checkAd
dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 06.10.2022 - 15.15 Uhr
Foto: Arne Dedert - DPA

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 06.10.2022 - 15.15 Uhr

ROUNDUP: Möbelriese XXXLutz will Home24 übernehmen - Aktienkurs verdoppelt

BERLIN - Der österreichische Möbelriese XXXLutz will den Berliner Online-Möbelhändler Home24 übernehmen. Die XXXLutz KG teilte am Mittwochabend nach Börsenschluss mit, sie beabsichtige den Aktionären von Home24 im Rahmen eines Übernahmeangebots 7,50 Euro je Aktie anzubieten. Mit der XXXLutz-Offerte wird das Unternehmen mit knapp 230 Millionen Euro bewertet. Die Marktkapitalisierung betrug gemessen am Xetra-Schlusskurs vom Mittwoch gerade mal noch etwas mehr als 100 Millionen Euro. Die Führungsspitze von Home24 unterstützt das Übernahmeangebot.

ROUNDUP: Merck zieht ab 2023 größere Zukäufe in Betracht

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Long
Basispreis 13.550,00€
Hebel 15,00
Ask 9,61
Short
Basispreis 15.351,30€
Hebel 14,86
Ask 9,59

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

DARMSTADT - Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA sieht sich nach jahrelanger Zurückhaltung wieder in der Lage, größere Übernahmen zu stemmen. Ab 2023 ziehe die Firma "die Option größerer Zukäufe wieder in Betracht", hieß es dazu vom Dax-Konzern am Donnerstag anlässlich seines Kapitalmarkttages. Trotz des derzeit schwierigen konjunkturellen Umfelds bestätigte der Vorstand um Konzernchefin Belen Garijo auch seine Mittelfristziele: Bis 2025 will Merck den Erlös auf 25 Milliarden Euro steigern. Im vergangenen Jahr hatten die Südhessen noch rund 19,7 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet.

ROUNDUP: Hurrikan 'Ian' hält Hannover Rück in Atem - Aktie sackt ab

LONDON - Nach den milliardenschweren Zerstörungen durch Hurrikan "Ian" in Florida wagt der Rückversicherer Hannover Rück seine Belastung noch nicht zu beziffern. Der Dax-Konzern werte noch die Schätzungen der Schadenmodellierer und eigene Berechnungen aus, sagte Vorstandschef Jean-Jacques Henchoz am Donnerstag beim Investorentag in London. Allerdings habe der weltweit drittgrößte Rückversicherer in Florida einen deutlich geringeren Marktanteil als im Allgemeinen. Die Hannover Rück wolle ihre Belastung spätestens bei der Vorlage der Zahlen zum dritten Quartal am 3. November genauer benennen, sagte Henchoz.

Unternehmensberatung PwC erwartet Erholung auf Automarkt

ZWICKAU - Die Wirtschaftsberatungsgesellschaft PwC rechnet nach den jüngsten Krisen wieder mit einer Besserung des Automarktes. Allein in diesem Jahr könnten wegen Pandemie, Halbleitermangel und des Krieges in der Ukraine weltweit rund vier Millionen Autos nicht gebaut werden, sagte PwC-Autoexperte Thomas Steinberger am Donnerstag auf einer Konferenz im sächsischen Zwickau. Zugleich bleibe die Nachfrage auf hohem Niveau. "Die Erholung wird kommen", betonte Steinberger. Jedoch werde bei Neuwagen der Anteil von Autos mit Verbrennungsmotor erheblich sinken. So erwarte man 2030 in der EU nur noch 35 Prozent und weltweit etwa 59 Prozent.


Seite 1 von 3


Nachrichtenagentur: dpa-AFX
 |  295   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 06.10.2022 - 15.15 Uhr ROUNDUP: Möbelriese XXXLutz will Home24 übernehmen - Aktienkurs verdoppelt BERLIN - Der österreichische Möbelriese XXXLutz will den Berliner Online-Möbelhändler Home24 übernehmen. Die XXXLutz KG teilte am Mittwochabend nach Börsenschluss mit, …

Nachrichten des Autors

405 Leser
364 Leser
351 Leser
303 Leser
299 Leser
271 Leser
268 Leser
232 Leser
227 Leser
225 Leser
1252 Leser
1101 Leser
820 Leser
810 Leser
719 Leser
682 Leser
670 Leser
657 Leser
621 Leser
606 Leser
7154 Leser
3196 Leser
3036 Leser
2415 Leser
2407 Leser
2325 Leser
1988 Leser
1429 Leser
1366 Leser
1356 Leser
30363 Leser
25693 Leser
19263 Leser
13397 Leser
11685 Leser
8979 Leser
7322 Leser
7154 Leser
6898 Leser
6852 Leser