checkAd

DAX-Morgenanalyse Was folgt auf den starken DAX-Anstieg?

Die aktuelle Euphorie trägt den DAX tief in das Gap hinein. Das Chartbild ist nun wieder positiv und lässt vom großen Gap nur noch rund 100 Punkten zurück.

Die Erholung am Montagnachmittag brachte das erste valide Longsignal im Index seit mehr als einer Woche mit sich. Es basierte auf einem Trendbruch, der sich wie folgt darstellte (Rückblick):

 

Erstes Longsignal im Dezember im DAX am 07.12.2021

Erstes Longsignal im Dezember im DAX am 07.12.2021

 

Mit der Frage, ob die Bodenbildung im DAX damit bereits abgeschlossen ist, sprachen wir gestern Morgen über den Markt. Dieser eröffnete dann sehr stark mit einem neuen Gap bereits am Hochpunkt des "Black Friday" und damit an der großen Gap-Kante. Sie ist uns seit dem Erkennen einer neuen Coronavariante im Chartbild präsent auf der Oberseite im Auge gewesen.

Auslöser für die positive Stimmung waren Medienberichte aus den USA, wonach die Omikron-Variante weniger gefährlich sei als die Delta-Variante vom Coronavirus.

Das Eindringen in diese Kurslücke veränderte das Chartbild grundlegend. Nicht nur weil dort die größere Abwärtstrendlinie lag, sondern auch weil mit diesem Punkt verbunden viele Marktteilnehmer von Short auf zumindest Neutral bis Long umschalteten. Dies war dann entsprechend im mittelfristigen Bild zu sehen:

 

Trendbruch im DAX brachte Momentum zum 08.12.2021

Trendbruch im DAX brachte Momentum zum 08.12.2021

 

Mit hohem Momentum wurde damit ein reiner Kauftag besiegelt, der keine Gegenreaktion zeigte. Nach der 15.600 kam die 15.700 und jegliche Short-Versuche endeten im Stopp. So auch bei mir am Morgen, als ich entgegen der Dynamik mit engem Stopp auf eine Konsolidierung spekulierte. Dabei war das Momentum bereits am Wochenende skizziert worden (altes Bild vom Sonntag):

 

Wochenverlauf des DAX mit Szenarien am 05.12.2021

Wochenverlauf des DAX mit Szenarien am 05.12.2021

 

Die Konsolidierung fand auch intraday statt, jedoch seitwärts und bekam am Nachmittag mit der ebenfalls starken Wall Street den nächsten Momentum-Schub. Im Hoch stiegen wir über 15.800 Punkte und hatten am Ende einen klaren Trendtag absolviert:

 

Wochentrend im DAX zum 08.12.2021

Wochentrend im DAX zum 08.12.2021

 

Damit gelang dem DAX das zweite Tagesplus in Folge und erneut ein Tagesschluss nahe dem Tageshoch. Die Tagesparameter lesen sich erneut positiv bei einer Tagesspanne von 283 Punkten (ohne Kurslücke):

 

Eröffnung 15.546,70
Tageshoch 15.827,94
Tagestief 15.544,79
Vortageskurs 15.380,79
Schlusskurs 15.813,94

 

 

Wie weit kann diese Euphorie den DAX tragen?

 

Die Vorwochentiefs wurden bereits am Montag nicht mehr erreicht. Daher testet der DAX nun auf der Oberseite den Weg, der weiter in das Gap hinein führen könnte. Erst bei 15.917 Punkten ist diese Kurslücke geschlossen:

 

Big Picture im DAX mit Gaps zum 08.12.2021

Big Picture im DAX mit Gaps zum 08.12.2021

 

Der Ausbruch selbst fand genau an der großen Gap-Kante statt und hinterließ damit darunter noch eine sichtbare Kurslücke. Diese würde ich jedoch nicht stark gewichten. Momentum bleibt Momentum:

 

DAX-Ausbruch zum 08.12.2021 in der Nachbetrachtung

DAX-Ausbruch zum 08.12.2021 in der Nachbetrachtung

 

Mit Blick auf die Vorbörse ist der Index auch heute bisher ohne Schwächesignal in den Tag gestartet. Wenn auch diesmal ohne Aufschlag, was aber nach dem gestrigen Run durchaus gesund ist:

 

DAX-Vorbörse am 08.12.2021 in Konsolidierung

DAX-Vorbörse am 08.12.2021 in Konsolidierung

 

Ich blicke dennoch auf den Aufwärtstrend im Endloskontrakt und den Trendkanal von gestern, der im Chartbild "Keine Schwäche" dargestellt ist, ob sich dieses Momentum halten kann oder gar bis zum Gap-close bei 15.917 Punkte ausdehnt.

Gern erörtere ich täglich meine Ideen im Livestream gegen 8.00 Uhr auf Youtube und freue mich über eine Teilnahme von Dir - Live als Trading-Stream auf Twitch geht es dann 8.15 Uhr weiter - schau gern vorbei:

 

 

Was steht an Terminen zur Wochenmitte auf der Agenda?

 

Auch heute wird es den Livetradingroom wie gewohnt ab 10.00 Uhr geben. Mit Marcus Klebe tausche ich mich zu Forex, Rohstoffen und spannenden Aktien live aus:

 

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist NEW-trading-room-11-2021.jpg

 

Weitere Termine für Deutschland, die EU und die USA sind hier zusammengefasst. Du findest die große Übersicht im Wirtschaftskalender auf Trading-Treff.

Eine Menge Daten aus Japan wurden bereits in der Nacht vermeldet. Dabei sank das Bruttoinlandsprodukt stärker als bisher angenommen.

Die Daten aus dem Euroraum beschränken sich heute auf länderspezifische Veröffentlichungen aus Frankreich oder Finnland. Reine EU-Daten sind nicht im Kalender verzeichnet.

Auch aus den USA sind keine wichtigen Wirtschaftsdaten bekannt. Somit gilt der Blick am Nachmittag höchstens ab 16.00 Uhr dem Zinsentscheid der Bank of Kanada.

Alle Prognosen dieser kurzen Übersicht mit den wichtigsten Terminen des Tages sind in dieser Tabelle verankert:

 

Wirtschaftsdaten am 08.12.2021

Wirtschaftsdaten am 08.12.2021

 

Damit wünsche ich uns zum Start des Handels am Deutschen Aktienmarkt gleich viel Erfolg.

 

Gern sende ich Dir meine Markterwartungen täglich als E-Mail zu.

 

Dein Andreas Bernstein

Auch als Videoanalyse:

 

 

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 68,02 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!



Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige




0 Kommentare
08.12.2021, 07:37  |  1008   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DAX-Morgenanalyse Was folgt auf den starken DAX-Anstieg? Die aktuelle Euphorie trägt den DAX tief in das Gap hinein. Das Chartbild ist nun wieder positiv und lässt vom großen Gap nur noch rund 100 Punkten zurück.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel