checkAd

Wie Buffett, nur besser? Alternativen zu Berkshire Hathaway...

Gastautor: Armin Brack M.A.
01.02.2021, 11:38  |  4677   |   |   

Warren Buffett gilt als bester Investor aller Zeiten und deshalb stehen die Investments des „Orakels von Omaha“ unter besonderer Beobachtung.

Die Aktie seines Investment-Konglomerats Berkshire Hathaway ist die teuerste Aktie der Welt und hat gerade erst ein neues Allzeithoch markiert – bei 350.000 US-Dollar. Als Buffett bei Berkshire einstieg, notierte sie weit unter 100 US-Dollar.

Zwischen beiden Kursen liegen Welten und mehr als 50 Jahre, in denen Buffett aus dem maroden Textil-Fabrikanten die erfolgreichste Beteiligungs-Gesellschaft der Welt formte.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Danaher Corporation!
Long
Basispreis 232,81€
Hebel 9,60
Ask 2,17
Short
Basispreis 287,76€
Hebel 8,74
Ask 2,43

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Trotzdem sieht sich der über 90-jährige Buffett immer wieder Kritik ausgesetzt; ihm wird vorgeworfen, kein oder zu wenig Verständnis für junge, innovative Technologie-Firmen zu haben und so großartige Chancen zu verpassen.

Ende der 1990er Jahre stiegen die Kurse der Technologie-Aktien massiv an und Buffett schaute nur zu. Nachdem die Internetblase im Frühjahr 2000 platzte und die Kurse der Technologie-Aktien weltweit ins Bodenlose abstürzten, wurde Buffett beklatscht, denn er hatte richtig gelegen und es wieder einmal allen gezeigt.

Kaum hatten sich die Märkte etwas berappelt, stürzten sie 2008/09 im Zuge der Immobilien- und Finanzkrise wieder ab und auch die Technologie-Werte konnten sich dem neuerlichen Absturz nicht entziehen. Doch mit dem Tief im Jahr 2009 startete der längste Bullen-Markt der Geschichte, der 11 Jahre anhielt, bis zum Corona-Crash im Frühjahr 2020.

Und seitdem ist alles anders. Bis dahin hatten sich Value-Aktien und Technologie-Werte regelmäßig abgewechselt und die einen die anderen jeweils für einige Jahren outperformt. Doch das gilt nicht mehr, denn seit 2009 schlagen die Technologie-Werte die Value-Aktien in jedem einzelnen Jahr. Und zwar deutlich.

Dieses Mal ist alles anders?!

Nun wissen wir seit Sir John Templetons Mahnung, dass „dieses Mal ist alles anders“ die 5 teuersten Worte an der Börse sind. Doch dieses Mal ist alles anders, wirklich. Denn die Zinsen sind als entscheidender Faktor aus der Gleichung herausgefallen. Sie liegen nahe der Null-Linie, manchmal sogar darunter. Das ist deshalb so wichtig, weil sie der Preis für Fremdkapital sind, die Prämie für Risiko. Und Nullzinsen bedeuten, dass Risiko nichts mehr kostet.

Vereinfacht ausgedrückt sind Value-Titel Unternehmen, die langsam wachsen, aber schöne Gewinne abwerfen. Wachstums-Werte erzielen hingegen starke Umsatz-Zuwächse im prozentual zweistelligen Bereich und investieren ihr verdientes Geld gleich wieder in weiteres Wachstum. Gewinne findet man hier selten.

Seite 1 von 4
Markel Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de






Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.





0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Wie Buffett, nur besser? Alternativen zu Berkshire Hathaway... Warren Buffett gilt als bester Investor aller Zeiten und deshalb stehen die Investments des „Orakels von Omaha“ unter besonderer Beobachtung.

Community