DAX-0,52 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,01 % Öl (Brent)-4,73 %

Diskussion zum Thema Silber (Seite 4842)


ISIN: XD0002746952
14,65
$
18.12.18
Deutsche Bank
-0,14 %
-0,02 USD

Begriffe und/oder Benutzer

 

http://www.sentix.de/index.php/Blog-News-Public/die-nerven-l…

Hätte ich nicht besser formulieren können.

Auch die beiden Kommentare hier im Thread heute passen (leider) perfekt:

Am einen Tag trocknet der Markt aus, selbst wenige Maples sind nicht zu bekommen.

Dann wieder verkauft proaurum 2,5 Tonnen am Tag.

Wisst ihr bald, wie ihr eure Fahne in den Wind haengen wollt?


und

Als es durch Manipulation nach oben ging, war es ok, geht es abwaerts sind es die boesen Shorter, die boese fed, die boese Comex....
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.821.061 von TOWE am 10.06.13 18:09:12@TOWE
ja, danke für den Link....sehr guter Artikel.

Das das "Interview" aber schon mehrere Wochen alt ist, weißt Du oder?

Der "führende Experte" aus Großburgwedel verdient(e) sein Geld übrigens mit den Welt-Bestsellern, wie "Bürger gegen den Eurowahn" und "Was passiert, wenn der Crash kommt".....er muss so argumentieren:rolleyes:

Dann doch bitte lieber wieder Hartgeld, KlarBlick, MMNEWS & Co. :laugh:

Nichts für ungut
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Die drehen die Silbermünze auf den Augen halt so, wie es ihnen in den Kram paßt :laugh:

Erst trocknet der markt physisch aus und es ist nichts zu bekommen, dann aber werden wieder neue Rekordverkäufe propagiert ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.818.405 von rpm8200 am 10.06.13 12:47:21100 Unzen Silber in Papier zu 1 Unze Silber physisch.
Das ist KEIN Markt, das ist Manipulation, die bisher "gut" gegangen ist, das muss und wird aber nicht ewig so bleiben


die Silber/Gold-Blase bis 2011 war ja dann wohl ebenfalls eine "Manipulation" (durch LONG-Kontrakte). Das wird in den Foren meist unterschlagen..
Zitat von wallstreetmarc: 100 Unzen Silber in Papier zu 1 Unze Silber physisch.
Das ist KEIN Markt, das ist Manipulation, die bisher "gut" gegangen ist, das muss und wird aber nicht ewig so bleiben


die Silber/Gold-Blase bis 2011 war ja dann wohl ebenfalls eine "Manipulation" (durch LONG-Kontrakte). Das wird in den Foren meist unterschlagen..


Die USA haben ihre Verschuldung seit 1980 von 1 Billion auf 17 Billionen aufgeblasen, also um 1.600%. Der Goldpreis ist seit 1980 um 64% gestiegen. Die 1 Billion Dollar Frage? Wo ist die Blase? :rolleyes:

Gemessen am Papiertsunami ist der Goldpreis gerade mal an der Kellertür
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.823.109 von Frickhasserin am 10.06.13 23:45:10Interessanter Gedanke.

Silber ist also seit 1980 sogar gefallen, denn damals war Silber
um die 50USD/Unze.

Ob aber die Staatsverschuldung die EM-Preise beeinflußt,
weiß ich nicht. Möglich ist dies, aber Theorien dazu sind mir nicht bekannt.

Die Geldmengenausweitung über die befürchtete Inflation hat klar eine
Auswirkung auf die EM-Preise. Normalerweise und in den üblichen Theorien von ernstzunehmenden Wissenschaftlern. Aber auch dieser Mechanismus funktioniert derzeit nicht, da viele Gelder bei den Banken hängen bleiben, die diese nicht weitergeben.

Gestern, (wir sind nach 24Uhr), kam die Meldung, daß die Wirtschaft in Japan recht gut wächst. Also hat die expansive Politik in Japan Wirkung gezeigt. Und die Geldmengenausweitung ist dann klar auch bei den Unternehmen angekommen. Hoffen wir, daß dies auch bald in den USA und Europa geschieht. Dann gilt wieder der alte Mechanismus, daß Inflation gut ist für die EMs.
Isi
Zitat von Keilfleckbarbe: Die drehen die Silbermünze auf den Augen halt so, wie es ihnen in den Kram paßt :laugh:

Erst trocknet der markt physisch aus und es ist nichts zu bekommen, dann aber werden wieder neue Rekordverkäufe propagiert ...





Lass sie doch den Kurs stützen.
Irgendeine dumme Sau muss den Job doch machen.
Und immerhin war Silber (=Exponentielle Kurve mit negativer Steigung
in Orange)) in den letzten 4 Jahren niemals billiger.
Das muss man doch satt nachunzen oder!

Und wenn man Glück hat ist man in so 10 bis 15 Jahren aus den Miesen wieder raus. ;)


Zitat von VaJo:
Zitat von fubu79: das macht keiner. aber wenn eine quelle zu michael vogt führt, sollte man an deren seriösität zweifeln.


Ich kenne den Heini nicht. Es ging mir nur um die deutsche Übersetzung. Das Original habe ich hier ja schon ein paarmal verlinkt.

Ich finde das Szenario sehr glaubhaft und gut gemacht. Zumal in den USA die phlegmatische Haltung der Bevölkerung gegenüber der Dollar Druck Orgie noch viel schlimmer ist als die der Bundesdeutschen oder Europäischen Bevölkerung.

Irgendwann krachts. Auf ein Datum will ich mich nicht mehr festlegen.



FYI

Hallo VaJo,

bereits im letzten Jahr hatte Fubu (den ich seither auf Ignore habe) eine unbelegte Kampagne gegen Prof. Vogt gestartet[u.a. nannte er Prof. Vogt Populistenschwein etc.]. Nachdem davon Prof. Vogt Kenntnis erlangte, hatte ich seine damalige Antwort an Fubu79 hier am 30. Juli öffentlich gemacht. Darin zerlegte er Fubu79 buchstäblich in seine Bestandteile und bezeichnete ihn als das was er hier ist (s.u.):

"das ist ebenso bequem wie unredlich und zeigt in der Tat die faschistischen Tendenzen unserer Zeit und der BRD-Gesellschaft. Und es arbeitet mit derselben Methode wie die Nazis: Eine Dikussion über eine fachliche Arbeit war damals nicht nötig, wenn es reichte den Verfasser als Juden "zu entlarven". Fubu79 - das sind die Faschisten von heute. Die Diffmamierungsmethoden sind dieselben wie damals."

Von da ab hat sich Fubu79 für mich als Gesprächspartner für immer disqualifiziert. Ein solches Verhalten ist unentschuldbar, zumal er auch noch falschen Quellen vertraute und sein falsches "Weltbild" darauf aufbaute, ohne es vorher(!) redlich zu überprüfen.:rolleyes:


"30 Juli 2012

Hallo Zeo,

besten Dank für Deinen Hinweis und natürlich auch die Verlinkung meines Salzburg Vortrages.


Wegen der Hetze von Fubu79 würde ich mich nicht ärgern oder aufregen - das passiert immer mal wieder (und echt seltener). Dabei gilt eben Wikipedia oder EsoWatch (bzw. dessen Nachfolger) als "seriöse Quelle" und wird fröhlich zitiert. Beide sind natürlich gegenüber Kritik oder Ricjhtigstellungen resistent, so daß ich es längt dran gegeben habe, hier aktiv zu werden.


- Natürlich bin ich Historiker und Politkwissenschaftler. Der "Dr. phil." wird allen Geisteswissenschaflern an der Münchner Uni im gesamten Bereich verliehen. Germanisten, Sprachwissenschaftler, Historiker, Politkwissenschaftlet, Philosophen etc. schließen ihre Dissertation alle mit dem Dr. phil. ab - und nicht nur die Philosophen. Philosoph bin ich keiner - das steht nicht einmal in Wikipedia. Fubu79 hat eben keine Ahnung von der Münchner Promotionsordnung.


- Natürlich führe ich meinen Professorentitel zu recht. Auch hier ist die "Fabu"lierung falsch - auch das mit dem Schmücken mit einem falschen Titel behauptet im Übrigen Wikipedia nicht, sondern nur, daß mein öffentliches Lehrangebot ab 2007 von der Uni nicht mehr angenommen wurde.


- Natürlich bin ich kein Faschist (und war auch nie einer), sondern bekäme vielmehr den heutigen Faschismus im EU-Gewand und damit den Faschismus, der uns die meisten sorgen macht. Selbst Wikipedia behauptet nicht, ich sei Faschist.


- Wie schlecht Wikipedia recherchiert zeigt z. B. auch die behaupen, ich sei "Honorarprofessor am Institut für Journalistik der Universität Leipzig" gewesen. Weder hat die Uni ein solches "Institut für Journalistik" noch war ich je im Bereich Journalistik tätig. Hier stimmt also gar nichts - auch wenn es nur Formalitäten sind.


- Und natürlich hat meine zeitgeschichtliche Dokumentation über den Heßflug 1941 und die sich daraus entwickelnde Diffamierungskampagne zu dem Zerwürfnis dan der Uni geführt, was aber eher ein beschämendes Zeugnis für die Wissenschafts- und Pressefreiheit in der BRD ist als mir anzulasten wäre. Dem Film sind keine Fehler nachgewiesen worden (was im Übrigen auch i. O. wäre, weil die Erkenntnis von heute stets die Revision der Erkenntis von gestern ist), sondern er weist anhand schlüssiger Argumente auf ein historisch ungewollte und unerwünschtes Ergebnis der Aktenlage hin, das politisch nicht korrekt ist und nicht in das so bequeme Schwarz-Weiß-Denken (und dessen ständige Instrumentalisierung) über jene Zeit paßt. Dieses "Gedankenverbrechen" reicht in der BRD des 21. Jahrhunderts, um aus der Lehrtätigkeit einer Uni entfernt zu werden.

Inhaltlich auseinandergesetzt hat sich von den Kampagnenbetreiber von damals (2007) von spiegel online über FR, Leipziger Volkszeitung und zig anderen Medien mit dem Film kein einziger. Von den gut 30 Organen, die damals meinten, sich am Schlachten beteiligen zu müssen, haben zwei Journalisten zum Telephonhörer gegriffen und keiner den beiden hat den Film gesehen, was aber natürlich nicht am Aburteilen hindert. Und das gilt für die anderen natürlich gleichermaßen.

Und politisch und intellektuell ist es natürlich einfacher und überdies wirksamer, einen solch unbequemen Film und seinen Verfasser als rechtsextrem oder gar faschistisch abzuqualifizieren als sich mit den Argumenten des Films auseinanderzusetzen.


- Zu "Populistenschwein" muß ich mich nicht äußern - das fällt auf Fubu79 selbst voll zurück.


- Und schließlich: Mein Vortrag zu den Medienmanipulationen des Mainstreams hat natürlich nicht das geringste mit meinem zeitgeschichtlichen Film zu tun. Auch hier das alte Lied: Ich muß mich nicht mit den Argumenten aueinandersetzen, wenn der Absender in toto diffamiert werden kann. Das ist ebenso bequem wie unredlich und zeigt in der Tat die faschistischen Tendenzen unserer Zeit und der BRD-Gesellschaft. Und es arbeitet mit derselben Methode wie die Nazis: Eine Dikussion über eine fachliche Arbeit war damals nicht nötig, wenn es reichte den Verfasser als Juden "zu entlarven". Fubu79 - das sind die Faschisten von heute. Die Diffmamierungsmethoden sind dieselben wie damals.


Grüße

Michael Vogt


--
Prof. Mag. Dr. phil. Michael Friedrich Vogt
| Filmemacher | TV-Journalist | Historiker |

"




Gruss
Zeo :look:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Wenn die Argumente ausgehen, bekommen die Basher schnittfesten Schaum vor den Mund:
Zitat von Groupier: Lass sie doch den Kurs stützen.
Irgendeine dumme Sau muss den Job doch machen.

Merkt ihr eigentlich noch, wie beleidigend es ist, Silberanleger als dumme Säue zu bezeichnen?
Ich ziehe mich ab sofort aus diesem Forum zurück!
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.823.385 von Silverager am 11.06.13 04:56:41Ist schon seit einigen Monaten ein beschämendes Niveau....man kann leider nur noch mit dem Kopf schütteln...unter anderem sei es auch der Barbe und Vivian geschuldet....der Ton macht die Musik..auch wenn der eine oder andere irgendwelche Kursziele von xxx in den Raum stellt...verallgemeinert ihr das unentwegt und verbreitet schlechte Stimmung...ihr zickt und zankt herum...manchmal denke ich ihr seid in ihrer Pubertät und Folgejahren nicht genug gereift. Keiner sagt hier etwas gegen konstruktive Kritik, wenn man sie dann auch wirklich ernst meint und nicht heuchlerisch etwas anderes im Schilde führt. Hier werden mehr abgedroschene Sprüche zitiert und gestänkert, als auch nur ansatzweise eine ordentliche Diskussion geführt. WO wird durch so etwas mehr und mehr an Leser verlieren(für den Silberthread) ich habe hier eigentlich gerne gelesen...ohne auch nur einen Artikel der einschlägigen propaseiten...jeder macht sein eigenes Bild...aber sicher ist es schwer hier eines zu bekommen...ich verabschiede mich als Stiller mitlese aus diesem thread. Wünsche allen, auch Barbe und Vivian eine erfolgreiche und angstfreie Zukunft. Genießt den Sommer :laugh:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben