checkAd

Allianz Chance von 50 Prozent p.a.

09.03.2021, 09:00  |  258   |   |   

Nach eigenen Angaben ist die Allianz der weltweit führende Anbieter in der Schaden- und Unfallversicherung und zählt zudem zu den Top fünf im Lebens- und Krankenversicherungsgeschäft. Die Allianz gehört zudem zu den größten Vermögensverwaltern weltweit, die Kundengelder mit der Hilfe von aktiven Anlagestrategien verwalten. Dass die Pandemie keineswegs spurlos an dem Versicherungsriesen vorbeigegangen ist und auch aktuell vorbeigeht, dürfte klar sein. „Die COVID-19-Pandemie hinterließ ihre Spuren in den Finanzergebnissen, insbesondere in den gewerblichen Sparten des Schaden- und Unfallgeschäftsbereichs“, teilte der DAX-Konzern vor wenigen Wochen mit.

Operativer Gewinn gesunken

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Allianz SE!
Long
Basispreis 201,76€
Hebel 14,64
Ask 1,49
Short
Basispreis 231,93€
Hebel 14,49
Ask 1,59

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Im vergangenen Jahr sank der operative Gewinn laut Allianz um 9,3 Prozent auf 11,9 Mrd. Euro. Die darin enthaltenen negativen Effekte aus der Pandemie hat das Unternehmen auf 1,3 Mrd. Euro beziffert. Die Allianz-Aktie aber marschierte trotzdem in den vergangenen Wochen – dank der Aussicht auf wieder bessere Zeiten und bessere Geschäfte. Erst kürzlich übersprang der Finanztitel das seit Anfang Januar gültige Jahreshoch. Nun nimmt die Allianz-Aktie sogar das Allzeithoch ins Visier, welches im Februar des vergangenen Jahres bei 232,60 Euro erklommen wurde. Allerdings scheint diese charttechnische Hürde als hoch – zumal sich die Aktie aktuell im überkauften Terrain bewegt.

Fazit

Mit einem StayLow-Optionsschein auf Allianz (WKN SB6GZQ) würden risikofreudige Anleger den maximalen Auszahlungsbetrag von 10,00 Euro erhalten, wenn sich die Allianz-Aktie bis einschließlich zum 18.06.2021 durchgehend unter der Knockout-Schwelle von 240,00 Euro bewegt. Gerechnet vom Stand des Scheins am 08. März 2021 um 19.15 Uhr (Briefkurs 8,70 Euro), würde dies einem Kursgewinn von 15 Prozent entsprechen. Sollte die Knockout-Schwelle erreicht werden, würde ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals eintreten. Zur Vermeidung eines solchen Knockouts sollte deshalb der vorzeitige wie auch schnelle Ausstieg aus dieser spekulativen Position erwogen werden, falls die Allianz-Aktie das Allzeithoch bei 232,60 Euro nach oben überwinden kann.

Seite 1 von 3
Allianz Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige


Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Allianz Chance von 50 Prozent p.a. Nach eigenen Angaben ist die Allianz der weltweit führende Anbieter in der Schaden- und Unfallversicherung und zählt zudem zu den Top fünf im Lebens- und Krankenversicherungsgeschäft. Die Allianz gehört zudem zu den größten Vermögensverwaltern …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
30.03.21
18.03.21