DAX-0,63 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,20 % Öl (Brent)+0,16 %

Go Cobalt Mining Corp. Weitreichende Explorationsarbeiten für 2019 angekündigt! Ergebnisse bereits in wenigen Wochen erwartet! Rebound der Aktie geht weiter!

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
25.02.2019, 08:20  |  5136   |   |   









DGAP-Media / 25.02.2019 / 08:20



Anlass des Berichts: Update

Unternehmen: Go Cobalt (WKN A2JN3N)

Kursziel mittelfristig: 1,00 EUR
Kursziel langfristig: 1,50 EUR



Weitreichende Explorationsarbeiten für 2019 angekündigt! Ergebnisse bereits in wenigen Wochen erwartet! Rebound der Aktie geht weiter!



Heute erreichen uns sehr gute Nachrichten der Go Cobalt (WKN A2JN3N). Wie das Unternehmen bekannt gibt, werden aktuell für 2019 weitreichende Explorationsarbeiten sowohl auf dem Kupfer-Kobalt Gebiet Monster als auch auf dem Vanadium Projekt Barrachois vorbereitet.

Zusammenführung von historischen und aktuellen Daten hilft bei Planung des beginnenden Bohrprogramms

Go Cobalt (WKN A2JN3N) wird unter anderem historische Gravitationsdaten der Monster Liegenschaft neu aufbereiten lassen. Diese Daten werden mit den im Jahr 2018 neu gesammelten hochauflösenden Elevationsdaten zusammengeführt.



Des Weiteren soll Anfang 2019 eine umfassende detaillierte Gravitationsuntersuchung durchgeführt werden. Diese Untersuchung soll die bereits 2018 aus luftgestützten magnetischen und radiometrischen Erkundungen erhaltenen Daten bestätigen. Dadurch können nun viel spezifischere Zielgebiete für das beginnende Bohrprogramm abgesteckt werden. Eine geologische Kartierung und Beprobung der geophysikalischen Anomalien werden ebenfalls im Monster Gebiet durchgeführt werden.



Auch für das Vanadium Projekt auf dem vor kurzem erworbenen Barrachois Gebiet, wird Go Cobalt (WKN A2JN3N) historische Daten mit seinen 2018 erhobenen Daten zusammenführen. Da die Vererzung nahe der Oberfläche liegt und das Gebiet über Straßen gut erreichbar ist, wird im Sommer 2019 ein weiteres Feldprogramm gestartet.

Feldprogramm auf Monster Liegenschaft mit führendem Geologen beginnt in Kürze

Go Cobalt (WKN A2JN3N) trifft aktuell Vorbereitungen für ein großangelegtes Feldprogramm auf dem Monster Gebiet. Hierfür konnte mit Rodrigo Diaz ein Geologe mit über 28 Jahren Berufserfahrung unter anderem bei Phelps Dodge, Rio Tinto oder Codelco gewonnen werden. Herr Diaz ist speziell in der Exploration von IOCG ("IOCG", Eisenoxid-Kupfer-Gold-Lagerstätte) Lagerstätten ein ausgewiesener Fachmann. Er wird mit seinem Team die Zielgebietsentwicklung für das Bohrprogramm auf der Monsterliegenschaft durch Remote Spectral Geology (RSG)-Daten fortsetzen.



Zusätzlich prüft Go Cobalt den Einsatz neuer passiver EM-Erkundungsmethoden. Diese Erkundungsverfahren könnten bestimmte Eigenschaften darstellen, die mit großen IOCG-Lagerstätten in Zusammenhang stehen


Für die Explorationsarbeiten im Yukon, wird Go Cobalt (WKN A2JN3N) zusätzliche Fördermittel der Regionalregierung in Anspruch nehmen können. Dadurch können anfallende Kosten der Explorationsarbeiten beglichen werden, ohne auf die eigenen finanziellen Reserven zurückgreifen zu müssen.

Go Cobalt (WKN A2JN3N) treibt das Explorationsprogramm für 2019 massiv voran. Wir erwarten sowohl für das Kupfer-Kobalt Projekt Monster als auch für das Vanadium Projekt Barrachois herausragende Explorationsergebnisse in den nächsten Monaten. Ein Anstieg vom jetzigen Kursniveau ist nur eine Frage der Zeit, langfristig erwarten wir deutlich höhere Kurse von über 1,00 CAD (ca. 0,70 EUR). Nutzen Sie jetzt die Chance, ihren Einsatz schon innerhalb relativ kurzer Zeit zu vervielfachen.


Verpassen Sie es daher nicht, sich auf diesem noch günstigen Niveau zu positionieren.



Hier zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK


Management kauft zusätzliche Aktien - Kupferpreis seit Jahresbeginn um +10% gestiegen! Neuer Aufwind für Go Cobalt!


Erst letzte Woche haben wir Ihnen ein kurzes Update zu unserem Top-Pick Go Cobalt (WKN A2JN3N) gegeben. Nachdem die Preise gerade für Industriemetalle wie Kobalt oder Vanadium im letzten Jahr stark unter Druck geraten sind, erleben wir seit Jahresbeginn eine leichte Erholung der Kurse. Gerade das für die Industrie so wichtige Kupfer konnte seit Jahresbeginn um +10 % dazugewinnen!



Grund dafür sind die stark geschrumpften Kupfer Reserven in China und die durch das chinesische Konjunkturprogramm wieder anziehende Nachfrage nach dem roten Metall. Die Nachfrage ist bereits 2018 um 6 % gestiegen. Fehlende Investitionen der Kupferminenbetreiber haben zusätzlich zu einer Reduzierung des Kupferangebots geführt. Laut dem International Wrought Copper Council wird der Weltmarkt dieses Jahr sogar ein kleines Defizit zwischen Angebot und Nachfrage aufweisen.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel