DAX+0,02 % EUR/USD-0,17 % Gold-0,58 % Öl (Brent)-0,25 %

Jibbit startet das erste Cannabis ICO in Deutschland

Gastautor: Rainer Brosy
21.05.2018, 10:30  |  5856   |   |   

Jibbit startet das erste Cannabis ICO in Deutschland

Mann in hygienischer Kleidung bestehend aus Kittel, Handschuhen, Mundschutz und Haarnetz hält eine Cannabispflanze und Cannabisö

Regulierter Cannabisanbau führt zu einer höheren Qualität der Produkte. Bildquelle: ElRoi - 734768755 / Shutterstock.com

Es ist nicht mehr weit, der Countdown für das erste Cannabis ICO in Deutschland läuft bereits auf www.jibbit.io.Der Token kann ab dem 1. Juni 2018 erworben werden. Dazu ist es erforderlich, sich vorab auf jibbit.io in die Whitelist einzutragen. Bis zum Start der finalen Testphase des Jibbit Ecosystem im zweiten Quartal 2019 muss zwar noch etwas Zeit verstreichen, allerdings überzeugt das Projekt schon jetzt. Die Kryptowährung des Jibbit-Netzwerks, die Jibbit Token (JIB), haben einen realen Use-Case in der Cannabisindustrie. Das Netzwerk bringt alle Marktteilnehmer der Branche zusammen und die Jibbit Token dienen als Zahlungsmittel. Auf einer Plattform vereinen sich somit:

  • Käufer,
  • Verkäufer,
  • Ärzte,
  • Apotheken und
  • Krankenversicherungen.

Erhöhte Sicherheit für die Nutzer

Durch die Software können also Konsumenten, Lieferanten und Produzenten zusammenfinden. Die Jibbit Token als Zahlungsmittel bauen auf dem Ethereum-Netzwerk auf und sind daher ERC-2ß-Token. Jede Transaktion wird verschlüsselt auf der Blockchain gespeichert und ermöglicht somit eine sichere Nachvollziehbarkeit. Eine Veränderung oder Fälschung der Daten auf der Blockchain ist nahezu unmöglich. Für die nötige Sicherheit beim Zahlungsverkehr sowie der Verifizierung von Anbietern und Ähnlichem ist also gesorgt.

Die Sicherheit für Konsumenten, aber auch für die Verkäufer ist ohnehin ein entscheidender Faktor bei der Legalisierung von Marihuana. In vielen Ländern sollen mit einer Legalisierung nicht nur Steuereinnahmen generiert, sondern auch die Marktteilnehmer besser geschützt werden. (Staatlich) Kontrollierter Anbau führt zu einer besseren Qualität ohne Schadstoffe, wovon die Konsumenten profitieren. Auch in Deutschland hat daher bereits ein Umdenken stattgefunden. 2017 wurde Marihuana bereits für den medizinischen Gebrauch legalisiert. Der Bund Deutscher Kriminalbeamter fordert das Ende des Cannabis-Verbots gar komplett.

Eine weiterführende Legalisierung wird zu einem stärkeren Aufschwung in der Branche führen, wie es bereits in den USA und Kanada zu beobachten ist. Die potentielle Nutzergruppe für Jibbit Token wird damit immer größer, illegale Aktionen werden im Jibbit-Netzwerk allerdings unterbunden.

Das Beziehen von THC-haltigen Produkten über die Plattform ist nur in Ländern möglich, in denen der Handel mit derlei Produkten erlaubt ist. Für den Verkauf werden nur autorisierte Produzenten und Lieferanten zugelassen. So können Kunden in Zukunft im Jibbit-Netzwerk Cannabis und auch Zubehör bei vertrauenswürdigen Händlern bestellen.

Schutz vor Betrug durch gefälschte Rezepte

Aber der Cannabis Token hat noch mehr Vorteile. Die Verkäufer müssen ebenfalls geschützt werden. Das Projekt beinhaltet daher eine Blockchain-basierte Lösung für fälschungssichere Rezepte. Allein in Deutschland gehen die Schäden, die durch gefälschte Rezepte entstehen, in die Millionen.

Durch die in der Blockchain gesicherten Rezepte im Jibbit-Netzwerk kann dieses Problem behoben werden. Darüber hinaus wird die Anonymität der Konsumenten bzw. Patienten gewahrt, da keine unangenehmen Verwendungszwecke auf Kontoauszügen auftauchen.

Da sich die Cannabisindustrie in nächster Zeit vermutlich weiter im Wachstum befinden wird, steigt mittelbar auch die Nachfrage nach Cannabis Tokens wie Jibbit. Außer Frage steht: Die Blockchain kommt im Mainstream an.

Bildquelle: ElRoi – 734768755 / Shutterstock.com

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gastautor

Rainer Brosy
Geschäftsführer

Rainer Brosy (B.Eng.) betreibt eigene Finanz- und Energieportale und gehört zum Team verschiedener ICO`s.

RSS-Feed Rainer Brosy