DAX-0,51 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,01 % Öl (Brent)+0,83 %

Marktgeflüster Warum so viel auf dem Spiel steht!

Gastautor: Markus Fugmann
09.02.2018, 18:29  |  2155   |   |   

Warum sind die Märkte derzeit so nervös? Die Antwort liefert ein Blick auf die Verschuldung der US-Konsumenten, die derzeit bei 18,5 Billionen (!) Dollar liegt (Immobilienkredite, Kreditkarten-Schulden, Auto- und Studentenkredite). Anders als in Deutschland sind diese Kredite in den USA flexibel verzinst, der Zinssatz richtet sich nach den Inflatonserwartungen und den Anleiherenditen - beides geht derzeit steil nach oben. Das bedeutet dass die Schulden der US-Konsumenten (wie auch der US-Firmen) immer drückender werden, selbst wenn die Fed die Zinsen nicht erhöht. Dabei haben die Amerikaner eine Sparquote von nur 2,9% (nahe des Allzeittiefs). Das ist das eigentliche Thema, um das es geht - hochverschuldete Konsumenten und Firmen in einer US-Wirtschaft, deren BIP zu 70% aus Konsum (auf Pump) besteht! Was passiert mit der Wirtschaft und den US-Firmen, wenn die Konsumenten weniger konsumieren können?

Das Video "Warum so viel auf dem Spiel steht!" sehen Sie hier..

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel