DAX+0,57 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,24 % Öl (Brent)-0,34 %

Michael Jackson Fan Club setzt auf OTI - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: IL0010834682 | WKN: 924895
0,173
12.11.19
Stuttgart
-8,74 %
-0,017 EUR

Neuigkeiten zur On Track Innovations Aktie


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

ROSH PINA, ISRAEL und FRANKFURT, DEUTSCHLAND ­ 9. Juli 2001 ­ OTI (Neuer Markt: OT5), P-Card System und Mega-Access haben heute angekündigt, dass der Michael Jackson Fan Club als Erster die gemeinsame Smart-Card-Lösung für Zahlungen und Kundenbindung einsetzt. OTI, weltweit operierender Anbieter kontaktloser Smart-Card-Technologie und -Produktlösungen auf Mikroprozessorbasis, P-Card System und Mega-Access werden bis Ende Juli die ersten 250.000 Karten liefern.

Mitglieder des Michael Jackson Fan Club, den die MJ Entertainment AG betreut, werden die Mehrzweck-Smart-Card, die gleichzeitig Club-Mitgliedskarte ist, auf einer offiziellen Website bestellen können. Damit wird es möglich sein, neue Anwendungen sofort nach Erscheinen von der Website auf die Karte zu laden, so dass die Inhaber ihre Karte sowohl online als auch in Geschäften für Einkäufe und im Rahmen von Kundenbindungsprogrammen nutzen können.

-P-Card ist stolz darauf, mitteilen zu können, dass der Fanclub eines weltweit bekannten Stars ­ Michael Jackson ­ als erster Kunde unsere Lösung für Zahlungs- und Kundenbindungssysteme einführt-, so Angelika Wegner von P-Card. -Unser Programm bietet unseren Kunden höchste Sicherheits- und Flexibilitätsstandards. Wir rechnen damit, dass wir in Kürze weitere Einzelheiten über neue Teilnehmer an unserem Programm nennen können.-

-Dass wir einen weltweit bekannten Namen wie Michael Jackson gewinnen konnten, zeigt, dass unser Konzept, welches die Lücke von der virtuellen zur realen Welt schließt, das fehlende Link des aktuellen E-commerce ausfüllen wird-, sagte Klaus Landefeld von Mega-Access. -Die MJ-Karte wird beweisen, dass jeder Aspekt von Flexibilität bis Kosten durch die Nutzung der Kombination von beiden Welten beachtet werden wird.-

-Die P-Card und Mega-Access Lösung ist das perfekte Konzept für unsere Technologie-, meinte Oded Bashan, President und CEO von OTI. -Dies ist ein weiteres Beispiel für unsere Strategie, eine Plattform für Erstanwendungen zu bieten, deren Funktionsumfang nach und nach auf wirtschaftlich sinnvolle Weise erweitert werden kann.-

Die Partnerschaft führt die patentierten Lösungen der kontaktlosen Smart-Card von OTI mit dem von P-Card patentierten System von Marketingprogrammen für seine Kunden auf der Herausgeber- und Käuferseite zusammen. Jeder Herausgeber kann seine eigene Mehrzweck-Smart-Card aus einer Palette von Zahlungs- und Kundenbindungsanwendungen zusammenstellen und so seinen Kunden dann Karten mit eigenem Marken-Image anbieten. OTI und P-Card haben in diesem Jahr mit ihrer Zusammenarbeit begonnen und entwickeln seitdem ihre gemeinsame Lösung. Zusätzlich zu Einkünften aus Produktverkäufen werden sich für OTI laufende Einnahmen durch Beteiligung am Erfolg der Programme ergeben, und zwar durch Transaktionsgebühren und Einnahmen aus dem technischen Support.

OTI

Das 1990 gegründete Unternehmen On Track Innovations Ltd. (OTI) entwickelt und produziert mikroprozessorbasierte Technologie für Smart Cards und bedient eine große Zahl unterschiedlicher Märkte mit seinen Produkten. OTI hat zahlreiche einzigartige Anwendungen im Bereich der Smart-Card-Technologie entwickelt, wie z.B. bargeldlose Zahlungssysteme im ÖPNV, Parksysteme, Kraftstoffmanagementsysteme, Kundentreuesysteme, Identifikationssysteme und Zugangskontrollsysteme. OTI unterhält ein weltweites Unternehmensnetz, zu dem Vertriebs- und Kundendienstbüros in Europa, den USA, dem asiatisch-pazifischen Raum und Afrika gehören. OTI wurde 1998 und 2000 mit dem ESCAT Award für die innovativste Neuentwicklung im Bereich der Smart-Card-Technologie ausgezeichnet. OTI hat eine Internet-Präsenz unter www.oti.co.il.

P-Card System GmbH

Die P-Card System GmbH wurde 1999 nach der gemeinsamen Entwicklung des P-CARD-Systems mit der EBS Electronic Banking System GmbH (1989 gegründet, heute eine hundertprozentige Tochter der P-CARD System GmbH) gegründet. Das P-CARD-System ist ein modernes Smart-Card-System zur Kundenbindung, das nicht in Konkurrenz zu bestehenden Systemen treten, sondern im Zusammenspiel mit diesen Synergien nutzbar machen soll. Das P-CARD-System ermöglicht die Entwicklung individueller Lösungen und Regelungen für die Umsatzbeteiligung. Besuchen Sie P-CARD System im Internet unter www.p-cardsystem.com.

Mega-Access GmbH

Mega-Access wurde 2001 gegründet. Das Unternehmen entwickelt Systeme für mehrere Online Lösungsanbieter und liefert einen einzigen Kontaktzugang für die Kunden. Für den internationalen Markt entwickelt Mega-Access Kartenlösungen zur Identifizierung, Applikation, Buchhaltung und für den Kundenservice. Zusätzliche Leistungen sind Lösungen für Callcenter, Internetzugang und Marketingkonzepte. Mega-Access verfügt über Tochtergesellschaften in Europa, Amerika und Asien. Besuchen Sie Media-Access im Internet unter www.mega-access.com


Und wenn meine Fans erst mal die Karte haben wollen:)
dagegen ist MJ nichts;)

Aber im Ernst
Ist da mit Schumi schon was am laufen?

Die Karte ist wohl zu allem zu gebrauchen bleib Oti Anhänger den die Technik ist faszinierend !

Kastor
Ich hab nichts anderes erwartet:

3 Bankrott-Frösche treffen aufeinander und was entsteht? Die Michael-Jackson Karte.... :laugh:

mfg BaBa
...Zusätzlich zu Einkünften aus Produktverkäufen werden sich für OTI laufende Einnahmen durch Beteiligung am Erfolg der Programme ergeben, und zwar durch Transaktionsgebühren und Einnahmen aus dem technischen Support.

Ich habe meine Zweifel, daß man mit technischem Support sehr viel verdienen kann.

QuErZetUso.
250 x rund 5mio$ pro Stück (isn bisschen mehr)=1,25mio $

Also dass find ich gar nicht schlecht. Zumindest beweist es, dass OTIs Kunden nicht insolvent und unserios sind.

Und das ist ja laut Meldung die erste von vielen Bestellungen.

@baba
noch Fragen?
@Longus6,

yepp, wieviel der 250.000 Karten sind tatsächlich an die MJ-Fans verkauft?

Es kommt immerhin auf die Akzeptanz des Endkunden (Fan) und die Möglichkeit an, in der Konsumwelt damit einkaufen zu können. Auch müssen Terminals bereitstehen, mit denen man die Karte wieder mit Guthaben aufladen kann.

Wieviel Läden akzeptieren die MJ-Karte?

mfg BaBa
20 Mio Fans weltweit; und bei uns sollen jetzt solche Typen legenslang hinter Gitter??!
Na solche Gerüchte gibt´s doch immer mal.

Komischerweise immer kurz bevor ne neue Platte rauskommt!

Damit die Fans aus Mitleid die CDs kaufen!!

;)

mfg
perkins


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.