DAX+0,49 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,12 % Öl (Brent)0,00 %

Commerzbank ---> Ziel 40 € !!!!!! (Seite 15450)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.487.195 von RolandCH am 21.12.18 09:05:16
5,7 Euro
Oh oh oh

Jeden Tag nach unten - Salami-Crash pur.

Die Politiker als Großaktionäre interessiert das nicht. Deren Hauptmotiv ist der Erhalt der Lohnsteuereinnahmen. Um das geht es denen. Sind ja knapp 50.000 Beschäftigte immer noch bei der Coba.

Saisonal ist der Dezember für gewöhnlich ein Top-Börsenmonat. Heuer nicht. Es wird der "worst-case" eingepreist. Rezession, Italien-Krise , Verfall der Immobilien-preise in der BRD etc etc...

Was droht? Notleidende Kredite, Abschreibungen und als Folge eine

NOTKAPITALERHÖHUNG.

Anscheinend wird das Thema gespielt.

Conclusio: best case wäre eine Übernahme zu 6,5 Euro - durch wen auch immer. Mehr als sieben wird es nimmer geben.

Auffällig ist, kein einziger Insider kauft trotz des Zusammenbruchs der Aktie. Das sagt viel.

Was wird aus der Belegschaft? Das ist die Frage, um die es dem Scholz geht? Die Aktionäre sind dem piep-egal...

Unter dem Strich wird es für wohl für viele eine Anpassung geben. Unabänderlich. Und damit wird auch die Lohnsteuer-Einnahmenbasis für Scholz fallen. Ihm geht es nur darum, den Absturz für den Fiskus zu mildern.

Glückauf allen, und frohe Festtage.

Ich denke, das Weihnachten 2019 auf einem ökonomisch anderen Niveau über die Bühne gehen wird als 2018 noch. Wohin die Reise geht, möge jeder selber für sich beurteilen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.488.209 von baaden am 21.12.18 10:45:38Sorry, bei aller Liebe, aber das ist schon hanebüchener Unfug :kiss:

Der Coba mangelt es nicht an Kapital, sondern an Rendite: Der Gewinn ist mickrig, die Kapitalrendite ein Witz.
Zinserhöhung ist einfach nicht in Sicht und kommt vielleicht nie. Und wenn jetzt noch die Risikovorsorge erhöht werden muß, sinkt der (kaum vorhandene) Gewinn weiter.

???NOTKAPITALERHÖHUNG???
Was soll das denn sein? Wie soll das denn gehen? Bei den Kursen? Wer soll denn da zeichnen?

Und bitteschön: was soll denn der arme Herr Scholz da machen? Der Mann ist Finanzminister und kein Aktienkursmanipulationshai :laugh:
:)
Commerzbank 0.29% im Plus.

Was ist da los? Dafür muss es eine Begründung geben! ;)
Normalerweise gibt der Kurs doch jeden Tag mindestens 5 Prozent nach...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.489.292 von Gruenfeld am 21.12.18 12:37:07
Boah....0,29% im Plus.
Diese Bank...echt...da ist bestimmt weiter oben, einer Supertipse der Bleistift heruntergefallen, dass muss bejubelt und mit Kursaufschlägen gefeiert werden!😜

Ich vermute ja weiterhin hier einen betreuten
Abverkauf... aufwärts is hier ja nich mehr drin!🤣
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.489.292 von Gruenfeld am 21.12.18 12:37:07Notwendige Eindeckungen, hab' ich doch mehrfach gesagt; musst mal alles lesen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.488.209 von baaden am 21.12.18 10:45:38
Zitat von baaden: Oh oh oh


Heuer nicht. Es wird der "worst-case" eingepreist. Rezession, Italien-Krise , Verfall der Immobilien-preise in der BRD etc etc...


Mach' mal nicht die Pferde scheu.

zu 1. US-Wirtschaft wächst im dritten Quartal um 3,4 Prozent

GB BIP 3Q +0,6 % gg Vq/+1,5 % gg Vj / 2. Quartal: +0,4 % gg Vq/+1,2 % gg Vj

Das RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung nahm seine Prognose für die Zunahme des Bruttoinlandsproduktes (BIP) in diesem Jahr von 1,8 auf 1,4 Prozent zurück. Für 2019 wurde die Vorhersage von 1,7 auf 1,4 Prozent und für 2020 von 1,9 auf 1,6 Prozent /

EU-BIP 3Q EU-28 Q3 +1,8 Q2 +2,1 gg. Vorjahr

usw. usf.

Sieht so Rezession aus?

Zit:" Die Privatbank Berenberg rechnet für das nächste Jahr nicht damit, dass es in Europa oder in den USA zu einer Rezession kommen wird. Berenberg erwartet, dass die Wirtschaft des Euroraums 2018, 2019 und 2020 um 1,8, 1,3 und 1,7 Prozent wachsen wird und die deutsche Wirtschaft um 1,5, 1,2 und 1,7 Prozent.
/ Quelle: Guidants News https://news.guidants.com


zu 2. Italien-Krise ist doch abgesagt. Neuverschuldung geringer als aktuell in Frankreich erwartet.

zu 3. Immo"blase" Deutschland. Vergiss es. Die Preise hier sind meilenweit von anderen Agglomerationsräumen entfernt. Im Gegenteil, es werden die Preise in Deutschland weiter steigen: a) durch europäische /(Stichwort Target 2) und außereuropäische Anlagenachfrage, Zuwanderung und den dadurch bedingten immer knapper werdenden Boden. Oder kannst du mir einen Grund nennen, warum die Immopreise fallen sollten?


Gretchenfrage: Warum dieser Crash in 2018? Vergleiche mal die großen Korrekturen des DAX im 10-Jahreschart. 2018 erfolgt einer der größten Kursrücksetzer der letzten 10 Jahre. Zu vergleichen mit 2008 oder 2001. Ich kann die evaluierbaren Gründe hierfür nicht erkennen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.490.906 von eckbusch am 21.12.18 16:00:03Mein Beitrag war zynisch zu verstehen.

Das vorhandene Eigenkapital, das die Marktkapitalisierung der Commerzbank um den Faktor 4 übersteigt, rechtfertigt allemal eine Verdopplung des Kurses. Von mir aus könnt Ihr ruhig darauf spekulieren, dass die Commerzbank weiter fällt! Vielleicht kann man später für ein Zehntel des Net Asset Value kaufen... :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.485.461 von RolandCH am 20.12.18 22:57:04Ich habe es erstmal gelassen mit dem Kauf der Coba.

Es kommt eher noch schlechter, der Dow wird das Ding eher noch auf die 5 ziehen, dieser Wert wird wohl erst noch kommen müssen, bevor es nachhaltig wieder dreht.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
So, erste Position gekauft, schauen wir mal ob ich nachkaufen mus?!

Andrew :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.492.001 von RolandCH am 21.12.18 18:20:07:rolleyes: Eigenartig,Deine plötzliche Skepsis,ich meine,mich hatte eher dieser Euro-Anstieg,nach der Zinserhöhung beunruhigt,weil das eigentlich keine typische Reaktion war,es signalisierte eher konjunktur-Ängste,als würde man erwarten,dass das die Ami-konjunktur abwürgen würde.
Aber erfahrungsgemäß,sind die dann doch eher weniger weltfremd,als wir,oft bekommen sie doch die kurve und sie sind bereit eher etwas marktwirtschaftlich zu bereinigen,...
Auch,wenn es jetzt heute sachte verlief,sehe ich doch eine gewisse "Entspannung",also ein weiter steigender Euro,hätte eher schlimmeres befürchten lassen!
Hoffen wir,dass der Herr Oettinger und die Euro-komission jetzt nicht allzu hart auf Italien rum-trampeln,weil die ja schon eingelenkt hatten,dann könnts endlich Weihnachten werden!^^
Langfristig,sollten die höheren Zinsen in Amiland dann doch nun signalisieren,dass wir uns alsbald dem Trend anschliessen werden,sodaß es nun zu keinen weiteren Kredit-Aufnahme-Exzessen der Schuldensünder mehr kommt,weil man an die Rückzahlung denken muss!
...aber es geht natürlich auch immer unvernünftig,mal sehen!:laugh:
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben