NETFLIX IM FOKUS Corona-Boom hält an - Belebt Konkurrenz das Geschäft?

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
26.01.2021, 10:35  |  216   |   |   

LOS GATOS (dpa-AFX) - Der Streaming-Riese Netflix kann in der Corona-Krise auch unter verschärften Konkurrenzbedingungen weiter kräftig zulegen. So gut sogar, dass der Konzern seine wachstumsverwöhnten Anleger zuletzt mit seinen starken Nutzerzahlen sogar noch überraschte. Doch wie lange noch - und was kostet Netflix der Kampf um die begehrten Kunden? Was beim Unternehmen los ist, wie die Experten die Aktie sehen und wie das Papier zuletzt lief.

DAS PASSIERT BEI NETFLIX:

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu RTL Group!
Long
Basispreis 43,56€
Hebel 12,96
Ask 0,47
Short
Basispreis 50,05€
Hebel 12,96
Ask 0,26

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Beobachter hatten den großen "Streaming War" ausgerufen, den entscheidenden Kampf um die zahlende Kundschaft für abrufbare Filme und TV-Serien. Schließlich wurden die Rivalen zuletzt immer mehr, vor allem auf dem Heimatmarkt der US-Amerikaner. Unter anderem schwang sich der Unterhaltungsriese Walt Disney mit seinem Videodienst Disney+ auf und holte gleich viele Millionen Kunden an Bord.

Die AT&T-Tochter Warner Media brachte sich mit HBO Max in Stellung, allerdings bislang mit weniger sichtbarem Erfolg. Doch in der Pandemie ändern sich die Bedingungen ständig und der Telekom- und Medienkonzern will das eigene Angebot pushen: HBO Max bekommt im Jahr 2021 einen Großteil der Warner-Kinofilme wenn auch befristet, doch aber zeitgleich mit den Lichtspielhäusern - zumindest in den USA.

Ob Streaming-Platzhirsch Netflix das spüren wird, bleibt abzuwarten. Bisher kommen die Kalifornier gut klar, trotz Konkurrenz auch durch Apple TV+ und Amazons Prime Video : Über 200 Millionen Kunden zählte Netflix zum Ende 2020, deutlich mehr als selbst anvisiert und auch deutlich mehr als von Analysten erwartet. Genau genommen gewann der Dienst im letzten Quartal 2020 rund 8,5 Millionen Kunden dazu - nun sind es derer knapp 204 Millionen. Auch der Umsatz wuchs kräftig um über ein Fünftel auf 6,6 Milliarden Dollar (5,4 Mrd Euro).

Während viele Firmen stark unter der Corona-Krise leiden, profitiert Netflix davon, dass viele Menschen wegen des Virus viel Zeit zu Hause verbringen. Aber die hohe Konkurrenz um die Vormacht im Wohnzimmer kostet auch Geld: So sank der Gewinn trotz anschwellender Kundenzahlen im vierten Quartal leicht auf 542 Millionen Dollar. Netflix muss hohe Investitionen schultern, um weiter in steter Folge Serien und Filme auch aus Eigenproduktion auf die Geräte zu bringen. Und der Anteil von Eigenproduktionen steigt, auch weil die Filmstudios und Serienproduzenten mehr und mehr eigene Streamingangebote ins Feld führen.


Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

NETFLIX IM FOKUS Corona-Boom hält an - Belebt Konkurrenz das Geschäft? Der Streaming-Riese Netflix kann in der Corona-Krise auch unter verschärften Konkurrenzbedingungen weiter kräftig zulegen. So gut sogar, dass der Konzern seine wachstumsverwöhnten Anleger zuletzt mit seinen starken Nutzerzahlen sogar noch …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel