld klar (Bilanzverlust usw.).

Dann muß man halt etwas tun. (ist eigentlich nicht unsere Aufgabe) Zumindest werde ich versuchen, demnächst mal an GB heranzukommen.
(Ich bin auch Primacom/AGFB-Aktionär. Da bekommt kann zumindest den Vorstand der AGFB an die Strippe)

Gruß
Bödi
Der Kurs ist ja am Nachmittag ganz schön abgestürzt!
(waren da Wallstreet-online-Gäste am Werk, die den Beitrg von BruderS
gelesen haben?)

Am Abend kamen in Xetra aber wieder Kaufaufträge rein.
Also keine Panik

Gruß
Bödi
Hallo Leute,
Bruder S was erwartest Du denn von mir,wer eine dumme Frage stellt bekommt nun auch mal eine dumme Antwort!
Es ist schön das Du der perfekte Trader bist, der fast zum low kauft und natürlich zum high verkauft. ( Sachen gibts, die gibts gar nicht )
Und was habe ich davon wenn Du auf der HV warst und der Vorstand sich dort zum Kasper macht, es ist mir egal, denn was nun mal zählt sind die Zahlen so wie die Aussichten.
Und sag bloß nicht das Du noch nie auf die Börseonline gehört hättest bzw. diese noch nie als Vorlage zum Kauf bzw. Verkauf einer Aktie genommen hättest ?
Aber Hauptsache mal wieder jemand der nur lästern kann,wir werden sehen wie es weitergeht,erst waren Leute da die meinten 6 Euro ist noch viel zu hoch und nun andere die meinen 20 ist utopisch,lassen wir und überraschen und sehen wer mehr Ahnung von der Materie hat !
Habe mich auch erst auf den Artikel in der Boerse-Online mit dem Wert
beschaeftigt, fuer mich ist er bei derzeit unsicherem Marktumfeld eine
recht sichere Bank mit mehr Potential nach oben als nach unten.

Gruss, Hase
Hallo Hase100,

da muß ich Dir recht geben. Tatsächlich hat sich GB weitaus besser entwickelt als der Gesamtmarkt. Und durch die Leitzinserhöhung wird das Börsenumfeld auch nicht besser. Bis zum August (veröffentlichung der Halbjahreszahlen) mache ich mir um GB keine Sorgen.


Ruhig Blut, Soeren1.
Dass die Vorstände sich mit dem Kontrag nicht auskennen ist zwar traurig, aber ich denke die haben aus ihren Fehlern gelernt.
Anders herum: Selbst wenn ein Unternehmen topp organisiert ist, ist es nicht vor Verlusten gefeit. Das beste Beispiel ist S A P ! Wie kann eigentlich ein Software-Hersteller mit Monopolstellung dreistellige Verluste (in Q1) schreiben?
Wenn iregendwelche kleine Klitschen (CPU, Mosaic usw.), die nicht allzulange am NM sind Verluste machen, dann kann man das noch nachvollziehen.
Aber S A P !

Gruß
Bödi
An den lieben Soeren! Wir wollen doch nicht unsachlich werden ! Manchmal passieren im Leben halt Dinge die low rider selten verstehen.
Aber vielleicht mache ich mich ein wenig anders schlau als du und konzentriere mich nicht auf ein konservatives Massenblatt. Weil was in BörseOnline steht hat vorher schon genug geschnappt. Das beste Beispile ist GB. Nachdenm die Aktie 150% geht steht sie in Börse Online. Welch herausragende Tat! Schon mal was von Micro Stocks gehört !
An BruderS

Was hat Micro Stocks denn zu GB gesagt ? Ist ja kein kostenloser Service,
sind die Infos da so gut?

Gruss, Hase
Es ist ja gut BruderS,wer hier dumme Sprüche bringt muss halt davon ausgehen sich selbige anzuhören, aber das sagte ich ja schon.
Und wenn Du nun wirklich das Glück hattest und zum fast low gekauft hast und zum high gegeben hast dann beglückwünsche ich Dich,weiter so und als bald wirst Du in Marbella sitzen und über dein Laptop mit uns komunizieren.
Du sagstest ja selbst das Du es nicht verstehen kannst wie diese Aktie so hoch sein kann, also wieso verkaufst Du nicht deine letzten
Stücke und suchst Dir was neues ,denn die Aktie hat eh kein potential mehr oder ?
hallo,

schließe mich an, hase100 ! die geringe bewertung sollte schon einiges an sicherheit bieten. bleibt jetzt nur zu hoffen, daß die öffentlichkeit durch die angekündigte werbekampagne endlich auf den titel aufmerksam wird. der artikel in börse-online war der anfang, jetzt kommen anzeigen (auch in bo!) und werbespots. mal sehen, ob das die aktie beflügeln kann. kurse zwischen 20 und 25 € dürften jedenfalls nicht übertrieben sein.

grüße vom biber
Denke ich auch Biber2000!

Aber vorher muß wahrscheinlich die Luft aus den ganzen Internet-Aktien raus. Lycos, Web.de usw. sind eigentlich total überbewertet. Die im Kurs eingerechneten Wachstum- und Gewinnraten sind beim besten Willen nicht zu erreichen. Ich selber habe auch eine kleine Tomorrow-Position. Bei 75 gekauft, 2 Tage im Plus, danach ging es geradlinig bergab. Nach 3 Wochen fast die Hälfte verloren, jetzt geht es zwar etwas bergauf. Gut, hätte bei -10% verkaufen müssen. Habe das GB nicht gemacht, war richtig und bin dort locker im Plus.
Fazit: Bei GB bin ich mir sicher, dass der Kurs (zumindest vorerst) nach unten abgesichert ist. Bei Tomorrow bin ich da weitaus nervöser.

Gruß
Bödi
es geht wieder so langsam bergab ....
bis zur nächsten Empfehlung. Ich denke, die wird kommen. Nur wann?

Hallo Biber2000,

Baader ist wirklich gut, habe mir aber ein paar KST Wertpapierh. gekauft. Uto Baader ist seit kurzem (?) im AR, da Baader einen ca. 45%-igen Anteil besitzt. Ist evtl. bei der letzten Kapitalerhöhung auf 50% aufgestockt worden.

Gruß
Bödi
hallo bödi,

denke die nächste empfehlung wird nicht lange auf sich warten lassen, und wenn ich sie selber schreiben muß!!!!!

auch baader und kst werden ihren weg gehen.

ich habe mir noch ein paar tfg ins depot gelegt, die sind aufgrund der kapitalerhöhung ganz schön runtergeprügelt worden. schau sie dir mal an!

grüße aus bayern
vom biber
Naja wohl wieder nur ein Strohfeuer mit GB. Ich denke wir müssen jetzt bis im August die Zahlen des 2. Quartals rauskommen. Die Umsätze sind jedenfalls ziemlich niedrig .
tja, geduld ist eine tugend die man mit diesem wert wohl braucht.
aber zeit haben wir ja wohl alle noch, oder? ansonsten würde ich jedenfalls eher in andere werte investieren, die eine höhere volatilität haben. bei gb dominieren nun mal die fundamentals.

gruß biber
Wenig Umsatz ist realitv Jungs,schaut Euch mal die Umsätze der anderen Maklerfirmen an ?
Und die Chartdaten sagen mir eigentlich eine Beruhigung des Wertes an um nun vielleicht einen neuen Anlauf zu nehmen.
Der Kurs geht jetzt wohl Richtung Süden. Und by the way habe ich jetzt auch die ersten Schritte der neuen Investor Relations Offensive von GB gesehen....Trikotwerbung auf einem Trikot eines zukünftigen Bezirksligafussballvereines ( Absteiger aus der BOL Ost Kewa Wachenbuchen ) Paßt irgendwie zu dieser Aktie !
@bödi
Schau mal in die Threads von Valora und Baader, da ist das KGV noch viel günstiger! Das Problem ist, daß Makleraktien nicht in sind. Deshalb mein Tip: Um nicht unnötig Kapital festzulegen, ein großzügiges Stop-Buy setzen. Wenn die Werte dann abgehen (langfristig bleibt ihnen gar nichts anderes übrig, sonst bald KGV unter 1), dann kommt es auf ein paar Euro auch nicht an.
Hallo Andi Sonnenschein,

werde ich tun, aber ob das KGV noch niedriger ist ..?
Leider findet unser Thread wenig Beachtung, wie man an der Anzahl der Seitenaufrufe unschwer erkennen kann.


Ich habe übrigens von GB bzw. GlobeMedia.de AG Post bekommen. Inhalt: letzte Ad-Hoc-Meldung, Auszug aus Börse-Online (Makler-Aktien) und
eine broschüre mit dem Zwischenbericht 31.03.00 (GuV, Bilanz, Kapitalflussrechnung) und den Prognosen für 2000 und 2001 mit den Ergebnisanteilen der Geschäftsfelder.
Habe leider keinen Scanner sonst würde ich es hereinstellen. Eigentlich für uns nicht viel Neues.

Planzahlen 2000: gesamtertrag : 19,95 MMio. Euro
Skontroführung/Dual-Listing/Marketmaking 54%
Courtagegeschäft: 10%
Eigenhandel: 16%
Xetra-Handel: 5%
Sonstige Erträge: 2,5%
derivate Eigenhandel: 7,5%
Internethandel: 5%


Gruß
Bödi
Die Kursentwicklung ist mal wieder enttäuschend!
Das einzig Positive: Kaum jemand will sich bei diesen Kursen (zumindest im Xetra-Handel) von den Aktien trennen.
Leider ist auch niemand bereit, einen anständigen Preis zu bezahlen.
In 6 bis 8 Wochen sehen wir weiter.

Gruß
Bödi
He Bödi,
bleib ruhig die 15 hält und das Ende des nächsten Quartals ist nahe,also ist es auch nicht mehr lang hin bis Bekanntgabe der 6.Monatszahlen.;)
Die Stückzahlen sind leider nicht mehr sehr hoch aber was ist schon hoch,es ist alles relativ geworden.
Betrachte den Markt und Du stellst fest, daß er extrem ermüdet.
Lass uns den Sommer überstehen und in den Urlaub fahren, danach kanns dann los gehen.
Wenig Umsatz über Xetra sind bei kleinen Aktien normal. Allerdings sind in den letzten Tagen der Umsatz allgemein stark zurückgegangen. Nachrichten wären vielleicht mal nett. Gibt es denn nix neues zu erzählen von GB?

Gruss Seba51
Eigentlich klare Kaufkurse! Einen Tag habe ich nicht auf die Kurse geschaut; naja etwas mehr hätte ich schon erwartet.
Das Eigenhandelsergebnis wird für das 2. Quartal nicht so gut sein, aber das rechtfertigt nicht den Kurssturz.

Hallo Seba51,

außer der enttäuschenden Kursentwicklung gibt es eigentlich nichts Neues.

Gruß
Bödi
He Bödi,
woher weißt Du denn wie das Eigenhandelsergebnis für das 2 Quartal wird ?
Bei steigenden Märkten fällt es besser aus, bei fallenden Märkten wohl schlechter. Ich denke, die Vermutung ist gerechtfertigt. Aber das Eigenhandelsergebnis soll ja nach den Planungen eh nur einen geringen Teil ausmachen. Insofern beunruhigt mich das nicht.

Gruß
Bödi
Achso, ich dachte schon Du wärst ein Mitarbeiter dieses Unternehmens.
kann es denn sein, dass der bislang zugegebenermassen unaufregende kursverlauf darüber hinwegtäuscht,
wie aufregend billig diese aktie (german brokers) ist? Börse Online rechnet (wie meistens recht vorsichtig)
für 2000 mit einem EpS von 3,3 (entspricht beim aktuellen Kurs von 14 einem KGV v. 4,2 !!
Für 01 erwartet man einen Anstieg des Gew./Aktie auf 3,85 (KGV dann 3,6)
Im übrigen sollte man sich daran erinnern, dass es gerade in der MAklerbranche in letzter Zeit schnell zu
Übernahmen gekommen ist (man denke da an Garban, Moolen u.a., die jeweils einige kleinere "eingesammelt"
haben). Spätestens dann wird auch für German Brokers ein halbwegs akzeptables KGV von 10 gezahlt
werden, also Kursziel: 38,50 EUR
@alle:
Bin jetzt auch dabei. Ich finde das KGV und die Dividende einfach zu verlockend...
Will hier auch einmal etwas sagen ::
Vorsicht :: GB und Spütz und die NYBD sind die schwarzen Schafe in der Branche , der GB Kurs wird EINZIG durch das KGV der BO gestützt , sollten die Zahlen verfehlt werden , wird das Kartenhaus zusammenfallen , das Managment ist unqualifiziert, die HV war schlichtweg unmöglich , die Vergangenheit mit maßlós übertriebenen Ankündigungen ist nicht vergeßen ..... es gibt bessere SERIÖSERE Werte , z.B eine Euwax Broker , Marktführer und Zukunfswert im Optionsscheinhandel mit VERDIENTEN KGV von 10 , nach einem halben Jahr schon ... nach Steuern .. nur so z.B . und da liegt das KGV der BO bei 10 NACH 1 JAHR ... so kann man sich irren ....
Finger weg , ist aber meine Meinung ...
Habt Ihr Euch eingentlich mal gefragt warum eine GM , obwohl sie doch soooo billig ist ,, nicht steigt ???

Nochwas : die Börse hat immer recht ... solltet Ihr wissen ..

Gruß Cure
Natürlich hat die Börse immer recht!
Ich denke da auch an mb software (658320). Ging runter bis unter 9,00. Alle haben sich gefragt wieso. Keiner konnte eine vernünftige Antwort geben.
Und nun! Kurse zwischen 15 und 16, in der Spitze sogar 19. So schnell kann das gehen.

Was das KGV aus BO betrifft! Tatsache ist, das German Brokers schon im 1. Quartal ein Großteil seiner geplanten Gewinne erzielt hat.
Dass die HV sehr chaotisch war, hat sich auch schon herumgesprochen.
Der niedrige Kurs liegt auch daran, dass die Makler-Branche im Augenblick nicht "in " ist. Siehe die niedrigen Kurse von Baader und Co.
Bei GB wirkt sich auch der Bilanzverlust des letzten Jahres aus, der zu einem Vertrauensverlust führte .
Richtungsweisend werden die Halbjahreszahlen sein.

Gruß
Bödi
Hallo zusammen
@ cure
bin neu hier und hätte gern gewußt was so unmöglich an der Hauptversammlung war und welche Versprechen durch den Vorstand nicht eingehalten wurden.
Danke johanek
@cure
einen winzigen Maklerwert wie German Br. mit General Motors zu vergleichen, die um noch
wachsen zu können zum Mars expandieren müssten, ist offensichtlich verfehlt.
EUWAX sehe ich wesentlich skeptischer, da ich die Erfahrung gemacht habe,
dass der OS-Handel über Xetra genau dieselben Vorteile wie der über Stuttgart bietet,
nur ohne Maklercourtage. Warum also noch über Stuttgart handeln?
Und noch was: Wenn die Börse immer recht hätte, würde sie ja nicht täglich schwanken,
der Spruch ging anders:
Die Börse hat langfristig recht, das habe ich mal von Ron Sommer aufgeschnappt,
und wenn ich mir dieser Tage DTE so ansehe, muss ich sagen: Stimmt!
luckydube

Tut mir leid, ich hatte mich vertippt , meinte nicht GM sondern GB ( German Broker )

Zur Euwax , du zeigst ,daß du keine OS handels ,hast du schon mal versucht über Xetra einen OS zu
verkaufen ... versuchs mal , und wenn du das schaffst dann sag mir Bescheid . will sagen ,der
Xetra Handel ist nicht existent( theoretisch schon, aber praktisch nicht ).. im Gegenteil , die Xetra Vision hat der Euwax einen Umsatzsprung
beschert , die Euwax ist jetzt schon in ihrer Form eine STANDARTPLATTFORM ...
Weißt du überhaupt wie gefährlich ein Xetra Kauf/Verkauf von der Sichtbarkeit der Orderbücher und der
Schnelligkeit ist .....
Ich will Dich nicht hier zu einem Euwax Broker Kauf hinführen ,,, ich kenne das Unternehmen persönlich,
ich weiß das sie dieses Jahr auf ein KGV zw 5 und 6 kommen und ich weiß WAS NOCH KOMMT ..und


Daher , immer informieren , frag mal die Citybank , was die von dem Xetra Handel hält ... als der Player
im Markt ...

Gruß Cure ..und nochmal schuldigung wegen dem Vertipper ...
wie ich schon sagte: Xetra bietet ALLE vorteile der euwax PLUS keine courtage.
und hier dein missverständnis:
du darfst nicht davon ausgehen, dass eine os-order auf xetra nicht ausgeführt
wird, nur weil bisher noch nie ein umsatz zustande gekommen ist.
zwar hast du recht, das citi-os nicht auf xetra handelbar sind, die aller anderen
emis aber schon. sobald du z.b. deine hsbcTuB - os kauf- oder vk-order
an Xetra leitest und dein limit mit dem aktuellen Spread des emis (bei TuB übrigens
alle paar sekunden automatisch angepasst an den kurs des underlying) ausführbar ist,
wird deine order sofort ausgeführt.
schlechte erfahrungen habe ich bisher nur einmal mit einem dg-bank schein
gemacht, da wurde die order, obwohl unlimitiert, erst nach anruf beim emi (dg-bank)
bedient, aber die meisten emis führen automatisch aus, da werden händler nur noch
zum hedgen, nicht für os-sales benötigt, letzteres geht bis zu bestimmten ordergrössen
vollautomatisch.
you`re welcome
luckydube

StandarD : hast recht ,na ja ,bei 250 Anschlägen in der Minute ( kein Witz), ist auch nicht das Thema ,oder?

Euwax: ich bin zufrieden ,,, habe mit Xetra ,und nicht nur ich , NUR schlechte Erfahrungen gemacht...

GB: Finger weg für mich , was nicht heißt für Dich .......hab so meine Gründe ..

Gruß Cure
du spannst mich jetzt aber auf die folter, warum nennst du sie nicht im interesse
transparenter kapitalmärkte, diese gründe?!?
Die Makler melden alle super Halbjahreszahlen!
Warum eigentlich nicht auch German Brokers?

Hallo Johanek,
ich war zwar nicht auf der HV, aber BruderS war da (siehe sein Posting in diesem Thread) und schreibt "....arbeitsgerichtliche Vorgänge ihren Dispenz gefunden haben."

Hallo cure,
New York Brokers (NYBD) ist doch nur eine leere Hülle. Habe ich irgendwo gelesen. Dagegen hat GB im 1. Quartal (vor Steuern) immerhin einen gewinn ca. 13 Mio. DM gemacht.
Das ist ein gewaltiger Unterschied.

Gruß
Bödi
Stimmt..wie kommst du auf NYBD ,,, dies ist ein unseriöser Zockerwert ,mehr nicht .... da muß selbst ich zugeben ,daß du mit einer GB auf der sicheren Seite bist .. wobei die NYBD in der letzten Woche ja nicht schlecht war ... aber empfehlen würde ich den Wert niemanden , nur Zockern ,,, aber da kommt was ....Spannend..

Gruß Cure
Hallo cure,

in Deinem Beitrag vom 23.07. hast Du von NYBD, Spütz und GB als die schwarzen Schafe gesprochen. Darauf habe ich mich bezogen.

gruß
Bödi
Vieleicht interessiert euch ja, wo German Brokers ihr Geld investiert. Bei den 5,1 % handelt es sich um ca. 1,6 Mio DM. AUGE wird derzeit bei Valora, AHAG und Depot-VG gehandelt und geht - nach Eigenangaben - in den nächsten 10 Monaten an die Börse. In Kürze geht die 33%-Beteiligung der AUGE AG, die BAUMHAUS MEDIEN AG, an den Neuen Markt.
-----------------------------------------------------
vwd Ad hoc-Service: German Brokers AG <DE0005801807>

2000-08-10 um 10:23:10

Ad hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------

German Brokers beteiligt sich an der A.U.G.E. Umwelt-Holding AG

Frankfurt/Main, 10. August 2000 - Die German Brokers AG (SMAX 580 180) gibt
heute bekannt, dass sie eine 5,1 Prozent-Beteiligung an der A.U.G.E.
Umwelt-Holding AG (A.U.G.E.) erworben hat. Hauptgrund für diese Beteiligung war
für den Vorstand der German Brokers AG die Expansion der A.U.G.E. Umwelt-Holding
AG in die Medienbranche. Die A.U.G.E. Umwelt-Holding AG, die Umweltbildung und
-beratung mit Methoden modernen Marketings verbindet, hat vor kurzem umfassende
Film- und Verlagsrechte des Autors und Künstlers Janosch erworben. In einem
Joint-Venture mit der Frankfurter Baumhaus Medien AG will A.U.G.E. die
Janosch-Figurengruppe Emil Grünbär als Sympathieträger vermarkten und dabei
Kindern und Familien Umweltwissen erlebnisorientiert nahe bringen.

Die Aktionsgemeinschaft Umwelt, Gesundheit und Ernährung, abgekürzt A.U.G.E.,
wurde 1985 als Beratungs- und Weiterbildungseinrichtung für Umweltberatung
gegründet. 1998 wurden die Unternehmenstöchter A.U.G.E. Umwelt GmbH und B.A.U.M.
Consult GmbH unter dem Dach der A.U.G.E. Umwelt-Holding AG zusammengefasst. Die
Töchter beraten Unternehmen und Kommunen beim Aufbau und der Verbesserung von
Umweltmanagementsystemen. Darüber hinaus entwickelt und vertreibt A.U.G.E.
Multimediaprodukte für die interaktive Beratung und Wissensvermittlung im
Bereich Umwelt.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

German Brokers AG AXINO AG

Tel. 069-247 91 -331 Tel. 0711 -22 55 70-331
Fax 069-247 91 -398 Fax 0711 -22 55 70-222
E-Mail: info@german-brokers.de E-Mail: info@ir-extra.de
Internet: http://www.german-brokers.de Internet: http://www.ir-extra.de
Die Kurse ziehen leicht an!
Auch wenn auf der Homepage von GB noch kein exaktes Datum für die Halbjahreszahlen zu finden ist, muss man davon ausgehen, dass die Zahlen bald kommen werden. (Klar, der August ist auch bald zu Ende)
Der Abwärtstrend wird auch gerade gebrochen und wenn die Zahlen nur im Rahmen der Prognosen bleiben sehen wir in Kürze wieder die 17 euro.
Übrigens heute bei n-tv 13.30Uhr Makleraktien im Focus.
@katjuscha: Wie sind denn die Prognosen fürs II.Quartal??
Ich kenne nur welche fürs Gesamtjahr!
Das I.Quartal mit 5Mio.DM auß.Erträgen, Verlustvortrag
und boomenden Aktienmärkten liefert ja nur begrenzt
Anhaltspunkte.


Ich wäre schon sehr zufrieden wenn sie 6Mio.DM (=1E je Aktie) vor Steuern erwirtschaftet haben.

MfG Phuket-Boy ;)
Je später die Veröffentlichung des Ergebnisses, desto schlechter fällt es aus.
Ich habe die Erfahrung gemacht (z. B. am Neuen Markt), dass bei guten Ergebnissen vorab eine Ad-Hoc durchgegeben wurde.
Das II. Quartal wird wohl nicht so toll gewesen sein !
Ich glaube Ihr solltet noch einmal den Geschäftsbericht lesen,schaffte German Brokers nicht zufällig 11 Mio Dm im 1 Quartal ?
Und was soll der Quatsch mit ,,je später umso schlechter,,?
Du meinst wohl sie hätten was zu verheimlichen und deswegen haben sie Angst die Zahlen zu bringen he ?
Kann gut sein, aber meiner Meinung nach sollte Gb es schaffen nach Beendigung des 2 Quartals die 15 Mio DM Marke erklommen zu haben da 30
Mio für das Gesamtjahr angepeilt sind.
Bei 30 Mio am Ende des Jahres bedeutet dies ein KGV von 2,4, nicht schlecht oder was meint Ihr ?



Gruß Euer Sören
ok, soeren1,

bin halt etwas pessimistisch geworden. Hab mit anderen Aktien schlechte Erfahrungen gemacht.
Habt Ihr es gesehen, wenn ich es nicht mit meinen blauen Äugelein ergblickt hätte, ich könnts nicht glauben.
22 Mio Gewinn im 1 Halbjahr,Respekt GB ich glaube hier geht was.
Habt Ihr die Umsätze gesehen, ich bin geplättet.
Die Zahlen sprechen für sich. Wenn wir nicht in Kürze sogar die 17 euro Marke knacken würde es mich sehr wundern. Die Leute haben doch nur Angst vor dem Umsatzschwachen 2.Quartal gehabt und nun DAS.
Also 2,3 euro Gewinn, daß heißt 0,7euro im 2.Quartal. Wenn man das mal hochrechnet (0,7 im 3.und 4.Quartal) dann kommen wir schon auf 3,7 und das ist noch konservativ gerechnet. Würde ein KGV von unter 4 bedeuten. Also I`m very bullish.
Na endlich,
das ist wirklich ein tolles Ergebnis. Jetzt bin ich auch zuversichtlicher für die Quartale 3 und 4. Ich denke besonders das 4. Quartal wird gut laufen.
Der Kursanstieg ist aber trotzdem ein Witz. Das Vertrauen in German Brokers sollte nun wirklich wieder voll hergestellt sein.
Hi Bödi,schau dir mal das RSI und die Stochastic an,da sind bestimmt wieder Instis unterwegs die Fixen und hoffen auf UNSERE Kosten Gewinne zu machen.
Kursziel Ende Okt. 22 Euro !
Ich hatte vorgestern noch bei 12,65 ein paar Stücke gekauft. Da habe ich doch mal Glück gehabt.

Das Motto des Threads ("Die wahrscheinlich preiswerteste Aktie Deutschlands") scheint sich doch zu bewahrheiten.
Es wird endlich Zeit, dass GB von Analysten bzw. Börsenblättern empfohlen wird. Ich verkaufe keine einzige Aktie, obwohl ich die letzten Stücke mehr unter Tradingsapekten gekauft habe.
YO
Dem kann man nur zustimmen katjuscha, daß die Leute (Ja auch ich) Befürchtungen hatten das 2.Quartal wird ein Einbruch. Ist ja auch mit 4,4 Mio EUR bißchen geringer als im 1.Quartal, aber bei dem Markt in den letzten Monaten - nicht schlecht gemacht. Mit diesen Zahlen müßten wir die 17 doch niederzwingen. Also ich verkaufe nix Leute.
@ Cure doch kein Kartenhaus, aber auch die Adcapital wird noch Freude bringen.
Bis denne uppercut
Hier noch mal die Zahlen für alle zum Mitlesen. Sie haben mich wirklich überzeugt, obwohl ich keine Aktien habe.
Doch bei einem 2001er KGV von 4 kann nach unten wirklich nichts mehr schief gehen. Und ein KGV von 10 wäre absolut gerechtfertigt.
Denke, daß der Platowbrief die Zahlen in seiner nächsten Ausgabe kommentieren wird.



German Brokers: Gewinnexplosion im ersten Halbjahr

Die German Brokers AG (WKN: 580 180) hat den Gewinn in den ersten sechs Monaten um 1.890 Prozent auf 7,1 Mio. Euro
gesteigert. Die allgemeinen Verwaltungsaufwendungen und Abschreibungen lagen mit 3,9 Mio. Euro um 75 Prozent über dem
Wert des Vorjahres. Der Gewinn je Aktie stieg von 0,11 Euro auf 2,36 Euro.

Das Maklerunternehmen erwartet für das Gesamtjahr einen Gewinn von 2,50 Euro je Aktie. 2001 sollen 3,35 Euro erreicht
werden.

Die im SMax-notierte Aktie gewinnt aktuell im Xetra-Handel 14,7 Prozent auf 14,05 Euro.
Man hätte heute ganz dicke Gewinne machen können. (Leider habe fast nichts mehr flüssig). Die Super-Nachricht hat sich erst spät auf die Kurse ausgewirkt. Von effizienten Märkten kann wohl überhaupt nicht sprechen.
Nach der Nachricht waren die Kurse in Düsseldorf und Berlin bis kurz nach 10 Uhr ein Hohn. In Frankfurt gab es um 9:05 einen 50-er Umsatz zu 12,80.
Bin mir ziemlich sicher, daß Boerse-Online sich nächste Woche mit Lobeshymnen überschlagen wird, nachdem die Zeitschrift die Aktie schon bei einer Pronose von 3,3euro für 2000 als "total unterbewertet" bezeichnet hatte. Und das schaffen wir ja wohl locker. Also Ende nächster Woche kommt noch mal ein neuer Schub. Da bin ich mir sicher. Außerdem sieht die Charttechnik doch sehr gut aus.
Uppercut
Respekt ... dieses Ergebnis hätte ich nicht für möglich gehalten ..... gratuliere Euch allen zu Euerem Optimismus ( der angebracht war ) und hoffe das es so weitergeht ... ....
Habe zwar immer noch bei der Aktie kein gutes Gefühl , vielleicht habe ich die Vergangenheit noch zu sehr im Kopf und habe zu viel über diese Aktie nachgedacht ,manchmal ist es besser nich zu viel zu wissen und nicht zu viel nachzudenken ...
Werde Sie weiter beobachten ..

Gruß Cure
Hallo katjuscha, soeren1,

vielleicht sollten wir eine kleine E-Mail-Aktion starten. Bisher hat m. W. lediglich Börse-online auf die unterbewerteten Makleraktien hingewiesen.
Ich denke da an Focus-money, Euro am Sonntag, Telebörse (oder wie die heißt), der Aktionär und gegebenenfalls noch andere.
Wird zwar wahrscheinlich nichts bringen, aber versuchen kann man es ja mal.

Gruß
Bödi
Hallo bödi!

Glaube nicht das die Printmedien darauf reagieren, aber man kanns ja mal riskieren! Werde in den nächsten Tagen mal versuchen die genannten Zeitschriften zu erreichen, muß nur noch überlegen wie ich unser Anliegen am Besten formuliere, um nicht als blöder Pusher dazustehen. Aber das krieg ich schon hin!
Eine Analyse zu GB ist auf http://www.fnet.de am Freitag erschienen:

Erfolgreiche Umstrukturierung

Die aus der Horst Stelzel GmbH hervorgegangene German Brokers AG ist seit Mai letzten Jahres an der Börse notiert. Der Emissionspreis lag bei 17 Euro. Seit 03.11.1999 ist die Aktie von German Brokers (WKN 580 180) Mitglied im SMAX. Nachdem das Vorjahresergebnis des Maklerhauses alles andere als rosig aussah, scheint der Frankfurter Finanz- und Wertpapierdienstleister nun auf einem erfolgreicheren Weg zu sein.

Zum Fehlbetrag des Vorjahres trug vor allem das schlechte Ergebnis des Geschäftsfeldes Eigenhandel bei. Durch eine Umstrukturierung des Unternehmens wurde jedoch die Bedeutung des Eigenhandels deutlich reduziert. Statt eines bisherigen Ergebnisbeitrages von 45 Prozent, trägt der Eigenhandel nun nur noch knapp 14 Prozent zum Ergebnis bei. Wichtigster Geschäftsbereich ist mittlerweile die Skontroführung mit einem Ergebnisanteil von rund 50 Prozent. Momentan hat German Brokers für mehr als 300 ausländische Unternehmen die Skontroführung übernommen. Weitere Geschäftsfelder sind Courtage-Geschäfte, Beteiligungen sowie der Internethandel.

Gestern veröffentlichte German Brokers das Ergebnis für die erste Hälfte des laufenden Geschäftsjahres, das zum 31. Dezember endet. Die erstmals in Euro präsentierten Zahlen weisen ein beachtliches Wachstum auf. So konnte das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit von 0,797 Millionen Euro in den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres auf 11,1 Millionen Euro vervierzehnfacht werden. Der Bilanzgewinn für den selben Zeitraum stieg auf 7,086 Millionen Euro. Dies entspricht dem zwanzigfachen Gewinn der Vorjahresperiode. Der Gewinn je Aktie lag bei 2,36 Euro. Damit wurden die eigenen Gewinnprognosen von 2,50 Euro je Aktie für das Gesamtjahr schon annähernd erreicht.

Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von knapp 3,5 für 2001 ist der SMAX-Titel German Brokers günstig bewertet. Die Charttechnik spricht ebenfalls für diese Aktie. Mit dem jüngsten Kursanstieg wurde der kurzfristige Abwärtstrend überwunden. Nun gilt es den Widerstand im Bereich von 16 Euro zu knacken. Im Bereich um 12,30 Euro verläuft eine Unterstützungslinie. Der aktuelle Kurs beträgt 14,10 Euro. Aufträge sollten wie stets limitiert werden.

(Quelle: http://www.fnet.de )
Hallo Freunde!
Wer weiß vielleicht könnt ihr damit irgend wann etwas anfangen,den link gibts hier Thread: Hongkong.com Part 38 !!!



es grüßt die Crew von Hongkong.com Part
Die Otiisten können ein Lied davon singen, wie die
Börse Unterbewertung würdigt !

Ich hab´ schon langsam den Eindruck, dass wenn man auf Unterbewertung
setzt, man langfristig kaufen muss, einem dann die Kurse am A...
können müssen, um dann auf Dividende zu hoffen.
Ihr seht,auch jetzt traut die Börse dem Wert nicht .. das ist das Dilemma vieler Aktien ,einmal ganz dick enttäuscht und Vertrauen verspielt und es ist sehr sehr schwer dieses wiederzuerlangen ... und aus dem Tal der Tränen herauszukommen .. ich glaube ,zu viele haben immer noch ( auch ich ) ein ungutes Gefühl im Magen ,wenn sie an GB denken und auch Zahlen lesen ..

Gruß Cure
Nun, dafür gibt es neue Interessenten, die völlig unbefangen herangehen.
Außerdem ist German Brokers nicht der einzige Wert, der total unterbewertet ist.
Ich denke da z. B. an MB Software und Advanced Medien. MB Software hat wirklich super AD-HOCS veröffentlicht, hat jetzt gute Presse (EaS mit Musterdepotaufnahme) und kommt trotzdem
nicht nach oben. Advanced Medien geht es ähnlich, obwohl es immerhin Kurssteigerungen gab, die jetzt wiedere abbröckeln.
Die Liste kann man fast beliebig fortsetzen. "In" sind im Augenblick eher Biotech und Logistik-Werte, aber das wird sich auch noch geben.

Gruß
Bödi
Cure, fällt Dir auch mal eine andere Begründung ein! Ich glaube das Posting hast Du jetzt schon mehr als fünfmal losgelassen. Das die Aktie nicht auf Touren kommt, liegt viel mehr an dem niedrigen Bekanntheitsgrad und den unterbewerteten Makleraktien im Allgemeinen, und hier wird kaum noch jemand (außer Robert Smith) noch an die Vergangenheit denken.
Die Aktie wird sich dann überdurchschnittlich entwickeln, wenn sich die InvestorRelations Arbeit verbessert und die Makleraktien ihre krasse Unterbewertung ablegen. Wenn ich mir überlege, daß eine Baader als Wertpapierhandelsbank dazu noch im M-Dax kaum Risiko beinhaltet, mit einem KGV von 6 gehandelt wird, dann können mit etwas Zeit diese Bewertungsniveaus hinter uns gelassen werden. Und dann profitiert auch German Brokers. Kursziel 35 euro.
Hallo Leute,

die GB wird wohl nur dann steigen, wenn die eines Tages soviel Gewinne machen, dass sie die heutigen Aktienkurse als Dividende ausschütten ... (!).
Hallo,

Der Kurs von GB hat vor einigen Tagen die 38-Tage-Linie nach oben durchbrochen. Koennte einer von Euch, der mehr Ahnung von Charttechnik hat als ich, den derzeitigen Kursverlauf mal charttechnisch interpretieren?

Schoenen Gruss, Hase
Hallo tom111,

wer oder was ist denn RSV? (also bin ich wohl nicht vom RSV, sonst wüßte ich es ja)

Gruß
Bödi
Hey bödi!
Du scheinst ja in die selben Werte zu investieren wie ich, wenn ich mir deine Meinung zu MB Software und Advanced Medien anschaue. Was hälst Du von Tomorrow? Ich überlege dort demnächst einzusteigen, obwohl ich sonst nicht in Internet-Werte ohne Gewinne anlege, aber das scheint sich ja in nächster Zeit zu ändern. Vielleicht hast Du eine Meinung zu dem Wert.
Hi, bödi!
RSV ist ein Sportverein.
Ich dachte wir kennen uns.
Auch wenn wir uns nicht kennen,good trades.
mfg tom
Hallo katjuscha,

Tomorrow hatte ich auch. Hatte aber ein ungutes Gefühl dabei und mit dickem Verlust verkauft. Gut, jetzt könnte man wieder einsteigen.
Allerdings mein Hobby ist Primacom/AGFB. Ist fundamental nicht so berauschend. Aber die Threads sind sehr interessant und es gibt eine Übernahmespekulation durch UPC. Die haben nämlich von Dezember bis April ihren Anteil auf über 25% aufgestockt. Jetzt fragt man sich, ob es weiter geht und es demnächst ein Übernahmeangebot gibt. Aber das dauert wohl noch eine Zeit. Im Augenblick dominieren im PC-Thread andere Themen.

Gruß
Bödi
Hallo tom111,

Sportverein ist schon richtig. Ich bin in immerhin in zwei Sportvereinen.

Gruß
Bödi
Gibt`s eigentlich was besonderes? (Empfehlung in der Presse ?)
GB steigt bei höheren Umsätzen! Zwar nicht so viel aber immerhin.
Das sehr gute Halbjahresergebnis hat sich doch schon lange herumgesprochen! Vielleicht liegt ja eine Empfehlung in der Luft?
Mich wundert und erfreut auch diese relative Stärke, da ich schon erwartet habe, daß einige verkaufen wenn nichts in den Medien berichtet wird. Das ist ein sehr gutes Zeichen, denn die Anleger scheinen nun wohl auch mittel-bis langfristig von GB überzeugt zu sein. Mit weiteren Empfehlungen kann dann endlich ein Niveau erreicht werden, daß die Aktie verdient.
Es bewegt sich ja wirklich was.
A.U.G.E geht an die Börse. GB wird sicherlich - wie auch immer (Verkauf des kleinen Aktienanteils, Beratungsgebühren) - einen Ertrag daraus ziehen.
Dann die Gesellschaft für Internet-Brokerage, die Beteiligung an German Asset Managers.
Ich werde immer optimistischer!

gruß
Bödi

PS: Irgendwann komme ich mal dazu, eine E-Mail an verschiedene Börsenzeitungen zu schicken.
Sogar im mainvestor vom 01.09. (bekommt man sogar bei FIMATEX) wird GB erwähnt: (der Text)
"GB gliedert Geschäftsbereich Internethandel aus. Zusammen mit der schweizerischen Fondsgesellschaft VG.SA wird hierfür die Vantage AG gegründet. Beide Partner halten jeweils 50%. Ein späterer Börsengang der Gesellschaft ist vorgesehen. Nachdem GB lange Zeit an der Börse enttäuschten, werden die Aussichten zusehends besser."

Weiter so!
Wann sehen wir endlich wieder steigende Kurse?
Im November: wenn die Quartalszahlen kommen!
Im Januar 2001: wenn der Aktienmarkt allgemein wieder steigt!
Im Februar 2001: wenn die Jahreszahlen kommen!
Im April/Mai 2001: wenn wir die Einladung zur HV bekommen und eine Dividende von mindestens zwei Euro angekündigt wird.

Grundsätzlich wird`s wohl so sein wie immer. Kurzzeitig steigende Kurse und danach geht`s wieder bergab. Das ödet mich richtig an.
Ich will jetzt nicht pushen....,
aber heute wird in XETRA die ganze Brief-Seite abgeräumt. Da ist bzw. sind ein oder mehrere Käufer - wahrscheinlich mit viel Liquidiät - dran.
-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Oliver Schmidt [SMTP:Oschmidt@Smail.Uni-Koeln.de]
Gesendet am: Sonntag, 10. September 2000 11:59
An: schmitt@german-brokers.de
Betreff:


[Holger Schmitt]


Sehr geehrter Herr Schmidt,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Auch wir sehen die Notwendigkeit auf uns zukommen. Bitte haben Sie dafür
Verständnis, daß ich zum gegebenen Zeitpunkt hierzu nicht mehr sagen kann. Aber Sie haben die
Situation sehr genau erkannt. Ich bin mir sicher, daß Sie mit der Aktie von German Brokers AG für die
nächsten Wochen und Monate sehr gut investiert sind und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Holger Schmitt
Vorstand
German Brokers AG








Einen wunderschönen Guten Morgen!!!


Wann hebt die German Brokers AG die Planzahlen für 2000 an!

Bei einem Halbjahresergebnis von 2,3 pro Aktie ist doch ein Planziel von 2,5 eher unrealistisch, oder?
<< Datei: ATT00000.html >>
Der Kurs geht bei hohen Umsätzen (Frankfurt über 8.000 Stück) in die Knie. Ich verstehe das nun wirklich nicht mehr. Hat aber auch eine positive Seite:
Man kann noch billiger zukaufen.
Wenn man noch Geld hat!
Heute in Frankfurt + 12,4 Prozent. Ohne neue Meldungen! Komisch.
Beobachte den Wert. Möchte das Anspringen nicht verpassen. KGV 3 ist schon klasse!
Denke, v.a. eine Übernahme der GB durch einen anderen Makler würde den Kurs anspringen lassen. Sonst ist er halt doch etwas klein.
Habe mir diesen Thread mal durchgelesen und möchte auch meinen Senf dazugeben:
Ich bin im Frühjahr bei ziemlich genau 14 eingestiegen und habe später bei 17 einen Teil verkauft.
Den Rest von 150 Stück werde ich in jedem Falle bis nach der nächsten HV halten,
KOMME WAS DA WOLLE!
Ich rechne mit einer halbwegs vernünftigen Dividende und einem entsprechenden Kursanstieg.
Vorher wird sich meines Erachtens nicht viel tun, immer mal rauf und runter halt.
Fonds werden nicht in GB investieren (wenn so ein Fondsmanager mal die Keule auspackt
hat er die Klitsche sofort komplett am Hals, für den durchschnittlichen Fond ist GB wohl ein "Peanut")!
Mittelfristig bin ich allerdings überaus optimistisch. Grundsätzlich dürfte die Börsentätigkeit in Deutschland
weiter zunehmen, davon kann GB nur profitieren: Wenn das Management auch nur halbwegs in der Lage ist,
etwas vernünftiges mit den Gewinnen anzufangen, werden sich die Perspektiven noch verbessern.

Der einzige Punkt bei dem ich (mangels eigener Kenntnisse) Bedenken habe, ist die zunehmende
Macht des Xetra-Handels oder auch eine Börsenfusion. Ich habe überhaupt keine Vorstellung davon,
was mit einem Unternehmen wie GB, oder auch Spütz und Baader passiert, wenn Frankfurt doch irgendwann
mit London zusammengeht. Weiß von euch jemand inwieweit das die GB-Tätigkeit beeinflussen würde?

Tschüß und viel Spaß mit euren GBs!

IMMANUEL KANT
Totenstille im Maklerboard. Klasse!
Genauso klammheimlich läuft German Broker weiter nach oben. Und Gründe sind immer noch keine bekannt.
Gestern auf Xetra ein Schlußkurs von 14,98 bei hohen Umsätze und einem Plus von weiteren 10 Prozent. Und das an einem schwachen Tag.
Perfect Day rätselt weiter.
Jetzt hat es sich ausgerätselt. Erhöhung der Gewinnprognose schafft ein 2002er KGV von 2 !!!!!!!
Für dieses Jahr liegt es bei 3 !!!!!!
Und der Gewinn wird voll ausgeschüttet. Ergibt eine zweistellige Dividendenrendite!
Das habe ich auch noch selten erlebt, eine solche Bewertung.
Aber jetzt kann ich mir den Kursanstieg der letzten zwei Tage erklären. Mein Urin hat mich doch nicht getäuscht.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.