checkAd

    Aktie fällt  4565  0 Kommentare Ferrari: Seltenes Downgrade – Bewertung "aktuell zu hoch"

    Mauer Wochenstart für Ferrari-Anleger. Nach einer fulminanten Rallye in diesem Jahr hat die Aktie rund ein Viertel an Wert zulegen können. Jetzt stuft die Citigroup die Titel ab. Die Aktie reagiert mit Abschlägen.

    Für Sie zusammengefasst
    • Ferrari-Aktie verliert nach Citigroup-Abstufung
    • Citigroup-Analyst sieht hohe Bewertung als Problem
    • Kursziel angehoben, aber immer noch 16% Abschlag

    Citigroup-Analyst Harald Hendrikse hat den Supersportwagenhersteller am Montag von "Neutral" auf "Verkaufen" herabgestuft. Er habe Schwierigkeiten, die "hohe Bewertung" der Aktie zu rechtfertigen. Dennoch sagt Hendrikse, dass er die Qualität und die langfristigen Wachstumsaussichten von Ferrari schätzt und räumt ein, dass er mit dem Zeitpunkt seiner Empfehlung falsch liegen könnte.

    "Wir sind uns bewusst, dass Ferrari auf den Aktienmärkten, die heute mehr denn je auf Qualitätsaktien konzentriert sind, noch weiter steigen könnte, und wir könnten mit unserem Timing durchaus falsch liegen", zitiert CNBC Citi-Analyst Harald Hendrikse. Und weiter: "Nach einer 30-prozentigen Rallye seit Dezember halten wir die aktuelle Bewertung jedoch für zu hoch und stufen die Aktie auf Verkaufen herab."

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Ferrari N.V.!
    Short
    418,99€
    Basispreis
    2,89
    Ask
    × 14,48
    Hebel
    Long
    367,08€
    Basispreis
    2,67
    Ask
    × 13,29
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Hendrikse zufolge habe die Stärke von Ferrari dazu geführt, dass die Aktie mit dem Zwölffachen des Umsatzes und dem 57-fachen des geschätzten Gewinns für 2024 gehandelt wird. Der Analyst hält diese Multiplikatoren für übertrieben. Es ist das erste Mal, dass er die Aktie seit der Aufnahme der Coverage im September mit "Sell" bewertet.

    Zwar hebt der Analyst sein Kursziel von 308 Euro auf 329 Euro an, der neue Zielpreis entspricht aber immer noch einem Abschlag von 16 Prozent gegenüber dem Schlusskurs vom Freitag.

    Hendrikse ist einer von nur vier Analysten mit einer Verkaufsempfehlung für Ferrari. Zwölf Analysten empfehlen die Aktie zum Kauf und 13 stufen sie mit "Halten" ein. Nach dem Downgrade notiert die Aktie in Mailand 2,80 Prozent tiefer. Ganz ähnlich sehen die Vorzeichen vorbörslich für die in den USA notierten Titel aus.

    Autorin: Gina Moesing, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Diese Aktie kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alles in einer brandneuen App. Jetzt zu S+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.

    Die Ferrari Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Minus von -2,70 % und einem Kurs von 381,5EUR auf Tradegate (04. März 2024, 12:28 Uhr) gehandelt.


    Der Analyst erwartet ein Kursziel von 413,60$, was eine Steigerung von +5,53% zum aktuellen Kurs entspricht. Mit diesen Produkten können Sie die Kurserwartungen des Analysten übertreffen.
    Übernehmen
    Für Ihre Einstellungen haben wir keine weiteren passenden Produkte gefunden.
    Bitte verändern Sie Kursziel, Zeitraum oder Emittent.
    Alternativ können Sie auch unsere Derivate-Suchen verwenden
    Knock-Out-Suche | Optionsschein-Suche | Zertifikate-Suche
    WerbungDisclaimer


    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonGina Moesing

    Aktie fällt Ferrari: Seltenes Downgrade – Bewertung "aktuell zu hoch" Mauer Wochenstart für Ferrari-Anleger. Nach einer fulminanten Rallye in diesem Jahr hat die Aktie rund ein Viertel an Wert zulegen können. Jetzt stuft die Citigroup die Titel ab. Die Aktie reagiert mit Abschlägen.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer