DAX-0,07 % EUR/USD-0,06 % Gold+0,01 % Öl (Brent)-1,44 %

Nordex Der Wind dreht wieder…

09.04.2018, 12:49  |  692   |   |   

Auslöser für Kursrally in der abgelaufenen Woche war die Meldung über die Aufstockung Jan Klattens der Anteile bei Nordex und die deutlich bessere Auftragslage im ersten Quartal. Der zeitliche Zusammenhang beider Meldungen könnte reiner Zufall sein und bescherte dem Wertpapier in der letzten Woche ein Kursplus von gut 33 Prozent. Allein am Montag legte die Aktie um weitere drei Prozent zu!

Trendwechsel möglich

Technisch präsentiert sich das Papier von Nordex derzeit mit einem unfertigen Doppelboden im Bereich von 7,09 Euro, doch für die nachhaltige Etablierung eines größeren Kaufsignals müssen sich Großinvestoren noch ein klein wenig gedulden. Für alle übrigen Anleger bleibt jedoch genügend Spielraum auf der Oberseite, sodass aus dem Stand heraus an der Kursfantasie der Investoren über entsprechend gehebelte Papiere partizipiert werden kann.

Doppelboden in Sicht

Nach der Dow-Theorie ist auf allen Zeitebenen eine Kursbewegung überdurchschnittlich dreiwellig, bei Nordex erfolgte zu Beginn dieses Monats ein erster Kaufimpuls an 9,35 Euro. Damit wurde zugleich die 50-Tage-Durchschnittslinie bei 8,96 Euro überwunden und fungiert nun als kurzfristige Stütze. Von diesem Niveau aus wäre ein weiterer Kursanstieg nach dem leichten Dämpfer (2. Bewegung) vom Freitag in der Nordex-Aktie an den EMA 200 bei 10,47 Euro denkbar und kann beispielsweise über den Call Optionsschein (WKN: DD6PZ9) nach gehandelt werden.

EMA 200 im Fokus

Die Verlustbegrenzung sollte sich aber noch knapp unterhalb der Marke von 8,40 Euro aufhalten, weil etwaige Rücksetzer noch zwingend einkalkuliert werden müssen. Darunter dürften jedoch vermehrt wieder Verkäufer in Erscheinung treten und das Papier womöglich noch an die Jahrestiefs von 6,86 Euro abwärts drücken. Damit würde jedoch der potenzielle Doppelboden merklich in Gefahr geraten, aber erst mit einem Rückfall unter die aktuellen Jahrestiefs sollten alle Hoffnungen auf eine Kurserholung verfliegen.

Nordex (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 9,47 // 9,66 // 9,90 // 10,04 // 10,41 // 10,47 Euro
Unterstützungen: 9,14 // 9,00 // 8,58 // 8,13 // 7,94 // 7,57 Euro

Strategie: Spekulativer Long-Einstieg jetzt denkbar

Das aktuelle Niveau können risikofreudige Anleger für den Aufbau von frischen Long-Positionen beispielshalber über den Call Optionsschein (WKN: DD6PZ9) nutzen und auf einen Anstieg der Nordex-Aktie mit einem Gewinnpotenzial von 110 Prozent an 10,47 Euro setzen. Die Verlustbegrenzung sollte sich aber noch recht großzügig unterhalb von 8,40 Euro aufhalten. Mittelfristige Kaufsignale treten aber oberhalb der Jahreshochs von 11,69 Euro auf.

Strategie für steigende Kurse
WKN: DD6PZ9 Typ: Call-Optionsschein
akt. Kurs: 1,00 - 1,03 Euro Emittent: DZ Bank
Basispreis: 37,00 Euro Basiswert: Nordex
akt. Kurs Basiswert: 9,33 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 10,47 Euro
Omega: 9,05 Kurschance: + 110 Prozent
Order über Börse Stuttgart

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
04.10.18