DAX+0,26 % EUR/USD-0,04 % Gold-1,41 % Öl (Brent)+1,38 %

■■■ Flatex AG - Der Online-Broker mit Flatrate-Tarifen ■■■



Begriffe und/oder Benutzer

 

Servus allerseits

Wenn ein ganz neuer Online-Broker auf der Bühne auftaucht und die Platzhirsche mit Dumpingpreisen attackiert - mit der Zielsetzung vorallem die grossen Beträge in möglichst kurzer Zeit anzuziehen (Flatrate lohnt sich vorallem bei grossen Trades) - und nicht kostendeckend arbeiten kann, ist doch ein gesundes Mißtrauen angebracht.


Wie ist denn Eure Meinung zu diesem Angebot? :confused:




flatex - Der neue "Volks-Online-Broker" geht an den Start

Kulmbach (ots) - Noch nie war es so günstig, an der Börse zu
handeln. Mit einer Ordergebühr von nur 5 Euro (zzgl. Börsengebühren)
bietet der Online-Broker flatex ab dem 06. März 2006 unter
http://www.flatex.de ein revolutionäres Preiskonzept an. Jede Order wird
unabhängig vom Volumen mit 5 Euro abgerechnet. Es fallen keine
Kontoführungsgebühren und keine Depotgebühren an - und auch keine
weiteren "versteckten" Kosten. Dieses Angebot versteht sich nicht als
Einführungsangebot, sondern gilt dauerhaft. flatex bietet damit den
idealen Ansatz für alle: Geldgeschäfte günstig und schnell im
Internet abwickeln und dabei immer die Kostenübersicht behalten.

Der Online-Broker mit Flatrate-Tarifen

Die moderne Welt ist flat, der Begriff Flatrate ist in aller
Munde. Die von permanenten Preissteigerungen gebeutelten
Endverbraucher sehnen sich nach einfachen und simplen Konzepten für
den Alltag. Die Lösung im Bereich der Online-Broker gibt es ab dem
06. März 2006: flatex - der easy online broker. Unter http://www.flatex.de
wird Traden durch die Flatrate beinahe zum Kinderspiel. Einfaches und
unkompliziertes Handling steht im Mittelpunkt. Mit einer Gebühr von
nur 5 Euro (zzgl. Börsengebühren) pro Order gilt flatex im
Gebührenvergleich als einer der billigsten Online-Broker Deutschlands
- wenn nicht sogar als der billigste. flatex wird seine Ordergebühr
von 5 Euro dauerhaft anbieten. Es handelt sich dabei also nicht nur
um ein Einführungsangebot. Die flatex-Macher setzen auf Transparenz
und Fairness - ein Muss im Konditionendschungel. Es gibt keine
"versteckten" Kosten wie z.B. Limitgebühren. Konto und Depot sind bei
flatex, dem neuen Flatrate-Online-Broker, ebenfalls kostenlos. Der
Kunde steht im Mittelpunkt - ihn erwartet die maximale Leistung zum
günstigsten Preis. Die Plattform des Online-Brokers bietet darüber
hinaus Infos über Kurse, Analysen, Sparpläne und einen aktuellen
Online-Broker-Gebührenvergleich.

Ab Mai 2006 ist bei flatex der außerbörsliche Handel geplant.
Ralf Müller, Prokurist bei flatex, bringt die Vorteile des
Online-Brokers auf den Punkt:
"Das Motto von flatex ist simpel: einfach, billig, handeln. Ein
attraktives Prinzip für jedermann. Mit unserer volumenunabhängigen
Flatrate von 5 Euro und kostenlosem Konto und Depot treffen wir
absolut den Nerv der Anleger."

Sparpläne für ausgewählte Fonds

flatex bietet Sparpläne für ausgewählte Fonds bereits ab 25 Euro
monatlich an. Dadurch besteht die Möglichkeit, bereits mit kleinen
regelmäßigen Beiträgen langfristig ein stattliches Vermögen
aufzubauen. Es gibt dabei keine feste Laufzeit, der Anleger bleibt in
jeder Hinsicht flexibel. Zudem erhält der Kunde bei flatex fast alle
Investmentfonds mit einem generellen Rabatt von 50 Prozent auf den
regulären Ausgabeaufschlag - natürlich gilt das auch für Sparpläne.

Über flatex

Hinter dem Online-Broker flatex steht die flatex AG. Deren
Geschäftsbereiche umfassen neben dem reinen Online-Broker mit
Flatrate auch Discount-Brokerage mit Beratung, Vermögensverwaltung
sowie den Handel von Investmentfonds inklusive Beratung. Die
flatex-Kontoführung erfolgt über die BIW-Bank AG, Willich. Die
Eröffnung von Depot und Konto kann nur online unter http://www.flatex.de
vorgenommen werden.

Originaltext: Flatex AG



all time high
HSM
tja ...

wenn man sich Flatex AG mal anschaut ...
das ist ein Ableger vom Aktionär Herausgeber Förtsch !!
das sagt ja wohl alles :cool:

das Ding wird sehr schnell wieder von der Bildfläche verschwinden.

die werden mit der Bude wahrscheinlich Ihre eigenen Fonds mit 100% Discount promoten - sonst nix.

wenn ich schon sehe dass eine Frau OPEL diese AD-HOC rausgegeben hat - dann lach ich mich jetzt schon schlapp ...

der Kulmbach-Klüngel bringt jetzt also nen eigenen Broker raus :cry:
Ja, ja,
immer schön nörgeln.
Konkurrenz belebt das Geschäft.
Gut, dass Flatex an den Start geht.:kiss:
Konkurrenz belebt das Geschäft.Gut, dass Flatex an den Start geht
sehe ich auch so!
:)
Gruss B.
ich hab so meine eigene meinung zu der förtsch/ frick mafia.
allerdings bei gebühren kann man wenig besch********* ;-), somit haben die eine chance verdient.
und - die etablierten onlinebuden können ein wenig druck gebrauchen...
:rolleyes:na toll
ich bin eher vorsichtig....habe mit sytracom mal richtig ein auf die schnauze bekommen...

4 monate hat es gedauert,bis mein konto umgeschrieben war... :mad::mad: ohne eine chance zu haben.

das passiert mir nicht noch einmal
Teilausführungen kosten allerdings 5EURO.


Hab Zweifel, dass die mit den Gebühren lange am Markt bestehen können.

Übrigens kommt wieder etwas Bewegung in den Markt für Onlinebroker. Der Onlinebroker Directa bietet neuerdings den Xetrahandel für DAX & MDAX-Werte an. Eine Order von 100.000€ kostet dort 16,19 €
Wie bitte?

Ich soll 20 Euro für ein HV-Ticket bezahlen????

Verstehe ich das richtig?

Bei comdirect bezahle ich 0 - sowie ich weiss ist das normal.
[posting]20.533.472 von HSM am 06.03.06 13:17:40[/posting]Flatus (vulg. Latein) - abgehender Darmwind :eek:

Mir kömmt die Flatex auch eher wie heße Luft daher. :laugh:

Wer da wohl Namensgeber war? :confused:
Ich finde es auf jeden Fall gut, dass mal Bewegung in den Broker Markt kommt.
Aber was soll man mit einem Broker, der Teilausführungen berechnet?
Die anderen Broker sind jetzt unter Zugzwang, darin sehe ich den Vorteil.
Versuchskaninchen dürfen gerne andere spielen, ohne mich...

Bei Systracom hatte ich zum Glück nie Geld überwiesen, da sie die selbe schrottige Handlsplattform wie die DAB hatten.
Habe aber nach Monaten meine 50 € Startguthaben ersetzt bekommen, bin also damals mit einem "+" aus der Sache raus.

Dürfte für manche aber übel ausgegangen sein, die Geschichte...:(
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben