TUI ? TUI !!! (Seite 1650)

eröffnet am 10.05.05 14:39:40 von
neuester Beitrag 27.10.20 12:50:27 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
24.09.20 07:38:16
Beitrag Nr. 16.491 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.173.153 von springbank21 am 23.09.20 20:00:30
Zitat von springbank21: 2.Lockdown im November / Dez. dann TUI unter 1€


Bei einem zweiten Lockdown ist die TUI unser kleinstes Problem. Und selbst diejenigen welche durch Aktienhandel die letzten Jahre so viel angehäuft haben das normales Arbeiten nicht mehr notwendig ist, werden damit dann in dem neuen Umfeld von Massenarbeitslosigkeit auch nicht mehr glücklich werden ....

Im worst case Szenario wird kein Impfstoff helfen ....
TUI | 2,980 €
Avatar
24.09.20 09:39:49
Beitrag Nr. 16.492 ()
Info von der Basis ...

... pro Tag nur ein Verkaufsvorgang abgeschlossen ...

https://www.touristik-aktuell.de/nachrichten/hotels/news/dat…

... zwar recht allgemein gehalten aber so schaut's wohl generell aus. :rolleyes:
TUI | 2,955 €
Avatar
24.09.20 10:13:14
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: ohne nachvollziehbare Quellenangabe
Avatar
24.09.20 12:04:09
Beitrag Nr. 16.494 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.159.317 von alpha3000 am 22.09.20 19:36:26
Zitat von alpha3000:
Zitat von Robino1992: Bin mir nicht sicher ob tui, auch wenn sie schaffen noch Zukunft haben wird in den nächsten Jahren. Was sagt ihr dazu, würde gerne Meinungen hören diesbezüglich.


Klar hat TUI eine Zukunft. TUI wird es in ein paar Jahren noch geben und Corona ist bald Vegangenheit.

Ob die Aktionäre incl. also mir jedoch unbeschadet aus der Sache rauskommen ?
Zweifel sind angebracht. Ich bin selbst schuld und hätte bei dem kurzfristigen Anstieg bei 6.50 verkaufen können. Das ärgert mich nun noch mehr. Bestenfalls steigen die Kurse mal wieder über 5 Euro nach einer KE. Oder das Geld ist vorher ganz futsch.

Sollte Corona vergessen sein ist TUI jedenfalls mehr wert als die jetzigen 1.7 Milliarden. Aber je länger der Kampf dauert je eher ist das Geld aller Aktionäre futsch. Absehbar das der Kampf ums das Überleben bis Mitte 2021 dauern wird (mindestens)

Vielleicht zu pessimistisch , aber wohl die Realität.


Nach Überwindung von Corona dürfte die Reisetätigkeit relativ schnell wieder auf einem hohen Niveau liegen. Aufgrund der durch die Krise verlorene Kaufkraft / zunächst vorhandene Arbeitslosigkeit, sicher nicht auf 2019er Niveau, aber nicht massiv darunter - schätze mal so 15%

Dem gegenüber steht zu Gunsten TUIs
1) ein Wegfall einiger Konkurrenten
2) eine vermutlich stärkere Nachfrage nach Pauschalreisen gegenüber den selbst organisierten, aufgrund der Erfahrungen der "Gestrandeten".
3) interne Kostensenkungen

Ergebnisseitig sollte es damit für TUI dann gar nicht so schlecht aussehen. Man muss Corona "nur" aussitzen und hoffen, dass Geldgeber und Staat dabei mitspielen. Frisches Kapital sollte mit dieser Ertagslage auch zu organisieren sein, womit das Unternehmen selbst ziemlich sicher eine Zukunft hat. Der Wert des Unternehnemens in Euro richtet sich nach der Ertragslage, egal auf wieviele Aktien er sich verteilt.

Genau die Frage der zukünftigen Aktienanzahl ist allerdings für die Bestandsaktionäre entscheidend. Sollte man VOR einer geschäftlichen Stabilisierung zu einer Kapitalmaßnahme gezwungen sein, sähe es für die jetzigen Aktionäre ganz düster aus, weild es dann zu einer gewaltigen Verwässerung ihres Anteils käme.
Schafft man es, die KE bis nach der Normalisierung zu verzögern, wäre das schon ein sehr großer Fortschritt. Allerdings spielt auch dann die Zeit eine entscheidende Rolle: Je mehr Kapital bis zur dahin verbrennt, umso mehr muss neu beschafft werden. Das wird auch im Aktienkurs berücksichtigt: Je größer die zu erwartende KE, desto niedriger der Kurs und umso stärker die Verwässerung.

Positiv bertrachtet:
Je schneller die Normalisierung, umso weniger Kapitalbedarf, umso höher der Kurs, umso weniger neue Aktien, umso größer der bei den Altaktionären liegende Unternehmensanteil und damit der zukünftige Aktienkurs.

Eine wesentliche Hilfe wäre da schon die Einfühung von Schnelltests, die zumindest eine höhere Reisetätigkeit zulassen würde, und den Kapitalschwund verlangsamen würde. Also Zeitgewinn für TUI. Und natürlich auch die Folgeschäden in der Gesamtwirtschaft etwas abmildern würde, was dann später auch wieder TUI zu Gute käme.
TUI | 2,946 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.09.20 15:01:22
Beitrag Nr. 16.495 ()
Der Ofen hier ist aus
TUI | 2,942 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.09.20 16:12:47
Beitrag Nr. 16.496 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.182.342 von Showmaster2804 am 24.09.20 15:01:22
Zitat von Showmaster2804: Der Ofen hier ist aus

Super Beitrag....:laugh: Hut ab - da hast Du sicher lange gebraucht für den text....
TUI | 2,964 €
Avatar
24.09.20 17:56:14
Beitrag Nr. 16.497 ()
Was ich immer nicht verstehe ist, wenn hier heute eine Nachricht von einer Zeitung kommt, dass die KE erst 2021 kommt, dann würde diese Nachricht bei keks, nicole, teophila oder mbpoll sofort begeistert aufgenommen werden. Warum werden posiitive Nachrichten immer viel eher geglaubt, als negative. Der Börsenhandel lebt nun einmal von Gerüchten. Wenn man nur dann handelt, wenn die Unternehmen gesicherte Infos herausgeben, dann läuft man ja nur noch hinterher. Verstehe ich nicht. An der KE arbeiten wahrscheinlich eine hohe Anzahl von Mitarbeitern. Dass da vorher etwas durchsickert, ist vollkommen normal und war bisher immer so. Und das Handelsblatt ist ja auch kein Käseblatt. Was meint Ihr, was da los ist, wenn das nicht stimmen würde. Dann verkaufen die keine einzige Zeitung mehr. Das ist ja nicht wie bei finanzen.net oder Der Aktionär.

Ich glaube eher, dass hier einige den Kopf in den Sand stecken und nichts hören wollen.
TUI | 2,926 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.09.20 18:07:23
Beitrag Nr. 16.498 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.180.140 von D65 am 24.09.20 12:04:09Sorry, aber da fehlen wohl einige Infos. Das Unternehmen kann ja nicht die Kreuzfahrtschiffe verkaufen, Flugzeuge dauerhaft stillegen, Hotels verkaufen und dann noch den gleichen Umsatz erwarten, wie vor den Maßnahmen. Womit macht man Gewinn, womit macht man Umsatz? Welche zusätzlichen Belastungen hat man? Das rechnet man zusammen und kommt dann auf einen Wert. Ich kann das net.

Mal eben raushauen, dass man dann 15% weniger von allem außer Tiernahrung hat. Ich weiß ja nicht, ob das zielführend ist. Da kann ich auch in meinen Morgenurin schauen.
TUI | 2,920 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.09.20 18:18:50
Beitrag Nr. 16.499 ()
Wenn selbst die Bild-Börsenoma mitteilt, dass man unbedingt in Biontech investieren soll, ja wohl sollen dann noch die Käufer herkommen, wenn der Impfstoff dann endlich da ist. Das war der heiße Tipp im Mai. Die Idee ist ja nicht schlecht, aber man sollte hier halt am Anfang dabeisein, nicht, wenn es ja nun wirklich jeder verstanden hat. Wenn es so einfach wäre, dann wären ja alle schon Millionäre. Dass es die meisten nicht sind, kommt Euch nicht komisch vor?
TUI | 2,930 €
Avatar
24.09.20 18:38:09
Beitrag Nr. 16.500 ()
Das Problem mit den Schnelltests ist, dass man sich damit eine höhere Fehlerrate ins Haus holt. Beträgt die Fehlerrate nur 3% würden dadurch bei z.Zt. 1.000.000 Tests pro Woche eine Falsch-Positiv-Rate von 30.000 ergeben (bei PFR Tests liegt die Fehlerrate z.Zt. weit unter 1%). Was ansich gar nicht das Problem ist. Problematisch wird es, wenn die Gesundheitsämter die Kontaktpersonen nachverfolgen müssen. Bei 10 Kontakten, wäre man schon bei 300.000 pro Woche. Wollen wir wetten, dass es keine flächendeckenden Schnelltests geben wird?
TUI | 2,930 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben