DAX-0,28 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,12 % Öl (Brent)0,00 %

Globex Mining- Startschuss ??? - Die letzten 30 Beiträge


WKN: A1H735 | Symbol: G1MN
0,390
C$
18.05.18
Toronto
0,00 %
0,000 CAD

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.796.507 von jamyson am 19.05.18 20:22:17Ja, Jamyson, so ist es: Nur nicht den Glauben verlieren....;)

PS: Der Explorermarkt ist wirklich in einer schlimmen Verfassung. Man muß sich nur die Charts der betroffenen Aktien anschauen. Und es ist auch kein Zufall, dass Globex im Moment zu keinen Optionsdeals kommt. Es fehlt den Explorern einfach das Geld....

LG
F.
Dank an euch zwei für die ausführliche Antwort ......ja das wird schon der Explorer Markt sein wo alles runter zieht ,werde weiter auf die nächsten 2 Jahre bauen und dem Kurs geschuldet günstig nachkaufen. Mein Ziel für dieses Papier kann und muss zwischen 0,80 und 1€ sein.wünsche euch schöne Pfingsten .
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.794.611 von jamyson am 19.05.18 10:11:19
Cashzahlung für Magusi
Die Aussis hatten das Problem. dass ihr Kurs dermassen in den Keller abgetaucht war, dass das erforderliche PP für die Erfüllung der Optionsbedingungen bei der Aufsicht nicht durchgekommen wäre wegen übermässiger Verwässerung. Die Aussis hofften den Kurs wieder in den Griff zu bekommen und verlangten eine Verlängerung der Due Diligence gegen Bezahlung von 1000'000 CAD.

Schlussendlich mussten sie das Projekt aufgeben, da sich ihr Kurs nicht erholte. Nun ist Globex mit einem anderen australischen Interessenten in Verhandlung um Magusi trotzdem bals in Produktion zu bringen.

Bei den vorigen Interessenten wären nur schon als 1. Cashzahlung mehr als 1.5 Mio CAD fällig gewesen.

Gruss William
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.794.800 von Fels33 am 19.05.18 10:53:20Dieses Quartal ist insofern ein Meilenstein, als man an ihm das erste Mal ablesen kann, wo die "natürlichen laufenden Kosten" (ohne Exploration i.e.S.) von Globex liegen: bei ca. 500k CAD/Quartal. Das ist wunderbar, denn 2 Millionen CAD/Jahr laufende Kosten stemmt man leicht aus den jährlichen Einnahmen. Für das Unternehmen ist nun nur wichtig Kurs zu halten und nicht wieder die laufenden Kosten auf 3, 4 oder 5 Millionen CAD im Jahr in die Höhe zuschrauben, wie es leider in der Vergangenheit oft passiert ist.

Bleibt man bei 2 Millionen CAD laufende Kosten pro Jahr, ist es höchst wahrscheinlich, dass der Cash-Stand von Globex kontinuierlich anwachsen wird. Wir haben es dann mit einem Unternehmen zu tun, das in fünf Jahren über einen Cash-Stand von vielleicht sieben Millionen CAD verfügen wird, wo der Markt dann erkennen muß, dass eine Bewertung von 20 Millionen CAD für dieses Gebilde vollkommen unangebracht ist. Man hat also allen Grund optimistisch zu sein, sofern Globex die Kosten auf dem aktuellen Niveau einfrieren kann.....

LG
F.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.794.725 von Fels33 am 19.05.18 10:37:07Wie man aus dem Quartalsbericht entnehmen darf, setzen sich die Explorationskosten i.w.S. zusammen aus:

Labour - $148,825

Consulting - $32,551

Environmental - $22,728

Mining property tax, permits and prospecting - $19,373

Reports, maps and supplies - $6,250

Laboratory analysis and sampling - $3,978

Transport and road access - $3,394

Geology - $650

Drilling - $Nil

Geophysics - $Nil

Line cutting - $Nil

Das heißt: Man hat die Exploration i.e.s. auf Null reduziert. Hier handelt es sich durchwegs um geologische "Verwaltunsarbeiten". Globex hat also erkannt, dass die Exploration ins Nirgendwo führt. Und das ist gut so! Und ich hoffe sehr, dass es auch so bleibt.....

PS: Man hat die Wahl zwischen zwei Wegen: (a) Zu explorieren und mit einer immer niedrigeren Marktkapitalisierung vom Markt abgestraft zu werden, bis zu dem Tag, wo man die Exploration einstellen muss. (b) Sie gleich einzustellen und die Marktkapitalisierung zu halten. Der "gesunde Menschenverstand" verlangt, dass man den Weg (b) geht, ganz einfach, weil man sich dann Optionen für die Zukunft offen läßt, die man im anderen Fall verliert....

LG
F.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.794.689 von Fels33 am 19.05.18 10:27:00Wie kritisch die Lage im Explorermarkt ist, kann man an Chibougamau, dem agespalteten Teil von Globex, gut ablesen: Die Marktkapitalisierung des Unternehmens ist mittlerweile so niedrig (2,3 Millionen CAD), dass eine Exploationstätigkeit gar nicht mehr möglich ist. Würde man nur eine Million CAD für exploration ausgeben, müßte Chibougamau die Aktienanzahl praktisch verdoppeln. Und was ist schon eine Million CAD, wenn man exploriert? Nichts! Der Markt verlangt also von dem Unternehmen, sofern es überleben wil, dass es die Exploration völlig einstellt. Und genau das hat Chibougamau auch gemacht......

Was kann Globex daraus lernen? Es ist besser die Exploration zu einem Zeitpunkt einzustellen (resp. massiv zu reduzieren), wo man noch aus eigenen Stücken handelt, und nicht zu einem Zeitpunkt, wo es einem vom Markt aufgezwungen wird. Man hat sowieso keine Chance zu explorieren, dazu fehlen die Mittel, denn die Verwässerung als Einnahmequelle wird vom Markt nicht mehr akzeptiert. Also besser: Ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Und ich denke, dass Globex das auch verstanden hat. Die Explorationsausgaben waren noch nie so niedrig wie in diesem Quartal....

LG
F.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.794.611 von jamyson am 19.05.18 10:11:19
Hallo Jamyson
Die 100k wurden bezahlt. Die Einnahmen dieses Quartals setzen sich zusammen aus:

1) 250k für den Verkauf von Certec
2) 100k für Magusi
3) 150k von Renforth
4) 10k von Tres-Or (advanced Royality)
5) 617k von Nyrstar

Frage an William: Wie schaut das nächstes Quartal aus? Was ist neben der Royality von Nyrstar an Einnahmen (aus den alten Optionsgeschäften) zu erwarten? Es wäre schön, wenn Globex nächstes Quartal auch cash-flow-positiv wäre. Neue Deals benötigt man dazu wahrscheinlich gar nicht....

PS: Der Kursverlauf ist - neben der allgemeinen Schwäche im Explorermarkt - auch charttechnisch bedingt. Man testet das alte Low bei 0,20 CAD noch einmal aus. Ich gehe davon aus, dass es die nächsten Monate noch etwas tiefer gehen wird, in Richtung 0,30 CAD, bevor die Aktie nach oben durchstartet....

LG
Fels
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
puuh der Kurs ....alles gut und schön ,aber Anleger möchten auch irgend wann Ernten.... hätte nicht gedacht das wir diese Kurse wieder sehen werden ,das da viele keinen Bock mehr drauf haben nur verständlich.Was war eigentlich mit den Aussis und 100000 $ Anzahlung ,damit die eine Option drauf haben ?
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.785.053 von WilliamTell am 17.05.18 21:15:09Ja, man wird es nächstes Quartal sehen. Ich glaub`, dass man diese Royality sehr billig bekommen hat, zumal sie von Radisson auf ihrer HP nicht einmal erwähnt wird.

PS: Ein gutes Beipsiel wie man in diesem Markt arbeiten muss: Radisson hat sicher viel Geld in dieser Liegenschaft verbohrt, Globex hat die Royality nun billig aufgeschnappt. Hätte Globex selbst die Liegenschaft gekauft, präpariert und veroptioniert, wäre dem Unternehmen die Royality viel teurer gekommen als der direkte Kauf, den sie gemacht haben. Aber gut, man muss auf den Preis warten. Ich tippe auf 100-200k CAD.....

LG
Fels
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.782.431 von Fels33 am 17.05.18 16:18:59Vielleicht kann man im Q2-Bericht etwas entnehmen betreffend dem Preis für Kewagama. Komischerweise ist das Projekt noch gar nicht auf der Liste der Homepage.

Gruss William
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.782.131 von WilliamTell am 17.05.18 15:51:38
Hallo William
Schön, dass es Dir gut geht.

Ja, ich sehe das auch nicht so tragisch. Zink hat sich stabilisiert, Nickel wird sogar stärker. Das wird schon reichen, dass wir die nächsten Jahre pari über die Runden kommen. Und irgendwann schlagen dann die Bomben wie Magusi ein....;)

PS: Mich freut, dass der CEO so lernfähig ist. Im Grunde sind die Projekte ja alle zubereitet. Wozu da noch bohren? Man weiß`über das Potential in etwa Bescheid. Da sollen nun die Partner der Zukunft ran....;)

PSS: Ich bin gespannt, wieviel sie für die Kewagama-Royality bezahlt habe....

LG
Fels
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.780.460 von elmago am 17.05.18 12:39:01Der Kurs ist (noch) nicht erschreckend. Wir waren im Januar auch schon unter 0.40 (Tief = 0.38).

Die Umsätze sind gegenüber 2016 + 2017 stark zurückgegangen. Es findet kein Abverkauf statt. Gemessen an den monatlichen Umsätzen von 2016 liegen wir in 2018 bisher nur bei ca 40%. Viele kleine Transaktionen und nur ganz wenige von mehr als 10'000 Stück pro Transaktion.

Ich rechne noch immer mit dem Magusi-Deal....dann sieht alles wieder etwas anders aus. Gemäss Jack war dort mit den vorherigen Intressenten eine erste Cashzahlung von über 1.5 Mio CAD vereinbart.

Gruss William
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.776.692 von Fels33 am 16.05.18 21:45:34Ich denke, dass die Kosten nicht aus dem Ruder laufen werden. Wenn man die einzelnen Positionen der Explorationskosten anschaut, so gibt es nur bei Francoeur Ausgaben von mehr als 10'000 CAD.....der Rest ist Kleinmist.

Gruss William

PS: Es geht mir ausgezeichnet, leide nur etwas unter Frust, da nichts läuft hier.....;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.780.631 von Fels33 am 17.05.18 13:03:48Dem CEO muß man bescheiningen, dass er alles richtig macht:

1) Er fährt die Ausgaben zurück.
2) Er schichtet um: Weg von der Exploration, hin zum direkten Erwerb von Royalities.
3) Er wartet ab.

Besser kann man sich in der aktuellen Rohstoff-Baisse nicht verhalten. Hyperaktivität z.B. bei der Exploration und/oder Produktion wird in so einem Markt nur bestraft. Man muß sich stets vergegenwärtigen, dass es bei den aktuellen Rohstoffpreisen kaum profitable Produzenten gibt....

LG
Fels
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.780.460 von elmago am 17.05.18 12:39:01
Hallo Elmago
Ja, Du hast Recht: Es geht im Börsenspiel immer um Zukunft, niemals um Vergangenheit. Der Kurs brökelt ab, weil es seit einundeinhalb Jahren keinen Optionsdeal mehr gab, nur zwei direkte Verkäufe um ca. 1,2 Millionen CAD. Das ist, rein vom Optionsgeschäft her betrachtet, einfach zu wenig, wenn man bedenkt, dass die jährlichen Ausgaben alleine bei 2,8 Millionen CAD liegen.

Andererseits reagiert das Unternehmen und fährt, wie in diesem Quartal demonstriert, seine Kosten deutlich zurück. Globex hat eine gute Chance auch die nächsten drei Jahre cash-flow-positiv zu sein, wenn man sich bei jährlichen Kosten in der Höhe von 2 Mill. CAD einpendelt. Was ein Ende der Verwässerung bedeutet, weil das Geschäft dann aus den Einnahmen finnaziert wird.

Man muß noch von einem Tal von drei bis fünf Jahren bis zur nächsten Rohstoffhausse ausgehen, und da muß man ohne Verwässerung durch. Die Chancen stehen gut, dass Globex das schafft. Authier kommt gut voran und Magusi liegt in der Luft. Und wenn die Rohstoffpreise mal haussieren, wird man vor lauter Optionseinnahmen ganz schwindlig werden.

Conclusio: Globex ist ein gutes Investment, alles steht auf Grün. Man muß nur einige Jahre aussitzen....

LG
Fels
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Den Kurs scheint das tolle Quartal nicht zu interessieren.
Jetzt geht es unter 40 Kanada-Cent.

Gute News bleiben aus, eine baldige Rezession kündigt sich an, nicht so gut für den ZInkpreis und die schönen Royalties.

Jünger wird Jack auch nicht - vielleicht sollte er Globex aufspalten, um den Fokus mehr auf die wichtigen Assets zu lenken?
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.776.692 von Fels33 am 16.05.18 21:45:34Die Aktien von Manganese X hat man verkauft. Sehr gut! Vielleicht läutet das ein neues Kapitel ein, dass man sich nämlich von den Aktienbeständen in Zukunft schneller trennt. Wozu diese Aktien halten? Außer Verwässerung hat man hier nichts zu erwarten....

LG
Fels
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.775.552 von WilliamTell am 16.05.18 19:30:01
Hallo William
Ja, ein tolles Quartal! Ein free cash-flow von über 400k (incl. der 130k Wertverluste der Investments). Und vor allem: Nur 250k Explorationsausgaben! Man gratuliert! Jetzt wäre es halt wichtig, dass diese Kostenstruktur in der Zukunft auch so bleibt......

PS: Geht`S Dir gut?

LG
Fels
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.694.746 von WilliamTell am 04.05.18 12:57:20
Q1-2018 Bericht im Sedar verfügbar
Wird Fels gefallen. Steigerung bei den Einnahmen und Kostenreduktion.

Gruss William


Highlights for the period
Exploration expenses for the three-month period ended March 31, 2018 totalled $247,634 (flow-through expenditures - $199,785) compared to $410,662 in the three-month period ended March 31, 2017 (flow-through expenditures - $336,894). Further details on pages 4 - 9.

Revenues for the first quarter of 2018 were $1,127,704 as compared to $904,300 in 2017. Further details on pages 20 - 21.

Total expenses for the first quarter were $508,596 (2017 - $767,591). After adjusting for the non-cash items (depreciation, share-based compensation, and bad debts), the cash operating expenses were $485,404 (2017 - $762,399).

In the first quarter of 2018, Globex reported a net income of $419,075 as compared to $340,779 in 2017. The increase in the net income is mainly as a result of an increase in metal royalties (Further details in note 15 of the interim condensed consolidated financial statements).

At March 31, 2018, cash and cash equivalents totalled $3,166,445 (restricted funds - $754,794) as compared to $2,526,768 on December 31, 2017 (restricted funds - $954,579).

Proceeds from the sale of investments for the three months ended March 31, 2018 totalled $123,770 (2017 – $49,400). The increase reflects the additional shares received under option agreements during the last two years and the active investment management of the equity portfolio.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich glaube auch nicht an eine Kapitalerhöhung, vor allem auch nicht weil der Kurs viel zu niedrig ist.

Gruss William
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.689.568 von homooec am 03.05.18 20:10:25
Hallo Homooec
Ich glaube nicht, dass es zu einer Kapitalerhöhung in nächster Zeit kommt. Dazu sind die Einnahmen im Moment einfach zu hoch. Und der für Exploration in der Bilanz reservierte Cash stand zu Jahresbeginn noch auf über 900k CAD. Wenn, dann gibt`s eine Kapitalerhöhung erst im Herbst.....

LG
F.
Kurz zur allgemeinen Diskussion:
Kommt im Juni die turnusmäßige (halbjährliche) Kapitalerhöhung?

LG
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.674.283 von WilliamTell am 02.05.18 09:04:34
Hallo William
Da die Nyrstar-Royality für Globex essentiell ist, und da man weiß, dass Nyrstar die Produktion unter 0,90 einstellen würde, könnte sich Globex gegen einen Verfall des Zinkspreises unter 1,1 und/oder 0,9 hedgen. Das sollte zu relativ niedrigen Kosten möglich sein. Globex müßte bloß eine darauf spezialisierte Bank in Toronto kontaktieren.......

LG
F.
Aktienstatistik April 2018
Die Anzahl gehandelter Aktien im April 2018 auf allen Handelsplätzen ist auf Total 750'718 (VJ 2.1 Mio) gefallen. Der Anteil am Heimmarkt betrug 65.5% (VJ 80.6%).





Auf dem Heimmarkt wurden 249 (VJ 254) Transaktionen registriert wobei die Anzahl der durchschnittlichgehandelten Aktien je Transaktion 1'976 (VJ 6'717) betrug. Dies weist darauf hin, dass kein Abverkauf stattgefunden hat.

Der Durchschnittskurs war mit 42.9 CCents deutlich unter dem Niveau des Vorjahres von 53.9 CCents und leicht unter dem Mittelwert von Januar bis April von 44.6 CCents.

Die Anzahl der gehandelten Aktien am Heimmarkt ist im April deutlich gesunken und betrug nur noch etwa 58% des Monatsdurchschnittes von Q1-2018.

Hoch und Tief lagen mit 49 und 40.5 CCents weiter auseinander als im Vorjahr (56 und 53 CCents).

April 2018 gehört zu den schwächsten Handelsmonaten seit 2015 und es wird Zeit, dass Jack die Katze endlich aus dem Sack lässt wenn sich daran etwas ändern soll.

Gruss William
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zinkpreis im April 2018
Der Durchschnitt gemessen jeweils am Ende eines Handelstages betrug im April 1.4467 USD je lb, also immer noch auf einem guten Niveau jedoch leicht rückläufig.

Bei gleichbleibender Verarbeitungskapazität auf Mid Tennessee Zink Mines dürften sich die Monatseinnahmen April der Royalty etwa um die 165-170'000 CAD betragen, also eher etwas unter dem Vormonat. Damit sind wir aber immer noch auf Kurs für jährliche Einnahmen von 2 Mio CAD aus dieser Quelle.

Gruss William
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.633.801 von WilliamTell am 26.04.18 12:32:27Ah, interessant.....

PS: Mit der Enforcer-Aktie geht`s in den Keller. Nicht einmal noch vier Millionen CAD Marktkapitalisierung. Allerdings haben sie noch Cash in der Höhe von 2,5 Millionen CAD zu verbohren, sodass die nächste Optionszahlung an Globex gesichert sein sollte....

LG
F.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.631.716 von Fels33 am 26.04.18 09:41:24Im Moment sind 3 Minen im Betrieb von denen auch die Reserven und Ressourcen stammen. Stonewall ist ein nicht allzuweit weg liegendes Explorationsprojekt das im Moment noch keine Ressourcen vorweisen kann aber die 4. potenzielle Mine sein könnte.

Gruss William
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.629.841 von WilliamTell am 25.04.18 23:41:23
Hallo William
Ja, vielen Dank.

PS: Was ist das Projekt Stonewall?

LG
F.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Du kannst davon ausgehen - wenn der Zinkpreis stimmt - dass die Produktion mehr als 10 Jahre läuft. Ich werde Jack bei Gelegenheit ansprechen und fragen wie lange er die Minendauer einschätzt. Zusätzlich werde ich bei Nyrstar in Zürich anfragen wie man es dort einschätzt. Ich möchte aber noch die Produktionsresultate April abwarten und dann gleichzeitig noch fragen ob man die anvisierten 50-60'000 Tonnen Zinkkonzentrat für 2018 nach 4 Monaten etwas genauer einschätzen kann.

Von dem Projekt Stonewall sind ja im Moment noch keine Ressourcen bekannt und da könnte dann noch einiges an zusätzlichen Ressourcen reinkommen.

Gruss William
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.622.974 von WilliamTell am 25.04.18 10:34:54
Aus WIK
>Inferred Mineral Resource is the part of a mineral resource for which tonnage, grade and mineral content can be estimated with a low level of confidence. It is inferred from geological evidence and assumed but not verified geological or grade continuity. It is based on information gathered through appropriate techniques from locations such as outcrops, trenches, pits, workings and drill holes which may be of limited or uncertain quality and reliability.

Indicated resources are simply economic mineral occurrences that have been sampled (from locations such as outcrops, trenches, pits and drillholes) to a point where an estimate has been made, at a reasonable level of confidence, of their contained metal, grade, tonnage, shape, densities, physical characteristics.

Measured resources are indicated resources that have undergone enough further sampling that a 'competent person' (defined by the norms of the relevant mining code; usually a geologist) has declared them to be an acceptable estimate, at a high degree of confidence, of the grade, tonnage, shape, densities, physical characteristics and mineral content of the mineral occurrence.>

Wenn also MTM in 2017 einen Durchlauf von 0,76 Millionen Tonnen hatte, dann ergibt das knapp über eine Millionen Tonnen bei vollem jährlichem Betrieb. Die "Inferred Kategorie" weist für MTM knapp über 16 Millionen Tonnen aus, was auf eine restliche Lebensdauer von ca. 16 Jahren schließen läßt. Gesichert sind aber nur ca. 4 Jahre ("Indicated").

http://www.globexmining.com/staging/admin/news_pdfs/4-25-18_MidTennessee_Recap.pdf

LG
F.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben