Na dann Prost! Mit Jack Daniels und Southern Comfort - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 19.11.03 22:49:09 von
neuester Beitrag 25.11.03 23:19:53 von

ISIN: US1156372096 | WKN: 856693 | Symbol: BF.B
74,74
$
21.10.20
NYSE
+0,62 %
+0,46 USD

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
19.11.03 22:49:09
Die Aktiengesellschaft Brown Forman (USA) ist dem deutschen Anleger vielleicht eher unbekannt. Die führenden Produkte der in Louisville (Kentucky) ansässigen Aktiengesellschaft Brown Forman, Jack Daniels Tenessee Whiskey und Southern Comfort Liqueur dürften dagegen sehr viel eher bekannt sein. So sind denn auch die Produkte rund um Whiskey, Rum, Tequila, Vodka (Finlandia Vodka, Mehrheit von 80 %), Wein (Fetzer, Bolla etc.) und Champagner (Korbel) für den Löwenanteil am Umsatz verantwortlich. In diesem Geschäftsfeld Wein und Spirituosen erwirtschaftet Brown Forman einen Umsatz von knapp 1,8 Milliarden US $ von insgesamt knapp 2,4 Milliarden US $. Weitere Geschäftsfelder sind Tischgedecke bzw. Geschirr unter den Marken Lenox, Dansk, Gorham, Silber-Zinnbesteck/Geschirr unter der Marke Kirk Stieff sowie Koffer und Taschen von Hartmann.

Eigenkapital Ende 2002: ca.37 %
Jahresüberschuss von 245 Millionen US $
In der Vergangenheit konnten Umsatz und Gewinn stets gesteigert werden.
ca. 5 % Wachstum in der Zukunft geplant.
Umsatzrendite über 10 %; ROI über 16 %
Dividende ca. 1,7 %
KGV ca. 24 (nicht ganz billig aber trotzdem eine sehr gute und verlässliche Firma) (ein echtes Wachstumsunternehmen, in den letzten 25 Jahren mehr als verzwanzigfacht, ohne Dividenden)
Ich sage aber dazu, dass ich diese Firma schon Mitte September gekauft habe.:)

Gruß vom Hausmeister
Avatar
20.11.03 01:19:10
endlich einmal eine vernünftige Empfehlung, auf die man nicht so einfach kommt.
Ich bin immer auf der Suche nach solchen "Perlen"

danke:)
Avatar
20.11.03 06:07:22
:cool: :cool: na volatil ist die aktie aber auch...:cool: :cool:

invest2002
Avatar
20.11.03 09:33:09
invest 2000

Wieso?
Ich kann leider keinen Chart hier reinstellen. Aber gehe doch mal unter www.businessweek.com und gebe da rechts in das freie Feld das Kürzel Bfb ein. Gehe dann beim Chart auf Max.
Der Chart von Businessweek hat mit Yahoo gemeinsam, dass er die Kurse in US$ anzeigt, aber unter businessweek hat man gegenüber Yahoo den Vorteil, dass der Kursverlauf weiter in die Vergangenheit zurückreicht.
Möglicherweise hast Du Dir ja den Kurs in Euro angeschaut.

Übrigens tut der fallende Dollar Brown Forman richtig gut.

@all:
Whiskey herstellen und Börse ist eigentlich das gleiche:

Erst wählt man sich einen guten "Tropfen" aus, dann lagert man diesen für Jahre ein und dann braucht man nur noch eins: VIEL ZEIT

Viele Grüße
Avatar
20.11.03 11:35:36
:cool: :cool: warum denn so kompliziert, wenn es auch einfach geht...einfach hier auf die aktie klicken und dann auf das chartsymbol unddann 10 jahre:cool: :cool:

invest2002
Avatar
20.11.03 11:48:33
invest 2002

hab ich jetzt auch mal gemacht:

Dabei komme ich nur bis etwa 2001 zurück. Davor gibt es keinen Eintrag.

Bild oder URL einfügen geht bei mir leider nicht, weil irgendein Debugger mOdus nicht richtig eingestellt sein soll!!!???

Nun bin ich aber schon so lieb gewesen und hab sogar den genauen Link nachfolgend reingestellt. Weil ich aber keinen Link als URL einstellen kann musst DU Dir den Link kopieren, einfügen und return drücken und Du wirst sehen, von Volatilität keine Spur mehr.

http://host.businessweek.com/businessweek/Corporate_Snapshot…

Gruß
Avatar
20.11.03 15:36:32
übrigens tut der fallende Dollar Brown Forman richtig gut. - tatsächlich ?:)

Und warum ist das so, trinken die Europäer mehr Spirituosen als die Amis?

Da ich weiterhin von einem fallenden Dollar ausgehe, dürfte sich ein Engagement lohnen...
Avatar
20.11.03 17:53:29
:eek: :eek: an krausehausmeister: du kommst nur bis 2001 , oben rechts steht 10 jahre, da kommst du zuurück bis 1995/1996 schau mal nach....

invest2002
Avatar
25.11.03 21:26:00
aktuell nochmals ein schöner Anstieg von 4,5 % auf US$ Basis. :)

Gruß

Hausi
Avatar
25.11.03 23:19:53
in nachfolgend aktuellem Zitat sollte es wohl heissen:
a weak dollar




By William Spain, CBS.MarketWatch.com
Last Update: 4:10 PM ET Nov. 25, 2003


"...CHICAGO (CBS.MW) -- A strong dollar and a powerful thirst for whiskey helped propel Brown-Forman`s profits higher in its second quarter as the distiller reported a nearly 9 percent increase Tuesday.

Louisville, Ky.-based Brown-Forman (BFB: news, chart, profile), best known for its Jack Daniels brand, said it made $88.2 million, or $1.45 a share, up from $81.1 million, or $1.18 a share in the year-ago period. The sharper increase in per-share earnings reflects the effect of stock buybacks, which added 12 cents.

The consensus estimate of analysts polled by Thomson First Call had been for Brown-Forman to earn $1.39 per share.

Sales rose 5 percent to $725.2 million, with alcohol up 5 percent to $545 million and consumer durables -- including luggage and china -- rising 4 percent to $181 million.

After an early dip, Brown-Forman shares chugged ahead by more than 4 percent to close at $92.92 after setting a 52-week high in afternoon trading.

The profit rise came even as the company spent aggressively to promote its spirits brands, with advertising expenditures on booze rising 16 percent in the quarter to $72 million.

Total shipments of the company`s flagship Jack Daniel`s whiskey were down slightly. However, the rate of shipments from wholesalers to retailers, a closely watched industry measure, rose in the mid-single digits due to strong demand in the U.S. and the United Kingdom.

At the same time, strong global shipments and price increases for Southern Comfort helped juice the brand`s gross profit and operating income.

On the down side, the company`s wine business continued to be a drain as profitability for several key brands declined amid lower volume.

"The wine industry continues to face challenging times," the company said in a statement.

Looking ahead, Brown-Forman affirmed that it expects to earn from $4.10 to $4.30 per share for the full-year, including a charge of 11 cents a share stemming from a legal spat with Diageo (DEO: news, chart, profile).

William Spain is a reporter for CBS.MarketWatch.com in Chicago. ...."


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.