DAX-0,02 % EUR/USD+0,18 % Gold-0,11 % Öl (Brent)-0,59 %

SANACORP !! DER SCHLAFENDE RIESE!!! - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE000A2BPP70 | WKN: A2BPP7 | Symbol: SNC4
33,00
16:11:05
Hamburg
-0,60 %
-0,20 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo!!
Wieso interessiert sich niemand für den Wert????????
KUV 0,03 !! Dividenrendite 6,2% !! Buchwert 35 €!!!
Ich glaube Warren Buffet würde die ganze Firma kaufen, bei den Kennzahlen!!! Wieso kümmert das niemanden???????????
GRUSS
Herceg
Hallo!

Mich stört es, das über jede Schrottaktie Dutzdende Postings am Tag geschrieben werden und solche "langweiligen" von niemanden beachtet werden!!
MFG
Herceg
Pharmahandel hat wohl eher wenig bis fast gar keine Phantasie-Story zu bieten ...


leider ...


MfG
Ich gehe mal davon aus, daß bedingt durch die Gesundheitsreform Apothekenumsätze auf Internet-Apotheken verlagert werden und deshalb ein Wachstum eher bescheiden - wenn überhaupt Wachstum stattfindet - ausfallen dürfte. -

Außerdem scheint mir das Vertriebsnetz zu weitmaschig geknüpft zu sein.
Nur etwas muß im Busch sein, denn ohne Grund steigt die Aktie nicht unter hohen Umsätzen.
be.
Ist SNC sein ANZ-Paket los? wenn ja, dürfte das einen kleinen Sonderertrag werden.

kj
Das dürfte der Hintergrund sein, es kann aber auch sein, daß SNC `seinen` Restteil an der ANZAG übernommen hat. Es bleibt spannend.
be.
gestern veröffentlicht(www.sanacorp.de):

Jahresergebnis 03:

Erg pro Aktie: 1,43 €
Div. 0,89 €

Ergebnis gegenüber Vorjahr stark rückläufig (-35%), aber ein wenig besser als erwartet. KGV 03 11,5

Das Unternehmen geht von einem Gewinn 04 aus, der mindestens so hoch ist wie 2003. Meiner Meinung nach dürfte der Gewinnanstieg aber nicht allzu riesig ausfallen.
doby

**********************

Pressemitteilung:
Jahresabschluss des Sanacorp Pharmahandel AG Teilkonzerns
für das Geschäftsjahr 2003

Umsätze steigen um 2,6 % auf 2.404,7 Mio. € - Dirigistische Maßnahmen belasten Ertragslage - Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 16,1 Mio. € nach 30,3 Mio. € - Jahresüberschuss 11,5 Mio. € nach 17,6 Mio. € - Ergebnis je Aktie 1,43 € nach 2,20 € - Dividende auf Niveau des Vorjahres

Planegg bei München, den 30. März 2004 - Trotz der erheblichen Auswirkungen der dirigistischen Maßnahmen des Gesetzgebers auf den inländischen Pharmagroßhandelsmarkt hat die Sanacorp Pharmahandel AG für das Geschäftsjahr 2003 ein Ergebnis im Rahmen der vom Vorstand erwarteten Prognose erwirtschaftet.

Ausgelöst durch das Beitragssatzsicherungsgesetz (BSSichG) kam es im gesamten Geschäftjahr 2003 zu einem deutlich verschärften Rabattwettbewerb in der Pharmagroßhandelsbranche. In dieser Wettbewerbssituation verhielt sich der Sanacorp Pharmahandel AG Teilkonzern ertragsorientiert. In Folge dieser Zurückhaltung stiegen die Umsatzerlöse zwar um 2,6 % auf 2.404,7 Mio. €, blieben damit aber hinter der allgemeinen Marktentwicklung zurück.

Ungeachtet dieser Umsatzzuwächse kam es in Folge der Effekte aus dem BSSichG zu einem deutli-chen Rückgang des Rohertrages um T€ 21.589 auf T€ 155.003. Durch umgehend eingeleitete Spar-maßnahmen konnte jedoch ein weiteres Abrutschen des Ertrages im Jahresverlauf verhindert werden. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit stabilisierte sich deswegen leicht über den Erwar-tungen bei T€ 16.132 (VJ T€ 30.278).

Durch das gesunkene Finanzierungsvolumen und das weitgehend niedrige Zinsniveau konnte mit T€ 651 insgesamt ein positives Finanzergebnis erzielt werden. Weiterhin positiv wirkte sich die steuerliche Neuregelung bei den Beteiligungserträgen auf den Jahresüberschuss aus, der T€ 11.523 nach T€ 17.641 beträgt. Das Ergebnis je Aktie beläuft sich auf 1,43 € nach 2,20 € im Vorjahr.

Aufgrund des leicht über den Erwartungen liegenden Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 29. Juni 2004 die Ausschüttung einer konstanten Dividende in Höhe von 0,89 € je Vorzugsaktie sowie 0,84 € je Stammaktie vorschlagen. Damit bleibt die Dividende weiterhin auf dem attraktiven Niveau der Vorjahre.

In Folge des GMG haben sich seit dem 01. Januar 2004 umfassende Änderungen hinsichtlich Groß-handelsmargen und Preisbindung bestimmter Produktgruppen ergeben, die zu einer grundlegenden Änderung der Konditionsvereinbarungen mit den Kunden der Gesellschaft, den öffentlichen Apothe-ken, führen. Künftig wird sich der Wettbewerb verstärkt auf die betriebliche Leistung erstrecken, da die bisherigen Rabattgewährungen des pharmazeutischen Großhandels an die Kunden im Kernsegment durch den dirigistischen Eingriff des Gesetzgebers nicht mehr möglich sind. Die Reaktion auf das Ak-tionsprogramm "meine apotheke" ist sehr positiv. Bereits über 1.200 Kunden haben dieses Angebot der Sanacorp angenommen.

Für das Geschäftsjahr 2004 geht der Vorstand von einer Umsatzsteigerung in der Größenordnung des vorangegangenen Berichtzeitraums aus. Es ist zu erwarten, dass das Ergebnis der gewöhnlichen Ge-schäftstätigkeit nicht zuletzt aufgrund weiterer Einsparmaßnahmen mindestens das Niveau des Ge-schäftsjahres 2003 erreichen wird. Ferner rechnet der Vorstand mit einer Urteilsverkündung des Bun-desgerichtshofs hinsichtlich der von der Sanacorp eG Pharmazeutischen Großhandlung angestrebten Aufstockung der Beteiligung an der ANZAG im Sommer des Jahres 2004.
Gestern eine Order über 10.463 Stück in F ausgeführt.
Das war kein Kleinanleger!

Meiner Meinung nach kommt bald der Ausbruch nach oben.
Interessante Geld und Brief Kurse in F!

Ein Versehen oder ein Zeichen ?
10.26.58 UHR
Kann sein, dass der schlafende Riese jetzt aufwacht. Schaut Euch mal den Quartalsbericht an, der am 14.05. veröffentlicht wurde. Die Gewinne sind nicht mehr homöopathisch - Sanacorp rechnet für 2004 mit 2,20 - 3,10 € / Aktie beim Ergebnis der gewöhnl. Geschäftstätigkeit. Die Dividende von 89 cent für 2003 wird bestätigt und ist sicher. Und als Zuckerl: am 13.07. wird das endgültige Gerichtsurteil zur Anzag-Übernahme erwartet - Sanacorp gibt sich optimistisch.

Der Ausblick in Verbindung mit den grotesk niedrigen Kennzahlen erlaubt nur einen Schluss: strong buy. Ich habe meine Position verdoppelt.
Der Gewinn wird nicht ganz so hoch sein, wie du da ausrechnest. Das E.d.g.G zwischen 15 und 55 %. Das Ergebnis je Aktie wird eher bei rd. 2 Euro liegen. Der Buchwert liegt übrigend bei knapp 34 €. Bollinger-Bänder haben sich deutlich verengt und scheinen sich nun zu weiten, d.h., es steht ein Kursschub in eine Richtung bevor.
Schaun wer mal...
Gruß Lilienthal
Schöner Umsatz um 11.06 UHR in F mit 10850 Stück.

Ich werde dranbleiben, HV am 29.06.2004.

Gruß
Hallo,

gab es auf der HV irgendwelche Aüßerungen zur ANZAG(-Übernahme)???
.... oder Andeutungen, möglicherweise KLARE WORTE?
Hat man etwas zwischen den Zeilen herausgehört?

gruß kj
sollte durch SNC3 die Mehrheit an ANZ übernommen werden, IST EINE ABFINDUNG ( u.a. an mich :) ) FÄLLIG !

;) gruß kj
heute Q2 Zahlen:
wie bereits durch Q1 Ergebnis deutlich geworden, auch in Q2 Rückkehr zu alter Ertragsstärke.
Q2 : 0,70 € (0,07/Vorjahr)
1.HJ: 1,53 €/Aktie

Dieses Ergebnis wurde erzielt, obwohl die "sonstigen Rückstellungen" gewinnminderd um ca. 6 Mio aufgestockt wurden. Das Jahresergebnis dürfte deutlich über 2 €/Aktie liegen. Die Div. von 0,89 € ist somit auch 2004 gesichert.
Die EK Quote liegt aktuell wieder über 50%. Die Verbindlichkeiten konnten drastisch abgebaut werden.

doby
Ich fasse mal zusammen:

KGV bei 2-3 € Gewinn in 04: 8-5
Div-Rendite: ca 5.6 %
KUV 0.015 :laugh:
KBV 0.44


Frage: wo ist der Haken bei der Firma? Verschuldung?

Der Kurs müßte doch eigentlich wie Schmitz`Katze abgehen. Eine Kursverdoppelung wäre (fast) alleine durch das niedrige KGV gerechtfertigt.

Weiß einer mehr?


Gruß Ignatz
3€ halt für doch zu viel, zumal das 2.HJ historisch das schwächere ist. Aber 2,5€ EPS könnten es schon werden, das wäre dann ein PE-Ratio von 6,32.. Wenn ich mir jedoch die Sanacorp ein bischen längerfristiger ansehe, dann hatte die Aktie auch schon 98-99 eine ähnliche günstige Bewertung, ohne dass bisher was geschehen ist..

Ich nehme an das liegt wohl am geringer Free Float. Die Gesellschaft gibt die Anzahl der Vzg.-Aktien im FreeFloat mit 2.119.900 an, somit ergibt sich ein FreeFloat - Market Cap von 33,5 mil. €. Für Institutionelle also uninteressant, Analysten-Bewertung gibts auch keine -> wenn man kauft muss man auch den Mut haben, so lange zu warten bis mehr Marktteilnehmer auf die günstige Bewertung aufmerksam werden - und das kann noch Jahre dauern.

Was mir an Sanacorp auch nicht gefällt sind die geringen Returns. Auf Basis der 2003-Zahlen errechnet sich ein ROE von sehr, sehr mageren 4,1 %, der ROA liegt gar nur bei 1,9%.

Die beiden Faktoren sollten auf jeden Fall einen Bewertungsabschlag bedeuten. Ob dass aber genug ist, um ein Price-Book-Ratio von 0,45 und ein PER von 6,3 zu rechtfertigen, bleibt auch für mich fraglich.

lg P

PS: positiv fällt mir auf, dass der FCF (FreeCashFlow) sowohl in 2003 als auch im 1.HJ04 sehr stark ist, sieht ja fast schon so aus als könnte man mit dem FCF eines Jahres das halbe Unternehmen kaufen (wenn man den theoretischen MarketCap von 127,7mil€ gegenüberstellt).
Ich kann keinen plausiblen Grund erkennen, warum der Sanacorp-Vorstand überzogene Gewinnprognosen abgeben sollte. Das ist doch ein langfristig orientiertes Unternehmen und keine TecDax-Klitsche, die Interesse an kurzfristigem Kurspushen hat! Warum sollte Sanacorp ohne Not einen Rekordgewinn prognostizieren, wenn das niemand von ihnen erwartet?

26 Mio. € sind prognostiziert, das sind 3,20€ je Aktie.
@IgnatzWrobel
Eine Kursverdoppelung wäre (fast) alleine durch das niedrige KGV gerechtfertigt.

Wenn der Freefloat nur aus ein paar Vorzugsaktien besteht, wird die Aktie mehr an der Dividendenrendite als am KGV gemessen. Es wird viel davon abhängen, ob die Dividende für 2004 erhöht wird. Wenn nicht, wird es wohl eher bei einem einstelligen KGV bleiben.
Die avisierten € 26,0 Mio Gewinn sind vor Steuern.

Steuerquote ca. 37% macht ein EPS von ca. € 2,00.

Allerdings dürfte der Gewinn 2004 höher als die 26 Mio ausfallen, so daß man evt. auch € 2,50 erwarten könnte.

Die Übernahme von Anzag würde wiederum die Übernahme von Sanacorp durch Alliance Unichem, die bereits 19,3% der Vorzüge halten, in der Bereich des Möglichen bis Wahrscheinlichen rücken. Für AU wäre eine solche Übernahme recht interessant, da über € 4 Mrd. Umsatz dazukämen. Die Finanzierung wäre für AU völlig problemlos. Die Genossen von Sanacorp würden sich wohl nur für einen guten Preis von ihren Stammaktien trennen. Das EK pro Aktie beträgt tatsächlich € 35,87. Dies wäre der unterste Betrag im Übernahmefall.

Eine mögliche Anzag Übernahme durch Sanacorp würde komplett aus eigenen Mitteln bzw. über Kredite finanziert, ohne Kapitalerhöhung.

Insgesamt ganz interessant, Q3 kommt am 11.11.

CU, goldmine
Spannend macht die Aktie die Entwicklung des free cashflows.

Die MC beträgt nur € 135 Mio (8,1192 Mio Aktien, davon 6 Mio Stämme).

Sofern sich die Entwicklung des H1/04 fortsetzt, sind die Finanzschulden von Sanacorp bald getilgt. In H1 betrug der free C/F unglaubliche € 90,5 Mio oder € 11,15 pro Aktie.

Sollte man diesen thread nicht ins Nebenwerte Forum verschieben?

CU, goldmine
Bei der Gewinnberechnung ist zu bedenken, dass nur der Teilkonzern konsolidiert wird, Anzag also nicht at equity, sondern lediglich mit der Dividende eingeht. Die Aussschüttungsquote von Anzag liegt traditionell knapp unter 50%. Die anderen 50% müsste man dem Jahresüberschuss zuschlagen - steuerfrei. In einem vollen Jahr nach der Gesundheitsreform dürfte das Ergebnis der Anzag im Rahmen 2001/02, der Unterschied also etwa 5ME ausmachen, mithin über 60C/Aktie.

Bei Übernahme der Anzag zu 50% wird vollkonsolidiert. Bereinigt um Minderheiten und unberücksichtigt des schlechteren Finanzergebnisses hätten wir dann einen Betrag von 1.80E/Aktie zusätzlich. Das reicht für die ganze jetzige Marktkapitalisierung.

Kommt die Übernahme nicht, sollte AU sicher einen guten Preis für den Markteintritt in D zu zahlen bereit sein. Im nach heutigen Kursen bewerteten Anzag-Paket sind dann sogar stille Reserven. Zusätzlich werden die enormen Mittel frei, die Sanacorp für den Fall der Übernahme Anzag bereit halten muss.
@goldmine
Sanacorp durch Alliance Unichem, die bereits 19,3% der Vorzüge halten

Quelle?
Die Angabe über den Bestand von Unichem findet man auf der Sanacorp website unter IR / Aktien / Aktionärsstruktur.

Sofern man tatsächlich Anzag at equity konsolidieren will, wäre der Gewinn statt der Div. von 1,10 der Gewinn von 2,04 pro Aktie im GJ per 31.08.03. Bei 2,67 Mio Aktien wären das € 0,31 pro Sanacorp Aktie Mehrgewinn. Im GJ per 31.08.05 der Anzag sollten die Gewinne ansteigen, nachdem sie im H1/04 gesunken sind. Anzag macht ca. € 3,4 Mrd Umsatz.

Übrigens ist Alliance Unichem auch mit 30% an Anzag beteiligt. Insofern ist eine spätere Übernahme von Sanacorp/Anzag durch AU nicht völlig abwegig.

CU, goldmine
... da seid ihr ja wieder alle, die üblichen Verdächtigen... ;)
... ich auch... :D
Habe mir erlaubt, einen neuen thread für Sanacorp im Nebenwerte board aufzumachen. Hier schaut ja kaum einer vorbei und es dreht sich nicht um spezielle Bilanzfragen für die Fundamentalanalyse.

CU, goldmine


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.