DAX+0,49 % EUR/USD+0,18 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+1,96 %

Wall Street kurz vor neuem Allzeit-Hoch Moskauer Börse bleibt Outperformer

23.04.2019, 00:16  |  1993   |   |   

Die Moskauer Börse ist schon wieder einer der Top-Performer unter den Weltbörsen. Der stark gestiegene Ölpreis unterstützt die Hausse an der Moskauer Börse. Das neue Iran-Öl-Embargo könnte den Ölpreis jetzt weiter nach oben treiben. Aber auch die Wall Street steht kurz vor einem neuen Allzeit-Hoch, während der Goldpreis wieder nachgab. Dafür legte der Bitcoin-Kurs in den letzten 3 Monaten schon wieder um über 40 Prozent zu. Wer daran glaubt, dass nun schon wieder bald der Zenit bei den Aktienmärkten erreicht ist, gibt es einige intelligente Anlagealternativen zur Diversifikation.

Die Moskauer Börse ist schon wieder einer der Top-Performer unter den Weltbörsen. Der stark gestiegene Ölpreis unterstützt die Hausse an der Moskauer Börse. Das neue Iran-Öl-Embargo könnte den Ölpreis jetzt weiter nach oben treiben. Aber auch die Wall Street steht kurz vor einem neuen Allzeit-Hoch, während der Goldpreis wieder nachgab. Dafür legte der Bitcoin-Kurs in den letzten 3 Monaten schon wieder um über 40 Prozent zu. Wer daran glaubt, dass nun schon wieder bald der Zenit bei den Aktienmärkten erreicht ist, gibt es einige intelligente Anlagealternativen zur Diversifikation.

 

 

Moskauer Börse hebt ab - der Rubel rollt wieder!

 

Die Wall Street strebt zwar nun mit großen Schritten neuen Allzeit-Hochs; noch besser schnitt in diesem Jahr – wie schon im letzten Jahr – die Moskauer Börse ab. Der RDX-Index, ein Kunstprodukt der Wiener Börse für russische Aktien stieg am 23. April um 0,43 Prozent auf 1555 Indexpunkte, was ein Plus von 20,03 Prozent seit Jahresbeginn bedeutet und der RTX-Index stieg sogar um 21,83 Prozent seit Jahresbeginn. Zu den hohen Kursgewinnes gesellten sich in diesem Jahr aber auch hohe Währungsgewinne, denn der Rubel ist bisher in diesem Jahr einer der stärksten Währungen der Welt, so dass ich auch der Erwerb von hochverzinslichen Rubelanleihe auszahlte.

 

 Die russischen Indices performten damit sogar ein wenig besser als die US-Indices und wesentlich besser als der DAX, der aber auch schon um über 15 Prozent auf 12.250 Indexpunkte zulegen konnten. Aber auch der KTX-Index, ein Kunstprodukt der Wiener Börse für Aktien aus Kasachstan, stieg bereits um 17,54 Prozent auf 358 Indexpunkten - dies wohlgemerkt alles in Euro. Am besten schnitt aber der Aktienmarkt aus China ab, der aber freilich im letzten Jahr auch zu den Top-Verlierern gehörte.

 

Gold und Silber enttäuschen weiter – Kryptowährungen strak erholt

 

Gold war hingen wenig nachgefragt und fiel auf 1274 USD/Unze. Auch Silber enttäuschte die Anleger mit einem Preis von unter 15 USD/Unze. Dafür stieg der Bitcoin seit Anfang April bereits um über 25 Prozent und in den letzten 3 Monaten sogar um über 40 Prozent auf 4750 BTC/EUR.

 

5 gute Gründe für die Aktienhausse an den Weltbörsen

 

5 Gründe waren ausschlaggebend für den starken Kursanstieg der meisten Weltbörsen in diesem Jahr: 1. Die FED machte eine 180-Grade-Drehung und wurde sehr „taubenhaft“, so dass jetzt viele Marktteilnehmer sogar von sinkenden anstatt von steigenden Zinsen in den USA ausgehen 2. Der Brexit bleibt bis zum Oktober 2019 ein Non-Event für die Börsen  3. Die Spekulationen um einen positiven Ausgang bei US-Handelskonflikt halten an. $. China meldete zuletzt sehr gute Konjunkturdaten mit einem BSP-Wachstum von 6,4 Prozent im 1. Quartal 2019 und 5. die Berichtsaison fiel bisher besser aus als erwartet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer