DAX+2,63 % EUR/USD-0,04 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Apple Noch ein Trendbruch!

10.12.2018, 17:05  |  998   |   |   

Es waren die zum Teil exorbitant hohen und völlig unrealistischen Bewertungen der Marktteilnehmer über den Wert eines Konzerns, die US-Technologieaktien regelrecht in den Himmel getrieben haben. Apple konnte im Zeitraum zwischen Mitte 2016 bis Anfang Oktober dieses Jahres gut 154 Prozent am Wert zulegen, zuletzt glich das Chartbild immer mehr einer klaren Blasenbildung, die sich schließlich nach einem Verlaufshoch von 233,47 US-Dollar in einem Kurssturz manifestierte. Zunächst setzte die Aktie in den Bereich des 200-Tage-Durchschnitts um 200,00 US-Dollar zurück, nur wenige Tage später standen schon 180,00 US-Dollar auf der Uhr, im heutigen Handelsverlauf erreichte das Papier einen Tiefstand von gerade einmal 163,33 US-Dollar und durchbrach seinen seit Mitte 2016 bestehenden Aufwärtstrendkanal. Das ist jedoch ein Sekundärtrendkanal, der Primärtrendkanal verläuft aktuell um 142,00 US-Dollar und bildet den Haupttrend seit 2016. Trotzdem ist der Bruch des hellgrünen Aufwärtstrendkanals als bärisches Zeichen zu interpretieren – gepaart mit Kurszielsenkungen zahlreicher Banken könnte sich dieser Ausgangslage noch einmal negativ auf den Verlauf der Apple-Aktie auswirken.

Bären leisten ganze Arbeit

Der Vertrauensverlust der Investoren ist allerdings auch auf die sehr ambitionierte Verkaufspolitik des Hauptgeschäftstreibers von Apple zurückzuführen, iPhones haben offenbar eine wichtige Preisschwelle überschritten, die sich in rückläufigen Verkaufszahlen widerspiegelt. An eine rasche Erholung der Aktie kurz vor dem wichtigen Weihnachtsgeschäft ist nicht zu denken, tendenziell sollten Erholungsbewegungen für den Aufbau von Short-Positionen herangezogen werden. Trotz eines Kursverlustes seit dem Jahreshoch von gut 30 Prozent, könnte Apple noch auf gut 150,00 US-Dollar zurückfallen und lässt Short-Investments durchaus attraktiv erscheinen.

Sollte sich am 50 % Fibonacci-Retracement doch noch eine kurzfristige Erholungsbewegung breitmachen, ist die erste wichtige Hürde bei 170,00 US-Dollar anzutreffen, darüber bei glatt 180,00 US-Dollar. Kurzfristig höher dürfte das Papier von Apple jedoch nicht mehr laufen können, würde sich allerdings oberhalb dieser Hürde bis maximal an den gleitenden Durchschnitt EMA 200 vorkämpfen können.

Apple (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 166,49 // 168,30 // 170,00 // 174,49 // 176,27 // 180,00 US-Dollar
Unterstützungen: 163,33 // 161,84 // 160,63 // 157,51 // 154,00 // 150,24 US-Dollar

Strategie: Widerstände als Short-Einstiegspunkte anvisieren

Für einen Short-Einstieg sollten Investoren zunächst einmal auf zeitlich unbegrenzte Turbos zurückgreifen, hierzu kann beispielsweise auf das Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: MF8T2U) zurückgegriffen werden. Mit einer Knockout-Barriere bei 182,98 US-Dollar bleibt der Apple-Aktie genug Spielraum auf der Oberseite, um eine kleine Erholungsbewegung zu vollziehen und schließlich an den genannten Marken von 170,00 bzw. 180,00 US-Dollar wieder eine Kehrtwende zu vollziehen und später auf den Haupttrendkanal um 150,00 US-Dollar zurückzufallen. Die mögliche Renditechance von 170,00 US-Dollar beliefe sich dann auf bis zu 120 Prozent. Fällt Apple hingegen direkt unter seine Dezembertiefs von 163,33 US-Dollar zurück, kann ein direkter Short-Einstieg in Erwägung gezogen werden.

Strategie für fallende Kurse
WKN: MF8T2U Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 1,53 - 1,54 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 182,98 US-Dollar Basiswert: Apple
KO-Schwelle: 182,98 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 165,03 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 150,00 US-Dollar
Hebel: 9,05 Kurschance: + 120 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel