DAX-0,50 % EUR/USD-0,61 % Gold-0,49 % Öl (Brent)-1,66 %

Platin Wende in Vorbereitung

23.05.2018, 12:00  |  696   |   |   

Fundamental: Wegen des Dieselskandals stand auch der Platinpreis lange Zeit unter Druck, denn die in Diesel-Fahrzeugen eingesetzten Katalysatoren sind eine wichtige Anwendung für Platin. Zuletzt trübte sich auch generell das Sentiment für Edelmetalle ein. Erwartet wird zudem ein Überschuss des Angebots, es fällt aber geringer als im letzten Jahr aus. Allerdings ist Platin im Vergleich zu Gold derzeit so günstig wie selten zuvor. Ebenso ging die Anzahl der Spekulanten zuletzt zurück, die auf weiter fallende Kurse setzten. Das könnte wiederum technisch zu erklären sein, denn die im Folgenden genannte Unterstützung nutzte Platin zuletzt meist für eine Umkehr.

Technisch: Der Platinpreis erreichte im Januar ein Hoch bei 1029,61 US-Dollar. Dadurch schossen die Notierungen über das vorherige Hoch von August letzten Jahres bei 1022,28 US-Dollar hinaus. Anschließend ging es allerdings deutlich um mehr als zehn Prozent abwärts bei Platin. Um 890 US-Dollar kamen die Notierungen an einer Unterstützung an. Zwar rutschten sie noch einmal bis 876 US-Dollar ab, ein nachhaltigen Unterschreiten war aber nicht gegeben. Seit einer Woche zeigt sich eine steigende Tendenz, die den Platinpreis bis auf 911,63 US-Dollar führte. Setzt sich ein nachhaltiger Anstieg durch, könnte er wiederum bis an den vierstelligen Bereich steigen.

Unsere vor einer Woche erstmals vorgestellte Idee, mit der WKN SC8CBA auf einen steigenden Platinpreis zu setzen, befindet sich dementsprechend im Gewinn. Der vorgestellte Mini Future Long notiert an der Börse Frankfurt zur Stunde zum Geldkurs von 1,24 Euro und liegt seit unserer Vorstellung mit 7,8 Prozent im Plus. Wer seinen Gewinn nicht mitnehmen, sondern in der Erwartung eines weiter steigenden Platinpreises in dieser spekulativen Position investiert bleiben möchte, kann durch ein erstes Nachziehen den risikobegrenzenden Stoppkurs näher am Vorstellungskurs platzieren.

Platin (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 911,63 // 929,40 // 954,20 // 1010,61
Unterstützungen: 902,00 // 894,62 // 891,00 // 888,60

Mit einem Mini Future Long (WKN SC8CBA) können risikofreudige Anleger, die von einem steigenden Platinpreis ausgehen, mit einem Hebel von 6,2 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt derzeit 11,1 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte hier im Basiswert bei 885 US-Dollar platziert werden. Im Mini Future Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 1,02 Euro. Nach oben könnte bei weiter steigender Notierungen ein Ziel um 1000 US-Dollar bestehen. Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee beträgt 3,3 zu 1.

Strategie für steigende Kurse
WKN: SC8CBA Typ: Mini-Future Long
akt. Kurs: 1,24 – 1,25 Euro Emittent: Société Générale
Basispreis: 765,38 US-Dollar Basiswert: Platin
KO-Schwelle: 802,77 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 904,17 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 2,00 Euro
Hebel: 6,2 Kurschance: + 60 Prozent
Quelle: Börse Frankfurt

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit ggf. eine tägliche Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere bei einem Future als Basiswert beim Wechsel auf den nächsten Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Seite 1 von 3


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel