DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)0,00 %

Infineon Aktie tut sich schwer, jetzt Trendwende?!

27.09.2017, 08:30  |  1594   |   |   

Nach dem Ausbruch der Infineon-Aktie über die Vorhochs aus Juni dieses Jahres scheiterte der Wert endgültig an der Marke von 21,00 Euro und schied mit einem dicken Minus aus dem Montagshandel aus. Es zeichnet sich zudem ein dringender Konsolidierungsbedarf in dem Papier ab und kann jetzt entsprechend auf der Short-Seite betrachtet werden.

Die letzten markanten Jahreshochs markierte die Infineon-Aktie zuletzt im Juni dieses Jahres bei 20,48 Euro und schlug anschließend in eine kurzfristige Konsolidierung um. Dieses reichte bis auf ein Verlaufstief von 17,83 Euro abwärts, legte dabei aber bullische Kursmuster an den Tag. Nur wenig später konnte durch einen Kurssprung über das Niveau von grob 19,25 Euro wie bereits am 23. August 2017: „Infineon: Aktie nimmt erneut Anlauf auf Abwärtstrend" favorisiert ein Ausbruch darüber vollzogen werden und führte die Aktie sogar bis über den Kurszielbereich von 20,48 Euro vergangene Woche auf ein frisches Jahreshoch von 20,98 Euro aufwärts. Ein Anstieg über die jüngsten Widerstände erscheint angesichts der schwachen Kursmuster jetzt immer unwahrscheinlicher, tendenziell dominieren bärische Ansätze!

stoppkurs

stoppkurs

Nasdaq 100 Index immer schwächer

Trotz eines kleineren Kursabschlages im gestrigen Handel konnten sich Bullen kurzzeitig noch beweisen, aber die Kursmuster schwächen sich nicht zuletzt durch den stagnierenden Nasdaq 100 Index merklich ab und könnten bald zu einem Trendbruch in der Infineon-Aktie führen. Kursnotierungen unterhalb von 19,68 Euro können daher für den Aufbau eines kurzfristigen Short-Investments beispielshalber über das Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: VN7E69) bis in den Bereich von 18,50 Euro herangezogen werden. Die Verlustbegrenzung ist in diesem Fall aber nicht tiefer als das runde Niveau von 20,00 Euro anzusetzen, darüber bleibt die Aktie kurzfristig noch im Bullenlager. Auf der Oberseite müssten Käufer aber die aktuellen Jahreshochs bei 20,98 Euro nachhaltig überwinden, damit weitere Kursgewinne bis in den Bereich von grob 22,50 Euro durchgesetzt werden können. Dies erscheint auf Grundlage des sich abschwächenden Umfeldes jedoch wenig wahrscheinlich.

 

Infineon (Tageschart in Euro):

Abwärtstrend Aktie  
 Infineon fallende Kurse Verkaufssignal kurzfristig Abverkauf Doppeltop Jahreshochs Boerse Daily

Unterstützungen: 20,21; 20,00; 19,75; 19,68; 19,34; 19,00 Euro

Widerstände: 20,56; 20,98; 21,20; 21,55; 21,93; 22,00 Euro

 

Strategie: Rücksetzer unter 19,68 Euro abwarten

Für ein nachhaltiges Verkaufssignal sollten Anleger zunächst noch einen Abschlag des Basiswertes von unter 19,68 Euro abwarten - Erst dann kann es weiter gen 18,50 Euro runter gehen und macht ein Short-Investment über das zeitlich unbeschränkte Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: VN7E69) erst sinnvoll. Als Verlustbegrenzung eignet sich dann das Niveau von rund 20,00 Euro. Die maximal zu erzielende Rendite bei einem Test der favorisierten Marke von 18,50 Euro läge dann bei 148 Prozent, und das binnen weniger Handelstage!

 

Fallende Kurse fallende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: VN7E69
  Akt. Kurs: 0,63 - 0,67 Euro
  Basispreis:
21,05 Euro
  KO-Schwelle: 21,05 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Unlimited Turbo Short
  Emittent: Vontobel
  Basiswert Infineon
  Kursziel: 18,50 Euro
  Kurschance: 148%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer