DAX+0,88 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,74 % Öl (Brent)-1,12 %

Globex Mining- Startschuss ??? - Die letzten 30 Beiträge


WKN: A1H735 | Symbol: GMX
0,191
15:34:09
Tradegate
+0,53 %
+0,001 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.964.817 von Fels33 am 15.10.18 20:43:21Globex ist ein Einzelfall. Ich kenne kaum Unternehmen mit diesem Geschäftsmodell, nur SMD und ELY. Und die leiden unter den gleichen Problemen, die Globex hat: Die Options- und Royalityeinnahmen sind zu gering um die jährlichen Kosten zu decken. Man verwässert sich im Zeitablauf....

LG
F.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.961.025 von WilliamTell am 15.10.18 13:33:57
Hallo William
Explorer sind i.d.R. Verwässerungs-Ag`s, Produzenten i.dR. Entwässerungs-AG`s. Sie machen Schulden, um Minen zu bauen, aus deren Ertrag sie dann die Schulden zu decken hoffen. Nur scheitert dieses Unterfangen allzuoft und die Produzenten gehen in Konkurs. Ein exaktes Verhältnis zwischen Verwässerungs- und Entwässerungs-AG`s im Bergbau kann ich Dir beim besten Willen nicht nennen...

PS: Ein Beispiel, wie die Entschuldung im Idealfall bei den Produzenten läuft, ist SSR Mining. Auf Seite 8 ihrer Unternehmenspräsentation sieht man gut, wie sie zunächst über Schulden eine Miene erworben haben, und sich dann die nächsten Jahre über deren Ertrag entschuldet haben.....

http://s22.q4cdn.com/546540291/files/doc_presentations/Presentations/2018/SSR-Mining-Corp.-Pres.-180903-BMO-Marketing-FINAL.PDF

LG
F.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.940.751 von Fels33 am 12.10.18 11:10:32
Zitat von Fels33: Es gibt zwei Arten von Aktiengesellschaften:

(a) Entwässerungs-AG`s
(b) Verwässerungs-AG`s

Die Gruppe (a) stellt ca. 95% des Aktienuniversums, die Gruppe (b) ca. 5%.



Kannst Du uns eine ungefähre Einschätzung abgeben wie hoch die prozentualen Anteile bei den Entwässerungs-AG's und den Verwässerungs-AG's innerhalb der Bergbaubranche sind?

Kannst Du ein paar mit Globex vergleichbare Bergbau-Unternehmen nennen die zu den Entwässerungs-AG's gehören?

Besten Dank im voraus.

William
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.941.804 von Fels33 am 12.10.18 12:47:25Ein sehr interessanter Fall einer Verwässerungs-AG ist Minco Silver (MSV.TO). Man kann an diesem Fall studieren, wie Verwässerungsaktien vom Markt bewertet werden:

MSV hat eine Marktkapitalisierung von ca. 30 Millionen CAD bei 2 Millionen CAD Ausgaben/pro Jahr ohne Einnahmen. Es hat zwei Assets:

(a) 48 Millionen CAD Netto-Cash ohne Schulden, die aus vorherigen Kapitalerhöhungen stammen
(b) Eine Liegenschaft, die, wenn sie es zur Produktion schaffen würde, 130 Millionen CAD wert wäre.

Allerdings steht die Chance auf Zulassung dieser Liegenschaft auf bestenfalls 10%. Somit bestehen die Werte dieses Unternehmens aus:

(c) 48 Millionen CAD Netto-Cash
(d) 13 Millionen CAD für die Liegenschaft

Macht in Summe: 61 Millionen CAD. Bewertet wird das Unternehmen vom Markt mit 30 Millionen CAD, ganz einfach, weil die Ausgaben der Zukunft abdiskontiert werden.

Diese Rechnung auf Globex angewandt:

(a) Netto-Cash in der Höhe von 4 Millionen CAD
(b) Royalityströme in den nächsten 10 Jahren in der Höhe von ca.: 20 Millionen CAD

(b) ist schwierig zu kalkulieren, weil man die Entstehungswahrscheinlichkeiten der Projekte nicht kennt. Aber sagen wir, diese Zahl passt in etwa. Marktkapitalisierung: 16 Millionen CAD. Verhältnis von (a)+(b) zur Marktkapitalisierung ist: 24 Millionen CAD zu 15 Millionen CAD.

Verhältnis von (a) zu Marktkapitalisierung bei MSV: 48 Millionen CAD zu 30 Millionen CAD. In etwa die gleiche Relation wie bei Globex, wenn man die Royalityströme als Cash kalkuliert (24:15). Damit ist klar, dass der Cash im Falle beider Unternehmen in etwa gleich kalkuliert wird.....

PS: Über die Kalkulierung der Assets durch den Markt kann man nichts aussagen. Aber ich würde mal vermuten, dass er in beiden Fällen Null ist. Die Assets sind aus der Sicht des Marktes wertlos (solange sie nicht monetarisiert sind)....


LG
F.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.941.525 von Fels33 am 12.10.18 12:22:05Man kann jedem Eigentümer, der sich auf das Spiel mit einer Verwässerungsaktie bewußt einläßt - bei jenen, die das unbewußt tun, ist sowieso Hopfen und Malz verloren, die brauchen keine Ratschläge;) -, nur empfehlen, dass man das vorgesehen Pulver solange wie möglich trocken hält. Man investiert, solange die Verwässerungs-AG aktiv ist, nur einen Bruchteil des Geldes, den man plant zu investieren, und wartet auf den Punkt, wo die AG erzwungermaßen inaktiv wird. Dann nämlich ist der größte Gewinn möglich: Das Verwässern ist außer Kraft gesetzt und das Verscherbeln der Assets, sei es durch Übernahme oder durch Ausverkauf, beginnt. Man darf niemals auf den Kurs schauen, sondern immer nur auf die Marktkapitalisierung. Sie zeigt nämlich die drohende Inaktivität der AG an: Fällt man mal unter, sagen wir, 5 Mill. CAD, ist das Verwässerungsspiel vorbei. Und das ist dann der Punkt, wo man kauft....

PS: Diese Grenze ist von Explorer zu Explorer unterschiedlich. Manche arbeiten mit Explorationsausgaben von 100k im Jahr, da ist die Inaktivitätsgrenze natürlich wesentlich tiefer. Globex hat aufgrund der Menge der Projekte einen sehr hohen Explorationsbedarf, da wird der Punkt früher erreicht. Hätte Globex z.B. 7 Millionen Martktkapitalisierung, sehe ich nicht wie man das Geschäftsniveau halten könnte. Dann muß man downsizen...

LG
F.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.941.141 von Fels33 am 12.10.18 11:40:26Im übrigen ist das Stilllegen einer Verwässerungs-GmbH durch die Gesellschafter der gleiche Vorgang wie der Aktienkursverall einer Verwässerungs-AG auf der Börse: Auch hier wird der Geldhahn von den Eigentümern zugedreht, nur nicht von heute auf morgen, sondern langsam und kontinuierlich. Irgendwann fällt die Verwässerungs-Aktie auf ein Preisniveau, wo keine Kapitalerhöhung mehr möglich ist. Man endet in Inaktivität genauso wie die Verwässerungs-Gmbh nach Stilllegung durch die Gesellschafter. Globex ist von diesem Punkt noch ein Stück weit entfernt, nämlich 8-10 Millionen Marktkapitalisierung tiefer. Dann gibt`s kein Geld mehr zum Bohren, dann haben die Eigentümer gehandelt....

LG
F.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.940.751 von Fels33 am 12.10.18 11:10:32Man hat in Kanada die Exploration steuerschonend eingerichtet, indem man bei Kapitalerhöhungen zum Zwecke der Exploration sowohl den Eigentümern, die an den Kapitalerhöhungen teilnehmen, als auch den Unternehmen, die die Kapitalerhöhungen durchführen, steuerliche Vorteile gewährt. Von Globex wird das ganz offensichtlich als Freibrief verstanden auf Kosten der Eigentümer dem Lebenssinn von Geologen nachzukommen und sich fröhlich durch die Welt zu bohren. Das ist fatal! Korrekt wäre es, einerseits durch Kapitalerhöhungen den steuerlichen Vorteil zu lukrieren, andererseits aber durch Aktienrückkaufprogramme die Zahl der Aktien Jahr für Jahr zu reduzieren. Darauf aber hat Globex eine Lust! Kein Wunder, bohrt es sich doch so gut auf Kosten der Eigentümer! Dass Du, lieber William, diesen Vorgang als "alltäglich" betrachtest, zeigt nur: dass ihr Westschweizer ein sehr versöhnliches Völkchen seid. Einem Preussen würde es dabei die Haare aufstellen.;) Schneller als Du glaubst wäre Globex der Geldhahn zugedreht.....

PS: Wie absurd der Vorgang ist, kann man daran ermessen, wenn man sich diese Verwässerungs-AG für einen Moment als GmbH denkt. Glaubst Du im Ernst, dass es einen Gesellschafter gibt, der bereit wäre aus seinem Privatvermögen Jahr für Jahr Geld in das Unternehmen einzuschießen? Na, sicher nicht! Dieser Kasten wird vom Gesellschafter schon morgen zugedreht, ganz einfach, weil sein Hemd ihm näher ist als das der GmbH......

LG
F.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.939.539 von WilliamTell am 12.10.18 09:22:57
Was ich gestern schreiben wollte
Es gibt zwei Arten von Aktiengesellschaften:

(a) Entwässerungs-AG`s
(b) Verwässerungs-AG`s

Die Gruppe (a) stellt ca. 95% des Aktienuniversums, die Gruppe (b) ca. 5%. Der Geschäftsrythmus der Entwässerungs-Ag`s lautet:

(1) Verschuldung -> Ausgabe -> Einnahme -> Entschuldung

Die Finanzierung des Geschäfts erfolgt also über Schuld und die Eintreibung und Deckung der Schuld durch Verkauf der Produkte. Dabei zielt die Entwässerungs-AG auf die Reduktion der Aktienanzahl ab: Der Gewinn wird in die eigene Aktie und/oder in eine Dividende an die Eigentümer investiert. Die Entwässerungs-AG arbeitet in Felder, die einen überschaubaren Planungshorizont haben.

Der Geschäftsrythmus der Verwässerungs-AG`s lautet:

(2) Eintreiben von Geld durch Verkauf von Aktien an die Eigentümer -> Ausgabe -> Eintreiben von Geld durch Verkauf von Aktien an die Eigentümer -> Ausgabe ........ (10 Jahre) ........-> Einnahme

Die Verwässerungs-AG arbeitet i. d. R. ohne Schuld, sie benötigt keine Kreditgeber, weil sie auf das Geld der Eigentümer zurückgreift. Dümmlich das Argument, das man von Verwässerungs-CEO`s immer wieder hört: Dass man schuldenfrei sei. Tja, kein Wunder, denn man bittet ja unentwegt die Eigentümer zur Kasse. Damit fällt aber auch die "Peitsche" des Kredits weg, die dafür sorgt, dass ökonomisch und hart gewirtschaftet wird. Entwässerungs-CEO`s leben in einer Welt der erzwungenen Kostenersparnis, Verwässerungs-CEO`dort, wo der Honig fließt.

Verwässerungs-AG`s agieren in Geschäftsfelder, die einen langen Planungshorizont haben, wo die Einnahmen weit in der Zukunft liegen. Solche Unternehmen finden keine Kreditgeber, weil kein Gläubiger Kreditgeschäfte über 10-20 Jahre abschließt. Also bitten sie die Eigentümer zur Kasse. Typische Felder, wo man agiert sind: Biotech und Exploration, aber auch Geschäftsideen, deren Realisierung weit in der Zukunft liegt, wie z.B. aktuell Software oder Cannabis.

PS: Im Allgemeinen wird erwartet, dass eine Verwässerungs-AG eines Tages zu einer Entwässerungs-AG wird. Globex bricht mit dieser Regel, denn nach 30(!) Jahren Unternehmensgeschichte noch immer seine Eigentümer zur Kasse zu bitten kann man nurmehr als Chuzpe bezeichnen. Kein Wunder, dass die Aktie ins Bodenlose fällt....

LG
F.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.935.654 von Fels33 am 11.10.18 20:47:19Na ja irgendwie haben die ja auch Geld ausgegeben wenn sie nicht bohren. Allerdings sagt der Erwerb einer Royalty für 1 Mio CAD noch gar nicht ob sie es auch wert ist.

Globex hat ja auch ein paar reine Royalty-Projekte. Da wäre mal diejenige von Tennessee Zink Mines. Sie hat nichts gekostet und hat schon ein paar Millionen eingebracht. Sie hat direkt nichts gekostet. Globex musste ein Aktienpaket von SRA zu Vorzugskonditionen erwerben. Die wurden noch rechtzeitig verkauft bevor sie nichts mehr Wert waren.

Dann haben wir Getty.....hat auch nichts gekostet. Globex musste sich nur verpflichten kein Gebot für den Erwerb des Getty Zink Deposits zu machen. Auf der Hauptmine wird produziert und das Getty Deposit hat leider nur 2. Priorität.

Dann haben wir die Gold-Royalties von Fourax / East Amphi und Fayolle. Ich habe aus den Jahresberichten nicht entnehmen können ob sie etwas gekostet haben. Ich vermute, dass es wohl ähnlich gelaufen war wie bei Getty.

Schlussendlich haben wir dieses Jahr die Kewagama-Royalty erworben. Die dürfte um die 100'000 CAD gekostet haben.

Bin gar nicht der Ansicht, dass Globex da neben ELY alt aussieht. Das Gegenteil könnte der Fall sei, wenn sich herausstellen sollte, dass ELY zu teuer eingekauft hat.

Gruss William
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
guten morgen. ich war vor Jahren schon einmal angemeldet und schrieb das es hier nichts wird mit den erwarteten Kursen. Ich wurde daraufhin belächelt. Ich schrieb das ich mich jahre später nochmal melde und die Aktie nicht höher notiert. Nun ists ja so gekommen.
Wo sind denn die erwarteten Kurse??
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.935.561 von Fels33 am 11.10.18 20:42:48ELY ist relativ zu Globex ein Zwerg: Keine Royality, viel weniger Liegenschaften und Ressourcen. Ca. 50% der Marktkapitalisierung von Globex ist daher für ELY eine relative Überbewertung. Nimmt man ELY als Maßstab, müßte Globex bei 40 Millionen CAD stehen.....

PS: Und trotzdem stellt dieser Zwerg Deals zusammen, die Globex alt aussehen lassen. Für eine MIllion CAD haben sie die Royality gekauft, exakt diese Million versenkt Globex in den nächsten Monaten im Boden anstatt Gleiches wie ELY zu tun....

LG
F.
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.930.962 von WilliamTell am 11.10.18 15:12:15Ja, ich bin erschöpft. Meine Frau besteht auf einem Handrasenmäher, um die Nachbarn nicht zu verschrecken. Auf mich wird keine Rücksicht genommen...;)

PS: Starker Rebound im Gold......

LG
F.
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.930.833 von WilliamTell am 11.10.18 15:01:47
Gaspedal und Ferrrari
Ja der Ferrari hat ganz schon was unter der Haube ,aber unser Fahrer fährt mit dem Flitzer auf der Autobahn seit Jahren nur 60 km/h,vielleicht brauchen wir einen anderen Fahrer ?:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.930.776 von Fels33 am 11.10.18 14:58:14Ja das Holzhacken, Rasenmähen und Unkraut jäten ist eine motivierende und zufriedenstellende Arbeit. Man sieht das Ergebnis unmittelbar nach getaner Arbeit.

Wünsche Dir viel Vergnügen.

Gruss William
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.930.155 von Fels33 am 11.10.18 14:15:45
Zitat von Fels33: Da hst Du schon recht: Globex ist um vieles attraktiver als ELY. Aber bei Letzterer ist ein Strategiewechsel erkennbar, bei Globex nicht. Deshalb die (im relativen Vergleich!) deutlich höherer Marktkapitalisierung von ELY....

LG
F.


Was meinst Du mit relativem Vergleich? Für mich hat Globex eine MK von etwa 16 Mio und ELY etwa die Hälfte.

Bei Globex hat doch ein erkennbarer Strategiewechsel stattgefunden. Die Explorationsausgaben wurden von über 4 Mio auf 1.5 Mio runtergefahren und die Erhöhung des aufkumulierten Defitites wurde gestoppt.

Zudem habe ich den Eindruck, dass sich ELY als "Ferrari" präsentiert, hat aber lediglich einen VW-Käfer-Motor unter der Haube....:laugh::laugh:

Globex hingegen hat einen Original Ferrari-Motor, der schon warm gelaufen ist und wenn man aufs Gaspedal drückt, dann geht die Post ab!

Gruss William
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.930.665 von WilliamTell am 11.10.18 14:49:02Die September-Zahlen sind da: 130k wie im August.....

PS: Puncto Verwässerung werde ich später, am Abend, was sagen. Jetzt bin ich für den Garten eingeteilt...;)

LG
F.
12 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.930.068 von Fels33 am 11.10.18 14:11:01
Zitat von Fels33: Da wäre ich nicht so optimistisch.;) Alles hängt von der Anzahl der ausstehenden Aktien ab, die Globex hat. Und solange diese Zahl ansteigt, fällt tendenziell der Kurs. Der Markt ist bitter enttäuscht von der letzten Kapitalerhöhung....


Du hast ja gesehen, Globex ist gemessen an ELY punkto Verwässerung ein Musterknabe. Das letzte PP zu 0.50 bei Kursen um die 0.35 und jetzt schon unter 0.30 war ja eine gute Sache.

Globex ist von 0.60 auf 0.30 runtergefallen. Auch wenn man die PP's berücksichtigt ist dies eine masslose Uebertreibung.

Wenn andere "sterben" leidet Globex lediglich an einer Erkältung und mit Schnupfen und ein wenig Halsweh.

Gruss William
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.928.415 von WilliamTell am 11.10.18 12:02:17Da hst Du schon recht: Globex ist um vieles attraktiver als ELY. Aber bei Letzterer ist ein Strategiewechsel erkennbar, bei Globex nicht. Deshalb die (im relativen Vergleich!) deutlich höherer Marktkapitalisierung von ELY....

LG
F.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.926.891 von WilliamTell am 11.10.18 10:07:32<Ich rechne damit, dass bei Bekanntgabe des Magusi Deals der Kurs wieder auf das Niveau steigt das wir nach der Ankündigung des Montalembert Deals hatten., vielleicht leicht darunter wenn sich der Zinkpreis nicht über 1.10 halten kann.>

Da wäre ich nicht so optimistisch.;) Alles hängt von der Anzahl der ausstehenden Aktien ab, die Globex hat. Und solange diese Zahl ansteigt, fällt tendenziell der Kurs. Der Markt ist bitter enttäuscht von der letzten Kapitalerhöhung....

Ein weiteres Beispiel wie er mit solchen Aktie verfährt:

https://seekingalpha.com/article/4210853-golden-arrow-lesson-destroying-shareholder-value

Sehr lesenswert!

LG
F.
14 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hab mir einwenig ELY Royalties angeschaut ohne sehr in die Tiefe zu gehen.

Ich sehe eine umfangreichere verwässerung als bei Globex.

ELY hatte per 31.12.04 9'222'500 Aktien welche im Verhältnis 1:5 konsolidiert wurden. Das ergibt eine Ausgangslage von 1'844'500. Heute haben wir 79.1 Mio ausgestellte Aktien, Fully Diluted sogar 91.45 Mio.

Globex hatte per 31.12.04 13'913'538 Aktien und aktuell sind es 52'744'077.

ELY hat 42.8 Mal verwässert und Globex 3.8 Mal.

In dieser Periode hat Globex in seinem Portefeuille mehr Projekte dazubekommen als ELY heute gesamthaft besitzt.

Globex hat weniger Grass-Rooters im Portfolio als ELY

Ely kann für 2016 und 2017 eine Defizitzunahme von ca 3.6 Mio ausweisen und könnte für 2018 vielleicht eine ausgeglichene Rechnung vorweisen. Tatsache ist aber, dass per 30.6.18 erst etwa 350'000 CAD an Options-Einnahmen verbucht sind und das Aktienportfolio hat sich um etwa 170'000 CAD vermehrt. Da muss also in der 2. Hälfte des Jahres noch einiges reinkommen.

In Sachen Verwässerung, Anzahl Projekte, Qualität der Projekte und Einnahmen- und Ausgabengegenüberstehllung steht es 4:0 für Globex und folglich gehe ich gar nicht mehr in die Tiefe, sondern bin froh, dass ich bei Globex investiert bin.

Gruss William
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.922.238 von Fels33 am 10.10.18 21:15:50
Zitat von Fels33: Es läuft gut für Dich: Ende des Jahres kannst Du für 23 cents nachkaufen. Beeile Dich ja nicht mit dem Kauf, die Aktie wird Dir entgegenkommen....

PS: Man könnte theoretisch auch noch die nächste Kapitalerhöhung abwarten. Dann geht`s noch tiefer...;);)

LG
F.


Ich habe es mir zur Gewohnheit gemacht, dass ich nicht mehr dem Geld nachrenne seit ich gemerkt habe dass es viel einfacher ist zu warten bis das Geld einem entgegenkommt....;)

Gruss William
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.922.238 von Fels33 am 10.10.18 21:15:50Heute tendieren die Basismetalle leicht schwächer, dafür geht Gold wieder Richtung 1200 USD je Unze.

Gestern war der durchschnittliche LME-Zinkpreis bei 1.2234 USD je lb und der bisherige Monatsschnitt Oktober liegt bei 1.2086.

Innert Wochenfrist sind die Royaltyeinnahmen September von Nyrstar fällig welche bei gleichbleibender Produktionsmenge wie im August etwas unter 130'000 CAD betragen wird weil der Zinkpreis etwa 3% tiefer als im Vormonat ausgefallen war.

Im Moment ist also alles bestens mit Ausnahme des Aktienkurses.

Gruss William
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.922.238 von Fels33 am 10.10.18 21:15:50Ich rechne damit, dass bei Bekanntgabe des Magusi Deals der Kurs wieder auf das Niveau steigt das wir nach der Ankündigung des Montalembert Deals hatten., vielleicht leicht darunter wenn sich der Zinkpreis nicht über 1.10 halten kann.

Ich bin da schon eher bei jamyson und erwarte das der Kurs markant ansteigen wird. Kommt der Magusi Deal wider Erwarten nicht zustande, dann könnte das Szenario von Fels schon zutreffen.

Auf der Liste der Projekte wurde das Lithiumprojekt Sayona West aufgeteilt in Sayona North und Sayona East. Letzteres wird Globex an Sayona verkaufen können, da es an Authier angrenzt. Das wird zwar keine Riesensumme bringen aber es ist immerhin wieder ein Deal mit Royaltyanrecht für Globex.

Gruss William
15 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Vielleicht hilft ja die Messe im November dem Kurs mit bekannt gabe neuer Deals ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.921.986 von WilliamTell am 10.10.18 20:58:03Es läuft gut für Dich: Ende des Jahres kannst Du für 23 cents nachkaufen. Beeile Dich ja nicht mit dem Kauf, die Aktie wird Dir entgegenkommen....

PS: Man könnte theoretisch auch noch die nächste Kapitalerhöhung abwarten. Dann geht`s noch tiefer...;);)

LG
F.
18 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.921.431 von Fels33 am 10.10.18 20:23:41Hast schnell 500 Stk von einem Konto zum anderen geschoben um Recht zu behalten.....:D

Bin einverstanden es gibt Schöneres als Bohren.....nämlich bohren lassen...:laugh::laugh:

Gruss William
19 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.920.210 von WilliamTell am 10.10.18 18:50:35Wenn ich das Geld hätte, würde ich die Firma schlucken - und ein Bohrverbot auflegen;) Uuups, wir sind schon unter 30 cents...

LG
F.
20 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.919.775 von Fels33 am 10.10.18 18:12:13Aus welcher Glaskugel hast Du die Kurse unter 0.30 gesehen? Ich hab auf jeden Fall noch keine gesehen. Sofern wir tatsächlich auf 0.25 fallen hat Jack ja alles richtig gemacht mit dem PP zu 0.50 oder wie soll man das sehen?

Willst Du eigentlich den Globex-Kurs noch weiter runterbashen um dann einen günstigen Unfriendly Take Over zu veranstalten?.....:laugh::laugh:

Gruss William
21 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.919.496 von Fels33 am 10.10.18 17:53:04Wie erwartet werden wir die 30 cents nicht halten können. Es werden wohl 25 cents werden, was einer Marktkapitalisierung von ca. 13 Millionen CAD entspricht. Was mich brennend interessieren würde, und was Du den CEO unbedingt fragen solltest: Ob Globex bei einer Marktkapitaliserung von 13 Millionen CAD die Eigentümer weiterhin mit 1Mill CAD/Jahr verwässern will. Das geht nämlich dann ans Eingemachte: Binnen 10 Jahren hätte man den Wert der Eigentümer halbiert. Oder ob der CEO das Geschäft dann vielleicht doch runterfahren wird und die Kosten um 1Mill CAD/Jahr senkt. Das ist nämlich die Gretchenfrage: Handelt man, solange man noch handeln kann, oder will man eines Tages mit 200 Mill.Aktien bei 5 cents herumtümpeln ohne Chance noch irgendein Geld aufzutreiben. Chibougamau läßt grüßen....;)

LG
F.
22 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.918.722 von WilliamTell am 10.10.18 17:04:56:laugh::laugh: Wunderschön....:laugh:

"Gegen Gemütsleiden gibt es nur ein wirksames Antidot, und das ist körperlicher Schmerz." (K.Marx)

PS: Es reicht allerdings auch Globex....;)

LG
F.
23 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben