checkAd

Verdienen am Knast ??? - GEO Group (Seite 44)

eröffnet am 26.10.07 17:59:53 von
neuester Beitrag 20.04.21 10:45:33 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
19.02.21 14:07:53
Beitrag Nr. 431 ()
Initial also mindestens...Wandelkurs kann angepasst werden
The GEO Group | 6,226 €
Avatar
20.02.21 11:21:56
Beitrag Nr. 432 ()
Zur Info, der Zinssatz der neuen Anleihe wurde mit 6,5% festgesetzt (+ Zusatzzahlung) ...
https://www.sec.gov/ix?doc=/Archives/edgar/data/923796/00011…
The GEO Group | 6,086 €
Avatar
22.02.21 19:46:22
Beitrag Nr. 433 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.512.342 von Andrija am 27.10.20 18:24:12
Zitat von Andrija: Habe mal was aus dem Amiboard von User Money369 zur schnelleren Lesbarkeit in den Übersetzer eingestellt. Ohne die Zahlen überprüft zu haben und dass Buchwert so eine Sache ist, habe ich CXW "damals" auch wegen der geringeren Verschuldung gekauft. Sie notierten auch immer etwas höher. Mit dem Aussetzen der Dividende ging CXW viel stärker in die Knie. Einziges Problem neben der nicht vorhandenen Dividende ist, dass die Fälligkeit der Schulden vor GEOs liegt. Dennoch, CXW ist für nicht Dividendenjäger (und die Auszahlung sind ja durch die Kursverluste leider deutlich überkompensiert worden) tatsächlich vielleicht die bessere Alternative. Würden die Gefägnisse wirklich verkauft werden müssen, ist man hinsichtlich des Buchwerts besser dran:

Der Aktienkurs von CXW in Höhe von 6,76 USD pro Aktie liegt 28% unter dem niedrigsten Kurs, der während der Tiefststände an den Aktienmärkten im März 2009 während der US-Finanzkrise erreicht wurde. Dies ist zum großen Teil auf die Entscheidung des CXW-Managements zurückzuführen, CXW bereits 2012 von REITS auf C corp umzustellen, da CXW als REIT seit 2012 fast 90% seines freien Cashflows auszahlen musste und auszahlte finanzielle Flexibilität, um Schulden abzubauen, Gewinne für Umsatz- und Gewinnwachstum reinvestieren oder Aktienrückkäufe tätigen. Unter dem Druck, konsistente Dividendenströme auszuzahlen, hat CXW manchmal erhebliche Schulden aufgenommen, um Dividenden auszuzahlen. Von 2015 bis 2019 stieg die langfristige Verschuldung von CXW von 1,4 Mrd. USD auf 1,9 Mrd. USD, was die Finanzlage von CXW schwächte und die Kreditkosten und Kreditrisiken drastisch erhöhte. $ GEO sitzt im selben Boot und hat ungefähr zur gleichen Zeit wie CXW im Jahr 2012 von C corp auf REITS umgestellt. Im Gegensatz zu CXW, das von REITS zurück auf C Corp umstellt, hat das Management von $ GEO diesmal beschlossen, seine Dividenden weiter zu zahlen und Beibehaltung der REITS-Struktur. Daher sehe ich dies als gute Nachricht für $ CXW-Aktionäre und als eher schlechte Nachricht für diejenigen, die $ GEO-Aktien halten.

Ein einfacher Vergleich der Finanzkennzahlen zeigt, dass die aktuellen Aktienkurse insbesondere für CXW-Dollar sehr irrational pessimistisch sind. Nachfolgend einige historische Zahlen für $ CXW und $ GEO.

CXW

2009
Betriebsergebnis: 315 Millionen US-Dollar
Zinsaufwand: 76 Millionen US-Dollar
Verhältnis von Betriebsergebnis zu Verschuldung: 4.14
Buchwert: 12,38 USD pro Aktie

2019
Betriebsergebnis: 354 Millionen US-Dollar
Zinsaufwand: 85 Millionen US-Dollar
Verhältnis von Betriebsergebnis zu Verschuldung: 4.16
Buchwert: 11,57 pro Aktie.

Anmerkung: CXW hat eine gesunde Finanzlage beibehalten, die sich in einem vierfachen Verhältnis von Betriebsergebnis zu Verschuldung von 2009 bis 2019 zeigt

********************************************************** *******************

$ GEO
2009
Betriebsergebnis: 125 Millionen US-Dollar
Zinsaufwand: 28,5 Mio. USD
Verhältnis von Betriebsergebnis zu Verschuldung: 4,40
Buchwert: 12,78 USD pro Aktie

2019
Betriebsergebnis: 338 Millionen US-Dollar
Zinsaufwand: 150 Millionen US-Dollar
Verhältnis von Betriebsergebnis zu Verschuldung: 2,25
Buchwert: 8,37 pro Aktie.

Hinweis: Die Finanzkraft von $ GEO hat sich verschlechtert, da das Verhältnis von Betriebsergebnis zu Verschuldung um fast 50% gesunken ist. Das Wachstum des Betriebsergebnisses und der jährlichen Bardividende geht also zu Lasten oder Opfer der verringerten Stärkung der Finanzlage. $ GEO muss schließlich seine Dividenden weiter senken oder dem Beispiel von CXW folgen, indem es von einem REIT zurück zu C corp wechselt und seine Dividende vollständig aussetzt.

Von 2012 bis 2019 hat CXW eine Bardividende von mehr als 22 USD je Aktie ausgeschüttet. Wenn CXW eine C Corp, kein REITS und keine Dividenden wäre und ein jährlicher Free Cashflow von 200 Mio. USD für den Schuldenabbau verwendet würde (kein Aktienrückkauf und keine Wiederinvestitionen für Wachstum), hätte der Buchwert von CXW mindestens 33 USD betragen pro Aktie gegenüber dem heutigen Buchwert von 11,57 USD pro Aktie. Das Ergebnis wäre gewesen, dass CXW heute schuldenfrei oder nahezu schuldenfrei ist und fast keine Zinsaufwendungen zahlt, wodurch jährlich bis zu 84 Millionen US-Dollar eingespart würden, was den Gewinn pro Aktie um 0,71 US-Dollar erhöhen würde. Gleiches gilt für $ GEO. Die EPS-Konsensschätzung für 2020 hätte also 1,57 USD pro Aktie statt 0,86 USD pro Aktie bei Yahoo Finance betragen. Der CXW-Aktienkurs würde zum Buchwert pro Aktie von 33,00 USD gehandelt oder zumindest dem Buchwert pro Aktie viel näher kommen. Wenn CXW zu diesem 1-fachen des Buchwerts von 33,00 USD je Aktie handelt (nachdem alle früheren Dividenden seit 2012 beibehalten und Schulden getilgt wurden), wäre der Aktienkurs von CXW um bis zu 388% höher als der heutige SP von 6,76 USD je Aktie. Gleiches gilt für $ GEO.

In Anbetracht der Tatsache, dass die Situation von GEO in Bezug auf die jährlichen Dividenden nicht nachhaltig ist, würde ich es vorziehen, in CXW gegenüber GEO zu investieren, da der CXW-Aktienkurs von 6,76 USD pro Aktie mit einem Abschlag von 48% auf den Buchwert gehandelt wird, während der GEO-Aktienkurs von 9 USD pro Aktie wird immer noch mit einer Prämie von 8% zum Buchwert gehandelt.


Übrigens ACHTUNG am Donnerstag kommen vorbörslich die 3. Quartalsergebnisse, CXW ist erst am 04.11. und da nachbörslich dran.


Habe das alte Ding mal wieder vorgekramt weil heute das passiert ist, was zu befürchten war. CXW notiert wieder vor GEO und das obwohl GEO noch Dividende zahlt und CXW den REIT-Status aufgeben wird. Spannend.
The GEO Group | 7,395 $
Avatar
23.02.21 08:34:48
Beitrag Nr. 434 ()
Warum ist Corecivic gestern denn so gestiegen?
The GEO Group | 6,238 €
1 Antwort
Avatar
23.02.21 08:41:00
Beitrag Nr. 435 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.148.877 von Aurcaner am 23.02.21 08:34:48ich hoffe das die Dividende stabil ist ärgere mich über meinen 10 Euro Einstandskurs und hoffe sehr das die Aktie auf 10 Euro Plus wieder zurück kehrt....:mad::mad:
The GEO Group | 6,238 €
Avatar
23.02.21 09:02:14
Beitrag Nr. 436 ()
@freddy:
Nur etwas Geduld. Als nächste Nachricht sollte hoffentlich die vollständige Platzierung der neuen Anleihen veröffentlicht werden. Dann ist der Druck mit der Umfinanzierung erst mal raus. Und wenn dann der Markt realisiert, dass die Verträge langfristig sind und die Einnahmen weiter Sprudeln sollte es hier meiner Meinung nach schon wieder zweistellig werden. ..
The GEO Group | 6,238 €
1 Antwort
Avatar
25.02.21 13:45:58
Beitrag Nr. 437 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.149.510 von Aurcaner am 23.02.21 09:02:14https://investors.geogroup.com/news-events-and-reports/inves…

Gesagt, getan. Refinanzierung ist also erstmal durch. Wenn jetzt keine verrückten politischen Aktionen passieren, sollten wir zumindest am Ertrag gemessen bald locker wieder zweistellig stehen. Bleibt interessant!
The GEO Group | 6,244 €
Avatar
25.02.21 14:22:41
Beitrag Nr. 438 ()
Jawohl, vollständige Platzierung gemeldet. Ging schnell, innerhalb einer Woche, somit ist man von Banken erst mal unabhängig und in nächster Zeit durchfinanziert. Könnte sich noch als sehr sinnvolle Maßnahme erweisen....
The GEO Group | 6,180 €
Avatar
25.02.21 22:55:39
Beitrag Nr. 439 ()
CoreCivic, Inc.
Thu, February 25, 2021, 10:15 PM·5 min read

BRENTWOOD, Tenn., Feb. 25, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- CoreCivic, Inc. (NYSE: CXW) (the Company) announced today that, effective March 1, 2021, it has entered into a 90-day contract extension with the United States Marshals Service ("USMS") at the Company's 2,016-bed Northeast Ohio Correctional Center. The USMS has notified the Company that it does not anticipate extending the contract following the 90-day extension.

While the Company is not currently aware of alternative locations where the USMS can house the approximately 800 federal detainees currently located at the Northeast Ohio facility, President Biden recently issued an executive order directing the Department of Justice not to renew contracts with privately operated criminal detention facilities.


Nun wird es ja langsam spannend. Was macht die US-Regierung mit den ganzen Gefangenen? Vielleicht ringt man sich ja zu einem Kaufangebot durch? Wirkt aktuell etwas konzeptionslos und ideologisch. Nach einem Vierteljahr sollte es dann ein schlüssiges Konzept geben sonst hätte man ja nicht solange verlängert.
The GEO Group | 6,366 €
2 Antworten
Avatar
26.02.21 23:13:45
Beitrag Nr. 440 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.209.885 von Andrija am 25.02.21 22:55:39Oder man kommt nicht in die Pötte und schliesst aus Alternativlosigkeit noch mehrere (vermutlich teurere) Quartalsverträge ab, auch nicht auszuschliessen bei der Politik. Wäre natürlich nicht optimal, weil die Unsicherheit bleibt.

Zur Erinnerung:
➢ All investment grade customers
➢ Required by law to pay on time: 45-60 days
➢ No receivables problems
➢ Payment schedule: monthly billing
➢ Majority of contracts include fixed monthly payments
➢ Company-wide occupancy averages in the mid-90s
➢ Contract terms: average length of 7-10 years
➢ Customer retention: in excess of 90%
Quelle: https://s25.q4cdn.com/995724548/files/doc_downloads/2021/02/…

2020 AFFO bei 2,51 USD ergibt ein beim aktuellen Kurs ein Multiple von unter 3 bzw. eine Cash-Rendite von 34,86% (!). Bei angenommener Rechtsstaatlichkeit und Vertragstreue (Vertragslänge s.o.) ist GEO deutlich zu günstig, egal was Biden grad vom Stapel lässt.
Ach ja und es gibt natürlich auch noch Schulden: Nach der kürzlichen Refinanzierung ist die nächste Anleihe im April 2023 fällig, bis dahin (bzw. zur anstehenden Refinanzierung) ist erstmal Ruhe. Ich gehe davon aus, dass ein Teil durch den laufenden Cashflow bis Frühjahr 2022 bereits zurückgekauft werden wird.

Bei 6,50 USD wäre ich versucht, noch mal etwas aufzustocken. Fraglich ist und bleibt aber, wie sich Corona weiter auswirkt und wie lange der Verkaufsdruck aus ideologischen/ethischen Gründen anhält.
The GEO Group | 7,200 $
1 Antwort
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Verdienen am Knast ??? - GEO Group