Deutsche Bank vor neuem All-Time-High - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

JPMorgan hat 77% plus im Bond trading vorgelegt.
Mal sehen was DBK schaffte. 40 , 50 oder 60% ?
Deutsche Bank | 8,721 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.392.251 von DerStrohmann am 13.07.20 18:20:36Da muss man unterscheiden ob diese Insolvenzwelle die Realwirtschaft oder die Finanzwirtschaft betrifft. Sollte es in der Finanzwirtschaft zu dieser Insolvenzwelle kommen, gehe ich davon aus, dass die Regierungen und Notenbanken dem Bankwesen helfen werden. Ein Systemversagen in der Finanzwirtschaft wird es nicht geben. Egal wie die Situation sich zeigt.

Und dann muss man mal schauen, wie es zu einer solchen Insolvenzwelle in der Finanzwirtschaft kommen kann. Damit es zu einer Insolvenzwelle kommt, müssten viele Unternehmen und auch Privatleute überschuldet sein. Aber auch das ist nicht der Fall, weil in diesen Bereichen bereits riesige Staatshilfen zur Verfügung stehen. Auch diese werden bei Bedarf verlängert oder ausgeweitet werden.
Wichtig sind dafür auch nicht die kleinen Leute, sondern es müsste in Masse die großen und größten Unternehmen treffen. Und dafür muss man auch sehen, welche Bereiche der Wirtschaft derzeit wie betroffen sind. Die meisten Unternehmen produzieren ja. Zwar auf einem niedrigen Niveau, Unternehmen haben dadurch aber nicht nur Ausgaben, sondern auch Einnahmen. Stellt sich bei einem Unternehmen die Lage entsprechend dar, kann man jede Art von Finanzgeschäft (Kreditgeschäft) strecken. Das ist immer noch besser, als den Kredit wertlos zu stellen.

Die Kunst wird sein, die Verbindlichkeiten so zu strecken, dass sie bei einer Fälligkeit verschmerzbar sind, falls sie dann doch nicht bezahlt werden können. Es wird diese Ausfälle geben. Ich rechne auch mit staatlichen Schuldenschnitten. Das wird aber erst dann der Fall sein, wenn die Pandemie überwunden ist. Vielleicht in zehn oder 15 Jahren. Bis dahin bleibt aber genug Zeit um diese Auswirkungen in das Finanzsystenm einzuarbeiten.

Eine Ausnahme sehe ich in den USA, wo zahlreiche Unterstützungen in den nächsten Wochen auslaufen. Das ist aber eher eine soziale Frage, das Weltfinanzgefüge wird das nicht durcheinanderbringen. Zumal ein vergrößertes Chaos eine Abwahl der derzeitigen Regierung wahrscheinlicher macht.
Deutsche Bank | 8,642 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.388.558 von sdaktien am 13.07.20 15:00:33
Zitat von sdaktien: Wieso? Die Zentralbank ist immer und zu jeder Zeit in der Lage Geld in das System zu pumpen.


Das ist richtig. Das macht sie ja fleißig. Allerdings wird es ab Herbst eine Insolvenzwelle geben, die nichts mehr mit irgendeinem Virus zu tun hat. Alle Aktien, Anleihen und Schulden der Welt wird die Fed nicht auf ihre Bücher nehmen können - oder erwartest du das?
Deutsche Bank | 8,745 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hätte auch nicht gedacht dass das Interview des Herrn von Rohr derartig negativ einschlägt. 70000 a 50000 = 3,5 Mrd. Er hätte für die internationalen Aktionäre dazu sagen sollen dass das keine Abschreibungen oder NPL sind sondern nur Stundungen im Rahmen der Corona Hilfen.
War also ein richtiger Rohrkrepierer.
Deutsche Bank | 8,736 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.388.267 von DerStrohmann am 13.07.20 14:43:15Wieso? Die Zentralbank ist immer und zu jeder Zeit in der Lage Geld in das System zu pumpen. Das wird die auch machen. Das Finanzsystem wird wegen Corona auf keinem Fall auseinanderfliegen.
Deutsche Bank | 8,763 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.387.973 von sdaktien am 13.07.20 14:27:15
Zitat von sdaktien: Das Immunsystem heißt Zentralbank


Die Mittel sind ausgeschöpft. Die Zinsen sind bei 0,00%. Bei einer 2. Welle gibt es keine Handhabe mehr. Immunsystem = k.o.
Deutsche Bank | 8,752 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.384.301 von DerStrohmann am 13.07.20 10:23:55Das Immunsystem heißt Zentralbank
Deutsche Bank | 8,763 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Die gestundeten sind so geregelt dass die Bank keine Abschreibungen machen müssen.
In Deutschland erhalten viele Unternehmen Hilfe vom Staat, man hofft dass es darum viele kleinere schaffen.
Auch der Hotelier erhält Hilfe.
Deutsche Bank | 8,853 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.383.779 von Bierfreund am 13.07.20 09:48:35
Zitat von Bierfreund: Normal. Im Herbst gab es immer schon eine Grippe-Welle. Das ist doch nichts ungewöhnliches.


Aber diesmal ist es der Killervirus Corona und das Finanzsystem hat kein Immunsystem mehr! Doppelt gefährlich.
Deutsche Bank | 8,857 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.383.452 von DerStrohmann am 13.07.20 09:25:09Normal. Im Herbst gab es immer schon eine Grippe-Welle. Das ist doch nichts ungewöhnliches.
Deutsche Bank | 8,976 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.383.326 von Bierfreund am 13.07.20 09:18:19
Corona-Pleitewelle bedroht Banken
Zitat von Bierfreund: .....laut Blaumeise sollen aber doch sehr gute Zahlen kommen für`s 2 Quartal. Wie paßt das zusammen?


Noch sind die 1% nicht abgeschrieben, nur gestundet. Aber das dicke Ende kommt im Herbst. Corona-Crash 2.0 sage ich voraus!
Deutsche Bank | 9,056 €
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.382.987 von DerStrohmann am 13.07.20 08:52:42.....laut Blaumeise sollen aber doch sehr gute Zahlen kommen für`s 2 Quartal. Wie paßt das zusammen?
Deutsche Bank | 9,041 €
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Wenn die 1% ausfallen, ist die Deutsche pleite. Macht euch auf Kursziel 0,01 € gefasst, liebe Aktionäre!
Deutsche Bank | 8,960 €
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Tausende Deutsche-Bank-Kunden stunden Kredite

Bei der Deutschen Bank wächst die Zahl der Kunden, die wegen der Corona-Krise ihre Kredite nicht bedienen. "Wir haben bislang insgesamt etwa 70.000 Stundungsanträge von Privatkunden der Deutschen Bank und der Postbank erhalten", sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Karl von Rohr der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Das entspreche einem einstelligen Prozentsatz des gesamten Kreditportfolios. Die Zahl steige weiter, jedoch deutlich langsamer als noch im Frühjahr. Die vorübergehende Stundung von Krediten ist in der Corona-Krise gesetzlich ermöglicht worden.



https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/Der-Boersen-T…
Deutsche Bank | 8,932 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.377.209 von Forum am 12.07.20 10:20:37
Zitat von Forum:
Zitat von Blaumeise2016: Denke auch bescheidener. Das Q2 Ergebnis wird sehr gut aber der Ausblick wird zurückhaltend sein.
Die Abschreibungen auf Kredite werden hoch bleiben.
Positiv in Q3
Die Verluste in der CRU sinken laut Plan um weitere 100€.
Durch den Umzug weg von der Wall Street spart man 100 Mit $ je Quartal.
Der Personalabbau nimmt in Q3 wieder Fahrt auf.

Warum sollte das Q2-Ergebnis besser als Q1 werden? Kreditausfälle, da mal wieder eine Ami-Strafe von 150 Millionen und nicht zuletzt eine Null-Zins-Politik...... :rolleyes: Die laufen momentan nur mit dem Ami-Banken halbwegs kurstechnisch mit, was gerade wieder am Freitag gut zu beobachten war!
Gehen die Ami-Banken respektive der Markt signifikant nach unten, war es das auch erst mal mit dem steigenden DB-Kurs, denn da sind dann täglich 3-5 % Minus sicher realistisch... Auf den Chart gebe ich nichts, da der deutsche Markt nach wie vor eine nicht autarke Abbildung des Dows und SAP500 ist!

Forum, auf FT Investmentbanking League Table kannst du es schwarz auf weis nachlesen. In Q2 77% Plus bei Bond Fees = DCM, laut FT sei der Umsatz im Trading um 40% gewachsen.
Die angekündigte Rückstellung ist nicht für das laufende Quartal sondern für die zukünftig befürchteten Pleite gedacht.
Im laufenden Quartal hat die Regierung dafür gesorgt dass es keine großen Pleiten geben wird.
Meine Schätzung der Umsätze:
IB 2,8 Mrd , UB 1,5, AM 0,7, deutsche PB 1,5, int. PB 0,9 Mrd Gesamt 7,3 Mrd
Bei 5 Mrd bereinigte Kosten stehen 2,3 Mrd für die Kosten der CRU, Rückstellungen, Personalabbau, Litigation, Steuern zur Verfügung was reicht.
Es geht zur Zeit darum die hohen Sonderkosten aus eigener Kraft zu schultern und die Kosten stetig zu senken.
Ich mache den Kurs nicht halte aber über 10 € als angemessen bei Ziel übererfüllt.
Deutsche Bank | 8,825 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.375.079 von Blaumeise2016 am 11.07.20 19:36:29
Zitat von Blaumeise2016: Denke auch bescheidener. Das Q2 Ergebnis wird sehr gut aber der Ausblick wird zurückhaltend sein.
Die Abschreibungen auf Kredite werden hoch bleiben.
Positiv in Q3
Die Verluste in der CRU sinken laut Plan um weitere 100€.
Durch den Umzug weg von der Wall Street spart man 100 Mit $ je Quartal.
Der Personalabbau nimmt in Q3 wieder Fahrt auf.

Warum sollte das Q2-Ergebnis besser als Q1 werden? Kreditausfälle, da mal wieder eine Ami-Strafe von 150 Millionen und nicht zuletzt eine Null-Zins-Politik...... :rolleyes: Die laufen momentan nur mit dem Ami-Banken halbwegs kurstechnisch mit, was gerade wieder am Freitag gut zu beobachten war!
Gehen die Ami-Banken respektive der Markt signifikant nach unten, war es das auch erst mal mit dem steigenden DB-Kurs, denn da sind dann täglich 3-5 % Minus sicher realistisch... Auf den Chart gebe ich nichts, da der deutsche Markt nach wie vor eine nicht autarke Abbildung des Dows und SAP500 ist!
Deutsche Bank | 8,825 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Denke auch bescheidener. Das Q2 Ergebnis wird sehr gut aber der Ausblick wird zurückhaltend sein.
Die Abschreibungen auf Kredite werden hoch bleiben.
Positiv in Q3
Die Verluste in der CRU sinken laut Plan um weitere 100€.
Durch den Umzug weg von der Wall Street spart man 100 Mit $ je Quartal.
Der Personalabbau nimmt in Q3 wieder Fahrt auf.
Deutsche Bank | 8,825 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.372.976 von piapatti am 11.07.20 13:57:04
Zitat von piapatti: Ich hoffe wir sehen dieses Jahr noch 15 €. So langsam stabilisiert sich die Aktie bei rd. 8,5 €. Wie seht ihr die weitere Entwicklung ?


glaube ich nicht
wenn wir die 10 sehen wäre das schon sehr gut
keiner weiss genaus was Corona noch der Wirtschaft bringen wird
Deutsche Bank | 8,825 €
Ich sehe die Bank auf einem guten Weg.
Sewing hat ein Ziel und das verfolgt er meiner Meinung nach ausgezeichnet.
Die Zusammenarbeit mit google sehe ich als genialen Schachzug.
Im Unterschied zu anderen Banken hat die DB mit der Transformation bereits begonnen , stellt sich zukunftsweisend auf und wird dadurch einen entscheidenden Vorteil gegenüber der Konkurrenz haben.
Es wird zwar vermutlich noch mind. 2 Horrorjahre mit Milliardenverlusten geben, aber dann sehe ich eine goldene Zukunft für die DB.
Deutsche Bank | 8,825 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.372.901 von Blaumeise2016 am 11.07.20 13:48:11Ich hoffe wir sehen dieses Jahr noch 15 €. So langsam stabilisiert sich die Aktie bei rd. 8,5 €. Wie seht ihr die weitere Entwicklung ?
Deutsche Bank | 8,825 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.368.215 von stockfreek am 10.07.20 20:42:35Auf FT Investmentbanking League Table und bei FT selbst kann man viele Indizien für ein hervorragendes Quartal im Investmentbanking lesen. Zum Beispiel Bond Fees ein Plus von 77%, nur JPM war besser. Die Unternehmerbank lief gut bis sehr gut, ebenso Asset Management mit DWS. Die Privatkunden Bank muss nicht schlecht gelaufen sein.
Die DBK Aktie ist die am besten performende Aktie im europäischen Bankenindex. Das Jahresplus in USD beträgt 33%. Hat jemand etwas verpasst?
Deutsche Bank | 8,825 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
so wie ich es verstehe, hat lt. gestriger Mitteilung "Black Rock" seine Stimmrechtsanteile leicht erhöht;
sind die "Silberstreifen"auch dort schon zu sehen ?
Deutsche Bank | 8,905 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.323.485 von Bumala am 07.07.20 17:52:01
Zitat von Bumala: was ist der Unterschied zwischen der Deutschen Bank und Wirecard.....? Bei der DB sind alle ehemaligen .... naja....bekannt und habhaft,+ bei Wirecard sind einige auf einer gut Vorbereiteten (Invest ca. 0,x, Mrd.€) auf der Flucht.

150 MILLIONEN DOLLAR STRAFE :
Was die Deutsche Bank alles für Jeffrey Epstein erledigte
VON TIM KANNING -AKTUALISIERT AM 07.07.2020-17:11

Frage: In welchem dicken Finanz/betrug/skandal ist diese Bank nicht Verwickelt. Null!




Deutschland ist besetztes Land und daher zum Ausplündern frei gegeben!
ist sowas wie Routine in unserem Land!
Deutsche Bank | 8,736 €
was ist der Unterschied zwischen der Deutschen Bank und Wirecard.....? Bei der DB sind alle ehemaligen .... naja....bekannt und habhaft,+ bei Wirecard sind einige auf einer gut Vorbereiteten (Invest ca. 0,x, Mrd.€) auf der Flucht.

150 MILLIONEN DOLLAR STRAFE :
Was die Deutsche Bank alles für Jeffrey Epstein erledigte
VON TIM KANNING -AKTUALISIERT AM 07.07.2020-17:11

Frage: In welchem dicken Finanz/betrug/skandal ist diese Bank nicht Verwickelt. Null!
Deutsche Bank | 8,779 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.322.144 von petersylvester am 07.07.20 16:20:14....sollte in den CB Thread....
Deutsche Bank | 8,798 €
Wo steht das die Divi wieder aufgenommen wird für 2019 ???
Deutsche Bank | 8,783 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.298.375 von StefanJansen am 05.07.20 17:27:29Studiengang?
Deutsche Bank | 8,477 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben