Aktien Hoffnungsträger Palantir enttäuscht – Aktie bricht ein

Anzeige
Gastautor: Dennis Austinat
18.02.2021, 07:50  |  3526   |   

Wachstum satt, aber keine Gewinne: In dieser Unternehmensphase befindet sich die Datenanalysefirma Palantir. Im Schlussquartal 2020 steht sogar ein Verlust in den Büchern – die Aktie dreht nach unten ab.

Der Datenanalysekonzern Palantir blickt auf ein äußerst erfolgreiches Schlussquartal 2020 zurück. Das Unternehmen, das 2003 gegründet wurde und seit September 2020 an der New Yorker Börse notiert, konnte seinen Verlust reduzieren und legte gleichzeitig einen Umsatzsprung hin. Auch im laufenden Quartal soll dies gelingen. 

Hier können Sie Aktien provisionsfrei kaufen und Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren - zu ihrem eigenen Vorteil. 

Nach Angaben von Palantir, das zu seinen Kunden etwa den US-Geheimdienst CIA, aber auch Konzerne wie IBM und Rio Tinto zählt, verringerte sich der Verlust im vierten Quartal 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um sieben Prozent auf 148,3 Millionen Dollar. Der Erlös wuchs dagegen um 40 Prozent auf 322 Millionen Dollar.

Neue Kundenverträge hätten für das Plus gesorgt, so das Unternehmen. Es geht davon aus, dass das Wachstum im laufenden ersten Quartal 2021 noch deutlich ausfällt: Palantir peilt einen Erlöszuwachs von 45 Prozent an.

Palantir-Aktie durchbricht Aufwärtstrend

Die Aktie von Palantir zeigte nach den Unternehmensergebnissen eine schwache Kursentwicklung und hat auch den kurzfristigen Aufwärtstrend mit einem Gap (s. Ellipse) nach unten durchbrochen. Aktuell beruhigt sich der Aktienkurs, doch die Unterstützung bei 22,50 Dollar sollte nicht unterschritten werden, um den Aufwärtstrend nicht zu gefährden. Erst oberhalb von 32,50 Dollar bessert sich das Chartbild wieder. 

Diesen Artikel teilen

Erhalten Sie genau das, wofür Sie zahlen, mit provisionsfreiem Investieren in Aktien: 100% Aktien 0% Provision

Weiterführende Infos zu eToro: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.


Disclaimer

Aktien Hoffnungsträger Palantir enttäuscht – Aktie bricht ein Der Datenanalysekonzern Palantir blickt auf ein äußerst erfolgreiches Schlussquartal 2020 zurück....

Gastautor

Dennis Austinat
Deutschlandchef, eToro
https://www.etoro.com/

Dennis Austinat ist gebürtiger Hamburger und arbeitete in verschiedenen Positionen als Promotion- und Marketing-Manager sowie Key Note Speaker für eine internationale Promotion-Tour. In dieser Funktion hielt er Veranstaltungen in über 30 Ländern ab. Seit 2010 arbeitete er als Regional Manager für mehrere FinTech-Unternehmen in Israel. 2016 übernahm er die Rolle des Deutschlandchefs bei eToro. Advertisement

RSS-Feed Dennis Austinat

Beste Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel