checkAd

Deutsche Bank 11 EUR bereiten Probleme

15.03.2021, 17:59  |  654   |   |   

Das Chartbild hat sich bei der Deutschen Bank-Aktie sichtlich verbessert, auch konnten die jüngsten Daten zum Geschäftsverlauf überzeugen. Den Corona-Crash aus Anfang letzten Jahres hat das Papier Ende Februar bravourös wieder ausgebügelt, kam jedoch nicht höher, als das Niveau von 11,25 Euro. Aber ausgerechnet dieser Bereich bereitet derzeit Probleme und warf das Papier in den letzten Tagen sichtlich zurück. Noch kann sich die Deutsche Bank bei 10,37 Euro abstützen, weitere Rücksetzer sollten jedoch tunlichst vermieden werden, um nicht noch ein größeres Verkaufssignal zu aktivieren.

Käufer noch im Vorteil

Gelingt es tatsächlich im Bereich zwischen 10,15 sowie 10,37 Euro einen tragfähigen Boden auszubilden und im Anschluss mindestens über 10,79 Euro zuzulegen, könnte ein Gipfelsturm bei 11,25 Euro anstehen, darüber könnten weitere Gewinne in den Bereich von 12,18 Euro folgen. In diesem Szenario könnte dann das Open End Turbo Long Zertifikat WKN KB7M22 zum Einsatz kommen. Sollte das Widerstandsband im aktuellen Kursbereich allerdings zu einem Kursrutsch unter glatt 10,00 Euro führen, müssten Abschläge auf den 50-Tage-Durchschnitt bei 9,69 Euro zwingend einkalkuliert werden, darunter findet die Deutsche Bank-Aktie bei 9,19 Euro eine weitere Unterstützung vor. Entsprechend könnte man hierauf über ein vorsichtiges Short-Investment setzen.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Deutsche Bank AG!
Long
Basispreis 9,71€
Hebel 14,76
Ask 0,68
Short
Basispreis 11,01€
Hebel 14,76
Ask 0,74

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Deutsche Bank (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 10,68 // 10,79 // 11,02 // 11,25 // 11,46 // 11,60 Euro
Unterstützungen: 10,37 // 10,15 // 10,08 // 9,69 // 9,52 // 9,33 Euro
Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige


Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Deutsche Bank 11 EUR bereiten Probleme Das Chartbild hat sich bei der Deutschen Bank-Aktie sichtlich verbessert, auch konnten die jüngsten Daten zum Geschäftsverlauf überzeugen. Den Corona-Crash aus Anfang letzten Jahres hat das Papier Ende Februar bravourös wieder ausgebügelt, kam …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
08.04.21
30.03.21