DAX-1,32 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,32 % Öl (Brent)+0,66 %

Nachhaltigkeit Alter Haudegen und Aktivisten verhelfen Bahnaktie zu Höhenflug

Gastautor: Thomas Hellener
06.02.2017, 07:30  |  5112   |   |   

Auch wenn es zunächst so aussah, als ob den Aktienmärkten weltweit ein wenig die Puste ausgegangen sei, so haben sie in den letzten Tagen doch wieder Fahrt aufgenommen. Das gilt nicht nur für den DAX, sondern vor allem auch für die US-amerikanischen Märkte, allen voran den S&P 500 und den Dow Jones, der sich so langsam über der 20.000-Punkte-Marke etablieren kann. Von dieser Entwicklung hat auch unser Nachhaltigkeitsaktienfonds PRIMA – Global Challenges profitiert, der sich im abgelaufenen Monat mit einem Plus von knapp einem Prozent besser entwickelt hat als der DAX, der EURO Stoxx 50 und der MSCI World (EUR).

Bei der Analyse des Fonds-Portfolios hat sich aber gezeigt: Der Markt hat sich nicht homogen nach oben entwickelt – bei einzelnen Aktien waren die Performanceunterschiede schon enorm. Negative Vorzeichen gab es unter anderem bei den amerikanischen Titeln Xerox, AMD und Miller Inc., sowie bei der britischen BT Group. Dem gegenüber standen zum Teil erstaunliche Performancezuwächse bei der japanischen Ricoh-Gruppe, der schwedischen SKF, sowie den US-Werten STMicroelectronics, REC Silicon und besonders beim Bahn- und Logistikkonzern CSX Corporation. Hier hat die Aktie allein im vergangenen Monat um sagenhafte 24,8 Prozent zugelegt.

Bei CSX tobt ein Machtkampf

Ein Kurssprung von fast 25 Prozent kommt aber nicht von ungefähr. So auch bei CSX, denn bei dem Bahnkonzern aus Jacksonville im US-Bundesstaat Florida hat sich der aktivistische Hedgefonds Mantle Ridge mit mehr als einer Milliarde Dollar eingekauft. Ziel von Mantle Ridge-Chef Paul Hilal ist es, den derzeitigen CSX CEO Michel Ward durch den alten Bahn-Haudegen Hunter Harrison zu ersetzen. Der 72-jährige Harrison hat erst vor wenigen Tagen  seinen Job beim Eisenbahnkonzern Canadian Pacific gekündigt und die Zusammenarbeit mit Mantle Ridge bestätigt. Jetzt erwarten die Anleger Großes von ihm auch bei CSX, denn Harrison geht der Ruf eines harten Sanierers voraus. Operative Kosten runter, Profitabilität rauf – dies sind die Markenzeichen des Bahn-Veterans, die er schon in seinen Jobs als Chef von Canadian Pacific und zuvor bei der Canadian Railway Corporation unter Beweis gestellt. Jetzt setzen die Aktionäre von CSX darauf, dass ihm das auch bei ihrer Gesellschaft gelingt. Noch ist nichts in trockenen Tüchern, denn der amtierende CEO Ward setzt sich zur Wehr. Doch die Kurssprünge bei der CSX-Aktie zeigen, dass Mantle Rigde und Harrison wohl am längeren Hebel sitzen.

CSX und Nachhaltigkeitskriterien

Wie wird sich der möglicherweise anstehende Wechsel im Management auf die Einhaltung unserer Nachhaltigkeitskriterien auswirken? Und damit natürlich auch auf die Frage, ob der Titel weiterhin im PRIMA – Global Challenges enthalten bleiben darf. Das derzeit Positive: CSX hat ein unternehmensweites Umweltmanagementsystem implementiert. Darüber hinaus hat es zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs und von Emissionen beigetragen, sowie einen verantwortungsvollen Umgang mit der Entsorgung von Zügen durchgesetzt. Umfassende Maßnahmen im Bereich des verantwortungsvollen Marketings kommen noch hinzu. Wie sich ein Wechsel im Management auf diese Nachhaltigkeitskriterien auswirken werden, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Harrison hat aber schon bei der Canadian National Railway, deren Aktien ebenfalls in unserem Fonds enthalten sind, auf Nachhaltigkeitskriterien großen Wert gelegt. Auch dort hat er großen Wert auf einen umweltgerechten Bahntransport und ein konzernweites Umweltmanagementsystem gelegt. Keine schlechten Vorzeichen, dass sich die angepeilte Steigerung der Profitabilität mit den Prinzipien des nachhaltigen Wirtschaftens auch bei CSX weiterhin gut vereinbaren lassen.

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.

Mehr zm Thema
AktienDAXFonds


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.