checkAd

    Deutscher Leitindex  1305  0 Kommentare DAX weiter im "Würgegriff der Bankenkrise" oder kommt die Erholung?

    Wird der DAX zu Wochenbeginn die 15.000er Marke zurückerobern? Die Chancen stehen gut, denn aus den USA kommen positive Impulse. An der Wall Street endete die turbulente Börsenwoche überraschend positiv.

    Der Dax dürfte am Montag zum Auftakt Boden gut machen. Der deutsche Leitindex wird über der psychologisch wichtigen Marke von 15.000 Punkten erwartet, unter die er am Freitag gefallen war. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Handelsbeginn 0,9 Prozent im Plus auf 15.086 Punkte.

    Positive Impulse kommen dabei von den New Yorker Börsen, die am Freitag nahe ihres Tageshochs aus dem Handel gegangen waren. Eine Entspannung im US-Bankensektor hatte den US-Aktien am Freitag nach einem schwächeren Auftakt noch ins Plus verholfen. Möglich also, dass sich nun auch in Europa Finanzwerte etwas erholen, nachdem dort am Freitag wieder eine Verkaufswelle über sie geschwappt war. Mittlerweile fand sich zudem ein Käufer für die Silicon Valley Bank, deren Fall die jüngsten Marktturbulenzen ausgelöst hatte, die dann durch die Probleme der Credit Suisse verschärft worden waren. Vor einer Woche hatte dann die UBS die Credit Suisse in einer Notfallrettung übernommen.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
    Short
    20.296,19€
    Basispreis
    15,96
    Ask
    × 11,66
    Hebel
    Long
    17.103,54€
    Basispreis
    16,23
    Ask
    × 11,64
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Börsianer wollen aber noch keine Entwarnung geben. Laut Martin Utschneider von der Privatbank Donner & Reuschel könnte der DAX trotz der Indikation über der Marke von 15.000 Punkten weiter sehr volatil bleiben. "Schwelende Unsicherheiten im Zusammenhang mit der aktuellen Bankenkrise und der nun wieder unsicherer gewordenen Geldpolitik werden den deutschen Leitindex auch zu Wochenbeginn im Würgegriff halten", so der Experte. Im Fokus stehe der Ifo-Geschäftsklimaindex, der am Vormittag veröffentlicht wird.

    Mit Agenturmaterial


    Ist die Zeit der Megatrends vorbei? Diese Aktien zeigen: NEIN. Man muss nur wissen, wo man sie findet. HIER KLICKEN UND MEHR ERFAHREN


    Autor: Ferdinand Hammer, wallstreet:online Zentralredaktion





    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonFerdinand Hammer
    Deutscher Leitindex DAX weiter im "Würgegriff der Bankenkrise" oder kommt die Erholung? Wird der DAX zu Wochenbeginn die 15.000er Marke zurückerobern? Die Chancen stehen gut, denn aus den USA kommen positive Impulse. An der Wall Street endete die turbulente Börsenwoche überraschend positiv.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer